Jump to content

Wann ist der Alts-Bullmarket endlich vorbei?


 Share

Recommended Posts

Habe leider zu wenig Anfang letzten Jahres eingekauft und seit Herbst steigen Bitcoin und Alts nur. Wann ist die naechste Chance fuer einen Einstieg? Bitcoin und ETH will ich nicht mehr, hab ich genug, aber IOTA, UNI, LINK und DOT sind bei mir auf der Einkaufsliste. Nur lieder total ueberteuert alle, aktuell.

Edited by Hongbo_Zhang
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Hongbo_Zhang:

aber IOTA, UNI, LINK und DOT sind bei mir auf der Einkaufsliste. Nur lieder total ueberteuert alle, aktuell.

Zumindest Iota krebst noch immer bei ca. 0,000012 BTC rum. ATL war bei ca. 0,000009. Kannst doch noch super kaufen.

  • Haha 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Hongbo_Zhang:

Bitcoin und ETH will ich nicht mehr, hab ich genug

Na dann hast du doch schon alles ;)

 

vor 3 Stunden schrieb Hongbo_Zhang:

aber IOTA, UNI, LINK und DOT sind bei mir auf der Einkaufsliste. Nur lieder total ueberteuert alle, aktuell.

IOTA ist Galaxien von seinem ATH entfernt. Finde es nicht "überteuert".

UNI und LINK ist der Zug tatsächlich abgefahren. DOT ?? Keine Ahnung wo der noch hingeht...

Es gibt aber noch sehr viele andere ALTs die noch weit von ihren alten ATHs entfernt sind aber durchaus wieder hinkommen können, weil die Entwickler, Community etc. weiterhin aktiv sind z.B.: ETC, TRX, LTC, BCH, BSV oder XRP. Beim Letzteren könnte es sich lohnen. Oder es wird ein Totalverlust. Das kann aber immer und bei jedem Coin passieren. ;)

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Hongbo_Zhang:

Habe leider zu wenig Anfang letzten Jahres eingekauft und seit Herbst steigen Bitcoin und Alts nur. Wann ist die naechste Chance fuer einen Einstieg? Bitcoin und ETH will ich nicht mehr, hab ich genug, aber IOTA, UNI, LINK und DOT sind bei mir auf der Einkaufsliste. Nur lieder total ueberteuert alle, aktuell.

Ob es gerade überteuert ist weißt du erst in ein paar Jahren. Wenn du Angst hast zu teuer zu kaufen, geh mit einem Teil deines Budgets rein. Dann hast du günstig gekauft falls es nicht mehr fällt aber nicht nur teuer gekauft falls es wieder fällt.

Dann kann man immer nachkaufen bei Interesse.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Hongbo_Zhang:

Habe leider zu wenig Anfang letzten Jahres eingekauft und seit Herbst steigen Bitcoin und Alts nur. Wann ist die naechste Chance fuer einen Einstieg? Bitcoin und ETH will ich nicht mehr, hab ich genug, aber IOTA, UNI, LINK und DOT sind bei mir auf der Einkaufsliste. Nur lieder total ueberteuert alle, aktuell.

Vielleicht bist du ja in ein paar Jahren froh, nicht noch mehr gekauft zu haben?

Wenn du aber der Meinung bist, dass die Projekte in den nächsten Jahren gut laufen, spielt es keine Rolle, ob du jetzt oder in 2 Monaten einsteigst. Den richtigen Punkt kannst sowieso erst im Nachhinein am Chart ablesen.

Ich halte diese Einstellung für sowieso für fragwürdig:

Wenn ich mich für ein Projekt (Aktie, Krypto...) entscheide, sollte es mich doch freuen, wenn der Kurs steigt. Bedingt natürlich, dass ich weiß, in was ich da investieren.

Edited by Ulli
Link to comment
Share on other sites

wieso zum teufel sollen alts teuer, ja gar überteuert sein?

immer wieder der gleiche falsche denkansatz. alts niemals in fiat bewerten!

für btc bekommst du alts gerade so billig wie niemals zuvor. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb coco:

wieso zum teufel sollen alts teuer, ja gar überteuert sein?

immer wieder der gleiche falsche denkansatz. alts niemals in fiat bewerten!

für btc bekommst du alts gerade so billig wie niemals zuvor. 

Da magst du recht haben aber die meisten kaufen ihre Coins (auch den btc musste man mal irgendwann mit Fiat erwerben) und ihre notwendigen täglichen Sachen nunmal mit Fiat! Daher auch der in deinen Augen falsche Denkansatz...

 

PS: Ich schauen mir mein Portfolio auch lieber in FIAT als in btc an... so kann ich sehr viel "positiver" in den Tag starten :)

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb coco:

wieso zum teufel sollen alts teuer, ja gar überteuert sein?

immer wieder der gleiche falsche denkansatz. alts niemals in fiat bewerten!

für btc bekommst du alts gerade so billig wie niemals zuvor. 

Das sagt aber nur, dass BTC aktuell overhyped ist. Wenn das Meiste von einem Geld immer noch in FIAT ist, kann ich mir davon auch nichts (guenstig) kaufen.

Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Hongbo_Zhang:

Das sagt aber nur, dass BTC aktuell overhyped ist. Wenn das Meiste von einem Geld immer noch in FIAT ist, kann ich mir davon auch nichts (guenstig) kaufen.

 

vor 36 Minuten schrieb Black-Angel:

Da magst du recht haben aber die meisten kaufen ihre Coins (auch den btc musste man mal irgendwann mit Fiat erwerben) und ihre notwendigen täglichen Sachen nunmal mit Fiat! Daher auch der in deinen Augen falsche Denkansatz...

 

PS: Ich schauen mir mein Portfolio auch lieber in FIAT als in btc an... so kann ich sehr viel "positiver" in den Tag starten :)

ja ok, aber...

das ziel sollte doch sein, die leitwährung (btc) zu vermehren, bzw. in ausgewählte alts, an deren nachhaltige zukunft und wertsteigerung man glaubt, zu investieren. so zumindest mein ansatz.

wenn dann fiat benötigt wird, kann im einzelfall ausgecasht werden. aber erst dann.

geht es einem nur um die fiatvermehrung durch trading, ist bislang der direkte weg durch investition in btc der beste gewesen. die wahrscheinlichkeit, dass sich das auf lange sicht (jahre) ändert, ist erstmal unwahrscheinlich.

in der kommenden phase, in der der btc an dominanz verlieren wird/könnte, ist eben die chance da, durch vorübergehende umschichtung in alts, btc zu vermehren.

um auf den punkt zu kommen: wenn ich jetzt mit fiat alts kaufe und diese im besten falle zum ende der altseason wieder in mehr fiat tausche, hab ich den ganzen scheiß wieder auf dem girokonto und der wertverlust beginnt von vorne. geschicktes umschichten von btc zu alts und zurück bringt den besten wertzuwachs, der (finger crossed) nachhaltig bleibt. 

ist alles auch eine glaubensfrage. mir ist krypto lieber als fiat, vor allem wenn davon ein übergewicht auf dem konto entsteht, habe ich immer das gefühl, dass es da ungenutzt rumliegt.

p.s.: in einigen alts bleibe ich tatsächlich investiert, da ich auf den fall wette, dass btc eventuell irgendwann auch langfristig seine marktdominaz einbüßen könnte. you never know.

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb coco:

 

ja ok, aber...

das ziel sollte doch sein, die leitwährung (btc) zu vermehren, bzw. in ausgewählte alts, an deren nachhaltige zukunft und wertsteigerung man glaubt, zu investieren. so zumindest mein ansatz.

wenn dann fiat benötigt wird, kann im einzelfall ausgecasht werden. aber erst dann.

geht es einem nur um die fiatvermehrung durch trading, ist bislang der direkte weg durch investition in btc der beste gewesen. die wahrscheinlichkeit, dass sich das auf lange sicht (jahre) ändert, ist erstmal unwahrscheinlich.

in der kommenden phase, in der der btc an dominanz verlieren wird/könnte, ist eben die chance da, durch vorübergehende umschichtung in alts, btc zu vermehren.

um auf den punkt zu kommen: wenn ich jetzt mit fiat alts kaufe und diese im besten falle zum ende der altseason wieder in mehr fiat tausche, hab ich den ganzen scheiß wieder auf dem girokonto und der wertverlust beginnt von vorne. geschicktes umschichten von btc zu alts und zurück bringt den besten wertzuwachs, der (finger crossed) nachhaltig bleibt. 

ist alles auch eine glaubensfrage. mir ist krypto lieber als fiat, vor allem wenn davon ein übergewicht auf dem konto entsteht, habe ich immer das gefühl, dass es da ungenutzt rumliegt.

p.s.: in einigen alts bleibe ich tatsächlich investiert, da ich auf den fall wette, dass btc eventuell irgendwann auch langfristig seine marktdominaz einbüßen könnte. you never know.

Im Grunde stimme ich dir zu, jedoch weiß niemand so richtig ob der btc alleine das so hoch gelobte Allheilmittel ist... bei mir im Portfolio nimmt der btc auch die größte Position ein, jedoch denke ich, dass es auch ein Menge anderer guter Projekte neben dem btc gibt, die auch längerfristig Bestand haben könnten (z.B. ADA, ICX, VET, LINK, DOT, ATOM, ....).  Und wenn ich ehrlich bin, so glaube ich auch nicht daran, dass das FIAT noch zu meinen Lebzeiten (und das sind hoffentlich noch min. 50 Jahre oder so) wirklich noch implodiert. Die werden das schon mit aller Macht am Leben erhalten und an alle Löcher mit Flicken stopfen. Sicherlich wird es auch verschiedene Transformationen geben aber komplett verschwinden oder ein Platztausch mit dem Crypotos wird es sicherlich nicht geben. Was ich mir aber sehr gut vorstellen kann ist, dass der gesamte Cryptospace in naher Zukunft, ähnlich wie es jetzt schon bei den Aktien ist, eine immer größere Rolle spielen wird und damit auch gewisse Wertzuwächse zu verzeichnen sind. Sei es als konkrete Antwort auf diverse Probleme oder Herrausforderungen oder aber als ein geeignetes Mittel um an (digitalen) Projekten Anteil zu haben.

