Jump to content

Umstieg von Ledger Nano S zu X


 Share

Recommended Posts

Hi Leute,

irgendwie habe ich hier kein passendes Thema gefunden und auch bei den Videos von "Patrick" keine 100% irgendwie Antwort auf eine Frage bekommen. Habe mir jetzt mehrere Anleitungen zum Wechsel von Ledger S auf X angesehen.

Theoretisch macht man dann mit der R-Phrase ja eine KOPIE vom alten Gerät, klar.

ABER: Wenn der Nano X fertig eingerichtet bzw. wiederhergestellt ist, kann man den alten (S) wirklich zurücksetzen, ohne dass auf dem X was passiert und den S theoretisch weiter geben an jemanden, der ihn für sich neu einrichtet?

Bei Google stand zB.:

"Es bleibt dir überlassen, nach erfolgreichem Umzug, den Nano S in den Werkszustand zu versetzten oder als Backup-Wallet weiter zu benutzen."

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb maxi123:

Hi Leute,

irgendwie habe ich hier kein passendes Thema gefunden und auch bei den Videos von "Patrick" keine 100% irgendwie Antwort auf eine Frage bekommen. Habe mir jetzt mehrere Anleitungen zum Wechsel von Ledger S auf X angesehen.

Theoretisch macht man dann mit der R-Phrase ja eine KOPIE vom alten Gerät, klar.

ABER: Wenn der Nano X fertig eingerichtet bzw. wiederhergestellt ist, kann man den alten (S) wirklich zurücksetzen, ohne dass auf dem X was passiert und den S theoretisch weiter geben an jemanden, der ihn für sich neu einrichtet?

Ja

Zitat

Bei Google stand zB.:

"Es bleibt dir überlassen, nach erfolgreichem Umzug, den Nano S in den Werkszustand zu versetzten oder als Backup-Wallet weiter zu benutzen."

Richtig.

Du kannst ihn behalten um ihn als Backup zu verwenden falls dein x kaputt geht.

Oder zurücksetzen, dann ist er so wie er war, als er von Werk an dich gesendet wurde.

Link to comment
Share on other sites

Der mnemonic (24 Wörter) ist dein Generalschlüssel. Überall wo du den eingibst, egal ob Hardware oder Software Wallet, hast du Zugriff auf deine Funds. 

Wenn du diese Hardware/Software-Wallets zurückgesetzt sind sie im Auslieferungszustand.

Wichtig ist erst mal zu verstehen was ein Privatekey, Mnemonic-Phrase ist.

https://decentralbox.com/was-ist-private-key-und-seed/

Edited by QQQ
Link to comment
Share on other sites

Vielen vielen Dank!

Somit ändert ein Zurücksetzen vom S dann nichts am X.

Ich dachte es ist dann ev. so, wie mit einem Mail Account, der auf 2 Geräten eingerichtet ist. Löscht man eine Mail vom S, ist auf dem X auch alles weg, weil das vielleicht irgendwie synchronisiert wird oder so 🙈

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb maxi123:

Vielen vielen Dank!

Somit ändert ein Zurücksetzen vom S dann nichts am X.

Ich dachte es ist dann ev. so, wie mit einem Mail Account, der auf 2 Geräten eingerichtet ist. Löscht man eine Mail vom S, ist auf dem X auch alles weg, weil das vielleicht irgendwie synchronisiert wird oder so 🙈

Du kannst beide zurücksetzen solange du noch den Seed hast.... 

Link to comment
Share on other sites

vor 28 Minuten schrieb Philbert:

Du kannst beide zurücksetzen solange du noch den Seed hast.... 

Vielen Dank!

Dann arbeiten die 2 Geräte also unabhängig voneinander.

Und dort, wo der Seed eingerichtet ist, bleibt er auch drauf - solange man ihn nicht zurücksetzt und egal was ich beim alten Gerät mache... 😊

Link to comment
Share on other sites

Da @maxi123s Fragen darauf schließen lassen, daß ihm noch das Verständnis fehlt, was so ein Ledger da überhaupt speichert, versuch' ich mal eine einfache grobe Erklärung.

Aus dem Mnemonic Seed, den 24 Wörtern, generiert der Ledger (oder andere Hard- und Software, die mit solchen Mnemonic Seeds nach definierten Regeln umgehen können) ein kryptografisches Geheimnis, den Wallet Master Key. Aus dem Master Key wird für jeden Coin ein weiteres Basis-Geheimnis erstellt und aus diesem nach definierten nicht-umkehrbaren Regeln alle weiteren Private Keys und zugehörige öffentliche Adressen für die jeweiligen Coins generiert, die der Ledger verwalten kann. D.h. der Ledger speichert nur alle Informationen, die er braucht, um alle Private Keys und zugehörige Adressen deiner Wallet zu generieren, vergangene wie zukünftige.

Ob das nun auf einem Ledger oder mehreren gespeichert ist, spielt im Prinzip keine Rolle. Die zugehörige Software, sei es Ledger Live oder eine andere Wallet, die mit dem Ledger umgehen kann, merkt dann schon (meist) von allein, welche Adressen schon verwendet wurden bzw. welche Adressen mit Coins "beladen" sind. Die Coins selbst sind ja nie im Ledger, sondern immer nur "in der Blockchain". Eine Hardware- oder Software-Wallet verwaltet praktisch nur die nötigen kryptografischen Geheimnisse, um Coins von Adresse A --> Adresse B zu transferieren, wozu man den Private Key der Adresse A benötigt.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die TOP-Erklärung 👍

Mir ging es aber rein darum, wie sich das auswirkt, wenn man von S auf X wechselt bzw. ob da ein Zusammenhang besteht, weil man ja praktisch einen bestehenden Seed auf einem neuen Gerät einrichtet.

Ich hab aber schon verstanden. Es ist somit egal, ob ich das alte Gerät zurücksetze, weiter schenke und derjenige einen neuen Seed aufsetzt.

Dies hat keine Auswirkungen auf MEIN Gerät (X)... 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.