Jump to content

Probleme mit Rig-Setup


Empfohlene Beiträge

Hallo, ich habe folgendes Problem und komme nicht mehr weiter.

 

Ich bin dabei mir ein Mining-Rig zu erstellen und habe folgende Config

• ASUS B450 PLus
• Ryzen 5 3600
• 8 GB RAM
• 2x RX 470
• 1x RX 570
• 1x Vega 64
• Win 10 Pro

Derzeit hab ich nur die RX's dran weil die Vega erst garnicht erkannt wird.

Nun hab ich das Problem, dass das Rig in Abständen von 5-30min immer einfriert mit der Fehlermeldung CLOCK_WATCHDOG_TIMEOUT und ich komme echt nicht weiter jemand eine Idee?

bearbeitet von MinerBLN
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,  ich benutzte Phoenixminer derzeit.

will auf ETH und ab und an RVN gehen.

Den Fehler mit CLOCK-WATCHDOG konnte ich glaube beheben, lag anscheinend daran, dass meine Win10 Install-CD zu alt war und diese Win Version wohl nicht mit Ryzen klargekommen ist.

Anderes Problem habe ich dennoch und zwar wird meine Vega64 nicht erkannt wenn sie mit Risercard verbunden wird nur die RX 470 und die RX 570 sind die 3 untereinander nicht kompatibel? Weil die Vega64 macht schon ordentlich MH/s.

Netzteil ist ein 750W NT .. sollte ich vllt ein 2tes dazu holen wegen der Vega?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die drei Karten sollten problemlos zusammen laufen.

Stecken die 470 und 570 direkt auf dem Mainboard?

Was passiert, wenn du die Vega auf das Mainboard steckst und die 470 oder 570 per Riser verbindest?

Hast du "Above 4G decoding" im BIOS eingeschaltet?

bearbeitet von styleshifter
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 470 steckt im Mainboard direkt am 1. PCIE Platz (PCIE x16)

am 2. Platz (PCIE x1) kommt die 570 per Risercard

am 4. Platz (PCIE x1) steckt die Vega64 per Risercard

Eben probiert Vega mit 470 zu tauschen jedoch blieb Bild dann schwarz.

 

Above 4G Decoding hab ich auch an/aus geschaltet und kein Unterschied.

Vorallem wird sie im Gerätemanager erkannt jedoch steht dort wurde wegen eines Fehlers angehalten (Code 43)
Wenn ich unter Ereignisse schaue steht docht "Gerät nicht gestartet (amdkmdag)
Problem: 0x1F
Problemstatus: 0xC01E0438
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Code 43 ist ein Treiber Problem, man kann nicht einfach GPUs hin und her stecken wie man will.

DDU im abgesicherten Modus ausführen und dann nochmal probieren. Klappt es immer noch nicht, dann mal ins Handbuch schauen wie die PCIe Lanes aufgeteilt werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die 470 und 570 laufen ja stabil ohne Probleme nur die Vega will halt nicht anspringen bzw wird immer angehalten von Windows obwohl ich DDU nachdem einstecken gemacht habe und die neuste Treiberversion raufgespielt habe

 

Welche Treiberversion sollte ich denn benutzen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Above 4G einschalten. Erstmal nur die Vega rein und gucken das diese überhaupt läuft, danach die restlichen Karten per Riser in PCIe 1x nach und nach und prüfen ob die Vega einwandfrei läuft.

Ist das VBios der Rx400 und 500er gemoddet?  Falls ja dann das hier ausführen: https://www.monitortests.com/forum/Thread-AMD-ATI-Pixel-Clock-Patcher

Und dann noch das hier um sowohl die Vega als auch die RX GPUs richtig einzustellen:

https://forums.guru3d.com/threads/overdriventool-tool-for-amd-gpus.416116/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Above 4G ist eingestellt sollte ich noch irgendwas im BIOS an den PCIE Einstellungen ändern?

VBios ist noch nichts gemoddet will erstmal alle Karten zum laufen kriegen bevor ich mich um die Feinheiten kümmere.

Vorhin hatte ich die Vega als "Main Karte" auf PCIE 1 drauf und die anderen an den anderen Slots aber Bildschirm blieb schwarz 😕

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb hagbase:

Wenn das System nur für Mining gedacht ist dann probier mal wie gesagt HiveOS.

Hast du auch mal ohne 4g encoding probiert ob die Vega einzeln im Board ein Bild ausgibt?

Ich habs hinbekommen anscheinend wurde am BIOS der Vega rumgespielt, habe das Bios geflasht und siehe da sie funktioniert und rennt mit 38,195 MH/s

Die RX 570 mit 21 MH/s
Die RX 470 mit 23 MH/s

Vorher lief die RX 570 mit 24 MH/s woran kann das liegen?

Allgemein dachte ich das die RX 470/570 mit rund 30 MH/s laufen? Zufällig eine Idee

Und danke dir auf jeden Fall für deine Hilfe !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Glück gehabt, dachte die Karte wäre im Eimer.

