Jump to content

Electrum Two-Factor mit trustedcoin.com


 Share

Recommended Posts

Wie das Thema schon verrät, geht es um Electrum, und zwar um die Zweifach-Authentifizierung.

Electrum ist ja unter den Wallets die¬†Eierlegende Wollmilchsau. ūüėČ

Ein Freund, f√ľr den ich mich verantwortlich f√ľhle, geht √§ndert seine Lebensumst√§nde und zieht in eine WG.¬†
Nat√ľrlich hat er Electrum f√ľr seine Bitcoin.

Nun, dadurch steht sein Notebook in der Wohnung rum, auch wenn er nicht da ist. Und ja, man hat ja schon so manches gehört. 

Ich will ihm also 2fa empfehlen, was ja Electrum mit Trustedcoin auch beherrscht. (Ja, w√ľrde auch 2:3 Multisig gehen und ich bin dann einer. Will ich aber nicht, weil man sich dann zu sehr "einmischt".)
Aber die Geb√ľhr von 0,00005 pro tx ... Wei√ü nicht, ist ja doch etwas hoch.

Ja, ich weiß, man kann das dann auch wieder deaktivieren. Alles soweit klar.

 

Meine Überlegung: 
Er muss dann immer zusätzlich zur Signierung mit dem Google-authenticator die Transaktuion frei geben. Und sein Handy hat er quasi immer an Mann. 
Eventuelle Diebstähle wären also damit ausgeschlossen.

An die Wissenden:

  • Was haltet ihr davon?
  • Wer hat es schon genutzt und Erfahrungen gesammelt.
  • Was sagt ihr zu den zus√§tzlichen Geb√ľhren? Sicherheit ist es wert?

Ich selber halte ja nicht so viel von einer anderen Partei, die dann immer mitmischt. Aber naja... 2fa ist ja heute schon fast √ľberall Standard.

(Jetzt bitte nicht, die Wallet ist ja mit Passwort gesch√ľtzt. ūüėČ)

 

Axiom

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb bjew:

will nicht mal seinen rechner verschl√ľsseln, so als erste Aktion?

Sind doch alles seine "besten Freunde" ... Freundin.¬†ūü§¶‚Äć‚ôāÔłŹ
Im Gegenteil, die d√ľrfen da auch mal Bewerbungen schreiben etc.
Deshalb meine Bef√ľrchtungen.¬†
Ich war auch fr√ľher so. "Idiot" stand damals bestimmt auf meiner Stirn und ich habe daf√ľr teuer bezahlt.¬†

Axiom

Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb bjew:

dann soll er eben entweder eine verschl√ľsselte / versteckte Partition einrichten oder seine vertrauliche Datenn auf ein externes LW packen (nat√Ľrlich auch verschl√ľsselt), dann k√∂nnen seine Freunde sich austoben ūüėāūü§Ē

Okay, klar.

Aber zur√ľck zu Electrum.¬† Hat ein anderer noch dazu eine Meinung? Oder ist die L√∂sung "zu exotisch"?¬†

Axiom

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb Axiom0815:

Okay, klar.

Aber zur√ľck zu Electrum.¬† Hat ein anderer noch dazu eine Meinung? Oder ist die L√∂sung "zu exotisch"?¬†

Axiom

Die L√∂sung scheint zu exotisch. ‚Äď Wer andere an seinen Rechner l√§sst der bietet einen eingeschr√§nkten Account an und nicht seinen eigenen. ‚Äď Und wirklich wichtige Dinge laufen z.B. in einem verschl√ľsselten Container ab. ‚Äď Ich empfinde die Fragestellung fragw√ľrdig. ;o))¬†

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb ..::. o.Z.o.n.e .::..:

Die L√∂sung scheint zu exotisch. ‚Äď Wer andere an seinen Rechner l√§sst der bietet einen eingeschr√§nkten Account an und nicht seinen eigenen. ‚Äď Und wirklich wichtige Dinge laufen z.B. in einem verschl√ľsselten Container ab. ‚Äď Ich empfinde die Fragestellung fragw√ľrdig. ;o))¬†

Na gut, trotzdem k√∂nnte man sich ja auf die Ausgangslage konzentrieren und zu 2fa was sagen, Erfahrung, Meinungen, Geb√ľhrenbew√§hrtung.¬†

Kurz, man k√∂nnte auf den Kern kommen. Wenn man nur wollte. ūüėČ

Axiom

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Axiom0815:

Ich will ihm also 2fa empfehlen, was ja Electrum mit Trustedcoin auch beherrscht. ...
Aber die Geb√ľhr von 0,00005 pro tx ... Wei√ü nicht, ist ja doch etwas hoch.

