Jump to content

Woher kommt eigentlich der aktuelle, rasante BTC-Preisanstieg?


Fylgjur
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

wie wir ja alle sehen können, ist der Bitcoin-Preis in den letzten 2 Monaten nahezu explodiert B).

 

Screenshot:

2013022017_55_04BitcoinskaufenBitcoi.png

Zeitraum: Feb 2012 - Feb 2013 (Quelle: bitcoin.de)

 

Hat jemand eine Idee, wieso der Kurs in diesem Zeitraum so derart drastisch gestiegen ist? Woher kommt plötzlich die starke Nachfrage?

 

Liegt es vielleicht u.a. auch daran -> mega.co.nz "Voucher" mit Bitcoin bezahlen :confused:

Immerhin hat ja Kim Dotcom, ehemals MegaUpload, jetzt mit vielen Medien-TamTam seinen neuen Dienst vorgestellt. Zudem bietet er wohl auch Bitcoin als Zahlungsmethode an. Laut Angaben von "mega" sollen sich mittlerweile dort 4 Millionen neue Nutzer registriert haben.

Wenn da nur ein Bruchteil davon jetzt mit BTC zahlt, könnte das den derzeitigen Preisanstieg rechtfertigen?

 

Bin auf eure Antworten/Meinungen gespannt :).

 

Gruß

Fylgjur

Link to comment
Share on other sites

Im Wikipedia-Artikel zu Bitcoins gibts ein paar Ereignisse, die den Kursveranstieg unterstützen, die wären:

 

Mega aktzeptiert Bitcoins

Bitpay kann 510.000 USD bei Investoren einsammeln, einer der größten Payment Processors für Bitcoins.

ASIC Systeme werden implementiert, Kapitalaufwand der Miner steigt

bitmit wächst auch weiterhin, nachdem im Dezember die 10.000 Marke geknackt wurde.

 

Paar Gründe, sicher nicht die einzigen, aber solche unterstützen halt die Wertsteigerung.

Der Handel mit Bitcoins bassiert ja auf Werttausch, also wieviel ihm die Währung wert ist. Der wird dann von Angebot und Nachfrage bestimmt.

Edited by Manna
Link to comment
Share on other sites

Guest gutentag3000

bitcoin ist bisher immer noch etwas für nerds. die nerds glauben dran.

 

mittlerweile gibt es auch journalisten, die dran glauben. die schreiben geschichten über bitcoin. ein paar geschichten schaffen es bis in den mainstream. wie mitte 2011, als auch spiegelonline drüber schrieb. plötzlich war 2011 das interesse und die medienpräsenz so groß, dass kriminelle angezogen wurden, die clever genug waren, das noch in den babyschuhen steckende mtgox zu knacken. ohne diesen und andere "bankraube" wär der kurs nicht eingebrochen. von 30 auf 4 dollar.

 

geknackt wurde aber nicht das bitcoinsystem, sondern eine schlecht gesicherte börse. nun scheint es, als würden alle glauben, mtgox, bitcoin.de und co. seien sicherer als vor 2 jahren - und investieren wieder in das bislang nicht geknackte bitcoin system. wenn es keine grösseren bankraube/börsenknacker gibt, wirds demnächst lustig.

 

wenn demnächst die 50 dollar marke geknackt ist, wird das medieninteresse riesig sein. das wird dann wieder bankräuber anziehen wie ein offener zuckerstreuer die wespen. wenn der zuckerstreuer dann die wespen selbständig abschüttelt, die börsen also wirklich sicherer sind, gibts einen weiteren kursanstieg, wie wärs mit 100 euro in zwei jahren?

 

hat sich denn wirklich noch keiner gefragt, warum der bitcoin acht stellen nach dem komma hat? wenn der typ, der bitcoin gebaut hat, recht hat, hat das nur einen einzigen sinn: diese acht stellen könnten irgendwann mal wichtig werden um kleine geldwerte anzuzeigen.

 

man stelle sich vor, die siebte stelle hinter komma hat den wert von einem cent. dann wären 0,1 btc 10 000 euro. ist nur die frage, ob 10 000 euro dann noch was wert sind.

 

was denkt ihr?

