Jump to content

Aktien und andere Wertpapiere


dxtr
 Share

Recommended Posts

vor einer Stunde schrieb daytrader24:

Was hat du da für ein Produkt/Zertifikat/Schein um den Ölpreis zu hebeln? 

 

Mehrere, je nach gewünschtem Abstand. Die ING hat da eine gute Suchfunktion der Hebelprodukte. Basiswert z.B. Öl WTI auswählen, fertig. Wichtig, immer das Risiko beachten und den KnockOut Abstand nicht zu eng legen. Ansonsten Ansonsten gibt's auch Öl ETF oder ETCs.

Link to comment
Share on other sites

Am 2.7.2021 um 10:22 schrieb Ulli:

Nein, bin ich nicht.

Ich wollte damit ausdrücken, wie unrealistisch dein Vergleich zwischen Biontech (ein produzierendes Unternehmen) und irgendwelchen Altcoins ist.

Vielleicht kannst du das näher ausführen?

Noch nie mitbekommen dass Leute Bitcoin Marktkapitalisierung mit Gold seiner vergleichen?

Oder mit den Aktien großer Firmen

https://coinmarketcap.com/largest-companies/   ;) 

 

Es gibt bei sowas kein richtig oder falsch "oder unrealistisch" 

Link to comment
Share on other sites

Am 8.7.2021 um 09:14 schrieb Sockenbart:

SAP sind schon so gut gelaufen, da könnte auch mal ein Rücksetzer drin sein.

Wenns danach geht hättest du vor nem Jahr kein Amazon, Apple, ... kaufen dürfen.

Wie gesagt, SAP halte ich für eine Perle. Und noch gut vom ATH entfernt.

Gazprom bietet eine Dividende von knapp 10%.

 

  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Von dem Corona Bier gibt es keine Aktien oder

Ich sehe so viel Werbung inzwischen dafür, auch großer Hype Bilder damit zu machen und auf Instagram hochzuladen, die Geschäfte müssen sehr gut gelaufen sein.

Link to comment
Share on other sites

Gehört zu Anheuser, ein Pfui-Großkonzern, aber die ISIN: BE0974293251

Aber guter Rat: Lass es ;) Nimm was mit mehr Substanz.

Edited by cryptonix
5. Tippfehler korrigiert
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb cryptonix:

Gehört zu Anheuser, ein Pfui-Großzonzern, aber die ISIN: BE0974293251

Aber guter Rat: Lass es ;) Nimm was mit mehr Substanz.

Der Hype und das Momentum ist zwar gut und stark aber sicherlich nicht genug um ein Großkonzern um hunderte % zu bewegen.

Dachte ist ein kleines einzel Unternehmen.

Link to comment
Share on other sites

Ich würde eher auf die Dauerbrenner FAANG setzen (klar, hoch bewertet - aber das hießt es vor 3 Jahren, vor 2 Jahren, ...). Und mein Tip, wie oben schon geschrieben: SAP!

Ansonsten, wenns ein wenig mehr ins Zocken gehen soll: Gazprom (Dividende!), Samsung SDI (Akkus), Freeport McMoran (Kupfer), biontech (uijuijui) - hier aber beachten, dass die letzten 3 schon sehr volatil sind, ggf. auf einen guten Einstiegspunkt setzen und ggf. KLEINE!!! Hebel nutzen.

Wie immer, gehört ja dazu, keine Anlageberatung, bla bla bla.

  

vor 1 Minute schrieb Zwarm:

Der Hype und das Momentum ist zwar gut und stark aber sicherlich nicht genug um ein Großkonzern um hunderte % zu bewegen.

Dachte ist ein kleines einzel Unternehmen.

Nein, wie so viele Brauereien mittlerweile Tein eines Firmenimperiums, bzw. Großkonzerns... Aber auch wenn eigenständig, rein wegen dem Namen - nö, das wär nix für mich.

Edited by cryptonix
Link to comment
Share on other sites

https://www.google.de/amp/s/de.rt.com/meinung/120487-tickende-zeitbombe-an-aktienmarkten-hilft-robinhood-wirklich-den-armen/amp/
Interessanter Beitrag mit interessanten Informationen.

 

Kleinanleger und damit schwache Hände kommen immer mehr in den Aktienmarkt. 
 

Merkt man sogar auch hier.

Hatte vor ein paar Jahren einen Aktien Thread gestartet und da war so gut wie null Interesse, außer von ein paar Trollen. Und heute werden die Aktienthreads gut besucht.