0,00005 BTC...? Das sind z.Zt. 58 ct - kommt meiner Meinung also auf die Menge und Höhe der geplanten Transaktionen an, bei häufigen Transaktionen von kleinen Beträgen kann das auf Dauer teuer werden, bei seltenen und größeren Beträgen könnte man das tun.

Was spricht gegen die oben genannten Ideen die Daten auf dem Notebook zu verschl√ľsseln und passwortgesch√ľtzt zu sichern, anderen nur einen eingeschr√§nkten Gastzugang zu erlauben, und/oder die Daten auf einem Stick oder externer FP auszulagern...?

Edited by koiram
Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb koiram:

0,00005 BTC...? Das sind z.Zt. 58 ct - kommt meiner Meinung also auf die Menge und Höhe der geplanten Transaktionen an, bei häufigen Transaktionen von kleinen Beträgen kann das auf Dauer teuer werden, bei seltenen und größeren Beträgen könnte man das tun.

Was spricht gegen die oben genannten Ideen die Daten auf dem Notebook zu verschl√ľsseln und passwortgesch√ľtzt zu sichern, anderen nur einen eingeschr√§nkten Gastzugang zu erlauben, und/oder die Daten auf einem Stick oder externer FP auszulagern...?

Was spricht dagegen? Die "eigene Bl√∂dheit", wenn man also z.B. glaubt die Freundin/ der Freund ist 1000% vertrauensw√ľrdig, man alles zeigt, erkl√§rt, sie/ihm teilhaben l√§sst.

Ist man dann weg, nimmt man das Handy mit und so auch die zweite Authentifizierung (also die M√∂glichkeit der zweiten notwendigen Signatur). Missbrauch vorgebeugt. ūüėČ

Schau mal hier im Forum, wie viele sich schon gemeldet haben, weil ihre Wallet auf ein mal leer war. Und sie "keinen Fehler gemacht haben".

 

Wenn man es √ľbertreiben will, also jetzt mal "√ľberspitzt", kann man Electrum sogar so erweitern (Source liegt ja vor) dass man ein Code A und ein Code B als 2fa hat. Einer best√§tigt die Transaktion, der andere ist ein "versteckter Alarm-Code". Gibt man diesen ein, wird die ganze Wallet ger√§umt und das Guthaben auf eine andere Wallet in Sicherheit gebracht. Aber dar√ľber diskutiere ich hier¬†jetzt nicht!

Axiom

Edited by Axiom0815
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Mal spontan in den Raum geworfen:

1) Ledger? Ich weiß du (Axi) bist nicht der größte Fan davon, aber könnte hier - auch mit Electrum - schon passend sein
2) Multisig 2-2 mit seinem eigenen Handy?

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb Axiom0815:

An die Wissenden:

  • Was haltet ihr davon?
  • Wer hat es schon genutzt und Erfahrungen gesammelt.
  • Was sagt ihr zu den zus√§tzlichen Geb√ľhren? Sicherheit ist es wert?

Eigene Erfahrungen keine.
Gab es nicht Probleme beim Export und Weiterverarbeitung der Priv-Keys oder wiederherstellen per Seed, wenn 2FA aktiv war?  Kann mich aber euch täuschen.
 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Minuten schrieb rheingold:

Eigene Erfahrungen keine.
Gab es nicht Probleme beim Export und Weiterverarbeitung der Priv-Keys oder wiederherstellen per Seed, wenn 2FA aktiv war?  Kann mich aber euch täuschen.
 

Es ist als 2:3 Multisignatur jetzt gelöst. Man selbst hält 2 Keys, dass man immer wieder an seine Bitcoin kommt. In der Wallet wird aber nur ein Key gespeichert, so dass man dann Trustedcoin zum senden von Coins benötigt.

Bei der Einrichtung muss man also die beiden Keys als Seed auf ein Zettel schreiben und gut weglegen.

Ja, zum Anfang war das wohl anders gelöst, aber aktuell ist das so eine gangbare Lösung.

Axiom 

Link to comment
Share on other sites

Muss es Electrum sein?

Ich hatte letzte Woche was gelesen mit einer Wallet mit 2FA. Mich nur nicht weiter f√ľr interessiert weil das f√ľr mich nicht infrage kam. Vielleicht find ichs wieder.

ZELcore hat √ľbrigens 2FA, decentralized 2FA, die Wallet ist vom Aufbau usw. richtig richtig klasse. Was dies D2FA genau taugt weiss ich aber nicht, ich mine nur ab und zu ZELcash und hatte mir die Wallet f√ľr Linux mal zugelegt.

Seriösität usw...ich weiss es nicht.

Ich guck mal ob ich das mit der anderen Wallet noch wiederfinde.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.