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen,

 

es gilt das alte Sprichwort: "Kein Baum wächst in den Himmel". Nach jeder Übertreibung kommt ein Crash - immer! Ob wir bereits in der Phase einer Übertreibung sind ist schwer zu sagen. Auf jeden Fall ist die aktuelle Situation nicht mit der Mitte 2011 zu vergleichen. Der aktuelle Kursanstieg begann vor über einem Jahr und die Kurve ist weit weniger steil als Mitte 2011. Auch die Presse ist im Vergleich zu 2011 aktuell immer noch relativ ruhig. Zwar gab es letzten Sonntag einen schönen Artikel in der Welt am Sonntag ( http://www.welt.de/finanzen/article113692583/Waehrung-aus-dem-Internet-kann-den-Euro-gefaehrden.html ) aber andere Medien halten sich bisher eher zurück - nicht nur in Deutschland. Der aktuelle Kursanstieg steht somit aus meiner Sicht auf deutlich festerem Fundament wie 2011. Auch gab es in den letzten Monaten kaum größere Skandale oder Hacks. In meinem Blogbeitrag ( http://blog.bitcoin.de/5-grunde-warum-der-bitcoin-kurs-mittel-und-langfristig-eigentlich-nur-steigen-kann ) vor 3 Monaten habe ich ja skizziert warum der Kurs (eigentlich) nur steigen kann. Aus meiner Sicht würde es dem Bitcoin insgesamt gut tun, wenn es nicht wieder zu einem Hype wie Mitte 2011 käme und sich der Kurs in den nächsten Wochen (erst mal) bei um die $30 einpendelt. Bis Ende des Jahres darf er dann gerne auf $50 steigen :) Bei einem schnelleren Anstieg ist aus meiner Sicht die Gefahr eines Crash mit Panikverkäufen der "zittrigen Hände" ziemlich groß. Ich kann mich aber auch (gerne) irren und der Kurs steigt aufgrund der immer größer werdenden Nachfrage in den nächsten Wochen ohne Probleme über $100. Wer weiß... Wenn jedoch demnächst eigentlich extrem konservative Anleger, die bisher noch nie was von Bitcoins gehört haben und auch nicht wissen was Bitcoins sind, ihre Vermögen von ihren mit 1% verzinsten Sparbüchern abholen und in Bitcoins investieren....ja dann sollte man besser erst mal verkaufen und erst nach dem zwangsläufigen Crash wieder einsteigen. So hat es auf jeden Fall der Börsenfuchs André Kostolany in den 20er Jahren gemacht. Als er seine Haushaltshilfe belauscht hatte, wie diese sich mit einer Freundin am Telefon die neusten Börsentipps austauschte hat er ganz schnell alles verkauft...

 

Viele Grüße,

Oliver Flaskämper

Link to comment
Share on other sites

Außerdem werden die meisten Bitcoins weltweit wohl noch in Dollar gehandelt, weshalb ich Dollar -> Bitcoin mal frech als Referenzkurs bezeichnen würde. Wenn dann der Euro schwächer wird, dürfte das ceteris paribus den Euro-Wert der Bitcoins heben. In dieser Woche hat die Bewegung z.B. rund 2,5% ausgemacht (von 1.34 auf 1,31), d.h. beim Niveau von 24 Euro pro Bitcoin würde ein halber bis 3/4 Euro auf die Verteuerung des Dollars entfallen, sofern genug Leute am Markt sind, die sofort Arbitrage betreiben, wenn Sie ein Ungleichgewicht erkennen.

 

Gruß

Stonie

Link to comment
Share on other sites

Guest gutentag3000

wieviele bitcoins hat eigentlich der oliver so privat in seiner wallet? und kauft er beim jetztigen kurs noch dazu?

Link to comment
Share on other sites

@gutentag3000: Der Oliver hat privat leider nur noch viel zu wenige BTCs in seinem privaten Wallet, weil wir jede Menge privates und bei der Sparkasse geliehenes Fiat-Money in bitcoin.de investiert haben und darauf warten, dass sich diese Investition irgendwann vielleicht mal auszahlt. Von daher erübbrigt sich auch die Frage nach Zukäufen zu jetzigen Kursen :-/

 

Viele Grüße,

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Guest gutentag3000

ich will mir ja nicht selbst ins knie schiessen, aber warum verlangt ihr nur relativ geringe 0,5 prozent pro trade? ich meine, eure rolle als vermittler zischen käufer und verkäufer ist ja nicht zu unterschätzen (wie man in einigen fällen beobachtet) und wenn ihr mehr geld hättet, würde vermutlich euer kundenservice beschleunigt werden können, was sich wiederum auf das vertrauen der unerfahrenen käufer euch gegenüber auswirkt.

 

bei meinen vier trades ging fast alles glatt, bis auf die schlechte bewertung durch einen verkäufer, die ich beim besten willen nicht nachvollziehen konnte, weil wirklich alles sehr schnell ging - und ich ihm auch eine gute bewertung gab.

Link to comment
Share on other sites

Gestern und heute gabs es eine Korrektur auf Mtgox und Bitcoin.de. Das Hoch von 2011 wurde ja erreicht, ging sogar bisschen höher 31,9, wenn ich mich nicht irre.

Aber wie wir aus der Vergangenheit wissen führen solche Korrekturen auch zu höheren Hochs, jetzt seine Bitcoins aus Panik zu verkaufen wäre Blödsinn.

