Jump to content

Kompakte Infos für Newbies


Empfohlene Beiträge

War gestern zwei alten Bekannten besuchen und zum ersten mal seit ich mich nun seit ca. 5 Jahren mit Bitcoin beschäftige, bin ich gefragt worden, wie man Bitcoin kauft. Das hat mich natürlich sehr gefreut aber ich habe auch gemerkt, dass, wenn ich meine BTC-Blase verlasse, ich auf Menschen treffe, die erstmal absolut nur Bahnhof verstehen. Für mich unfassbar, dass es Leute gibt, denen Begriffe wie "Blockchain" noch nie in ihrem Leben begegnet sind (ohne Witz!!!). Natürlich ist der Grund ihrer Frage der letzte rasante Kursanstieg. Naja, mir ist der Kurs mittlerweile nicht mehr so wichtig, bzw. finde ich den technischen und vor allem den philosophischen, oder politischen Gedanken der hinter Bitcoin steckt viel interessanter, also Themen wie "asynchrone Verschlüsselung", "Deflationäres Geldsystem", "Was bedeutet Dezentral", "Bitcoins Vorgeschichte", "politisches Geld".

Ich bin der Meinung, dass die Motivation hinter einem Kauf von Bitcoin nicht die Erwartung hoher finanzieller Gewinne sein sollte, sondern aufgrund einer inneren Überzeugung von Bitcoin geschehen sollte. Diese Grundüberzeugung würde ich gerne meinen beiden Freunden mit auf den Weg geben und merkte, dass das ziemlich schwierig und ein abendfüllendes Thema sein wird.

Wir haben uns nun darauf geeinigt, dass wir uns nächste Woche treffen und ich ihnen alles genau erkläre. Damit es nicht ganz so schwierig wird, würde ich es gut finden, wenn sie sich vorab etwas mit dem Thema beschäftigen würden. Darum die Frage an euch:

- Welche Artikel im Internet würdet ihr einem absolutem Newbie empfehlen?

- Wo am einfachsten Bitcoin kaufen (tendiere sehr zu Bitwala, ref-Links für ein kleines Startguthaben sind verschickt)?

- Wie die erworbenen Bitcoin verwahren? Bei Bitwala würde ich sie einfach auf der multisig-Wallet liegen lassen, Steuerreport gibt es dort auch am Jahresende. Zum Verständnis vielleicht noch eine gute alte Paperwallet erstellen.

- Welchen Whiskey dazu trinken? ;)

 

bearbeitet von Nick Simkop
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

- Welche Artikel im Internet würdet ihr einem absolutem Newbie empfehlen?

Keinen.

Zeige es selber mit deiner Wallet und mit dem Blockexplorer. Gehe auf Fragen ein. Nimm dir Zeit und gehe auf den Wissensstand des Zuhörers ein.

Meine Mutter hat es auch verstanden (Anfang 70).

vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

- Wo am einfachsten Bitcoin kaufen (tendiere sehr zu Bitwala, ref-Links für ein kleines Startguthaben sind verschickt)?

Warum nicht bitcoin.de? Dort muss niemand erst Geld einzahlen sondern kann direkt loslegen. Gekaufte Bitcoin werden direkt an den Verkäufer bezahlt.

Zu Beginn ist das am einfachsten zu verstehen. Marktplatz: Angebot rauspicken, kaufen, bezahlen und warten bis die Bitcoin vom Verkäufer freigegeben wurden.

vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

Wie die erworbenen Bitcoin verwahren?

Warum nicht auf bitcoin.de liegen lassen? Deine Zielgruppe sind Anfänger und keine Nerds. Auf Bitcoin.de lassen selbst Profis Bitcoin im Wert von zig tausend Euro liegen.

vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

auf der multisig-Wallet liegen lassen

Bitte Neulinge nicht mit Multisig überfordern.

vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

Steuerreport gibt es dort auch am Jahresende.

