Jump to content

Bundestagswahl 2021


coco
 Share

Recommended Posts

vor 22 Minuten schrieb bartio:

Da kommt mir immer der Spruch in den Sinn:
Der Grund warum der Sozialismus immer wieder scheitert liegt daran, das Kompetenz & Qualifikation keine Rolle spielt, sondern nur welches Parteibuch/Quoten du erfüllst.

Das Problem beim Sozialismus ist das einem irgendwann das Geld der anderen ausgeht.

M.Thatcher.

Die war Spitze.

Link to comment
Share on other sites

vor 38 Minuten schrieb battlecore:

M.Thatcher.

Die war Spitze.

Ja, auf die singen sie im ehemals industriellen Norden Englands noch heute Loblieder... Nein, halt, die Sänger sind doch eher die Londoner Finanzfuzzis, für die sie damals  die ganz große rektale Puderzuckerpumpe aufgebaut hat. Als Vorbild für alle Umverteiler von unten nach oben waren sie und Ronnie Reagan damals tatsächich ein Traumduo, zugegeben...

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb bartio:

Warum wurde es abgeschaltet? Weil Merkel - die ich für eine Person OHNE jegliche Prinzipien halte - das Thema vor einer wichtigen Wahl (BaWü Landtagswahl) abräumen wollte und Sie das gemacht hat was sie immer macht: Nur schauen was gerade populär ist und dann auf den Zug aufspringen.
6monate vor Fukushima wurde nämlich von ihr sogar noch über eine Laufzeitverlängerung für AKWs in Aussicht gestellt.

Mal abgesehen davon, daß Fukushima mit dem Kohleausstieg eher wenig zu tun hatte: Merkel alleine war das nicht. Schon gar nicht auch nach der nächsten Wahl, fünf Jahre später.

Wenn also Regierungen anderer Parteien "grüne" Politik machen weil's beim Volk angesagt ist - dann sind wir deiner Meinung nach also schon rettungslos verloren?

Selbst wenn man die Grünen mit Stumpf und Stiel ausrotten dürfte, ihre verderbten Ideen seien schon viel zu weit verbreitet? Was bliebe uns dann noch - alle außer dir in ein gewaltiges Umerziehungslager?

Danach wäre dann wenigstens auch Schluß mit Kläranlagen, Schadstoffgrenzwerten, Auto-Katalysatoren und all dem anderen Umwelt-Firlefanz, der nur die Wirtschaft behindert. Und auch die Ursünde des Dosenpfands würde endlich vom Antlitz der Erde getilgt. Das Land würde blühen, und die Wirtschaftsflügel von CDU und FDP können endlich wieder nackt im sauren Regen tanzen 😉

 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor einer Stunde schrieb wwurst:

Selbst wenn man die Grünen mit Stumpf und Stiel ausrotten dürfte, ihre verderbten Ideen seien schon viel zu weit verbreitet? Was bliebe uns dann noch - alle außer dir in ein gewaltiges Umerziehungslager?

Danach wäre dann wenigstens auch Schluß mit Kläranlagen, Schadstoffgrenzwerten, Auto-Katalysatoren und all dem anderen Umwelt-Firlefanz, der nur die Wirtschaft behindert. Und auch die Ursünde des Dosenpfands würde endlich vom Antlitz der Erde getilgt. Das Land würde blühen, und die Wirtschaftsflügel von CDU und FDP können endlich wieder nackt im sauren Regen tanzen 😉

 

Es gibt einen Unterschied zwischen Einbau eines Katalysators in Autos (was sinnvoll ist) und größenwahnsinnig als kleines Deutschland die Welt retten zu wollen indem man die eigene Energiesicherheit aufs Spiel setzt und damit wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit und Wohlstand vernichtet.

Niemand hat etwas wenn etwas durchacht und geplant ist. Das ist diese Art der Energiewende aber nicht.
Es ist billiger Populismus in Reinkultur indem die lautesten Ideologen mittlerweile das Ruder übernommen haben. Und wenn man sich etwas in Geschichte aukennt, führte das immer in den Abgrund.

Ohne genau wissen zu wollen will man nun raus. "Wird schon klappen". Klar, genauso wie die Flüchtlingskrise, BER, Stuttgart21, Digitalisierung, Coronakrise, uvm.
Die Politik bekommt nichts auf die Reihe und der größte Umbau in der Geschichte nach dem 2.WK wird genauso scheitern.

