Jump to content

Waves.exchange, dezentral


Empfohlene Beiträge

Ist jetzt etwas komisch...es gab tatsächlich noch keinen Thread hier zur waves.exchange

Die WAVES-Exchange ist die Exchange des Waves-Ecosystem, eine Dezentrale Exchange. Das erstaunliche ist das es die schon seit Jahren gibt, lange bevor andere überhaupt darüber nachdachten.

Mittlerweile ist sie gewachsen. Es gibt auch die Möglichkeit zu investieren. Wobei investieren vielleicht der falsch übersetzte Ausdruck ist.

Es gibt dort die Möglichkeit des Neutrino-Staking. Neutrino bildet Fiat-Währungen als Stablecoins ab. Im Vergleich zu Tether (USDT gibts dort natürlich auch) bildet Neutrino aber sehr viele Fiatwährungen ab. Von US-Dollar über Euro und Rubel bis Türkische Lira und Brasilianischen Real.

Das Staking ermöglicht es das die Fiatwährung die man dort ansonsten nur rumliegen hätte auch noch etwas einbringen kann. Das Staking ist dort mit jeder Fiatwährung möglich, und natürlich auch mit WAVES. Der Basiswährung der waves-exchange, welche dort mit dem BNB bei Binance vergleichbar ist. Gebühren werden dort auch in Waves gezahlt.

 

Praktisch ist beim staking das man es jederzeit auch ändern kann. Wenn man ein paar USDN wiederhaben möchte um z.b. BTC oder sonswas zu kaufen, dann ändert man den gestakten Betrag einfach von meinetwegen 100 auf 50 USDN. Schon sind sie frei und man kann damit was kaufen. Die restlichen 50 USDN verbleiben im staking.

Das ganze ist eigentlich mit einem Mausklick zu machen! Wirklich sehr sehr einfach.

Und die Auszahlungen aus dem Staking werden permanent gemacht, täglich, auch mehrmals täglich. Wenn man also das staking nach einer Woche wieder unterbricht, hat man keinen Verlust weil man raus ist bevor die Stakingauszahlung kommt.

Das WAVES-Staking läuft ebenso ab, nur das man dafür halt die WAVES nimmt die man dort liegen hat.

 

Ich habe schon sehr sehr lang einen Account bei der waves.exchange aber irgendwie nie so richtig genutzt. Ziemlich doof. Aber ich freunde mich immer mehr damit an.

Wer es auch mal probieren möchte kann gern den Reflink in meiner Signatur nehmen. Ihr selbst bekommt auch einen Reflink im Bereich "Investitionen", dort wo auch das staking ist. Man muss das staking aber nicht nutzen, der Reflink steht da einfach.

Der hier: https://waves.exchange/?ref=3P5DgpYMtx1opE71f9d3hQKMisFTEfW3XuN

 

Viel Spass :)

bearbeitet von battlecore
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es verbindet sehr gut Vorteile von normaler und dezentraler Exchange.

Die Gateways mit USDT USDN EURN und anderen stablecoins sind schon gut.

Und es ist auch recht anonym, da es keine generelle Fiat-Schnittstelle gibt muss man kein KYC machen. Und wenn man die Möglichkeit mit Kreditkarte zu kaufen nutzt, ist man dadurch ohnehin verifiziert über das Bezahlportal.

Will man anonymer bleiben kann man XMR dort hinsenden um damit zu kaufen usw. Oder dort mit einem Account XMR kaufen, einmal in ne Desktopwallet und denn zurück auf einen zweiten Account senden.

Innerhalb der Waves-Exchange wird ja alles über die Waves-Chain gesendet. Auch XMR. Daher ist es nicht anonym wenn man XMR von einer Adresse zu einer anderen sendet die beide auf der Waves.exchange sind.

Ein entsprechender Hinweis wird dann angezeigt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.12.2020 um 20:48 schrieb Comtex:

Gibt auch 'ne App, auf jeden Fall für Android.

Die nutze ich, ist auch gar nicht schlecht.