Wer keine Bitcoin verkauft braucht keinen Steuerreport. Zu Beginn einfach für ein Jahr liegen lassen.

vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

Zum Verständnis vielleicht noch eine gute alte Paperwallet erstellen.

Das würde ich nicht tun. Du musst dann auch erklären wie die Bitcoin wieder zurück zu bitcoin.de kommen. Warte damit bis das Grundverständnis gefestigt ist.

vor 10 Minuten schrieb Nick Simkop:

- Welchen Whiskey dazu trinken? ;)

Keinen Alkohol bei solchen Gesprächen.

 

bearbeitet von Anevay
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Anevay:

Keinen.

Zeige es selber mit deiner Wallet und mit dem Blockexplorer. Gehe auf Fragen ein. Nimm dir Zeit und gehe auf den Wissensstand des Zuhörers ein.

Das fällt dir vielleicht einfacher als mir, da ich nicht so redegewand bin, und mich vor lauter Begeisterung gerne verhaspel. Deshalb wären die Basics als Gesprächsbasis sinnvoll. Also kurze, knappe Artikel oder Videos.

vor 13 Minuten schrieb Anevay:

Warum nicht bitcoin.de? Dort muss niemand erst Geld einzahlen sondern kann direkt loslegen. Gekaufte Bitcoin werden direkt an den Verkäufer bezahlt.

Zu Beginn ist das am einfachsten zu verstehen. Marktplatz: Angebot rauspicken, kaufen, bezahlen und warten bis die Bitcoin vom Verkäufer freigegeben wurden.

Da hast du nicht unrecht. Aber: Angebote ohne Expresshandel, also ohne Bankkonto bei fidor, gibt es kaum noch. Und wenn, dann ist der Kauf, aufgrund der SEPA-Überweisung eine langwierige Sache. Würde gerne am selben Tag noch welche haben.

 

vor 21 Minuten schrieb Anevay:

Warum nicht auf bitcoin.de liegen lassen? Deine Zielgruppe sind Anfänger und keine Nerds. Auf Bitcoin.de lassen selbst Profis Bitcoin im Wert von zig tausend Euro liegen.

Da sträuben sich bei mir die Nackenhaare. Was ist mit "not your keys, not your coins"?

vor 22 Minuten schrieb Anevay:

Wer keine Bitcoin verkauft braucht keinen Steuerreport. Zu Beginn einfach für ein Jahr liegen lassen.

Das stimmt. Allerdings musst du dich, wenn du sie selber verwahrst dann um die Dokumentation kümmern. Gut, bei Bitcoin.de sind dies vermutlich auch nur ein paar Mausklicks aber man verlässt den von einer Bank bekannten Weg.

 

vor 27 Minuten schrieb Anevay:

Keinen Alkohol bei solchen Gesprächen.

Nagut, dann rauchen wir halt einen Joint ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am besten erstmal ne Börse nennen, sollen sich das mal ne Woche da anschauen und rumprobieren. Mal ein paar Videoanleitungen bei youtube schauen. So bekommen sie ein bisschen Verständnis für die Bedienung an sich.

Dann kann man gut dazukommen und das ganze mit etwas Grundwissen über Coins usw. unterstützen. Auch zeigen wie die Börse läuft, KYC anleiern usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nick Simkop:

Das fällt dir vielleicht einfacher als mir, da ich nicht so redegewand bin, und mich vor lauter Begeisterung gerne verhaspel. Deshalb wären die Basics als Gesprächsbasis sinnvoll. Also kurze, knappe Artikel oder Videos.

Da hast du nicht unrecht. Aber: Angebote ohne Expresshandel, also ohne Bankkonto bei fidor, gibt es kaum noch. Und wenn, dann ist der Kauf, aufgrund der SEPA-Überweisung eine langwierige Sache. Würde gerne am selben Tag noch welche haben.

 

Da sträuben sich bei mir die Nackenhaare. Was ist mit "not your keys, not your coins"?

