Jump to content

Statement von Bitcoin.de zum "Bitcoin Cash"-Update am 15. November 2020


Empfohlene Beiträge

+++ Statement von Bitcoin.de zum "Bitcoin Cash"-Update am 15. November 2020 +++

Am 15. November wird gemäß der "Bitcoin Cash”-Roadmap ein geplantes Update der dem "Bitcoin Cash"-Netzwerk zugrunde liegenden Software angewandt. Wie der überwiegende Teil der Branche wird Bitcoin.de in Zukunft die “Bitcoin Cash Node” Software einsetzen, um mit dem “Bitcoin Cash” Netzwerk zu interagieren. Die auf der "Bitcoin Cash Node" gehandelten Token werden auf Bitcoin.de weiterhin "Bitcoin Cash (BCH)" genannt. 

Einige Akteure in der Community von “Bitcoin Cash” beabsichtigen, mit einem kontroversen Update am 15. November eine alternative Version von “Bitcoin Cash” fortleben zu lassen (“Bitcoin Cash ABC”). Sollte das auf dem "Bitcoin Cash ABC" Protokoll basierende Netzwerk eine signifikante Unterstützung erhalten, wird Bitcoin.de versuchen, seinen Kunden den Zugriff auch auf die Bestände dieser Version zu ermöglichen. Diese Bestände würden als "Bitcoin Cash ABC" mit dem Kürzel "BAB" bezeichnet. Eine Trennung der aus einer möglichen Abspaltung resultierenden Guthaben, wie Bitcoin.de es in der Vergangenheit schon mit "Bitcoin Cash" und "Bitcoin Gold" sowie “Bitcoin SV” durchgeführt hat, wird angestrebt, kann jedoch nicht mit Sicherheit gewährleistet werden.

Unsere oberste Priorität ist die Sicherheit der für unsere Kunden gespeicherten Bestände an Kryptowährungen. Daher werden wir den Handel sowie die Ein- und Auszahlungen von "Bitcoin Cash" ab den folgenden Zeiten bis voraussichtlich Montagnachmittag aussetzen:

Die Einzahlungen von "Bitcoin Cash" werden ab dem 14. November 22:00 Uhr (MEZ) nicht mehr angeboten; Auszahlungen werden ab dem 15. November um 8:00 Uhr (MEZ) ausgesetzt; der Handel wird am 15. November um 11:30 Uhr (MEZ) eingestellt. 

Der Handel sowie die Ein- und Auszahlungen von anderen Kryptowährungen (BTC, ETH, LTC, BSV, BTG) werden von diesen Maßnahmen nur kurzfristig betroffen sein. Am Sonntag, den 15. November wird es um 12:50 Uhr (MEZ) für voraussichtlich 1 Stunde Wartungsarbeiten geben.

Weiterhin wird Bitcoin.de das “Bitcoin Cash”-Netzwerk rund um das geplante Update am 15. November laufend überwachen. Sobald das "Bitcoin Cash"-Netzwerk als stabil betrachtet werden kann, werden Handel sowie zu einem späteren Zeitpunkt Ein- und Auszahlungen von “Bitcoin Cash” (BCH) wieder aktiviert. Wir werden unsere Kunden in den Tagen nach dem 15. November hier im Forum zeitnah über die Entwicklungen und die nächsten Schritte von Bitcoin.de informieren.

Wir möchten darauf hinweisen, dass die hier aufgeführten Sachverhalte lediglich einen vorläufigen Stand widerspiegeln und jederzeit von den Akteuren verworfen oder erneut kurzfristig geändert werden können. Bitcoin.de kann daher keinerlei Verantwortung für von uns nicht beeinflussbare Umstände übernehmen, die zu einem Verlust von "Bitcoin Cash" bzw. Coins, die aus einer Abspaltung resultieren, führen könnten.

Möchten Sie über Ihre “Bitcoin Cash” und/oder etwaige aus einem Fork resultieren Coins unmittelbar verfügen, sollten Sie Ihre “Bitcoin Cash” vor dem 15. November von Bitcoin.de an Ihr eigenes Wallet transferieren, um die Trennung Ihrer Guthaben eigenverantwortlich durchzuführen.
 