Erstaunlicherweise hat die App auch dieselben Funktionen wie die Webseite und die App für PC (Linux, Win, Mac). Das ist nicht immer so, bei manchen Börsen sind die Apps vollkommen nervig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Puhhh...BTC-Transaktionen sind echt langsam und teuer ne.

Über 20 Minuten hat die Transaktion gedauert und 4,44 Dollar Fee für umgerechnet 50 Euro BTC :blink:

Also die BTC hab ich gegen USDT vertickert. Und dann 45 USDT davon ins staking genommen. Prognose ist dabei 64,23 Dollar in einem Jahr. Das macht schon Laune. Bevor die Dollars da eh überwiegend rumliegen bis man was kauft, da kann man auch mal ein paar Prozente mitnehmen ne.

Aber aufgepasst, der USDLP ist neu und es dauert 2 Wochen um die USDT aus dem staking rauszunehmen. Warscheinlich wird das irgendwann auch schneller möglich sein, so wie bei USDN, EURN, NSBT, WAVES, welche man jederzeit ohne verzögerung sofort rausnehmen kann aus den staking.

  • Thanks 1
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Kadinger:

Welche Volumenlimits hat Waves denn? Also welche BTC Mengen könnte man innerhalb von einigen Stunden (meinetwegen 12h) in einen Stablecoin wechseln?

Da es sich bei der waves.exchange um ein Ecosystem rund um den WAVES handelt ist das Volumen nicht so groß wie bei Binance usw.

https://coinmarketcap.com/de/exchanges/waves-exchange/

EDIT:

Also ich würde das weniger mit einer Exchange vergleichen im herkömmlichen Sinne. Waves.exchange ist ursprünglich dazu da damit man Werte beliebig frei transferieren kann. Zu diesem Zweck erstellt man einen Token in einer bestimmten Menge, der ist dann automatisch gelistet, in der Beschreibung des Token kann man beliebig Text verwenden, z.b. einen kurzen Kaufvertrag oder Artikelnummer oder whatever.

Dann bietet man die Gesamtmenge zum Verkauf und gibt den Preis dafür vor. Der Handelspartner kauft diese Token dann und damit ist der Wert transferiert und in der Blockchain gespeichert.

Das war der Anfang bei waves.exchange.

Daraus ist dann halt die jetzige Exchange geworden bei der man eben mit vielen Coins einzahlen kann, mittlerweile auch mit Fiat.

Sehr interessant finde ich das sehr vielfältige Staking in unterschiedliche Stablecoins. Z.b. das Neutrinostaking, Neutrino bildet verschiedenste Fiatwährungen ab, Dollar, Euro, Brasiliansche Rial, Türkische Lira, Yen, Britisches Pfund, Rubel und einige mehr.

Das gibt es sonst nicht bei anderen Exchanges, die haben nur die eigenen typischen Landeswährungen.

Wenn man öfters mal bei der Exchange ist hat man meist auch einige Euros dort liegen, in welche Form auch immer. Es ungenutzt liegen zu lassen ist auch doof, dort kann man dann einfach mit den Euros staken. Und man kann jederzeit einen beliebigen Anteil aus dem staking rausnehmen und dann sind die sofort wieder verfügbar. Oder eben einen beliebigen weiteren Anteil zum staking hinzufügen.

bearbeitet von battlecore
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir die Software auch runtergeladen und experimentiere jetzt seit paar Tagen mit geringen Summen zum Üben. Gefällt mir sehr gut. Ob es wohl möglich ist auch größere Summen dort zu handeln, vielleicht im Wert von ungefähr 100k Euro oder ist das vorerst noch nur für kleinere Mengen geeignet? Auf alle Fälle ist es solange dezentral solange man nicht FIAT von oder zu einer Bank senden will und man hat dann Ruhe vor Registrierung und KYC und kann trotzdem tun was man will ohne dass man beobachtet wird. Ich denke mal je mehr dass zentrale Börsen reguliert und deren User gegängelt werden umso attraktiver werden solche dezentralen Börsen werden. Je mehr User zu diesen dezentralen Börsen kommen umso besser. Danke, Battlecore für diesen Thread. 😎

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Alkaid:

