Jump to content

Mining erste Schritte


Guest Longbrearh

Recommended Posts

Guest Longbrearh

Tag Leute 

 

ich hatte bislang nichts am Hut mit Mining, würde aber gern rein aus Interesse, muss sich wirtschaftlich erst mal nicht lohnen, mit Mining beschäftigen.

Könnte ich jetzt mit meinem billiglaptop just 4 Fun minen ? Um die Technik und Software mal zu verstehen?

 

Danke mal im Voraus. 

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb Longbrearh:

Tag Leute 

 

ich hatte bislang nichts am Hut mit Mining, würde aber gern rein aus Interesse, muss sich wirtschaftlich erst mal nicht lohnen, mit Mining beschäftigen.

Könnte ich jetzt mit meinem billiglaptop just 4 Fun minen ? Um die Technik und Software mal zu verstehen?

 

Danke mal im Voraus. 

Mit der darin befindlichen Grafikkarte eher nicht.

Aber mit der CPU würde es gehen. Auch wenn eher nicht wirklich was bei rumkommt.

Mit xmrig kannste z.b. Monero CPU-Mining machen. Aber lass nicht so derb lange laufen, son Notebook ist dafür nicht gedacht. Eine CPU wird sofort schrecklich heiss beim minen. Und alte Notebooks haben es so an sich das auch noch Staub in den Kühlern drinsitzt.

https://github.com/xmrig/xmrig/releases

Das runtegeladene xmrig musste dann entpacken. Und in dem Ordner öffnest du dann ein Kommandozeilenfenster, weil das sind alles alte Startdateien wie früher bei DOS.

Die Befehlszeile zum starten sieht dann so aus wenn du Windows nutzt:

xmrig.exe --donate-level 3 --url=pool.supportxmr.com:443 --user=WALLETADRESSE --pass=x --rig-id=Billignotebook --coin monero -k --tls --threads=16

Donatelevel ist die Zeit wo der Miner für den xmrig-prgrammierer mint, also von 100 Minuten würde er 3 Minuten für den Programmierer minen.

Pool, ist klar ne?

Walletadresse auch, das ist deine Moneroadresse. Aber nicht von einer Börse nehmen. Mus eine richtige Wallet sein.

pass ist das passwort für den Pool, meistens kann man das auch weglassen, ansonsten ist es "x"

rig-id ist die Bezeichnung die du willst, z.b. eben Billignotebook. Kann man auch weglassen.

coin ist auch klar ne?

-k ist keepalive, das sorgt dafür das die Netz-Verbindung nicht stehenbleibt

tls ist das Netzwerk-protokoll

Threads ist die Anzahl der CPU-threads die benutzt werden soll. Kann man weglassen, dann werden alle Threads benutzt. In der Regel kann man pro CPU-Kern zwei Threads benutzen WENN die CPU genügend Cache intern hat. Lass es mal ohne den Parameter Threads laufen, dann siehste ja wieviel Threads möglich sind. Bei Bedarf kann man den Parameter reinmachen und die Anzahl der Threads eingeben, wenn man z.b. weniger Threads nutzen möchte weil der Rechner sonst zu sehr hängt.

Um die Hashrate zu steigern sollte man Largepages / Hugepages aktivieren, kostet kein Strom und ist effektiv.

Ich weiss aber nicht mehr wie das bei Windows geht.

 

Die Auszahlung der pools erfolgt nicht sofort, man muss erst eine bestimmte Mindestgrenze erreicht haben und dann wird automatisch ausgezahlt auf die Walletadresse. Warscheinlich wirst du die nie erreichen mit einem alten Notebook. Oder erst in einigen Monaten. Aber so zum ausprobieren gehts ja.

Link to comment
Share on other sites

Guest Longbrearh
vor 1 Minute schrieb Crusader:

Wenn du Langeweile hast warum nicht.

Aber ohne zumindest eine brauchbare Grafikkarte kommt da praktisch nichts rüber.

 

Ja mir gehts erst mal nur ums Verständnis, wenn ich dann Bock drauf hab dachte ich an bissel BTG Mining 🤔😅

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Longbrearh:

Ja mir gehts erst mal nur ums Verständnis, wenn ich dann Bock drauf hab dachte ich an bissel BTG Mining 🤔😅

Du solltest dir die Frage stellen ob sich die Anschaffungskosten im Gegensatz zum Mining lohnen! Beim ETH würde ich stand heute sagen: Nein, bzw. sehr Zweifelhaft, es sei denn du Steigst gleich mit großen Rigs oder ASIC Minern ein, die dir in kurzer Zeit viel ETH minen. Aber auch dann ist es eher Zweifelhaft ob du deine Investition vor dem PoS Patch rein hast. 

Wie wolltest du denn die BTG minen? Also über welchen Pool und welches tool? Vielleicht kann man dir dann hier noch etwas mehr dazu sagen. 

Es gibt im Netz diverse Mining Calculator, die geben dir schon mal erste Richtwerte. Danach könntest du dann schon mal schauen ob und was sich für dich vielleicht lohnt.

Link to comment
Share on other sites

Guest Longbrearh
vor 1 Minute schrieb Jesti:

Du solltest dir die Frage stellen ob sich die Anschaffungskosten im Gegensatz zum Mining lohnen! Beim ETH würde ich stand heute sagen: Nein, bzw. sehr Zweifelhaft, es sei denn du Steigst gleich mit großen Rigs oder ASIC Minern ein, die dir in kurzer Zeit viel ETH minen. Aber auch dann ist es eher Zweifelhaft ob du deine Investition vor dem PoS Patch rein hast. 

Wie wolltest du denn die BTG minen? Also über welchen Pool und welches tool? Vielleicht kann man dir dann hier noch etwas mehr dazu sagen. 

