Jump to content

Empfohlene Beiträge

Irgendwie bin ich zu dämlich das zu verstehen. Warum ist bei 8k ein Kaufsignal? Ich habe im 5er, 4er und 3er Bereich gekauft und mein Bitcoin Verstand ist sicherlich limitiert. Aber ich wusste das es nicht viel tiefer gehen wird. Wären wir evtl. in den 2ker Bereich gerutscht hätte ich als "noob" einen größen Betrag investiert und da draußen sind mit Sicherheit Menschen die ähnlich wie ich reagiert hätten. 

Irgendwie verstehe ich die Menschen nicht. Alleine mit meinem jetzigen Invest bin ich dick im Plus. 

Oder geht es ausschließlich nur um Trader? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Solomo:

Warum ist bei 8k ein Kaufsignal?

Weil man ab da von einer nachhaltigen Trendwende ausgeht. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs dann weiter steig ist höher als dass es wieder nach unter dreht, was bei 3k -5k nicht der Fall war. 

Natürlich verpasst man in dem Fall den Kursgewinn von ganz unten aber man minimiert auch das Risiko eines Dead-cat-bounces.   

bearbeitet von Xaladilnik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Xaladilnik:

Weil man ab da von einer nachhaltigen Trendwende ausgeht. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Kurs dann weiter steig ist höher als dass es wieder nach unter dreht, was bei 3k -5k nicht der Fall war. 

Natürlich verpasst man in dem Fall den Kursgewinn von ganz unten aber man minimiert auch das Risiko eines Dead-cat-bounces.   

Bitcoin ist zu volatile um so eine Rechnung aufzumachen aus meiner Sicht. Das  ist nicht der Aktienmarkt. Aber danke für die Info. Jetzt will ich diesen Bereich nicht weiter zuspammen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.3.2020 um 11:45 schrieb segeln:

Sobald ein "schwarzer Schwan" (hier Coronavirus) über die Märkte "herfällt" und  weiterhin über uns kreist,sind keine Chartanalysen möglich/sinnvoll.

Es wird m.M.n. noch etwa 4 bis 8 Wochen dauern bis eine Chartanalyse wieder seine Berechtigung hat.

In den Zeiten eines "schwarzen Schwans" (hier Corona-Pandemie) sind alle Chartanalysen in allen Märkten sinnlos /obsolet.

Meiner Meinung nach wird es etwa 4 bis 8 Wochen dauern,bis die Märkte sich "beruhigt" haben und dann kommen Chartanalysen wieder "zu ihrem Recht".

in dieser Analyse vom 30.12.2019

https://www.godmode-trader.de/analyse/bitcoin-das-ist-eine-korrektur-in-einer-bullischen-flagge,8001783

sieht es momentan so aus:

grafik.png.0fee476a3ad8c7ef075cad6873a13c98.png

 Man sieht sehr gut,den regelkonformen Ausbruch nach oben und dann den "schwarzen Schwan",der den Kurs ganz weit nach unten(sogar unter die Bullische Flagge) drückte.

So ganz allmählich ist der Kurs wieder innerhalb der Flagge und bereits am oberen Ende der Flagge angelangt.

Ob der Ausbruch nach oben weiter erfolgt,wird sich in den nächsten 4 bis 8 Wochen zeigen.

 

 

und so sieht er jetzt ausgrafik.png.811078f328e7a0b467185923ee284d95.pngsus:

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Donnerstag, 14.05.2020 - 12:06 Uhr – Chartanalyse

 BITCOIN - Massive Käufe seit gestern

Zitat

Nach dem kleinen Kurseinbruch am Sonntag gibt der Bitcoin seit gestern wieder ordentlich Gas und nähert sich in großen Schritten dem Maihoch. Die Ausgangslage ist sehr bullisch.

Zitat

Der Pullback am Sonntag brachte den Bitcoin wieder zurück an das Unterstützungskreuz aus alter Keiloberkante (gestrichelt) und gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200. An dieser kurzfristigen Schlüsselstelle stehen die Käufer bereit und ziehen den Coin wieder weit nach oben. Damit ist der Bullentrend der vergangenen Woche zunächst bestätigt. Zudem könnte das Unterstützungskreuz auch Ausgangspunkt einer größeren Aufwärtswelle sein. Doch hohe Hürden sind nahe. Liegt die Rally also in den letzten Zügen?

