Jump to content

Empfohlene Beiträge

Fällt nur mir auf, dass vorrangig ein Blockproducer immer die doppelte Menge des CoinbaseRewards erhält?

sprich 1440 statt 720 MINA...

https://minaexplorer.com/blocks

Es geht um Blockproducer: B62qqhURJQo3CvWC3WFo9LhUhtcaJWLBcJsaA3DXaU2GH5KgXujZiwB

Ein zweiter Kandidat ist dieser hier: B62qj28AitWwLTU3HAhtoW34nJ6LkyHU7XKm5wC84q1RtF4ho1yEgGn
Der findet aber deutlich seltener einen neuen Block.

Wird hier im Code dieser Producer anders behandelt? Das wäre ja shcon irgendwie spooky...

bearbeitet von McWinston
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.6.2021 um 13:21 schrieb McWinston:

Fällt nur mir auf, dass vorrangig ein Blockproducer immer die doppelte Menge des CoinbaseRewards erhält?

sprich 1440 statt 720 MINA...

https://minaexplorer.com/blocks

Es geht um Blockproducer: B62qqhURJQo3CvWC3WFo9LhUhtcaJWLBcJsaA3DXaU2GH5KgXujZiwB

Ein zweiter Kandidat ist dieser hier: B62qj28AitWwLTU3HAhtoW34nJ6LkyHU7XKm5wC84q1RtF4ho1yEgGn
Der findet aber deutlich seltener einen neuen Block.

Wird hier im Code dieser Producer anders behandelt? Das wäre ja shcon irgendwie spooky...

Verstehe davon als Noob natürlich nicht viel.

Muss Mich mal genauer informieren, hatte sowieso vor mich gründlich die Tage zu informieren.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso bin ich eigentlich erst jetzt darauf gestoßen?

Das Hauptargument von Mina ist ja, dass die Blockchain nur 22kByte groß ist.
Das ist der USP!!!!!!!

In 22kByte kann man natürlich keine Transaktionshistorie speichern.
Aber wie schaffen es die Mina-Explorer trotzdem die Transaktionshistorie anzuzeigen? :o

Nunja, sie beziehen diese Daten von den Archive-Nodes, welche (wie der Name schon sagt) ein Archiv für alle getätigten Transaktionen sind (MINDBLOWING^^)
Ergo sind die normalen Nodes nur sowas wie Light-Nodes, (ähnlich wie Lightweight-Nodes bei Bitcoin).

Ich haue mal ganz provokativ die These raus, dass das Minaprotokoll ohne die Archive-Nodes nicht funktionieren würde bzw. keinen Sinn ergeben würde.

Lügt uns das Marketing von Mina also an? :o
Denn sind diese 22kByte wirklich "die Blockchain" oder nur eine kompliziertere Art und Weise einer Checksumme?

bearbeitet von McWinston
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb McWinston:

Wieso bin ich eigentlich erst jetzt darauf gestoßen?

Das Hauptargument von Mina ist ja, dass die Blockchain nur 22kByte groß ist.
Das ist der USP!!!!!!!

In 22kByte kann man natürlich keine Transaktionshistorie speichern.
Aber wie schaffen es die Mina-Explorer trotzdem die Transaktionshistorie anzuzeigen? :o

Nunja, sie beziehen diese Daten von den Archive-Nodes, welche (wie der Name schon sagt) ein Archiv für alle getätigten Transaktionen sind (MINDBLOWING^^)
Ergo sind die normalen Nodes nur sowas wie Light-Nodes, (ähnlich wie Lightweight-Nodes bei Bitcoin).

Ich haue mal ganz provokativ die These raus, dass das Minaprotokoll ohne die Archive-Nodes nicht funktionieren würde bzw. keinen Sinn ergeben würde.

Lügt uns das Marketing von Mina also an? :o
Denn sind diese 22kByte wirklich "die Blockchain" oder nur eine kompliziertere Art und Weise einer Checksumme?

Kann ja auch nicht sein. Der Witz an der Blockchain ist ja dass ALLE Transaktionen für IMMER drin stehen... 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.