Jump to content

Ich lasse mich (nicht) impfen, weil...


MixMax
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb user2748:

Noch als Ergänzung, bei o. g. Links sind Zahlen z. T. bereits etwas älter (beim letzten Link z. B. vom 21. Mai), inzwischen sind die Zahlen weiter gestiegen. Aktuelle Zahlen von "Datenbank der Europäischen Union für unerwünschte Nebenwirkungen von Impfstoffen", 18928 Tote und 1,8 Millionen Verletzte (davon 50% schwer), Link.

@Jokin wo hast du da diesen link gefunden?  ich habe keinen gefunden... wie gesagt mühsam.

Link to comment
Share on other sites

vor 30 Minuten schrieb Jokin:

Da steht dann auch der Fötus drin, der ein Plazenta-Problem bekommen hat. 

Meine Cousine hat sich während der Schwangerschaft Impfen lassen.

1Woche später:

Schwangerschaftsdiabetes bekommen / trotz vernünftiger Ernährung

Massive und öfters vorkommende Kopfschmerzen

Kreislauf kackt dauernd ab.

Fötus weißt Herzrückmusstörungen auf. 

Regulärer Geburtstermin Oktober.

Wenn das weiter so geht, müssen die das Kleine früher holen. Aber das geht nur ohne Folgeschäden, wenn Sie bis ende August durchhält.

 

Ich will hier nicht der Impfung die Schuld geben. Aber die Schwangerschaft verlief gut und Sie ist im besten Alter.

Nach der Impfung 1 Woche später kamen diese massiven Probleme.... Zufall? 

 

 

Meine ist auch Schwanger und wollte sich Impfen lassen. Ich hab da aber die Handbremse gezogen mit allem drum und dran.

Was Sie nach der Schwangerschaft und Stillzeit macht, ist Ihr überlassen. Aber den Fötus / das Kind schütze ich solange ich kann!

Edited by Heineken
  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Als vollständig Geimpfter verstehe ich ehrlich gesagt das vermeintliche Problem mit den Impfunwilligen nicht.

Solange jeder, der möchte, geimpft wird kann es einem doch vollkommen egal sein? Die Ungeimpften gefährden doch maximal sich und andere Ungeimpfte. Darunter befindet sich dann möglicherweise ein verschwindend geringer Anteil an Personen, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen können, das mag sein.

Dass der Impfstoff aus Zeitgründen nicht so umfangreich erprobt werden konnte steht ja eigentlich auch nicht zur Debatte und da finde ich es durchaus legitim diesbezüglich vielleicht eher eine abwartende Haltung einzunehmen. Dafür muss man ja nicht gleich ein genereller Gegner von Impfungen sein.

Mfg

Chilli

Edited by Chilli
  • Love it 3
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb coinflipper:

@Jokin wo hast du da diesen link gefunden?  ich habe keinen gefunden... wie gesagt mühsam.

Link, Auszug:

The EudraVigilance database reports that through July 17, 2021 there are 18,928 deaths and 1,823,219 injuries reported following injections of four experimental COVID-19 shots:

  • Thanks 3
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Heineken:

Meine Cousine hat sich während der Schwangerschaft Impfen lassen.

1Woche später:

Schwangerschaftsdiabetes bekommen / trotz vernünftiger Ernährung

Massive und öfters vorkommende Kopfschmerzen

Kreislauf kackt dauernd ab.

Fötus weißt Herzrückmusstörungen auf. 

Regulärer Geburtstermin Oktober.

Wenn das weiter so geht, müssen die das Kleine früher holen. Aber das geht nur ohne Folgeschäden, wenn Sie bis ende August durchhält.

 

Ich will hier nicht der Impfung die Schuld geben. Aber die Schwangerschaft verlief gut und Sie ist im besten alter.

Nach der Impfung 1 Woche später kamen diese massiven Probleme.... Zufall? 

 

 

Meine ist auch Schwanger und wollte sich Impfen lassen. Ich hab da aber die Handbremse gezogen mit allem drum und dran.

Was Sie nach der Schwangerschaft und Stillzeit macht, ist Ihr überlassen. Aber den Fötus / das Kind schütze ich solange ich kann! 