Zwei wichtige Hürden voraus

Im Bereich von 10.400 - 10.500 USD liegen die Hochs aus dem Oktober und Februar als Primärziel. Werden diese geknackt, liegt bei rund 11.280 USD das Widerstandskreuz aus Oberkante der mehrwöchigen Aufwärtstrendkanals und der potenziellen, langfristigen Abwärtstrendlinie. Erst mit dem Bruch dieses Preisbereichs eröffnet sich deutlicheres Rallypotenzial bis 13.880 und 17.200 USD.

Zitat

Sich dem rennenden Bullen in den Weg zu stellen ist selten eine gute Idee. Dennoch sollte auch das im Tageschart gelb eingezeichnete Szenario im Auge behalten werden: Ausgehend von den Hochs bei 10.400 - 10.500 USD oder dem Widerstandskreuz bei 11.280 USD könnte eine längere Konsolidierungsphase starten, die den Bitcoin wieder zurück an seine gleitenden Durchschnittslinien oder sogar bis 7.400 - 7.700 USD bringt.

Kurzfristig kritischer wird es erst bei einem nachhaltigen Abrutschen unter 7.200 - 7.250 USD. Das große Kaufsignal könnte dann in Frage gestellt werden und eine Abwärtskorrektur bis 5.670 - 5.920 USD starten. Erst unterhalb dieses Supports entstehen Verkaufssignale für fallende Notierungen bis 4.435 und darunter ggf. 3.660 - 3.850 USD.

grafik.thumb.png.08862c5d79b7397c6d701dbbe99bae17.png

 

WEEKLY:

grafik.thumb.png.b17e7663f0ae78020806fc503372a298.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Geschrieben (bearbeitet)

Sehe ich ähnlich wie @segeln Wenn sich das Muster wiederholt haben wir den Boden gesehen.

 

bearbeitet von Solomo
  • Thanks 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Donnerstag, 28.05.2020 - 14:16 Uhr – Chartanalyse

BITCOIN - Übernehmen die Bullen wieder?

http:// Donnerstag, 28.05.2020 - 14:16 Uhr – Chartanalyse BITCOIN - Übernehmen die Bullen wieder?

Zitat

Nach dem ersten scharfen Kursrücksetzer am 10. Mai erholte sich der Bitcoin wieder deutlich und erreichte beinahe das Maihoch. Die zweite Abwärtswelle ging dann nicht mehr so tief, erneut stehen knapp oberhalb der steigenden gleitenden Durchschnittslinie EMA50 die Käufer bereit. Seit gestern steigt der Bitcoin wieder moderat an. Die zu einem Dreieck verengte Handelsspanne zeigt ein neutrales Chartbild an. Das mittelfristige Chartbild ist klar bullisch, so lange der Coin die als Unterstützung fungierenden gleitenden Durchschnittslinien verteidigen kann.

Neue Aufwärtswelle möglich

Klettert der Bitcoin wieder nachhaltig über 9.320 USD, könnten die Dreiecksoberkante bei 9.760 und darüber hinaus die Hochs bei 10.400 - 10.500 oder die Abwärtstrendlinie bei 11.100 USD angesteuert werden.

 

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt testen!

Weitere Rücksetzer bis 8.300 - 8.600 USD wären unbedenklich. Erst bei einem Tagesschlusskurs unterhalb von 8.220 wären Korrekturen bis 7.470 - 7.700 USD wahrscheinlicher. Kleine Verkaufssignale entstehen, wenn der Bitcoin nachhaltig unter 7.250 USD abfällt.

Statisch:

grafik.png.f3a66944c1b6efee039ce68cd54dd8f7.png

LIVE:

grafik.png.0fe36a7a5c90366bc1b8627bcf8c5e91.png

 

 

 

grafik.png

grafik.png

bearbeitet von segeln
  • Thanks 4
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.