 

Das ist natürlich kein gutes Zeichen, kann zwar noch lange anhalten, aber es ist ein buy high. Kaufen kommt für mich nur bei Ausnahmen in Frage. Ich werde aber auch (noch) nicht verkaufen. 

 

Auch interessant, die unteren 50% halten angeblich nur 0,5% der Aktien. 
Investoren auf Robinhood durchschnittlich Aktien im Gesamtwert von 3,5k$.

Oberen 10% halten 85% .

Im Kryptomarkt ist das aber auch nicht viel besser.

Edited by Zwarm
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb Zwarm:

Das ist natürlich kein gutes Zeichen, kann zwar noch lange anhalten, aber es ist ein buy high.

Ist das so? Wer sagt das? Der Premium-Dirk?

Buy high, sell higher...

Ein Fakt: Im Nachhineien weiß mans besser. Im Ernst, wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass viele Indizes im ATH stehen? Amazon, Apple etc gelten schon seit langem als überbewertet. Und stiegen... und stiegen...

Link to comment
Share on other sites

vor 13 Stunden schrieb Zwarm:

https://www.google.de/amp/s/de.rt.com/meinung/120487-tickende-zeitbombe-an-aktienmarkten-hilft-robinhood-wirklich-den-armen/amp/
Interessanter Beitrag mit interessanten Informationen.

 

Kleinanleger und damit schwache Hände kommen immer mehr in den Aktienmarkt. 
 

 

Also das mit Kleinanlegern = schwache Hände sehe ich gar nicht. Ich glaube eher, dass Kleinanleger = Hardcore Holdler, also strong hands, sind. Kleinanleger legen oft relativ kleine überschaubare Beträge ein, die sie gedanklich abgeschrieben haben, nach dem Motto: "Was solls, ich kauf jetzt mal für x.xxxx Euro Aktien und warte ab". (Wobei der Begriff "überschaubare" Beträge  individuell total unterschiedlich ist. Der eine nimmt 500 euro, der andere 1000 Euro, ein dritter 1.500)

und wenn die Kurse fallen, dann realisieren diese Kleinanleger eben NICHT den Verlust, sondern warten ab. Und ebenso, wenn die Kurse steigen, dann realisieren sie nicht den Gewinn, sondern sagen sich: "Jetzt ist der Kurs um x% gestiegen, dann steigt er auch noch weiter".

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Stefan129:

Hab mir letzte Woche noch eine weitere Aktie zugelegt in der Hoffnung mal in paar Jahren einen Glücksgriff gelandet zu haben.

InnoCan Pharma. 

Magst du kurz etwas dazu schreiben, wieso du in diesem Unternehmen Potenzial siehst?!

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb sonic1279:

Magst du kurz etwas dazu schreiben, wieso du in diesem Unternehmen Potenzial siehst?!

Ok Grob und einiges C&P Also dort arbeiten sehr bekannte Personen aus der Pharma Branche, wo Ich denke die fangen nicht bei einer Butze an, wo man nix erreicht. Gibt denk mal nicht viele Pennystocks wo Ich sage, ja die sind mal so richtig gut aufgestellt. Sie haben mittlerweile das 13 Patent bekommen im letzten war die Rede von topische Behandlung von Diabetes-Symptomen. Soll wohl ein Mittel sein was Injeziert werden kann und viel länger hält als alles auf dem Markt.  Generell sind die extrem gut bei der Entwicklung rund um CBD und deren Möglichkeiten bei Heilung und Schmerzlinderung. Hier sehe ich einfach enormes Potenzial. Funktionierende Anwendungen in Form von Produkten gibt es auch schon und kommen langsam auf den Markt

C&P

Innocan erweitert sein Portfolio an geistigem Eigentum von Produkten auf Basis von Cannabis, um eine Quelle für potenzielle Durchbrüche in der Hauttherapie sowie für weitere Möglichkeiten im umfassenden Spektrum der Indikationen bei Entzündungen mit zurzeit ungedecktem medizinischem Bedarf zu sein. 

Über Innocan

Das Unternehmen ist, über seine hundertprozentige israelische Tochtergesellschaft Innocan Pharma Ltd. (Innocan Israel), ein pharmazeutisches Technologieunternehmen, das sich auf die Entwicklung verschiedener Plattformen zur Verabreichung von Medikamenten in Kombination mit Cannabidiol ("CBD") konzentriert. Innocan und der Forschungsarm Ramot der Universität Tel Aviv arbeiten gemeinsam an einer neuen, revolutionären Technologie auf Basis von Exosomen, die unter Einsatz von CBD sowohl auf Indikationen des zentralen Nervensystems (ZNS) als auch auf die vom Coronavirus ausgelöste Covid-19-Erkrankung abzielt. Mit CBD beladene Exosomen bergen das Potenzial, zur Genesung von infizierten Lungenzellen beizutragen. Dieses Produkt, das über Inhalation verabreicht werden soll, wird in Zusammenhang mit einer Vielzahl von infektiösen Lungenerkrankungen getestet.

