Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich such mir immer den Ordner raus wo die nxt.exe drinn ist - dann überschreib ich einfach alle Dateien beim entpacken des Zipfikes - und aufpassen das bei dem Vorgang nicht nicht die nxt.exe im Hintergrund noch läuft - denn sonst wird die nicht geupdatet

bearbeitet von Acura360
  • Love it 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier hat sich ja lange nichts getan.

 

Ich hab vor Jahren mal NXT gekauft, der Kurs ging danach eher nach unten bzw. lange mehr oder weniger seitwärts und ich muss gestehen, ich hab sie einfach liegen lassen, nicht mehr wirklich "angeschaut" und mich auch nicht mehr mit NXT beschäftigt.

An mir ist auch völlig die Sache mit "Ardor" vorübergegangen, bis ich letzte Woche in mein Wallet sah und mich wunderte, warum unter Assets bei "Ardor" (sagte mir bis dahin nichts) eine Menge X stand, welche sich exakt mit dem NXT-Stand deckte. B)

 

Bald (Q3/2017) steht der Ardor "mainnet launch" an und ebenfalls in Q3 der Snapshot für den IGNIS "Token" (first ardor child chain), wobei anscheinend jeder NXT Holder 50% von seinem NXT-Bestand (zum Zeitpunkt des Snapshot) in IGNIS erhält - korrigiert mich bitte, wenn ich das falsch verstanden habe.

 

Haben das die NXT Holder unter euch am Schirm?

Was meint ihr? Würde es sich nicht lohnen, jetzt nochmal seinen NXT Bestand aufzustocken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lohnt nicht, nach dem Snapshot wird NXT vergessen werden bzw. der Kurs wird dermaßen gedumpt ... Hat für mich keine Zukunft mehr das NXT System.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Amsi: Ja, ich zumindest verfolge das schon und ja, du hast das richtig verstanden.

Keiner kann mit Bestimmtheit sagen, wie sich der NXT nach dem Aufmachen der neuen ARDR-Blockchain verhalten wird.

Folgendes fällt mir dazu ein:

Da für 1 NXT 0.50 IGNIS verschenkt werden, wird der Kaufdruck zumindest bis zum Snapshot anhalten. Danach besteht Dump-Gefahr.

Die hinter NXT verantwortlchen Entwickler bei Jelurida wollen NXT solange supporten, wie er noch verwendet wird, jedoch noch mindestens 1 Jahr lang. Eine etwas schwammige Formulierung, die präzisiert werden sollte.

NXT und ARDR sind für verschiedene Use Cases gedacht. Wenn es darauf ankommt, dass sämtliche Transaktionen auf dem Knoten verfübar sind, hat NXT seine Stärke. Auch dürften NXT-Transaktionen preiswerter sein als bei ARDR-Child-Chains. ARDR wiederum verlangt nicht, dass alle Transaktionen gespeichert werden müssen, welches das leidige Kapazitätsproblem jeder Blockchain, die nicht "pruned" werden kann, löst (ist aber ein erst geplantes Feature). Außerdem werden die Childchains jedenfalls mehr Features haben als NXT. Ich sehe es nicht so, dass NXT überhaupt keine Zukunft hat. Es hängt immer von den Anforderungen an den konkreten Use Case an.

Übrigens gibt es im Slack Chat für NXT auch einen deutschsprachigen Kanal #deutsch. Einige der dort aktiven Mitglieder der NXT-Foundation hatte ich letztens bei der 1. Blockchain Conference Europe in München kennen gelernt. PM an mich, wer eingeladen werden möchte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute lief die zweite Offer der dritten IGNIS-ICO-Runde, und es ist das erste Mal, dass nach dem Zeitfenster immer noch etwa 500 000 JLRDA zum Verkauf angeboten werden.

 

An diejenigen, die bislang nicht zum Zuge gekommen sind und sich über die fehlende Chancengleichheit bei dieser ICO beschwert haben: Jetzt ist eure Chance!

bearbeitet von eu58

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.