Es wurde berechnet das die Energiewende 2 BILLIONEN € kosten wird. 2 Billionen Für etwas was im Hinblick auf das Weltklima NICHTS ausmacht. Ein Wahnsinn.

 

Zitat

Mal abgesehen davon, daß Fukushima mit dem Kohleausstieg eher wenig zu tun hatte: Merkel alleine war das nicht. Schon gar nicht auch nach der nächsten Wahl, fünf Jahre später.

Wenn also Regierungen anderer Parteien "grüne" Politik machen weil's beim Volk angesagt ist - dann sind wir deiner Meinung nach also schon rettungslos verloren?

Habe ich ja auch nicht behauptet.

Die ATOMausstieg kam nur, weil Merkel kurz vor der Bawü-Wahl die Anti-Atomkraftstimmung nachgab. Genuzt hat es nichts, die Grünen gewannen damals die Wahlen und Kretschmann kam bekanntermaßen dran.

Dumm nur, das paar Jahre später dann die Ökopopulisten nun den Kohle und Gasausstieg forderten (OMGOMG FEINSTAUB!!!!!! STICKOXIDE, CO2, PANIK!!!!!!) und Frankreich nun viel besser in der Ökobilanz (nu ein Bruchteil des deutschen Co2-Anteils) darsteht als Deutschland. Bei viel niedrigeren Strompreisen und Energiesicherheit.

Nur zur Erinnerung, Fukushima wurde durch ein Erdbeben & Tsunamie ausgelöst. Beides gibt es in DE nicht. Aber egal, die typische "german Angst" schlug eben wieder zu.

Edited by bartio
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb bartio:



Nur zur Erinnerung, Fukushima wurde durch ein Erdbeben & Tsunamie ausgelöst. Beides gibt es in DE nicht. Aber egal, die typische "german Angst" schlug eben wieder zu.

In Japan sind Erdbeben an der Tagesordnung. Da wackelt die Erde ständig.

Auch mit Tsunamis haben die Japaner Erfahrung. Das Wort Tsunami kommt ja aus dem Japanischen und heisst "Hafenwelle".

Gerade deshalb baut Japan seit Jahrzehnten Gebäude von besonderer Infrastruktur erdbebensicher und tsumamisicher. Da gibt es unheimlich strenge Vorschriften für Autobahnbrücken, Bahnhöfe etc. 

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb wwurst:

gewaltiges Umerziehungslager

Juhuuu! Früher hätte ich dabei noch gelacht. Jetzt werd ich mir in Kürze Angie wieder herbeiwünschen. Unvorstellbar, traurig, aber real.

 

Edited by cryptonix
  • Thanks 1
  • Like 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb wwurst:

Ja, auf die singen sie im ehemals industriellen Norden Englands noch heute Loblieder... Nein, halt, die Sänger sind doch eher die Londoner Finanzfuzzis, für die sie damals  die ganz große rektale Puderzuckerpumpe aufgebaut hat. Als Vorbild für alle Umverteiler von unten nach oben waren sie und Ronnie Reagan damals tatsächich ein Traumduo, zugegeben...

Das meinte ich nicht.

Ich meinte damit Thatcher als Respektsperson. Solche werden heute nicht mehr gemacht.

Die Pfeifen von heute hat man in zwei Wochen vergessen wenn die nicht ständig im Fernsehn sind.

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 3 Stunden schrieb wwurst:

- alle außer dir in ein gewaltiges Umerziehungslager?

Dieser Vorschlag ist von den Grünen und Linken 2016.

In diese...ich glaube sie nannten es Bildungszentren, sollten alle die abweichender Meinung sind.

Edited by battlecore
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Anzweifler:

Dieses Jahr ist es echt schwierig, wen man wählen soll:

 

CDU/CSU:

Korrupter Haufen, Maskenaffäre, unkontrollierter Flüchtlichsstrom, Spitzenkanditat ist Merkel 2.0, haben regelmäßig aalglatte Flachpfeifen wie von der Leyen, Spahn, Scheuer und Guttenberg auf Lager.

neutraler Punkt: ein Merz hat zumindest Ahnung, es ist aber die Frage für wen er sich eigentlich einsetzt.