Erst Mal alles Gute den schwangeren Damen und mögen die Babys gesund zur Welt kommen! Ich habe mich zum Thema Schwangere und Impfung nicht eingelesen, kA, ob die Ärzte das empfehlen oder davon abraten, oder auch die Impfhersteller selber. Vielleicht war es bei der Cousine wirklich auch die Impfung.

Ich würde euch auch empfehlen, euch von Corona fern zu halten, und sich auch davor zu schützen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das gut auf Schwangere ist. Es ist sicher sinnvoll sich Gedanken über die Impfung in so einem Fall zu machen, aber unterschätzt auch nicht die Krankheit (ohne sich verrückt zu machen deswegen).

Link to comment
Share on other sites

vor 6 Minuten schrieb Chilli:

Als vollständig Geimpfter verstehe ich ehrlich gesagt das vermeintliche Problem mit den Impfunwilligen nicht.

Solange jeder, der möchte, geimpft wird kann es einem doch vollkommen egal sein? Die Ungeimpften gefährden doch maximal sich und andere Ungeimpfte. Darunter befindet sich dann möglicherweise ein verschwindend geringer Anteil an Personen, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen können, das mag sein.

Dass der Impfstoff aus Zeitgründen nicht so umfangreich erprobt werden konnte steht ja eigentlich auch nicht zur Debatte und da finde ich es durchaus legitim diesbezüglich vielleicht eher eine abwartende Haltung einzunehmen. Dafür muss ja nicht gleich ein genereller Gegner von Impfungen sein.

Mfg

Chilli

Sehr schön formuliert, danke :) 

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 9 Minuten schrieb Chilli:

Als vollständig Geimpfter verstehe ich ehrlich gesagt das vermeintliche Problem mit den Impfunwilligen nicht.

Solange jeder, der möchte, geimpft wird kann es einem doch vollkommen egal sein? Die Ungeimpften gefährden doch maximal sich und andere Ungeimpfte. Darunter befindet sich dann möglicherweise ein verschwindend geringer Anteil an Personen, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen können, das mag sein.

Dass der Impfstoff aus Zeitgründen nicht so umfangreich erprobt werden konnte steht ja eigentlich auch nicht zur Debatte und da finde ich es durchaus legitim diesbezüglich vielleicht eher eine abwartende Haltung einzunehmen. Dafür muss ja nicht gleich ein genereller Gegner von Impfungen sein.

Du sagst es, dass ist ziemlich gut auf den Punkt gebracht. Für Menschen mit Angststörung scheint das aber wirklich schwer verständlich zu sein. Da muss eine Angstsperre existieren die dieses Argument kategorisch Blockt.

Die Agenda hin zur Impfpflicht zeigt nicht zuletzt aus diesem Grund, dass es wohl um was ganz anderes gehen muss. Eine Impfpflicht ist aus rationalen Gründen sonst nicht zu erklären.

Edited by MixMax
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb coinflipper:

Erst Mal alles Gute den schwangeren Damen und mögen die Babys gesund zur Welt kommen! Ich habe mich zum Thema Schwangere und Impfung nicht eingelesen, kA, ob die Ärzte das empfehlen oder davon abraten, oder auch die Impfhersteller selber. Vielleicht war es bei der Cousine wirklich auch die Impfung.

Ich würde euch auch empfehlen, euch von Corona fern zu halten, und sich auch davor zu schützen. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das gut auf Schwangere ist. Es ist sicher sinnvoll sich Gedanken über die Impfung in so einem Fall zu machen, aber unterschätzt auch nicht die Krankheit (ohne sich verrückt zu machen deswegen).

Danke. Wir halten uns so gut fern wie es geht. Freunde und Familie sind immer getestet, ob geimpft oder ungeimpft. 

Ich hab nur ein Video darüber gesehen, dass in der Schwangerschaft nicht geimpft werden soll, weil das Vaccine ziemlich ähnliche Genome mit der Plazenta aufweist! 

Ich müsste mich da mal etwas genauer Informieren was da genau abgeht mit der Plazenta etc. oder was da  vermutet wird.