Das stimmt. Allerdings musst du dich, wenn du sie selber verwahrst dann um die Dokumentation kümmern. Gut, bei Bitcoin.de sind dies vermutlich auch nur ein paar Mausklicks aber man verlässt den von einer Bank bekannten Weg.

 

Nagut, dann rauchen wir halt einen Joint ;)

Wie wärs mit Coinbase?

Oder zum zeigen so ganz live wäre Anycoin oder Litebit gut, bei Anycoin gibts Sofortüberweisung, aber man muss ne Wallet haben wo die Coins dann hingehen.

Hat dann den Vorteil das man den Umgang mit Adressen undso üben kann.

Vielleicht ne Multiwallet einrichten, Seed und Keys sichern undso, und denn eben von Anycoin fürn paar Euro was kaufen.

Wenn das alles etwas eingeübt ist kann es ja mal mit Coinbase weitergehn.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Nick Simkop:

Keine Chance!!! Viel zu viele Zahlen. Das schauen die sich keine 5 Sekunden an und das Thema ist erledigt.

Ja, ist bei vielen leider so.

Wenn irgendwas zwei Knöpfe hat sind das schon drei zuviel quasi.

Dann bleibt nur die einfachste Lösung. Bausparen.

Ansonsten wüsste ich nicht was noch einfacher wäre als Anycoin und Exodus als Wallet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Nick Simkop:

War gestern zwei alten Bekannten besuchen und zum ersten mal seit ich mich nun seit ca. 5 Jahren mit Bitcoin beschäftige, bin ich gefragt worden, wie man Bitcoin kauft. Das hat mich natürlich sehr gefreut aber ich habe auch gemerkt, dass, wenn ich meine BTC-Blase verlasse, ich auf Menschen treffe, die erstmal absolut nur Bahnhof verstehen. Für mich unfassbar, dass es Leute gibt, denen Begriffe wie "Blockchain" noch nie in ihrem Leben begegnet sind (ohne Witz!!!). Natürlich ist der Grund ihrer Frage der letzte rasante Kursanstieg. Naja, mir ist der Kurs mittlerweile nicht mehr so wichtig, bzw. finde ich den technischen und vor allem den philosophischen, oder politischen Gedanken der hinter Bitcoin steckt viel interessanter, also Themen wie "asynchrone Verschlüsselung", "Deflationäres Geldsystem", "Was bedeutet Dezentral", "Bitcoins Vorgeschichte", "politisches Geld".

Ich bin der Meinung, dass die Motivation hinter einem Kauf von Bitcoin nicht die Erwartung hoher finanzieller Gewinne sein sollte, sondern aufgrund einer inneren Überzeugung von Bitcoin geschehen sollte. Diese Grundüberzeugung würde ich gerne meinen beiden Freunden mit auf den Weg geben und merkte, dass das ziemlich schwierig und ein abendfüllendes Thema sein wird.

Wir haben uns nun darauf geeinigt, dass wir uns nächste Woche treffen und ich ihnen alles genau erkläre. Damit es nicht ganz so schwierig wird, würde ich es gut finden, wenn sie sich vorab etwas mit dem Thema beschäftigen würden. Darum die Frage an euch:

- Welche Artikel im Internet würdet ihr einem absolutem Newbie empfehlen?

- Wo am einfachsten Bitcoin kaufen (tendiere sehr zu Bitwala, ref-Links für ein kleines Startguthaben sind verschickt)?

- Wie die erworbenen Bitcoin verwahren? Bei Bitwala würde ich sie einfach auf der multisig-Wallet liegen lassen, Steuerreport gibt es dort auch am Jahresende. Zum Verständnis vielleicht noch eine gute alte Paperwallet erstellen.

- Welchen Whiskey dazu trinken? ;)

 

Der Ansatz, mehr Hintergrundwissen zu vermitteln finde ich Klasse. Das eröffnet den Leuten, Bitcoin zu begreifen, zu verstehen was eigentlich passiert.
 