 

SPD:

Unfähiger Haufen, was der Spitzenkandidat politisch so treibt grenzt an Hochverrat am Volk, stehen der Union bei den Flachpfeifen in nichts nach.

Ich hab früher (noch gar nicht so lange her) auch mal SPD gewählt, aber die müssen einfach mal in die Opposition gehen.

 

Grüne:

Für was genau stehen die? Maximale Verbotspolitik? Weiter wie bisher nur in Grün? Vielen spreche ich die Befähigung für die Regierung ab.

Schade, dass Kretschmann aus persönlichen und Altersgründen nicht kandidiert. Zumindest wäre die Union mal inder Opposition und müsste sich erneuern.

 

Linke:

Wer die Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow im Interview sieht, kann diese Partei nicht wählen (außer Protestwahl). Die Intelligenten, gemäßigteren Linken wie Wagenknecht (auch wenn ich mit deren Thesen nicht übereinstimme) werden regelmäßig rasiert. Übrig bleibt "Blindflug mit gutem Herzen", das geht aber erfahrungsgemäß nicht gut.

 

FDP:

One-man-show Lindner hat zwar ein paar gute Ansätze, aber wie man vor ein paar Jahren gesehen hat, wollen und können die eh nicht liefern.

Außerdem genauso korrupt wie die Union. Sieht man schön am damaligen Entwicklungsminister Niebel, welcher im Wahlkampf vehement die Abschaffung und Zusammenlegung dieses Ministeriums gefordert hat - bis er natürlich selber dessen Gehaltscheck bekommen hat.

 

AFD:

Hab keine Lust wie vor 80 Jahren den Arm zum Gruß zu heben.

Mit Lucke und Petry hatten die mal zumindest intelligente, diskussionswillige Leute, auch wenn man nicht mit deren Kurs übereinstimmt.

Wie viele (bzw. wenige) aber tatsächlich deren Lager zuzuordnen sind hat man am Nichterfolg von deren Folgeparteien gesehen.

Lucke ist außerdem bei mir unten durch, seit er sich nach seinem Scheitern wieder ins sichere Fangnetz Universität begeben hat, trotz der Ablehnung der Studentenschaft.

 

 

 

Natürlich ist das Jammern auf hohem Niveau, uns gehts eigentlich gut. Ich bin aber trotzdem hart am Überlegen, ob ich überhaupt zur Wahl gehe, weil ich einfach nicht weiß, wen ich wählen soll.

Einfach mal die Grünen und hoffen, dass es nicht so schlimm wird und es ansonsten als Erneuerungsmöglichkeit der anderen Parteien sehen?

 

Es scheint der ewige Zyklus der Menschheit zu sein:

 

Volk geht es schlecht --> Volk bringt großartige Anführer hervor und leistet was --> Volk geht es gut --> Volk wird faul, Anführer korrupt --> Niedergang --> Volk geht es schlecht usw.

 

 

 

ja, richtig. Merz ist der einzige, der für etwas steht. Für Blackrock !?!?!?

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb battlecore:

Das meinte ich nicht.

Ich meinte damit Thatcher als Respektsperson. Solche werden heute nicht mehr gemacht.

Die Pfeifen von heute hat man in zwei Wochen vergessen wenn die nicht ständig im Fernsehn sind.

Um so besser. Was soll das sein, eine "Respektsperson"? Kann sie was oder kann sie nichts? Alles wird sie ja wohl nicht können, also braucht es Wechsel.

Eigentlich ist das Ferkel ja auch so eine "Respektsperson". 16 Jahre Elend...hurra!

Je schneller die Staaten kaputt gehen, desto besser für die Freiheit.

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Stunden schrieb battlecore:

Dieser Vorschlag ist von den Grünen und Linken 2016.

In diese...ich glaube sie nannten es Bildungszentren, sollten alle die abweichender Meinung sind.

genau. Die Chinesen haben auch Bildungszentren für Uiguren.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Itsall4theBievers:

Um so besser. Was soll das sein, eine "Respektsperson"? Kann sie was oder kann sie nichts? Alles wird sie ja wohl nicht können, also braucht es Wechsel.

Eigentlich ist das Ferkel ja auch so eine "Respektsperson". 16 Jahre Elend...hurra!

Je schneller die Staaten kaputt gehen, desto besser für die Freiheit.

@Itsall4theBievers  wen meinste damit ?

Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 45 Minuten schrieb Itsall4theBievers:

Soll das eine Beleidigung sein?

war nur ne Rückfrage, von meiner Seite. Evtl. Beleidigungen kamen doch, wenn schon, dann von dir.

Edited by bjew
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Amsi:

Wenn ihr euch streiten wollt, macht das von mir aus per PM, aber hört auf den Thread zuzumüllen.

ne, ich will mich nicht streiten. Was hier derzeit abgeht, st derzeit ohnehin schlimm genug.

Meine Rückfrage war eigentlich nur, ob er in der Lage ist, die Bezeichnung F... für irgend jemanden benennen und begründen kann. 

Klar,eine Rückfrage kann natürlich auch eine Beleidigung sein - habe ich nicht bedacht.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb bjew:

ne, ich will mich nicht streiten. Was hier derzeit abgeht, st derzeit ohnehin schlimm genug.

Meine Rückfrage war eigentlich nur, ob er in der Lage ist, die Bezeichnung F... für irgend jemanden benennen und begründen kann. 

Klar,eine Rückfrage kann natürlich auch eine Beleidigung sein - habe ich nicht bedacht.

Nein, ich gewiss auch nicht. Man ersetze den Anfangsbuchstabe mit einem anderen, dann erhält man den Namen einer prominenten politischen Person. Deren politisches Wirken sollte auf satirische Art und Weise kritisiert werden.

Für mich hat sich die Frage nach einem stasimäßigen Festnageln angehört. Jeder soll seine Meinung haben und aussprechen können. 

Nun, ich ziehe mich nun aus diesem Thread zurück @Amsi.

Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb bartio:

Es gibt einen Unterschied zwischen Einbau eines Katalysators in Autos (was sinnvoll ist) und größenwahnsinnig

Bist du so jung oder erinnerst du dich einfach nicht mehr, daß damals um den Kat ein mindestens genauso großes Heulen und Zähneklappern wegen der vernichteten Wettbewerbsfähigkeit der  deutschen Autoindustrie gemacht wurde? Weil der Kat ein paar PS fraß, und genau die paar PS angeblich der Wettbewerbsvorteil von Daimler, Audi, Porsche und BMW waren.

In welcher Art Spiel siehst du uns denn mit Klimawandel und Kernkraft? Nullsumme, wo wie im Beamtenmikado derjenige verliert, der sich zuerst bewegt?

Ich sehe das eher wie russisches Roulette mit viel zu vielen Kugeln in einer riesigen Trommel. Jede Kugel, die irgendwer da rausnimmt, verbessert unser aller Chancen, denn wir sitzen alle vor derselben Mündung. Das ist wahrscheinlich eine völlig andere Sichtweise als du hast, aber deswegen alleine noch nicht "dumm".

vor 17 Stunden schrieb bartio:

Nur zur Erinnerung, Fukushima wurde durch ein Erdbeben & Tsunamie ausgelöst. Beides gibt es in DE nicht.

Einspruch, Euer Ehren! So was wie in Basel kann im ganzen Rheingraben immer mal wieder passieren, und dann steht da kein AKW mehr, weder auf der deutschen noch auf der französischen oder Schweizer Seite. Nebenbei: die Kernschmelzen in Tschernobyl, Harrisburg und an vielen anderen Orten (u.a. Lucens, Schweiz!) hat man auch ohne Erdbeben hingekriegt. Soviel zu den oben erwähnten Kugeln in der Trommel...

Volkswirtschaftlich, mit allen Entsorgungskosten, hat sich die zivilie Kernkraft als Minusgeschäft herausgestellt. 98% des wirtschaftlichen Schadens sind aber bereits angerichtet, also ja, man kann und sollte über Restlaufzeiten diskutieren. Aber was weg kann, weil Alternativen bereit sind, das muß weg - wieder eine Kugel weniger in der Trommel.

  • Love it 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Itsall4theBievers:

Nein, ich gewiss auch nicht. Man ersetze den Anfangsbuchstabe mit einem anderen, dann erhält man den Namen einer prominenten politischen Person. Deren politisches Wirken sollte auf satirische Art und Weise kritisiert werden.

Für mich hat sich die Frage nach einem stasimäßigen Festnageln angehört. Jeder soll seine Meinung haben und aussprechen können. 

Nun, ich ziehe mich nun aus diesem Thread zurück @Amsi.