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 40 Minuten schrieb Chilli:

Als vollständig Geimpfter verstehe ich ehrlich gesagt das vermeintliche Problem mit den Impfunwilligen nicht.

Solange jeder, der möchte, geimpft wird kann es einem doch vollkommen egal sein? Die Ungeimpften gefährden doch maximal sich und andere Ungeimpfte. Darunter befindet sich dann möglicherweise ein verschwindend geringer Anteil an Personen, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen können, das mag sein.

Dass der Impfstoff aus Zeitgründen nicht so umfangreich erprobt werden konnte steht ja eigentlich auch nicht zur Debatte und da finde ich es durchaus legitim diesbezüglich vielleicht eher eine abwartende Haltung einzunehmen. Dafür muss man ja nicht gleich ein genereller Gegner von Impfungen sein.

Mfg

Chilli

Ich gebe dir vollkommen recht, wenn ich auch Schulen und Kindergärten außer Betracht lassen würde.

Solange diese Kinder noch nicht geimpft werden können/sollen/dürfen halte ich es für "schade", dass sich einige Lehrer, Erzieher, Betreuer etc. nicht impfen lassen.

Für alle Eltern von Kindergarten- und Schulkindern ist diese Situation "blöd". Aber nicht deswegen blöd weil das Kind infiziert werden könnte und "hochstwahrscheinlich auch nur" milde Symptome zeigt. Das Problem ist das Homeschooling und die Quarantäne, die dann auch noch kommt, da fallen schon wieder Zeiten der Bildung aus.

 

Aber sonst sehe ich das auch "tendenziell eher" entspannt wen sich Leute nicht impfen lassen wollen.

Meine Nachbarn sind ziemliche Querdenker, da haben wir oft Diskussionen und ich muss schon extrem tolerant sein um mit ihm nicht über Kreuz zu liegen. :D 

  • Thanks 1
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ok, das mit den Kindern ist natürlich ein Punkt den ich vielleicht zu wenig berücksichtigt habe.

Trotzdem, wer sollte entscheiden dürfen, dass sich jemand (in diesem Fall eben Lehrer/Erzieher) gegen seinen Willen impfen lässt? Wie gesagt, wenn es um langfristig erprobte Impfstoffe gehen würde könnte ich das auch nicht nachvollziehen, dafür sind Impfungen historisch gesehen zu wichtig.

Ich bin ehrlich gesagt der Meinung, dass man das gesamtgesellschaftliche Wohl nicht über die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen stellen sollte, kann aber auch verstehen, wenn man das in diesem Fall anders sieht.

Eine ultimativ richtige Antwort gibt es diesbezüglich sowieso nicht.

Mfg

Chilli

 

Edited by Chilli
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Heineken:

Meine ist auch Schwanger und wollte sich Impfen lassen. Ich hab da aber die Handbremse gezogen mit allem drum und dran.

Was Sie nach der Schwangerschaft und Stillzeit macht, ist Ihr überlassen. Aber den Fötus / das Kind schütze ich solange ich kann!

Ausnahmsweise deiner Meinung. 

Verstehe nicht, warum es deine Cousine gemacht hat. Ob es Zufall war, kann sein. Oder aber auch nicht. 

 

vor 53 Minuten schrieb coinflipper:

Erst Mal alles Gute den schwangeren Damen und mögen die Babys gesund zur Welt kommen! Ich habe mich zum Thema Schwangere und Impfung nicht eingelesen, kA, ob die Ärzte das empfehlen oder davon abraten,

Die Frauenärztin einer Freundin der Freundin meiner Frau ist pro impfen, hat aber bei Familienplanung, Schwangerschaft davon abgeraten und erst bis nach der Geburt zu warten. 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 20 Minuten schrieb Fantasy:

Ausnahmsweise deiner Meinung. 

Verstehe nicht, warum es deine Cousine gemacht hat. Ob es Zufall war, kann sein. Oder aber auch nicht. 

 

Die Frauenärztin einer Freundin der Freundin meiner Frau ist pro impfen, hat aber bei Familienplanung, Schwangerschaft davon abgeraten und erst bis nach der Geburt zu warten. 