Habe mir die Software auch runtergeladen und experimentiere jetzt seit paar Tagen mit geringen Summen zum Üben. Gefällt mir sehr gut. Ob es wohl möglich ist auch größere Summen dort zu handeln, vielleicht im Wert von ungefähr 100k Euro oder ist das vorerst noch nur für kleinere Mengen geeignet? Auf alle Fälle ist es solange dezentral solange man nicht FIAT von oder zu einer Bank senden will und man hat dann Ruhe vor Registrierung und KYC und kann trotzdem tun was man will ohne dass man beobachtet wird. Ich denke mal je mehr dass zentrale Börsen reguliert und deren User gegängelt werden umso attraktiver werden solche dezentralen Börsen werden. Je mehr User zu diesen dezentralen Börsen kommen umso besser. Danke, Battlecore für diesen Thread. 😎

100000 Dollar ist schon weit im OTC mittels USDT bei der Exchange, ab 10k kann man da den OTC-Service benutzen. Man zahlt die in USDT ein. Und kostet ebenfalls nur 0,01 USD als Waves-Fee. Das ist schon ne Ansage.

Ich bin auch am überlegen ob ich mehr alles über die Waves Exchange kaufe. Aber das geht halt nicht direkt mit Überweisung oder so, geht nur per Kreditkarte, womit man ja auch verifiziert ist. Man kauft dann USDN, den Neutrino-Dollar. Per AdvCash oder Kreditkarte. Da man bei beidem verifiziert sein muss ist das natürlich auch keineswegs anonym. Und mit den USDN kauft man dann halt BTC oder so. Genaugenommen ist das dann wieder ein Trade der Steuerpflichtig ist, weil der USDN ja auch ein Coin ist. Aber der allgemeinen Meinung hier im Forum nach, wird das wohl vom Finanzamt ausser Acht gelassen wenn man die USDN, USDT, whatever, nicht grad Tagelang liegen lässt vor dem BTC-Kauf. Eine zügig ausgeführte Order dürfte demnach also okay sein.

Leider hab ich bei der Waves-exchange keine Möglichkeit gesehen das man eine *.csv-datei runterladen kann die man z.b. in Cointracking.info importieren kann. Man müsste da wohl alles manuell erfassen. Oder die gekaufen Coins gleich in eine andere Desktopwallet senden, bei einigen kann man eine csv mit allen Infos exportieren. Bei Exodus geht das jedenfalls. Die csv von Exodus wird von cointracking.info automatisch erkannt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da habe ich noch viel zu lernen. Der Kryptomarkt ist recht komplex. Eigentlich handele ich nur alle Jahre oder in noch längeren Zeiträumen einmal wenn ich eine günstige Gelegenheit wittere. Das gibt es ja noch so viele Möglichkeiten und es fehlt mir da als Hodler noch reichlich an Wissen und können aber ich werde mich schon reinfuxen allein schon deshalb weil es einfach faszinierend ist.  Die Sache mit OTC werde ich mir natürlich auch ansehen aber wie du schon sagtest: Dann ists halt nicht mehr anonym. Mal sehen wie ich das mache...

Man kann sich USDT/USDN aber auch besorgen indem man einfach Coins hinsendet und die dann in USDT oder USDN tauscht. Jetzt eben mit den kleinen Summen zum Experimentieren hat es wunderbar geklappt. Die Sache mit dem Finanzamt muss man wirklich manuell bewerkstelligen aber halb so schlimm. Ich mache das halt konsequent nach jedem Trade (Viele werden es bei mir eh nicht) und dann kriege sogar ich das fehlerlos hin. Coins an eine separate Wallet und fertig. Ich habe eigentlich vor eine gewisse Menge Coins dort hinzusenden, diese in USDN, Waves oder USDT zu tauschen und diese dann zu staken und Zinsen zu generieren. Die können dann paar Jahre liegen bleiben und mit der Dokumentation sollte es da keine Probleme geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich hab das mal probiert mit Monero, hab aber nicht darauf geachtet das 0,1 XMR das Minimum ist, nun hängen die XMR in der Luft und ich komm nicht dran. Support kann auch nix machen. Gut, war ein Betrag den ich aus winzigen Restbeträgen von Binance den ich dann in XMR getauscht hatte, war nicht wirklich Verlust.