 

vor 12 Stunden schrieb Itsall4theBievers:

Nein, ich gewiss auch nicht. Man ersetze den Anfangsbuchstabe mit einem anderen, dann erhält man den Namen einer prominenten politischen Person. Deren politisches Wirken sollte auf satirische Art und Weise kritisiert werden.

Für mich hat sich die Frage nach einem stasimäßigen Festnageln angehört. Jeder soll seine Meinung haben und aussprechen können. 

Nun, ich ziehe mich nun aus diesem Thread zurück @Amsi.

@Itsall4theBievers   Wenn du gerne mit Unterstellungen lebst (Stasi....) ist das deine Sache, hast offensichtlich Probleme auch auf anderen Ebenen. 

Das andere Thema, irgendwen mit Tier- oder sonstigen abschätzigen Bezeichnungen zu belegen, solltest mal prüfen, ob dir das für dich gefallen würde, wirft zumindest ein entsprechendes Licht auf dich. Egal wen es trifft.

Es scheint neuerdings um sich zu greifen, andere  - in diesem Falle unbeteiligte- zu beschimpfen und zu beleidigen - gilt jetzt nicht nur für duch, sind auch ein paar andere hier.

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb bjew:

 

@Itsall4theBievers   Wenn du gerne mit Unterstellungen lebst (Stasi....) ist das deine Sache, hast offensichtlich Probleme auch auf anderen Ebenen. 

Das andere Thema, irgendwen mit Tier- oder sonstigen abschätzigen Bezeichnungen zu belegen, solltest mal prüfen, ob dir das für dich gefallen würde, wirft zumindest ein entsprechendes Licht auf dich. Egal wen es trifft.

Es scheint neuerdings um sich zu greifen, andere  - in diesem Falle unbeteiligte- zu beschimpfen und zu beleidigen - gilt jetzt nicht nur für duch, sind auch ein paar andere hier.

 

Man sollte schon zu seinem Wort stehen.

1. War die Einigung das wir das hier zu beenden.

2. Hast du deinen Beitrag oben editiert. 

3. "ist das deine Sache, hast offensichtlich Probleme auch auf anderen Ebenen. " Macht du gleich weiter.

Ich bin Jurist und mein Beitrag befindet sich im Rahmen der Gesetze. Alles andere hat dich - wenn du nichts zur Sache beitragen möchtest - überhaupt nicht zu interessieren.

"Es scheint neuerdings um sich zu greifen, andere  - in diesem Falle unbeteiligte- zu beschimpfen und zu beleidigen"

Guck dir mal deine Beiträge. Und nicht naher wieder editieren.

  • Haha 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Posted (edited)

die Frau Wagenknecht hat sehr gute Einstellungen und Sie hat auch, anders als Frau Bärbock einen guten Blick für das große ganze und vor allem KOMPETENZ.

Ich hab aber mal Ihren Lebenslauf angeschaut, ich finde es bemerkenswert das man es schafft, mit 51 Jahren noch nie gearbeitet zu haben.

ich hätte nicht gedacht das so etwas möglich ist..

 

 

ansonsten gilt die Regel:

Zitat

Bei LinksGrün gilt die Regel: Geld in meiner Tasche ist Kapital, Geld in der Tasche anderer ist Kapitalismus. Wasser predigen, Wein trinken. Boni kassieren, aber nicht melden. 1 Mio Spende von einem Bitcoin Spekulanten dankend entgegennehmen. Aber gegen Finanz-Spekulanten wettern

 

Edited by BitcoinNow
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Stunden schrieb BitcoinNow:

die Frau Wagenknecht hat sehr gute Einstellungen und Sie hat auch, anders als Frau Bärbock einen guten Blick für das große ganze und vor allem KOMPETENZ.

Ich hab aber mal Ihren Lebenslauf angeschaut, ich finde es bemerkenswert das man es schafft, mit 51 Jahren noch nie gearbeitet zu haben.

ich hätte nicht gedacht das so etwas möglich ist..

 

 

ansonsten gilt die Regel:

 

Schau mal in so manche anderen Lebenslauf. Es ist erschreckend...

Aber holen wir mal nicht so weit aus.

Hier noch ein Video zum "Wollt Ihr das totale Grün!"

Um es mal klar zu sagen, selbsterdachte ökologische Ziele über die Demokratie zu stellen, ist Demokratiefeindlich!

Axiom

 

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.