Ich verstehe es auch nicht, wieso Sie das getan hat.

  • Sad 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Chilli:

Als vollständig Geimpfter verstehe ich ehrlich gesagt das vermeintliche Problem mit den Impfunwilligen nicht.

Solange jeder, der möchte, geimpft wird kann es einem doch vollkommen egal sein? Die Ungeimpften gefährden doch maximal sich und andere Ungeimpfte. Darunter befindet sich dann möglicherweise ein verschwindend geringer Anteil an Personen, die sich aus welchen Gründen auch immer nicht impfen lassen können, das mag sein.

Dass der Impfstoff aus Zeitgründen nicht so umfangreich erprobt werden konnte steht ja eigentlich auch nicht zur Debatte und da finde ich es durchaus legitim diesbezüglich vielleicht eher eine abwartende Haltung einzunehmen. Dafür muss man ja nicht gleich ein genereller Gegner von Impfungen sein.

Mfg

Chilli

Und was ist mit denen die nicht geimpft werden können und aufgrund bestimmter Erkrankungen zu einer Risikogruppe gehören ( Kinder mit bestimmten Krankeiten) oder denen die z.B. Imunsuprimiert sind und daher die Impfung maximal eine sehr schwache Wirkung entfaltet?

Merke: Nicht jeder Ungeimpfte ist das aus freien Stücken.

 

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb arcturus:

Und was ist mit denen die nicht geimpft werden können und aufgrund bestimmter Erkrankungen zu einer Risikogruppe gehören ( Kinder mit bestimmten Krankeiten) oder denen die z.B. Imunsuprimiert sind und daher die Impfung maximal eine sehr schwache Wirkung entfaltet?

Merke: Nicht jeder Ungeimpfte ist das aus freien Stücken.

 

Habe ich doch in einem Nebensatz erwähnt, mir ist durchaus bewusst, dass es solche Menschen gibt.

Trotzdem bin ich gegen eine Impfpflicht. Meiner Meinung nach sollte jeder selbst für sich Nutzen/Risiko abwägen dürfen.

Mfg

Chilli

P.S.

War es nicht ohnehin so, dass auch Geimpfte die Krankheit durchaus übertragen können?

Edited by Chilli
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Heineken:

Ich verstehe es auch nicht, wieso Sie das getan hat.

Ich schon, in den Medien wird ja übelste Angst und Panik verbreitet. Wenn man den Medien glauben schenkt, sieht man auch als Schwangere die Gefahr des Virus-es höher als alles anderes.

Deine Cousine ist daher Opfer dieser Medien geworden, deren schädliche Angst und Panikverbreitung noch weitere Opfer fordern wird.

 

Neustes Beispiel von so was hier: https://www.stern.de/gesundheit/sterbende-corona-patienten-bitten-um-impfung----aber-es-ist-zu-spaet--30627136.html

Vor-allem die Bilder die dort verwendet werden sind so was von unterste Schublade.

Viele Menschen sind irrational und lassen sich von Einzelfällen sehr leicht beeindrucken. Das wird ausgenutzt.

 

 

Im Gegensatz zu dem Stern Horror-Bericht, hier ein Video in dem Betroffene von ihren Impfschäden ganz neutral berichten, ohne Panikmache:

@segeln Aber ist bestimmt alles Fake, was die Impfopfer dort berichten, stimmst? Die denken sich das ja nur aus und simulieren. Der Impfstoff ist ja "sicher".

Edited by MixMax
  • Thanks 1
  • Down 2
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb MixMax:

Wodarg, etc posten, weil diese im Gegensatz zu euren Quellen mit Abstand die Fakten basierende Wissenschaftlich fundierte und seriösere Quellen, als eure sind.

Eure unseriösen Quellen behaupten einfach diese Quellen seien unseriös, dabei ist es genau umgekehrt.

Quelle?

 

  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Chilli:

Habe ich doch in einem Nebensatz erwähnt, mir ist durchaus bewusst, dass es solche Menschen gibt.

Trotzdem bin ich gegen eine Impfpflicht. Meiner Meinung nach sollte jeder selbst für sich Nutzen/Risiko abwägen dürfen.