Eine zweite Transaktion mit mehr XMR lief problemlos. Hab ich dann auch in USDN getauscht.

  • Like 1
  • Up 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte mal @skunk oder @Flenst hier reinzitieren.

Es ging darum das die Waves.exchange nicht völlig dezentral ist, irgendwas mit Proxy. Ich find das nicht mehr wieder, irgendwo hat einer von beiden das geschrieben.

Wenn das hier nochmal kurz erklärt würde dann wär das echt super.

 

So, aber im Prinzip sehe ich das so, wäre es komplett dezentral, dann wäre das für mich also Peer-to.Peer. Von einer Person zur nächsten, so wie früher z.b. Napster oder wie das hiess. Das würde aber heissen das man nur das kaufen kann was jemand anderes gerade anbietet. Es würde also auf einen Marktplatz hinauslaufenm wie Bitcoin.de

Wäre zwar okay, aber Coins würden dann nur von Nutzer zu Nutzer transferiert. Aber das wäre für mich der Begriff Dezentral.

Da die waves.exchange aber nun auch eine richtige Exchange ist, besteht die Möglichkeit Coins in andere Coins zu tauschen usw.

Dazu dann noch die exzellenten Stakingmöglichkeiten mit den Stablecoins. Das ist ein richtig schön rundes Paket.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Selbst die Gateways sind zentralisiert (BTC, LTC, etc. ) schließlich hälst du keine Privatkeys von diesen Coins.

Proxytoken werden da getradet.

 

wenn du Btc/ Waves tradest, so tradest du immer nur den Token

 

1 BTC = 1 Btc Token auf der Waves Exchange, der den Wert eines echten BTC repräsentiert 

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Acura360:

Selbst die Gateways sind zentralisiert (BTC, LTC, etc. ) schließlich hälst du keine Privatkeys von diesen Coins.

Proxytoken werden da getradet.

 

wenn du Btc/ Waves tradest, so tradest du immer nur den Token

 

1 BTC = 1 Btc Token auf der Waves Exchange, der den Wert eines echten BTC repräsentiert 

 

 

Obwohl du so heisst wie meine Messmaschine und deshalb gar keine Ahnung von Krypto haben kannst..kannst du das näher beschreiben?? :D

Das mit dem Proxy hat Skunk auch erwähnt, aber ich finde es zum Henker nicht wieder. Ich bin zu blind / blöd.

Also die Exchange an sich ist zentralisiert, was auch gut so ist, denn es ist ein ganzes Ecoysystem das mit der Zeit gewachsen ist. Anders wäre es nicht möglich das um die  Kryptowährung WAVES herum zu bauen. Soweit logisch.

Was dezentral ist das ist der Client. Daher Pseudodezentral.

Ist das so richtig nach deinem Verständnis?

 

Eine völlige Dezentralität wäre ein Client wie früher bei Napster, Peer to Peer. Aber das wird den Möglichkeiten einfach nicht gerecht die es heute gibt. Es wäre keine Exchange sondern nur ein simpler Tauschplatz. Man könnte weder gegen USDT handeln noch sonstwie beliebig handeln. Man wäre auf das beschränkt was andere User anbieten.

Und das kanns ja nicht sein heutzutage. Das wäre weit weit hinter den Möglichkeiten die man an normalen Exchanges hat.

bearbeitet von battlecore
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb skunk:

Ich kann mich nicht daran erinnern sowas geschrieben zu haben. 😕

Super. Klappt ja echt gut wa, dann sind wir schon zwei, ich kann mich nicht erinnern WER das schrieb :D Hab auf dich getippt weil du da sehr versiert bist.