Aber bitte nicht "asynchrone Verschlüsselung". In der Blockchain wird nichts verschlüsselt! Es werden Krypto-Tools wie Hash verwendet, mit Keys und Signatur gearbeitet. Aber nichts verschlüsselt. 

Man hört/ließt immer erstaunliche Dinge von "Erklärern". Letztens, das die Miner "hochkomplexe logarithmische Gleichungen" lesen müssen für ihr Belohnung. 
Au ja 🤦‍♂️ 

Wünsche Dir bei Gespräch viele Erfolg und wecke die Neugier. Neugier ist der Weg zu Wissen. Gier der Weg in die Hölle! 😉

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe festgestellt, das größte Problem für die meisten ist das Bitcoin nicht physisch ist. Sie können es nicht anfassen und es steht kein Unternehmen dahinter. Darum sind sie bis heute nicht investiert. Da reicht auch mein Halbwissen nicht um sie zu überzeugen. Darum lasse ich es sein. Dazu bin ich schon angefeindet worden. Das ist schon eine Weile her und ich halte jetzt meine Klappe.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Axiom0815:

Aber bitte nicht "asynchrone Verschlüsselung". In der Blockchain wird nichts verschlüsselt! Es werden Krypto-Tools wie Hash verwendet, mit Keys und Signatur gearbeitet. Aber nichts verschlüsselt.

Finde aber man kann den Zusammenhang von privkey und pubkey ganz gut darstellen, wenn man erstmal erklärt wie z.B. pgp funktioniert. Richtig verstanden hab ich das zwar auch nicht, aber das Prinzip dahinter. Und bei mir hat es sehr viel Neugierde und Faszination geweckt. Aber du hast Recht, verwirrt vermutlich mehr als das es hilft, vor allem mit meinem Halbwissen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Solomo:

Darum lasse ich es sein. Dazu bin ich schon angefeindet worden. Das ist schon eine Weile her und ich halte jetzt meine Klappe.

 

vor 35 Minuten schrieb battlecore:

Ich sag auch nix mehr. Nur wenn mich jemand direkt fragt wie man Bitcoin bekommt.

So halte ich das ja auch. Aus dem Grund bin ich ja auch so froh und erstaunt, dass ich darauf angesprochen worden bin. Ich muss also keine Überzeugungsarbeit leisten.

Wenn du aber zum ersten mal Bitcoin kaufst bist du sehr verunsichert. Ich weiß noch, wie damals hier jemand im Forum erzählte, dass er seine Coins auf einer Börse in Hongkong verleiht und ich dachte mir nur, wie kann man so leichtgläubig sein, das würde ich niemals tun. Oder man wird als Unterstützer von Kinderpornografie, Terrorismus und Geldwäsche gebranntmarkt. Oder als größter Umweltverschmutzer, Kapitalistenschwein, ...

Damit du dann als Newbie nicht umkippst, brauchst du Gegenargumente und eine Grundüberzeugung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Nick Simkop:

Das fällt dir vielleicht einfacher als mir, da ich nicht so redegewand bin, und mich vor lauter Begeisterung gerne verhaspel. Deshalb wären die Basics als Gesprächsbasis sinnvoll. Also kurze, knappe Artikel oder Videos.

Wenn du es nicht erklären kannst: Erkläre es nicht.

Verweise bitte auch nicht auf Videos.

Verstehe es zuerst. Danach lerne es zu erklären.

vor 3 Stunden schrieb Nick Simkop:

Da hast du nicht unrecht. Aber: Angebote ohne Expresshandel, also ohne Bankkonto bei fidor, gibt es kaum noch. Und wenn, dann ist der Kauf, aufgrund der SEPA-Überweisung eine langwierige Sache. Würde gerne am selben Tag noch welche haben.

Lehre deine Zuhörer: Es kommt nicht auf Schnelligkeit an. Alles ganz langsam machen. Schritt für Schritt.