Die RX400er und RX500er musst du ebenfalls mit  einem modifizierten VBios versehen, dann sollten 28-30 mh/s drin sein.

Und natürlich den Treiber auf compute umstellen.

bearbeitet von hagbase
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell laufen sie wie folgt.

RX570 20,9 MH/s
RX 470 23,4 MH/s
Vega64 40,5 MH/s (da hab ich den VRAM angehoben und Leistungsaufnahme reduziert. Also scheint die Vega schon mal gut zu laufen aber bei der RX470/570 tut sich rein garnichts wenn ich den VRAM Takt anhebe und den Core Speed runtersetze, voran kann das liegen?

Treiber wurden sofort auf Compute gestellt weil ohne machen sie ja nur 7-9 MH/s :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du brauchst:

ATI Flash, damit erstmal das VBios der Karten sichern( eindeutig benennen), mit diesen files arbeitest du dann. Das ist dann auch dein backup um die Karten wieder in den normal Modus zu versetzen.

https://www.techpowerup.com/download/ati-atiflash/

Danach nimmst du jeweils die rom files und bearbeitest diese damit:

https://github.com/doktor83/SRBPolaris

Entweder du nutzt direkt das pimp my strap oder du kopierst einfach die 1750MHz straps nach oben. Auch hier die neuen files eindeutig benennen und Karten flashen.

Dann hast du die Wahl, entweder direkt die GPUClock im höchsten p-state auf 1150 setzen und die MEMClock auf 2000MHz im VBios Editor einstellen oder du nimmst das hier:

https://forums.guru3d.com/threads/overdriventool-tool-for-amd-gpus.416116/

Damit  kannst du overclocken oder halt die rom files einlesen(p-state editor), alles einstellen(GPU/MemClock sowie die Voltage) und das direkt in die Windows Registry schreiben, so dass die Karten immer mit diesen Einstellungen laufen.

Um Code 43 zu verhindern den pixel clock patcher nachdem die Karten alle geflasht wurden, ausführen:

https://www.monitortests.com/forum/Thread-AMD-ATI-Pixel-Clock-Patcher

bearbeitet von hagbase
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay vielen Dank, probiere ich mal aus ATI Flash kannte ich ja schon

Muss man beim SRBPolaris die Registry auch anpassen oder gilt das nur für OverdriveNTool ? Den Pixel Clock Patcher hab ich gesucht damit das BIOS signed ist und auch erkannt wird. Und wo bekomme ich die Voltangaben her zum undervolten für geringern Verbauch?

Ich hoffe die Wattzahlen halten sich aktuell sieht es so aus:

RX 570 - 79W - 23,453MH/s
RX 470 - 67W - 23,476MH/s
Vega64 - 199W - 41,241MH/s

Die Vega hatte ich in der Adrenalin Software direkt angepasst aber Änderungen bei der RX470/570 ergaben kein Unterschied. Bei der Vega eigtl noch mehr drin oder ist der Wert schon okay nur der Verbrauch is halt zu hoch effektiv ergibt es ja folgendes:

Vega64 - 0,207MH/s pro Watt
RX 470 - 0,35MH/s pro Watt
RX 570 - 0,296MH/s pro Watt

damit ist ja die RX470 am effektivsten wobei sie bei 80W und 30MH/s noch effektiver wäre aber bei der Vega muss eigtl noch was zu machen sein die Effektivität erscheint mir zu niedrig.

Die Shares sehen auch gut aus mit 2105/2/0

bearbeitet von MinerBLN
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SRBPolaris ist lediglich ein VBios Editor, damit änderst du zuerst deine timing straps ab 1750MHz.

Du kannst  dort direkt sowohl die GPU/MemClock als auch die max. Voltage für GPU/Mem anpassen.

Oder du änderst nur die straps und arbeitest mit overdriventool.

Für die RX400er und 500er würde ich  875mV für GPU und MEMClock anpeilen, sowie 1150MHz GPU Clock und 2000MHz für MEMClock.

Du wirst aber in overdriventool die dynamischen Werte für die GPUClock Voltage sehen, versuch einfach den Wert aus dem p-state 3 nach oben zu kopieren und schau ob die Karte stabil läuft. Bei der MEMClock siehst du die direkten Werte in mV.

Sollte die GPUClock nicht stabil laufen, dann z.B. p-state 4 oder 5 nach oben kopieren.

Die VEGA kriegt man bestimmt auch noch weiter runter:

http://vega.miningguides.com/

bearbeitet von hagbase
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay vielen Dank mal schauen ob ich das hinbekomme bin ja froh, dass das Rig seit über 24 Stunden stabil läuft ohne Abstürze etc aber wenn ich alles richtig machen sollte es ja auch mit Modded BIOS-Versionen klappen.

Ich probiere es auf jeden Fall morgen direkt mal aus weil wenn jetzt was schiefgeht dann hab ich die ganze Nacht Leerlauf was nicht so gut ist und morgen kommt ja noch Karte Nr. 4 dazu mit nem Quad Riser sollte ich ja X-beliebige GPUs anschließen können oder gibts da auch ein Limit? (ASUS B450 Plus)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.