Innocan Israel hat mit Yissum, dem kommerziellen Arm der Hebräischen Universität Jerusalem, eine weltweit gültige exklusive Lizenzvereinbarung unterzeichnet, die der Entwicklung einer einzigartigen Arzneimittelverabreichungstechnologie für CBD dient. Dabei werden Liposomen zur verzögerten Wirkstofffreisetzung mittels Injektion verabreicht. Innocan Israel hat die Absicht, gemeinsam mit Prof. Barenholz, dem Leiter des Labors für Membran- und Liposomenforschung an der Hebräischen Universität, die Liposomenplattform für eine Reihe möglicher Indikationen zu testen. Darüber hinaus arbeitet Innocan Israel an der Entwicklung eines dermatologischen Produkts, bei dem CBD mit anderen Arzneiwirkstoffen kombiniert wird, sowie an der Entwicklung und Vermarktung von Arzneimitteln auf CBD-Basis, die unter anderem für topische Anwendungen zur Linderung der Symptome von Psoriasis (Schuppenflechte) und zur Behandlung von Muskelschmerzen und rheumatischen Schmerzen eingesetzt werden. Die Gründer und leitenden Angestellten von Innocan verfügen über eine wirtschaftlich erfolgreiche Erfolgsbilanz in der Pharma- und Technologiebranche in Israel und weltweit.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb wobbler:

Hallo Leute, gibts so etwas wie Coinmarketcap auch für Aktien?
Kennt jemand von euch so eine Seite?

Gibt z.B. den "Aktienfinder", aber für eine Gesamtübersicht aller Aktien muss man bezahlen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 9.7.2021 um 21:57 schrieb cryptonix:

Wenns danach geht hättest du vor nem Jahr kein Amazon, Apple, ... kaufen dürfen.

Wie gesagt, SAP halte ich für eine Perle. Und noch gut vom ATH entfernt.

Gazprom bietet eine Dividende von knapp 10%.

 

innerhalb des letzten jahres gabs bei Amazon und Apple genug rücksetzer. btw hab ich beide ziemlich am low erwischt.

hängt auch am mindset ob man zyklisch rangeht und den drawdown ggf aussetzt oder vielleicht länger an der Seitenlinie sitzt aber ihn dann gering hält.

Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Hey, das ist ja eine Super-Site. Da sind ja tatsächlich auch Nebenwerte wie z. B. Sartorius, Agilent Technologies, Varta und so dabei.

 

Danke für den Link.

und du kannst auch noch alle anderen Assets einblenden. https://companiesmarketcap.com/assets-by-market-cap/

ach, das waren noch Zeiten als Bitcoin mehr cap als Silber hatte 🤭

ich kuck mir auch jeden früh die Weltkarte an wos gekracht und geblutet hat😈 https://finviz.com/map.ashx?t=geo 

Edited by Sockenbart
Link to comment
Share on other sites

hatte im alten Thread mal was zu Lithium gepostet. geht ja gut ab die lauge🙃 *catch fire*

https://seekingalpha.com/news/3714528-lithium-stocks-catch-fire-albemarle-rallies-to-new-all-time-high

Zitat
  • Albemarle (ALB +6.8%) rallied to a new all-time intraday high today while also leading the S&P 500 leaderboard, despite no news out on the company or the broader lithium sector.
  • Following gains on Friday, the top lithium ETF (NYSEARCA:LIT) also hit a new record high, +4.3%, and other lithium names also fared well: LAC +10.8%, LTHM +6%, SQM +5.5%.
  • Ten days ago, General Motors announced a deal with U.S. miner Controlled Thermal Resources for a "multi-million dollar" investment to boost efforts to extract lithium from California's Salton Sea.
  • GM secured first rights on lithium produced by the first stage of the Hell's Kitchen project, including an option for a multi-year relationship.
  • A few days later, Standard Lithium (OTCQX:STLHF) shares soared as much as 16% last Thursday on news they would be listed on the NYSE American market.