Gib deinem Zuhörer Zeit zu verstehen und zu begreifen.

vor 3 Stunden schrieb Nick Simkop:

Da sträuben sich bei mir die Nackenhaare. Was ist mit "not your keys, not your coins"?

Entspann dich.

Wann ist bei großen Exchanges und Marktplätzen das letzte Mal was weggekommen?

Schau dir die anderen Marktteilnehmer an. Die haben da Coins im Wert von zigtausend Euros permanent liegen.

Ich behaupte: Es gehen deutlich mehr Coins durch unbedarftes Agieren mit Walletadressen verloren als auf namhaften Exchanges.

Für den Anfang reicht das vollkommen.

Meine Mutter hat bis heute keine Wallet. Das ist nicht schlimm. Sie braucht keine.

vor 4 Stunden schrieb Nick Simkop:

Das stimmt. Allerdings musst du dich, wenn du sie selber verwahrst dann um die Dokumentation kümmern. Gut, bei Bitcoin.de sind dies vermutlich auch nur ein paar Mausklicks aber man verlässt den von einer Bank bekannten Weg.

 

Locker bleiben.

Bei einem einfachen Kauf ist nicht viel zu dokumentieren.

Nimm einen Zettel und einen Stift. Schreib den Kauf drauf. Fertig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich versuche die Grundidee zu vermitteln.

Man kann mit seinen Bitcoin tun was man will, wann man will, wie man will, wo man will. Jederzeit.

Niemand kann sie wegnehmen, blockieren, beeinflussen.

Es gibt keine Zentrale die über Bitcoin bestimmt.

Diese drei Punkte sind leicht zu verstehen.

Dadurch kommen erste Fragen auf, so hat man die Möglichkeit kleine grundsätzliche Details zu vermitteln.

Die erste Frage ist immer gewesen "aber wer kontrolliert das denn".

Antwort, alle gemeinsam automatisiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 1 Stunde schrieb Anevay:

Wann ist bei großen Exchanges und Marktplätzen das letzte Mal was weggekommen?

Ernst gemeint? Auf die schnelle gegoogled, Hacks in diesem Jahr: Kucoin, Altsbit, Eterbase

 

vor 1 Stunde schrieb Anevay:

Schau dir die anderen Marktteilnehmer an. Die haben da Coins im Wert von zigtausend Euros permanent liegen.

Und wenn alle von der Brücke springen, springst du auch hinterher?

 

vor 1 Stunde schrieb Anevay:

Ich behaupte: Es gehen deutlich mehr Coins durch unbedarftes Agieren mit Walletadressen verloren als auf namhaften Exchanges.

Aber da hilft Aufklärung und Wissen. Bei nem Börsenhack hilft nichts, du musst der Börse vertrauen und bist ihr ausgeliefert. Dann kann ich gleich meine Euros bei der Bank lassen. So wie das übrigens ja die meisten Menschen auch tun, ich kenne Menschen, die haben da zigtausende Euros permanent liegen.

(ich behaupte übrigens das Gegenteil) ;)

edit: vielleicht auch noch ein kleiner Unterschied ist, dass verlorene Bitcoins eine Spende ans Netzwerk sind. An geklauten Bitcoins bereichert sich eine Einzelperson.

vor 1 Stunde schrieb Anevay:

Bei einem einfachen Kauf ist nicht viel zu dokumentieren.

Nimm einen Zettel und einen Stift. Schreib den Kauf drauf. Fertig.