+++ Update +++

Der Handel für "Bitcoin Cash" (BCH) wurde am Vormittag des 16. November wieder aktiviert. Der Handel umfasst ausschließlich "Bitcoin Cash" (BCH) auf Basis der Node-Blockchain. Andere Handelsplattformen bezeichnen “Bitcoin Cash” auf Basis der Node-Blockchain auch als "BCHN”. Es werden auf dem BCH/EUR-Marktplatz also keine "Bitcoin Cash ABC" (BAB oder auch BCHA) auf Basis der ABC-Blockchain gehandelt. Ein- und Auszahlungen von "Bitcoin Cash" (BCH) bleiben derzeit noch ausgesetzt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 17.11.2020 um 13:56 schrieb daniel-d:

UPDATE:

Bitcoin.de hat Einzahlungen für BCH (BCHN / Bitcoin Cash Node) wieder freigeschalten heute Mittag,

allerdings müssen 100 Bestätigungen vorhanden sein bevor die Coins gutgeschrieben werden (bisher: 11).

Damit dauert eine Einzahlung ca. 17 Stunden.

das ist mal krass...

was passiert mit ABC? kann man da investieren ? lohnt sich das oder eher finger weg?  wird das Netztwerk ebenfalls als sicher eingestuft?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ok habe nachfolgende Informationen finden können.

Es sind immerhin 6 Blöcke was ca. 10% ausmacht.

Und das nur wegen Coinbase, das kann ic hmir nicht vorstellen....

 

Beitrag CoinHero

Nach Angaben von Coin.Dance scheint der Bitcoin Cash Node die dominierende Software zu sein, da er 57 der 63 bereits abgebauten Blöcke ausmacht. Bitcoin Cash ABC ist die untergeordnete Software und macht bisher nur sechs Blöcke aus.

Der Hard Fork des BCH-Netzwerks entstand auf Initiative einer Gruppe von Entwicklern unter der Leitung von Amaury Sechet. In ihrem Vorschlag wollten die Entwickler das Netzwerk aktualisieren, um eine umstrittene neue „Coinbase-Regel“ aufzunehmen. Diese Regel sieht vor, dass 8 % aller abgebauten BCH an BCH ABC weitergegeben werden, um die Protokollentwicklung zu unterstützen.

Eine andere Gruppe von Bitcoin Cash-Entwicklern (Bitcoin Cash Node) lehnte den Vorschlag jedoch ab und entfernte die Coinbase-Regel aus dem Quellcode des Netzwerks. Ein Fork tritt auf, wenn einige Knoten in einem Netzwerk eine Änderung implementieren, während andere dies nicht tun. Die Implementierung der neuen Änderungen führte zur Erstellung der alten und neuen Software im Bitcoin Cash-Netzwerk.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe beide Blockchains mit Fullnode am laufen... siehe die Bilder und Infolinks... beide Netzwerke arbeiten stabil...

Hier die geforkte Blockchain von Bitcoin Cash ABC (BCHA)    https://i.ibb.co/jkK7T11/BCHA-1.png

Info: https://www.coingecko.com/en/coins/bitcoin-cash-abc

Und hier ein screeshort von Bitcoin Cash Node: (BCHN) https://ibb.co/rwsg4LH

Info: https://www.coingecko.com/en/coins/bitcoin-cash

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb AKKPP:

Habe beide Blockchains mit Fullnode am laufen... siehe die Bilder und Infolinks... beide Netzwerke arbeiten stabil...

Hier die geforkte Blockchain von Bitcoin Cash ABC (BCHA)    https://i.ibb.co/jkK7T11/BCHA-1.png

Info: https://www.coingecko.com/en/coins/bitcoin-cash-abc

Und hier ein screeshort von Bitcoin Cash Node: (BCHN) https://ibb.co/rwsg4LH

Info: https://www.coingecko.com/en/coins/bitcoin-cash

was sagt uns das?

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, läuft langsam an. Es sieht so aus, als würde ABC bleiben.

Bei Bitcoin.de wird gerade überlegt, wie man damit umgehen soll. Besteht hier ein Bedarf daran, den Coin zu handeln?

Das hier ist weder eine Ankündigung noch ein Versprechen, sondern eine reine Kurzinfo sowie Frage von mir (persönlich).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Bei Bitcoin.de wird gerade überlegt, wie man damit umgehen soll. Besteht hier ein Bedarf daran, den Coin zu handeln?

Ja.

Schon allein wer die Bitcoin-Vita von Amaury Séchet durchgelesen hat sollte bedenken das er an fast allen Hard Forks bei Bitcoin beteiligt war.