Es gibt im Netz diverse Mining Calculator, die geben dir schon mal erste Richtwerte. Danach könntest du dann schon mal schauen ob und was sich für dich vielleicht lohnt.

Primär interessiert mich wirklich erst mal die Art und Weise wie das funktioniert. 
 

ich habe ehrlich gesagt noch absolut null Ahnung wie das funktioniert und hab mir deshalb auch noch keine Gedanken gemacht wie ich dann welchen Coin mine.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Longbrearh:

Primär interessiert mich wirklich erst mal die Art und Weise wie das funktioniert. 
 

ich habe ehrlich gesagt noch absolut null Ahnung wie das funktioniert und hab mir deshalb auch noch keine Gedanken gemacht wie ich dann welchen Coin mine.

Ich bin ins Mining über Nicehash eingestiegen. (nicehash.com) Diese Plattform ist sehr Einsteigerfreundlich (dort kann man direkt Hardware Scannen lassen oder manuell angeben und sich mögliche Gewinne anzeigen lassen) jedoch nicht sehr Profitabel. (Meine Meinung, bitte Berichtigt mich wenn ich mich da irre) Dort lädst du dir eine Software runter, die deine Hardware untersucht (Benchmark) und du dann eben über einen Start Knopf das mining starten kannst. Dieser Anbieter mined dass was für deine Hardware am lukrativsten ist und bezahlt dich dann in BTC. Diese werden auf der Plattform gespeichert und ab einen bestimmten Mindestlimit kannst du dir deine Coins auszahlen lassen oder an eine Wallet senden.

Und dann gibt es noch Coinbasierte Pools mit entsprechenden Miner tools ( Nanopool für ETH, ETC, XRM zb.) oder T-Rex oder Phoenixminer usw. usw. Man sollte sich erstmal klar werden was man minen möchte, mit welcher Hardware man das tun möchte und sich dann einen Pool aussuchen (Die Pools nehmen unterschiedliche Gebühren, von 1% bis 5%) und dann anhand der Pools sich für eine Software entscheiden. 

Link to comment
Share on other sites

Mich interessiert das auch irgend wie.

Aber ich komme wohl mangels Hardware nie in Versuchung das zu probieren. :)

Vor einigen Jahren habe ich für meine beiden Arbeits-Rechner lange nach der perfekten Grafikkarte gesucht.

Kriterien: Leise, ohne Lüfter. Möglichst wenig Stromverbrauch.

Die Performance ist im Vergleich zu aktuellen Karten unterirdisch.

GeForce GTX 1080 -> 15072

GeForce 7600 GS -> 197

Also eben mal Faktor 75 langsamer.     LOL

Dafür braucht das Teil nur 27 Watt und wird kaum warm. :)

Edited by Crusader
Link to comment
Share on other sites

Ich Interessiere mich auch fürs mining bin allerdings ebenfalls noch ein blutiger Anfänger. Wir bauen im kommenden Jahr ein Haus Energie Effizienz 40+. Da hoffen wir auf einen gewissen Überschuss an Energie so dass ich mir da nen miner ranhängen kann um die überproduktion zu verbraten . Naja jedenfalls will ich mich bis Baubeginn etwas mehr mit dem Thema auseinander setzen. Die Seite nicehash.com kenne ich nicht und ich würde mir ungern eine software runterladen die irgendwas in meinem system rumfummelt oder kann nicehash hier jemand als unbedenklich verifizieren?

Kann ich mit der maschine mining technisch was reißen?

Intel(R) Core(TM) i7-7700K CPU @ 4.20GHz   4.20 GHz

Geforce GTX 1070 8GB GDDR5

32 GB RAM

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Mantora:

Die Seite nicehash.com kenne ich nicht und ich würde mir ungern eine software runterladen die irgendwas in meinem system rumfummelt oder kann nicehash hier jemand als unbedenklich verifizieren?

Mining-Software allgemein ist für die Antiviren-Programme regelmäßig sowas wie die Achse des Bösen. Ob Nicehash unbedenklich ist? Vermutlich ja, garantieren wird dir dies niemand. Zum Minen würde ich immer eine zusätzliche Partition mit einem eigenen Windows (du brauchst keine weitere Lizenz dafür) oder Linux anlegen und die anderen wichtigeren Partitionen vor diesem Mining-Betriebssystem "verstecken". Für die Mining-Software, egal was du benutzt, musst du dann eh Ausnahmen in der AV-Software einrichten. Ohne Werbung für Nicehash machen zu wollen: egal was du schürfst, du bekommst immer Bitcoin ausbezahlt und es ist "anfängerfreundlich". Ob man deren Konzept nun gut oder nicht gut findet, muss jeder selbst entscheiden.

Link to comment
Share on other sites

Hab ich mir schon fast gedacht sowas. Der ertrag den mir nicehash ausrechnet ist auch nicht sonderlich lukrativ xD ich würde etwa 1,20 euro pro tag schürfen bei niedrigsten stromkosten xD Da ist der verdienst durch cointiply bedeutend höher :D Ich werd mich einfach mal bischen in die materie einlesen und das ganze richtig angehen mit vernünftiger Hardware. So ist das ja nun wirklich nicht das gelbe vom Ei XD

Link to comment
Share on other sites

Naja Mining ist schon son bisschen auch Idealismus, wenn man an Krxpto glaubt.

Hätte ich nicht schon seit Jahren schnelle Hardware rumstehen gehabt dann hätte ich damals auch nicht damit angefangen. Der Vorteil war das ich für die Hardware immer wieder dasselbe Geld rausbekommen habe wie ich ausgegeben hatte. Und da ich fast immer gebraucht kaufte ging das relativ gut.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.