Ob das Finanzamt das dann auch so sieht? Wenn nicht hab ich im Falle einer Buchprüfung durch das Finanzamt zwei Freunde weniger.

bearbeitet von Nick Simkop
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Nick Simkop:

War gestern zwei alten Bekannten besuchen und zum ersten mal seit ich mich nun seit ca. 5 Jahren mit Bitcoin beschäftige, bin ich gefragt worden, wie man Bitcoin kauft. Das hat mich natürlich sehr gefreut aber ich habe auch gemerkt, dass, wenn ich meine BTC-Blase verlasse, ich auf Menschen treffe, die erstmal absolut nur Bahnhof verstehen. Für mich unfassbar, dass es Leute gibt, denen Begriffe wie "Blockchain" noch nie in ihrem Leben begegnet sind (ohne Witz!!!). Natürlich ist der Grund ihrer Frage der letzte rasante Kursanstieg. Naja, mir ist der Kurs mittlerweile nicht mehr so wichtig, bzw. finde ich den technischen und vor allem den philosophischen, oder politischen Gedanken der hinter Bitcoin steckt viel interessanter, also Themen wie "asynchrone Verschlüsselung", "Deflationäres Geldsystem", "Was bedeutet Dezentral", "Bitcoins Vorgeschichte", "politisches Geld".

Ich bin der Meinung, dass die Motivation hinter einem Kauf von Bitcoin nicht die Erwartung hoher finanzieller Gewinne sein sollte, sondern aufgrund einer inneren Überzeugung von Bitcoin geschehen sollte. Diese Grundüberzeugung würde ich gerne meinen beiden Freunden mit auf den Weg geben und merkte, dass das ziemlich schwierig und ein abendfüllendes Thema sein wird.

Wir haben uns nun darauf geeinigt, dass wir uns nächste Woche treffen und ich ihnen alles genau erkläre. Damit es nicht ganz so schwierig wird, würde ich es gut finden, wenn sie sich vorab etwas mit dem Thema beschäftigen würden. Darum die Frage an euch:

- Welche Artikel im Internet würdet ihr einem absolutem Newbie empfehlen?

- Wo am einfachsten Bitcoin kaufen (tendiere sehr zu Bitwala, ref-Links für ein kleines Startguthaben sind verschickt)?

- Wie die erworbenen Bitcoin verwahren? Bei Bitwala würde ich sie einfach auf der multisig-Wallet liegen lassen, Steuerreport gibt es dort auch am Jahresende. Zum Verständnis vielleicht noch eine gute alte Paperwallet erstellen.

- Welchen Whiskey dazu trinken? ;)

 

 

Wenn es englisch sein darf:

http://www3.weforum.org/docs/WEF_Building-Blockchains.pdf&sa=U&ved=2ahUKEwif_JPjqJTtAhUS-hQKHVgkBisQFjADegQICBAB&usg=AOvVaw2DTrfPFaCotuRn4X_7xPzD

 

Denn egal was man übers wef denken mag die PDF beinhaltet Erklärungen und Ausblick ( auch wenn manche Zahlen heute schon überholt sein dürften)

 

Figure 2 – A look at blockchain technology

Dürfte ziemlich interessant sein um es in Ansätzen zu erklären..

Figure 3 – Timeline of blockchain developments

Bietet dann einen Ausblick auf das was kommen kann:

"Blockchain scaling –  the value of blockchain is projected  to exceed $176 billion by 2025,  and $3.1 trillion by 2030"

Usw.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten mal 2014 ein Thread, wo viel technisches "durchgespielt" wurde, bis zum erklären wie Bitcoin "per Hand" funktioniert.
So tief muss man das ganze ja nicht verstehen, aber ich über lege gerade, für Neueinsteiger was zu machen.

Starten kann man immer mit den FAQ. Da sind schon viele Fragen beantwortet.
Hier mal ein Dankeschön an @Amsi dafür! 😉

Axiom

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Axiom0815:

Wir hatten mal 2014 ein Thread, wo viel technisches "durchgespielt" wurde, bis zum erklären wie Bitcoin "per Hand" funktioniert.

Falls du https://bitcoinblog.de/2014/04/17/der-bitcoin-basis-kurs/ meinst, den habe ich auch schon entdeckt. Finde ich auch sehr schön geschrieben, allerdings eben (zu)sehr veraltet. Wenn man den aber abstaubt ... finde den Aufbau sehr gut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.