"Bitcoin Cash ABC wurde erstmals 2017 von Amaury Séchet, auch bekannt als "Deadalnix", als Softwarelösung für den Betrieb eines Bitcoin Cash-Vollknotens angekündigt. Séchet war sehr aktiv an der Entwicklung von Bitcoin Cash beteiligt und führte seine erste Abzweigung von Bitcoin im August 2017, seine Fortsetzung nach der Abzweigung von Bitcoin SV (BSV) im November 2018 und seine jüngste Abzweigung von Bitcoin Cash im November 2020. Als Hauptentwickler von Bitcoin Cash ABC, das die Netzwerkinfrastruktur von Bitcoin Cash bereitstellte, war er für die Entwicklung eines Großteils der Entwicklung von Bitcoin Cash verantwortlich. Séchet engagierte sich erstmals 2011 bei Bitcoin und entschied sich später, davon abzuweichen, da er der Ansicht war, dass es nicht in der Lage war, ausreichend zu skalieren. Vor seiner Arbeit an Bitcoin Cash ABC war er Softwareentwickler bei Facebook, war am LLMV-Sprachcompilerprojekt beteiligt und leitender Entwickler für Stupid D Compiler, einen D-Compiler, der allgemein als DEZA bekannt ist. Zuvor arbeitete er mit einer anderen Bitcoin Cash-Knotensoftware, Bitcoin Unlimited, die er im Mai 2019 verließ."  https://coinmarketcap.com/currencies/bitcoin-cash-abc-2/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb AKKPP:

Schon allein wer die Bitcoin-Vita von Amaury Séchet durchgelesen hat sollte bedenken das er an fast allen Hard Forks bei Bitcoin beteiligt war.

Spricht das Absplitten von immer weiteren erfolglosen Coins für oder gegen jemanden?

Bitcoin.de war gut mit dem Bitcoin beraten. Für BCH interessierten sich weit weniger Marktteilnehmer. Für BSV waren es nochmal weniger.

Und für BCH ABC werden es wieder weniger sein.

Der Supportaufwand wird dann unermesslich hoch wenn nicht ausreichend Kunden diesen Coin traden.

BCH ABC auszahlbar machen und alle sind schonmal zu 80% glücklich. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Anevay:

Spricht das Absplitten von immer weiteren erfolglosen Coins für oder gegen jemanden?

Ich traue mir nicht zu darüber zu entscheiden ob eine Gabel von Bitcoin dem Tode geweiht ist oder nicht – ich finde der Markt soll das Entscheiden und Bitcoin.de ist ein Markplatz dafür!

Wir haben mit Bitcoin und dessen Wertsteigerung welcher m.E. sich weiter steigern wird einen Wertspeicher aber keinen benutzbaren Coin bei welchem wir mit unbezahlbaren Netzwerkgebühren hohen Wertverlust erleiden!

Ferner denke ich das die Power der Miner begrenzt ist und damit schon weitere Gabeln von Bitcoin unwahrscheinlich machen! (Aber wer weiß das schon, wenn z.B. große Wind Energie Parks entstehen und den nicht speicherbaren Strom in das Bitcoin Mining stecken können)

Ich finde wir brauchen eine Vielzahl an Coins welche die hohe variablen Möglichkeit der Coin-Nutzung abbilden auch damit wir nicht bei der Weiterentwicklung stehen bleiben.

Bitcoin.de sollte diese Weiterentwicklung unterstützen und BCH ABC zum Handel ausrollen – wir können nicht wissen was die Zukunft bringt aber wir können den Markt darüber entscheiden lassen, wenn sich Fiat Währungen in Hyperinflation auflösen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb AKKPP:

ich finde der Markt soll das Entscheiden und Bitcoin.de ist ein Markplatz dafür!

Sorry, aber sehe ich nicht ganz so. bitcoin.de ist in erster Linie ein wirtschaftliches Unternehmen und muss auch sehen, dass sich Aufwände lohnen. Am Ende müssen Gehälter bezahlt werden (und Aktionäre glücklich gemacht werden). Sicher hat bitcoin.de auch die Absicht, die Cryptowelt an sich zu fördern. Das muss aber immer im Einklang geschehen.

Da passt es einfach nicht, den x-ten Coin zu unterstützen, wenn ihn eben offensichtlich niemand kaufen will. Das sieht man bereits bei manchen Paaren auf bitcoin.de. Man darf eben nicht vergessen, dass jeder unterstützte Coin Aufwand in der Implementierung, der Pflege und dem Support kostet. Daher kann man nicht wahllos einfach alle Coins einsammeln.

Ich höre bei deiner Forderung einen Grundtenor heraus, der sich nicht auf BCHA direkt bezieht, sondern bitcoin.de dazu anregen soll, generell mehr Coins aufzunehmen. Da kann man sicher drüber diskutieren und ich denke, dass es einige Coins gibt, die hier eher mit gesundem Volumen gehandelt würden als BCHA oder auch BSV. Das ist aber eine andere Diskussion, die schon in anderen Threads geführt wird. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb AKKPP:

Ferner denke ich das die Power der Miner begrenzt ist und damit schon weitere Gabeln von Bitcoin unwahrscheinlich machen!