Mfg

Chilli

P.S.

War es nicht ohnehin so, dass auch Geimpfte die Krankheit durchaus übertragen können?

es sind bei uns - insbesondere hier - nur ganz wenige für eine gesetzliche Impfpflicht.

Aus gesellschaftlicher Sicht sieht das anders aus. 

Edited by bjew
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb user2748:

The EudraVigilance database reports that through July 17, 2021 there are 18,928 deaths and 1,823,219 injuries reported following injections of four experimental COVID-19 shots:

Ich versteh euch echt nicht, ihr meint immer, alles sei erlogen, aber sobald ihr Infos finden, die euch gefallen nehm ihr die her aus genau den "unglaubwürdigen Quellen". Beschäftige dich doch mal damit, wie diese Daten gemeinhin interpretiert werden.

Edited by Arther
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Heineken:

Was stimmt und was nicht, werden wir in 1-2 Jahren sehen

LongCovid ist also total egal und nicht schlimm, aber rein hypothetische Impffolgen soll man berücksichtigen, weil es vor Jahrzehnten mal einen Skandal gab? Das leuchtet mir Null ein.

  • Thanks 1
  • Like 1
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb MixMax:

Die Leute haben Angst vor Corona und ziehen sich bei MC.Donalt´s den fetten Schlamm rein und fahren nach der Zigarettenpause dann mit ihren SUV die 2 km mit Schutzmaske nach Hause Das ist für mich Satire!

...und das passiert ja massenweise. 

Deine gedanklichen Auswüchse fallen für mich unter...

Vermeintlich oder tatsächlich unverständliche, realitätsferne oder inhaltslose Aussagen. Immer nur unkonstruktive maßlose propaganda Übertreibungen.

Edited by QQQ
  • Love it 1
  • Thanks 1
  • Like 3
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb MixMax:

...wird gezielt Des-informiert. Die Ergebnisse sind hier sichtbar.

Danke für deine Einsicht, aber warum machst du dann noch weiter mit der Desinformation? 

  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Heineken:

Meine ist auch Schwanger und wollte sich Impfen lassen. Ich hab da aber die Handbremse gezogen mit allem drum und dran.

Damit hast du aber über einen anderen Menschen bestimmt. Das gleiche was einige den Regierungen vorwerfen.

Obwohl ich deine emotionalen Gründe verstehen kann. Die Schutz Regeln sollten dann aber auch weiterhin eingehalten werden.

Edit: Ok hast du hier eh auch schon beantwortet. 

 

Edited by QQQ
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Chilli:

Als vollständig Geimpfter verstehe ich ehrlich gesagt das vermeintliche Problem mit den Impfunwilligen nicht.

Solange jeder, der möchte, geimpft wird kann es einem doch vollkommen egal sein? Die Ungeimpften gefährden doch maximal sich und andere Ungeimpfte.

Das Problem ist doch eher umgekehrt, die Impfgegner beschimpfen die Impfbeführworter als Systemtreue Lemminge.

Mir ist es egal ob sich einer impfen lässt, ich ließ mich wegen mir impfen, und wenn ich einen Impfgegner anstecke, ist es sowieso sein Problem. 

  • Love it 1
  • Like 1
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Wir als Eltern haben uns impfen lassen. Für das Kind (>12) kommt es für uns aber nicht in Frage, da Langzeitwirkungen der Impfung unbekannt sind und wir unserem Kind ein dauerhaftes gesundes Leben wünschen und - irgendwann mal - gern gesunde Enkel hätten (ich nenn das mal den Contergan-Faktor). Aktuell erscheint uns der Risiko einer unbekannten Impfnebenwirkung höher als das Risiko für LongCovid für unser Kind. Wissen kann man es natürlich nicht - das Leben ist leider weniger risikfrei als viele dachten. An die Arme der Kinder ran nur um die Schulen offen zu halten, halte ich nicht für richtig. Dann wohl besser mehr in digitale Bildungskonzepte stecken - wobei ich statt "mehr" eher "überhaupt mal" schreiben sollte. Aber das ist ein anderes Thema ;)

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.