Da ich mir keine Namen merken kann ist das generell problematisch bei mir. Wenn du mir jetzt irgendwas erklärst dann frag ich dich in ner halben Stunde wer das geschrieben hat :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb battlecore:

ich kann mich nicht erinnern WER das schrieb

Dann nutze doch die Forum Suche: https://coinforum.de/search/?&q=waves&author=Flenst&search_and_or=or&sortby=relevancy

Edit: vielleicht warst du es ja selber :D https://coinforum.de/search/?&q=waves&author=battlecore&search_and_or=or&sortby=relevancy

bearbeitet von skunk
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 weeks later...

Ich habe waves.exchange jetzt für meine Zwecke ausführlich und öfters mit verschiedenen Coins getestet und bin hochzufrieden. Auch meine Einsätze habe ich allmählich immer weiter erhöht und es ging alles total easy ohne die geringste Störung und ohne lästiges KYC/AML Gedöns. Gestern 12 Monero in den Handel gestellt und ruckzuck bekam ich sekundenschnell dafür USDT sobald der Preis erreicht wurde. 😀 Am liebsten würde ich nur noch auf so einer dezentralen Börse handeln. Nur wenn ich FIAT brauche werde ich künftig noch auf den regulierten Börsen handeln und das wird äußerst selten sein. Alle paar Jahre vielleicht mal. 😎

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 weeks later...

Habe gerade wieder auf waves.exchange gehandelt. Ich sendete gerade 20 XMR dort hin und nach gut 30 Bestäigungen erschien mein Betrag weder im Wallet noch sah ich meine Moneros in dem Raster "Transactions".  ich wunderte mich denn normal sah ich in "Transactions" immer meine Transaktion bereits nach 6 bis 8 Confirmations des Netzwerkes. Daraufhin schrieb ich den Support an. Der antwortete nach nicht mal 3 Minuten und ich gab denen Transaction ID, Adresse meines Accounts, den Betrag sowie meine Empfangsadresse. Man teilte mir mit dass es der Analyseabteilung übergeben werde und ich sofort Antwort erhalte wenn man neue Details weiß. Nach gut einer Stunde und mehr als 50 Netzwerkbestätigungen erschien aber dann die Transaktion. Ich hätte nur Geduld haben müssen. Aber egal denn eine Erfahrung brachte es doch: Der Support von waves ist sehr hilfreich und freundlich und noch dazu blitzschnell. Obwohl es immer heißt dass dezentrale Exchanges nur mäßigen bis gar keinen Support bieten würden. Es wird wohl an meinem eigenen Verhalten gelegen haben dass die einfach mal mehr Bestätigungen vom Netzwerk abgewartet haben weil ich eine Anonymisierungskaskade aktiviert hatte: Tor+Vpn+SSH. Da kann es schon mal vorkommen dass das auch auf der Gegenseite Sicherungsmechanisen auslöst.

Btw: Habe außerdem gefragt ob waves.exchange auch für große Beträge von mehr als 100 BTC sicher und geeignet wäre worauf man mir antwortete dass das kein Problem sei wenn man nur selbst genug achtsam sei und die Privatekeys sowie auch den Seed sicher halten würde.

ich möchte nur jedem der das liest ans Herz legen sich mal mit waves.exchange auseinanderzusetzen und auch mal ruhig zu testen. Ich jedenfalls bin nicht nur zufrieden sondern wirklich begeistert von waves. Da lasse ich doch jede überregulierte Börse links liegen. 😀😎

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab waves.exchange auch mit TOR ausprobiert, aber dann wird da in der Wallet nichts angezeigt. Ich kann auch die Adressen nicht nachgucken bzw. nichts senden oder so. Auf der Seite Investments wird dann auch nix angezeigt.

Wie geht das bei dir mit Tor? ICh hab die Einstellungen im Torbrowser auch auf Minimum gestellt so das Javascript auch geht, aber das hat nichts gebracht. Mit Tor funktioniert es einfach nicht.

Ich hab auch testweise mal nur mit Opera das integrierte VPN (eher VPN light) ausprobiert und da war es dann auch schon dasselbe. Ging nix. Einem VPN-Anbieter will ich meine Daten aber auch nicht schenken. Zumal es ja auch keine Anonymität bringt an sich, lediglich die IP wird ja verschleiert. Alles andere bleibt ja trotzdem sichtbar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.