Wie muß ich mir diese Begrenzung vorstellen?

Hört Bitmain dann auf neue Mininggeräte zu entwickeln und zu produzieren?

Solange Bitmain Miner verkauft steigt die Power eher exponentiell als daß sie begrenzt wäre.

vor 7 Stunden schrieb AKKPP:

Bitcoin.de sollte diese Weiterentwicklung unterstützen und BCH ABC zum Handel ausrollen

Bitcoin.de hat bereits BCH, BSV und BTG unterstützt. Dabei wurde festgestellt daß die Marktteilnehmer sich für Schrottcoins nicht interessieren.

Zudem schwebt über jeden Bitcoinfork das Damoklesschwert der 51%-Attacke.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Anevay:

Wie muß ich mir diese Begrenzung vorstellen?

Hört Bitmain dann auf neue Mininggeräte zu entwickeln und zu produzieren?

Solange Bitmain Miner verkauft steigt die Power eher exponentiell als daß sie begrenzt wäre.

Nein so war das nicht gemeint… es ging mir eher darum das einige Miner Parks von BCH Node zu BCH ABC gewechselt sind und diese natürlich dann BCH Node fehlen werden… so war dieser Hinweis gemeint auch unter dem Aspekt das Amaury Séchet vielleicht seine letzte Hard Fork gemacht hat und er anfangs keine Miner für BCH ABC gefunden hat???

vor einer Stunde schrieb Anevay:

Zudem schwebt über jeden Bitcoinfork das Damoklesschwert der 51%-Attacke.

Dieser Punkt kommt noch dazu... die Gefahr ist jetzt für BCH Node auch größer geworden...

 

Also ich habe keinen Plan wie uns Bitcoin.de die Coins von BCH ABC ausgeben will, wenn nicht durch ein Ausrollen von BCH ABC???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb AKKPP:

Nein so war das nicht gemeint… es ging mir eher darum das einige Miner Parks von BCH Node zu BCH ABC gewechselt sind und diese natürlich dann BCH Node fehlen werden… so war dieser Hinweis gemeint auch unter dem Aspekt das Amaury Séchet vielleicht seine letzte Hard Fork gemacht hat und er anfangs keine Miner für BCH ABC gefunden hat???

Die Hashrate hängt vom aktuellen Coinwert und der Difficulty ab.

Die Miner wechseln sehr schnell zwischen BTC, BCH und BSV hin und her und minen immer das was gerade am profitabelsten ist.

vor einer Stunde schrieb AKKPP:

Also ich habe keinen Plan wie uns Bitcoin.de die Coins von BCH ABC ausgeben will, wenn nicht durch ein Ausrollen von BCH ABC???

Es ist nicht schwer einen BCHABC-Node aufzusetzen und darüber den Split durchzuführen. 

Dazu kommt noch eine Copy-Paste-Seite von BCH zur Auszahlungsbeauftragung. Kleine Anpassungen aber so wild ist das sicher nicht.

Eigentlich ist es auch nicht schwer eine weitere Handelssparte für BCHABC einzurichten. Allerdings werden dem Markt die Marktteilnehmer fehlen. Das ist bei BTG schon nicht so toll. 

So richtig viele Exchanges machen auch nicht mit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Anevay:

Es ist nicht schwer einen BCHABC-Node aufzusetzen und darüber den Split durchzuführen. 

Dazu kommt noch eine Copy-Paste-Seite von BCH zur Auszahlungsbeauftragung. Kleine Anpassungen aber so wild ist das sicher nicht.

Eigentlich ist es auch nicht schwer eine weitere Handelssparte für BCHABC einzurichten. Allerdings werden dem Markt die Marktteilnehmer fehlen. Das ist bei BTG schon nicht so toll. 

So richtig viele Exchanges machen auch nicht mit.

Na, dann warten wir jetzt ab wie sich Bitcoin.de entscheidet… ich würde jedenfalls meine Bestände bei BCH ABC aufstocken (was ich auch schon auf Bitfinex getan habe…)

https://trading.bitfinex.com/t/BCHABC:USD?demo=true

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb AKKPP:

ich würde jedenfalls meine Bestände bei BCH ABC aufstocken (was ich auch schon auf Bitfinex getan habe…)

Ich habe meine Bestände bei BCH ABC komplett abgebaut.

Auch bei Bitfinex.

Um die 19 USD hatte ich je BCHABC bekommen und die dann in BTC zum Kurs von ca. 19.000 USD eingetauscht.

Also 0,001 BTC je BCHABC

Ich gehe nicht davon aus daß BCHABC mit dem BTC steigen wird.

 

bearbeitet von Anevay
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.