Jump to content

100 Schlüssel Problem


Popkultur
 Share

Recommended Posts

Hi, kann mir das mal jemand allgemeinverständlich erklären oder Links geben, wo es anders erklärt wird?

 

Die Börse besitzt einen Fundus an eingereihten Schlüsseln. Standardmäßig sind 100 Schlüssel im Key Pool. Die Größe dessen kann man mit dem "-keypool"-Parameter in der Befehlszeile einstellen. Wenn du aus irgendeinem Grund eine neue Adresse brauchst, wird diese nicht neu erstellt, sondern aus dem Fundus entnommen. Ein neuer Schlüssel wird erstellt, um den Fundus wieder auf 100 Schlüssel füllen zu können. Wenn als erstes ein Backup erstellt wird, enthält es die alten Schlüssel + 100 unbenutzte. Nach einer Transaktion hat es 99 unbenutzte. Nach 100 Aktionen, die einen neuen Schlüssel benötigen, werden Schlüssel benutzt, die nicht im Backup vorhanden sind. Da das Backup nicht die Schlüssel nach den 100 Stück besitzt, kann dieses Backup bei einer Wiederherstellung evtl. zu Verlust von Bitcoins führen.

 

Bedeutet das, dass ich, wenn ich ein Backup mache, dann 100 Transaktionen eingehen, die 101te verloren geht? Sollte nicht anhand der privaten Schlüssels und der Blockchain nachvollziehbar sein, welche Eingänge ich habe? Wie kann da was verloren gehen?

Link to comment
Share on other sites

Eingehende Transaktionen "verbrauchen" keine Schlüssel, die gehen an eine öffentliche Adresse im Wallet, die Du zuvor dem Bitcoin-Sender mitgeteilt hast und damit bereits aus dem Pool entnommen wurde. Nur wenn Du nach dem Backup mehr als 100 neue Adressen erstellt und diese den Bitcoin-Sendern zum Überweisen gibst, kann das befürchtete Problem auftreten. Wenn aber 100 Transaktionen auf ein und dieselbe Adresse eingehen und diese ist im Backup, gibt's kein Problem. Die angesprochene Thematik bezieht sich vorwiegend auf ausgehende Transaktionen, die in der Regel jeweils eine neue Adresse für das "Restgeld" (Rest-Bitcoin, die sog. Change-Adresse) verbrauchen, also wenn Du 100 mal Bitcoin sendest.

 

Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du nach dem manuellen Erzeugen neuer Adressen sowie nach dem Senden von Bitcoin jeweils ein Backup machst, dann sind auch eingehende Bitcoin automatisch immer durch das Backup gesichert, egal wie viele Transaktionen ankommen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.