Jump to content

Wallet Authentifizierungs Token


Nexus633
 Share

Recommended Posts

Liebe community,

ich habe einen contract entwickelt was es ermöglicht eine wallet mit einem KYC zu knüpfen.

Problem:

Die Regierungen sind derzeit am diskutieren wie man die krypto Welt regulieren kann. Es gibt bereits Gesetze die die Haltefrist fürs Finanzamt bestimmen. Börsen werden beim Handel eingeschränkt. Krypto Inhaber müssen nachweisen was sie jemals gekauft und verkauft haben.

Ein weiteres Problem sind die ganzen scams. Mittels eine Authentifizierten wallet ist es schwerer einen scam durchzuführen. Man hat mehr Vertrauen in einem ico wenn man bei betrugsfall Anzeige erstatten kann da man weiß wer hinter der wallet steckt. 

 

Damit hier keine Fragen aufkommen habe ich einen contract entwickelt was es ermöglicht wallets mit einer Person zu identifizieren. Die Authentifizierung ist 1jahr gültig und muss dann aktualisiert werden. Bei einer erfolgreichen Authentifizierung werden dem Nutzer 200WAT gutgeschrieben.

 

Das knüpfen der wallet ist nur ein Bestandteil der Währung. Das andere ist das automatische staken. Aber einen Wert von 5000WAT kann der Inhaber sich fürs automatische staken entscheiden. Die WAT werden dann für 3 Monate gesperrt (so aktuell, kann noch geändert werden. Bin mir unschlüssig. Was die Haltefrist beträgt).

 

Bei einer Transaktion werden 5% Fee erhoben die dann automatisch in den liquiditätspool eingezahlt werden. 2,5%/2,5%.

 

Das sind die Grundkonzepte die ich verfolge. Der contract ist bereits in den testphasen.

 

Ich suche nun über diesen Weg 1-2 weitere erfahrene Kollegen die das Projekt mit mir in die Wirklichkeit umsetzen wollen.

 

Ich bin offen für kretik und freue mich über Zustimmung sowie über Ablehnung!

 

Vielen Dank!

 

PS: Whitepaper ist noch nicht geschrieben. Aktuell bin ich am contract dran.

 

Mit freundlichem Gruß

Link to comment
Share on other sites

Magst du das Konzept bitte näher beschreiben?

Benutzt Ihr z.B. das Video-Ident-Verfahren eines etablierten Dienstleisters?

Wie wird kryptografisch die Verknüpfung hergestellt?

Wäre das Problem nicht einfacher über den digitalen Perso auch ohne Token lösbar?

Wozu braucht es überhaupt Token?

 

Die zukünftige Verifizierung von Wallets läuft recht einfach: Wer von der Exchange eine Auszahlung anfordert, darf diese nur auf eine selbst kontrollierte Adresse vornehmen. Damit erfüllen die Börsen ihr KYC. Zur Sicherstellung muss der Auszahlende mit dem Privatekey seiner Walletadresse eine vorgegebene Nachricht signieren oder gleich die Auszahlung in Form einer Multisignature-Transaktion.

Ich sehe daher noch keine Notwendigkeit eines weiteren Token, der auch noch gestakt werden soll.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Posted (edited)

Aktuell haben wir oder besser ich noch keinen Video Dienstleister. Davon mal ab verwenden es viele exchanges garnicht.

 

Ja du hast recht die exchanges machen es bereits. Das wird aber dahingehend ausgehebelt sobald ich einfach ein neues wallet erstelle und diese dorthin transferiere.

 

Somit ist das kyc hinfällig und die Leute können weiterhin scam betreiben. Nunja warum ein Token? Der muss nicht sein aber warum soll man den Leuten nicht die Möglichkeit geben daran was zu verdienen?

 

Die Authentifizierung wird mittels authid sowie eines hashes bereitgestellt. Im hash was vom Benutzer mit einem Passwort entschlüsselt werden kann, stehen die Daten des Inhabers. Über die authid kann man später auf unsere Seite die Identität bestimmen. Allerdings nicht ohne ausreichende Begründung - wie Betrug oder ähnliches.

 

Mittels des hashes kann der User seine wallet Dritter gegenüber bestätigen.

Zudem hat man, wie bereits erklärt einen vertrauensbonus wenn man ein ICO/ECO startet. Da man auch hier die glaubwürdigkeit nachweisen kann.

 

Wir reden hier auch nicht von - der Inhaber muss staken - es wäre lediglich ein Feature auf das man ungern verzichten würde.

 

Die Vorstellung eine Video Authentifizierung ist aber gegeben!

 

EDIT: Ich kenne nicht viele die einen digitalen Person haben und die einen haben, wissen nicht wie dieser funktioniert. Also nein, aktuell finde ich es nicht einfacher damit zu arbeiten. In Zukunft mit Sicherheit!

Edited by Nexus633
Edit digitaler perso
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Nexus633:

Somit ist das kyc hinfällig und die Leute können weiterhin scam betreiben.

Wie kann dein Konzept dies verhindern?

Insbesondere im Hinblick auf das LightningNetwork?

vor 7 Minuten schrieb Nexus633:

Nunja warum ein Token? Der muss nicht sein aber warum soll man den Leuten nicht die Möglichkeit geben daran was zu verdienen?

Viele Projekte werben mit solchen "passiven Einkommen", daher bitte nicht wundern, dass es gewisse Bedenken gibt.

Wenn du das Projekt so aufbaust, dass diese Token kostenfrei ausgegeben und zurück genommen werden, räumst du diese Bedenken direkt aus dem Weg.

vor 12 Minuten schrieb Nexus633:

EDIT: Ich kenne nicht viele die einen digitalen Person haben und die einen haben, wissen nicht wie dieser funktioniert. Also nein, aktuell finde ich es nicht einfacher damit zu arbeiten. In Zukunft mit Sicherheit!

Diese eID ist bei allen neu ausgestellten Ausweisen seit 2017 aktiviert.

Wie dies funktioniert wird ohnehin jeder lernen, da immer mehr Funktionalitäten bei Behörden darüber laufen.

Auch KYC wird zukünftig über diese eID laufen.

Daher: Warum nicht jetzt schon zukunftsfähig aufstellen?

Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb Jokin:

Viele Projekte werben mit solchen "passiven Einkommen", daher bitte nicht wundern, dass es gewisse Bedenken gibt.

Wenn du das Projekt so aufbaust, dass diese Token kostenfrei ausgegeben und zurück genommen werden, räumst du diese Bedenken direkt aus dem Weg.

Nunja Wenn man sie kostenfrei ausgeben würde und wieder zurücknehmen würde, würde es keinen Sinn machen. Da könnte man diesen token auch weglassen.

 

vor 7 Minuten schrieb Jokin:

Wie kann dein Konzept dies verhindern?

Insbesondere im Hinblick auf das LightningNetwork?

LightningNetwork P2P. Das Konzept kann es dahingehend verhindern, daß wenn es erstmal etabliert ist, Nutzer generell nur noch an einem ico teilnehmen dessen wallet ein kyc durchlaufen hat. Das Vertrauen wird somit gestärkt und die scam Rate könnte (ich hoffe es) damit runterskaliert werden.

 

Das diese aktiv ist weiß ich, ich weiß auch wie man diese verwendet. Ich bin offen für sowas und kann es auch nutzen 🙂 Daran soll es nicht scheitern.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.