 

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Wo handelt Ihr eigentlich so eure Aktien. Bis jetzt hab ich alles bei der Hausbank Diba, aber so langsam stoßen mir doch die Gebühren etwas auf. Wenn ich sehen wie zb. bei Trade Republic jeder Order 1 Euro kostet, Etoro zb. auch fast nichts, beide haben EInlagensicherung und unterliegen der BAFIn, sollte als auch keinen Stress geben. 

Eben gerade eine Trade beendet und am Ende waren 16 Euro An und Verkaufskosten die ich vom Gewinn noch abziehen konnte. Gibts noch andere günstige und seriöse Broker die Ihr Empfehlen könnt? Wünschenswert ist natürlich die automatische Verrechnung Gewinn/Verlust wegen Steuern usw. Das macht es bei der Bank sehr angenehm, das man sich da keinen Kopf machen muss, oder Buch führen muss.

Edited by Stefan129
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Stefan129:

Etoro zb. auch fast nichts

Verstehe den Sinn deiner Frage nicht - wenn du dort eh schon Kunde bist, warum handelst du nicht gleich dort oder testest es mal?

Kann mir aber nicht vorstellen, dass man auf Etoro "fast nichts" für Aktientrading verlangt. Von Nächstenliebe ernähren sie sich bestimmt nicht...

Link to comment
Share on other sites

vor 21 Minuten schrieb Fantasy:

Verstehe den Sinn deiner Frage nicht - wenn du dort eh schon Kunde bist, warum handelst du nicht gleich dort oder testest es mal?

Kann mir aber nicht vorstellen, dass man auf Etoro "fast nichts" für Aktientrading verlangt. Von Nächstenliebe ernähren sie sich bestimmt nicht...

Der unterschied zu dem aktuellen Kurs ist dort minimal. Etwas spread haben die schon (0,09% bei Aktien und ETF, aber halt sonst nichts), halt wesentlich weniger als bei meiner Bank. Die verdienen halt viel an Hebeltrading. Dafür ist aber auch die Aktienauswahl dort nicht sehr groß, die gänigsten Aktien bekommt man, aber 2 kleinere die ich bei der Diba habe, gibst da gar nicht zu kaufen. 

Kannst da ja auf Aktien 10er Hebel setzen oder Silber und co. 100 sogar. Dazu bei Kryptowährungen recht hohe Gebühren (außer BTC und vielleicht noch ETH). Die verdienen schon ihr Geld, gehen ja auch bald an die Börse.

Aber nachdem die mir jetzt zwei mal nicht auf das Ausgangskonto mein Geld ausgezahlt haben, sondern auf Paypal, hab ich mein Konto dort gelöscht, das hat mich jedes mal Geld gekostet wegen dem unfairen Wechselkurs von Paypal. Support hat da auch nicht geantwortet. 

Kleine Beträge in regelmäßigen Abständen ist halt bei der Bank unattraktiv. Je höher die Summe wird es dann schon günstiger.

Beispiel  Invest  50 Stück 1,59% Kauf und Verkaufskosten

                         300 Stück 0,49% Kauf und Verkaufskosten

Bei Exoten kann das auch noch mal ne ganze Ecke teurer werden, dazu auch oft der angezeigte Kurs und der Kaufkurs auch noch oft unterschiedlich beim Direkthandel. Dagegen ist ja Krypto richtig billig :)

 

Edited by Stefan129
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich war davon ausgegangen das Biontech nur ein kurzes Rennen an der Börse machen wird. Das war dem geschuldet weil andere Pharmakonzerne nachziehen werden, wie halt z.B. Moderna. Dadurch das keiner mehr die Vektor Impfstoffe haben möchte hat sich das Angebot praktisch auf Biontech und Moderna konzentriert. Andere große Pharma Konzerne hinken noch hinterher.

Meine große Aktien Hoffnung Curevac, mit ihrem mRNA Impfstoff, war ein Griff ins Klo.

Biontech pfeilt schon an einem Booster für den Herbst/Winter und forscht mit der neuen mRNA Technik an Krebszellen. Von daher könnte es sein das die Aktie noch höher schiesst.

Was aber die wenigsten auf dem Schirm haben ist das der US Partner Pfizer selber versucht einen mRNA Impfstoff zu entwickeln. Schaffen sie das könnten sie theoretisch Biontech fallen lassen, vor allem was den US Markt angeht.

Um auf Biontech zu spekulieren sollte der Impfstoffmarkt gut im Auge behalten werden. Kommen noch wirksamere Impfstoffe auf dem Markt wird sich das auch auf die Biontech Aktie negativ auswirken.

Meine tot sichere Strategie? Hoffen das Curevac mit Dietmar Hopp doch noch die Kurve kriegt. :wacko:

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.