Korrekturen hatten wir in den letzten Wochen ja immer wieder siehe --> https://bitcointalk.org/index.php?topic=146237.0

 

Schade dass hier so wenig über soetwas diskutiert wird, abgesehen von ein paar Ausnahmen.

Link to comment
Share on other sites

Gestern und heute gabs es eine Korrektur auf Mtgox und Bitcoin.de. Das Hoch von 2011 wurde ja erreicht, ging sogar bisschen höher 31,9, wenn ich mich nicht irre.

Aber wie wir aus der Vergangenheit wissen führen solche Korrekturen auch zu höheren Hochs, jetzt seine Bitcoins aus Panik zu verkaufen wäre Blödsinn.

Korrekturen hatten wir in den letzten Wochen ja immer wieder siehe --> https://bitcointalk.org/index.php?topic=146237.0

 

Schade dass hier so wenig über soetwas diskutiert wird, abgesehen von ein paar Ausnahmen.

 

Wenn ich mich nicht sehr täusche, lag lt/ Mt.gox chart das gestrige Hoch bei 31.3, das ist charttechnisch insofern schlecht, da es kein neues Hoch im langfristigen Trend markiert. Die korrektur vor eben diesem Punkt kann lt. Markttechnik einen trendbruch bedeuten. allerdings ist der bitcoinmarkt nicht der DAX:), und ausserdem kann man was ich weiss nicht Shorten oder Leerverkaufen, was viele klassische chart- und marktechnische Regeln irrelevant macht.

Link to comment
Share on other sites

Meint ihr es handelt sich jetzt um einen Umschwung oder nur ein kleines Tal bevor der Kurs wieder steigt? WIe geht ihr damit um, jetzt verkaufen und später neu eindecken oder Aussitzen?

interessiert mich.

Gruß Dakz

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mich nicht sehr täusche, lag lt/ Mt.gox chart das gestrige Hoch bei 31.3, das ist charttechnisch insofern schlecht, da es kein neues Hoch im langfristigen Trend markiert. Die korrektur vor eben diesem Punkt kann lt. Markttechnik einen trendbruch bedeuten. allerdings ist der bitcoinmarkt nicht der DAX:), und ausserdem kann man was ich weiss nicht Shorten oder Leerverkaufen, was viele klassische chart- und marktechnische Regeln irrelevant macht.

 

Danke stimmt 31,3

 

Ich halte es für eine Korrektur, wobei Wochende immer bisschen Panik herrscht, kann man sagen. Von 1.2 auf 2.2 ging der Kurs auch im Durchschnitt 1,23 $ runter, letztes Wochende gabs auch eine Korrektur, die wurde aber noch am Wochende ausgebessert.

Aufällig sind auch die Teilweise hohen Volumen gerade an Wochenden.Die Leute haben warscheinlich vermehrt Angst um ihre BTCs.

Mal sehen was sich morgen tut.

Link to comment
Share on other sites

Bitcoins sind ein extrem enger Markt, noch immer sehr jung und durch die geringen Volumina technisch nur schwer zu analysieren.

Der fundameltale Boden wird einfach durch die mining costs gebildet ( was nicht heißt daß es nicht trotzdem drunter fallen kann )

Ansonsten schätze ich das ganze wird ein sehr volatiler, langfristiger Aufwärtstrend mit vielen eingetreuten scharfen Korrekturen wird, alles sehr ähnlich den Edelmetallen.

Momentan ist ein Rücksetzer Richtung ~ 14 EUR sehr wahrscheinllich ( extrem überkaufter Markt mit völlig überhitzten Indikatoren, typische 63% Korrektur des Aufwärtsimpulses ) oder auch bis ~10 - 12 EUR um den Haupttrend zu bestätigen.

Es reicht allerdings schon wenn mittlere Investoren einsteigen ( wenige Millionen ) um den Kurs direkt weiter extrem hochzutreiben, also auf keinen Fall irgendwelche Leerverkäufe o.ä. auf dem jetzigen Niveau riskieren!

Link to comment
Share on other sites

Wenn Bitcoins der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden u.a. Reportagen bei Nachrichtensendern oder Einbringung von Bezahl-Systemen bei großen Onlineshops sind Investoren die auf den Zug aufspringen nicht weit entfernt.

Link to comment
Share on other sites

Mir sieht die Kurve nicht gut an. Sie kann natürlich bis 50 raufgehen?! Aber der Markt ist sehr klein und auch manipulationsanfällig. Derzeit ist der Markt ca. 10.8 Mio Bitcoins groß. Also ca. 260 Mio Euro groß.

 

Ein relativ kleiner Markt.

 

Ich bin bei 9,50 eingestiegen und bei 22 wieder raus.

 

Die Gefahr ist ja, dass es innerhalb Stunden ganz runter geht und so schnell kann keiner verkaufen.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.