Na ja, das mit dem Wertverlust ist auch so eine Sache...ich bin sein Ende 2017 dabei und da habe ich eine Menge "Wertverlust" bei meinen Coins miterleben dürfen. Natürlich habe ich, in dem Glauben es werden auch mal wieder bessere Zeiten kommen, diese Verluste nicht reaslisiert sondern immer mal wieder nachgekauft aber einen theoretischen temporären Wertverlust von teilweise 90 - 95% war keine Seltenheit.

Du hast aber recht was das Umschichten betrifft. Mein Plan ist es einen Teil, der hoffentlich immensen zukünftigen Gewinne, zu realisieren um ein paar Verbindlichkeiten in der realen Welt auszugleichen und den Rest entweder in btc zu reinvestieren oder aber in den verschiedenen Altcoinprojekten weiter laufen zu lassen...aber warten wir mal ab was die Zukunft bringt. Bisher haben die Cryptos noch nie das gemacht was ich von Ihnen wollte... ;) 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb coco:

 

ja ok, aber...

das ziel sollte doch sein, die leitwährung (btc) zu vermehren, bzw. in ausgewählte alts, an deren nachhaltige zukunft und wertsteigerung man glaubt, zu investieren. so zumindest mein ansatz.

BTC mag zwar die Leitwaehrung sein, aber fuer mich waere eher Ziel FIAT in einen infaltionssicheren Stablecoin statt in zickzack springenden BTC zu stecken. Wie Tether gerade zeigt, koennen Stablecoins aber auch Probleme haben.

Link to comment
Share on other sites

2 hours ago, Black-Angel said:

Und wenn ich ehrlich bin, so glaube ich auch nicht daran, dass das FIAT noch zu meinen Lebzeiten (und das sind hoffentlich noch min. 50 Jahre oder so) wirklich noch implodiert. Die werden das schon mit aller Macht am Leben erhalten und an alle Löcher mit Flicken stopfen. Sicherlich wird es auch verschiedene Transformationen geben aber komplett verschwinden oder ein Platztausch mit dem Crypotos wird es sicherlich nicht geben.

Auch (Inflations-) Kleinvieh macht auf Dauer Mist.

Ich kann mir durchaus vorstellen, dass wir zukünftig problemlos auf echte 5% im Jahr kommen werden. Gab es in der Vergangenheit ja schon öfters und ist global gesehen ja noch harmlos.

Aber selbst diese - absolut gesehen - harmlosen 5% machen in deinen erhofften 50 Jahren 92,3% des Wertes kaputt. Selbst nach nur 10 Jahren sind schon 40% im Eimer.

Und böse Zungen sagen, dass wir im realen Leben - abseits der offiziellen Warenkörbe - jetzt schon eher 5% oder mehr an echter Inflation haben.

https://bitcoinblog.de/2020/09/23/inflation-in-den-usa-doch-eher-acht-anstatt-drei-prozent/

Sollten die 8% aus der im Artikel zitierten Studie stimmen, dann heißt es 43,4% Verlust nach 10 Jahren und nach 50 Jahren bleiben statt der obigen 7,7% nur noch 1,55% Restwert übrig.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Hongbo_Zhang said:

BTC mag zwar die Leitwaehrung sein, aber fuer mich waere eher Ziel FIAT in einen infaltionssicheren Stablecoin statt in zickzack springenden BTC zu stecken. Wie Tether gerade zeigt, koennen Stablecoins aber auch Probleme haben.

Dann schau dir mal USDN an 😉 Tether ist längst überholt

Link to comment
Share on other sites

On 1/17/2021 at 5:51 PM, Hongbo_Zhang said:

Habe leider zu wenig Anfang letzten Jahres eingekauft und seit Herbst steigen Bitcoin und Alts nur. Wann ist die naechste Chance fuer einen Einstieg? Bitcoin und ETH will ich nicht mehr, hab ich genug, aber IOTA, UNI, LINK und DOT sind bei mir auf der Einkaufsliste. Nur lieder total ueberteuert alle, aktuell.

sobald BTC stärker gesunken ist und die ALT/BTC Pairs im Gegenzug steigen.

 

Warum?

Weil BTC nach stärkeren "Dumps" zunächst seitwärts verläuft. In diesen Phasen wechselt das Geld in Altcoins und anhand des ALT/BTC Pairs ist leicht erkennbar, ob die Altcoin aktuell stärker performt als BTC. Ich bin der Meinung, dass 2021 das Jahr der Altcoins ist. Klar sind viele Altcoins im USDt pair bereits stark gestiegen, jedoch die BTC Pairs im Vergleich dazu noch nicht ansatzweise so stark. Daher besteht noch unglaubliches Potential. Wichtig ist, immer auf die Dips zu warten.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.