Jump to content

Wie wird es wahrscheinlich besteuert, wenn man einen Node nur als Service in Anspruch nimmt. strongblock.com


Tobias93
 Share

Recommended Posts

vor 5 Minuten schrieb QQQ:

Von wem von einem User? Ich meinte wo steht das auf Strongblock's Webseiten?

Auf der Webseite steht sogar eine höhere Rendite hier: https://strongblock.com/faq.html

Die Abweichung kommt dadurch zustande, dass der Smart Contract in Blöcken und nicht in Stunden rechnet. Es werden 0,1 Token alle 7000 Blöcke (etwas mehr als 24 Stunden) ausgezahlt.

  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb skunk:

Auf der Webseite steht sogar eine höhere Rendite hier: https://strongblock.com/faq.html

Die Abweichung kommt dadurch zustande, dass der Smart Contract in Blöcken und nicht in Stunden rechnet. Es werden 0,1 Token alle 7000 Blöcke (etwas mehr als 24 Stunden) ausgezahlt.

Dort steht es sei "Ziel" diese zu erhalten, nicht dass es so ist. Was ist denn der Durchschnitt?

Edited by QQQ
Link to comment
Share on other sites

vor 29 Minuten schrieb QQQ:

Dort steht es sei "Ziel" diese zu erhalten, nicht dass es so ist. Was ist denn der Durchschnitt?

Ich kann dir nicht folgen. Der Reward ist im Smart Contract hinterlegt. Jede Node bekommt den gleichen Reward. Wovon möchtest du jetzt einen Durchschnittswert haben? In welcher Situation soll der tatsächliche Reward von dem theoretischen Ziel abweichen? Der Smart Contract garantiert diesen Reward. Um genau zu sein 0,1 Token alle 7000 Blöcke seit Blocknummer 12246508. Davor waren es 0,2 Token alle 7000 Blöcke. Der Admin hat die Möglichkeit den Reward jederzeit zu erhöhen oder zu verringern.

Wenn du mir erklärst wo du eine Abweichung erwartest, können wir das gern zusammen überprüfen. Erkläre mir einfach was für Daten du haben möchtest dann frage ich per Skript die Blockchain ab.

Edited by skunk
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Minute schrieb skunk:

Ich kann dir nicht folgen. Der Reward ist im Smart Contract hinterlegt. Jede Node bekommt den gleichen Reward. Wovon möchtest du jetzt einen Durchschnittswert haben? In welcher Situation soll der tatsächliche Reward von dem theoretischen Ziel abweichen? Der Smart Contract garantiert diesen Reward. Um genau zu sein 0,1 Token alle 7000 Blöcke seit Blocknummer 12246508. Davor waren es 0,2 Token alle 7000 Blöcke. Der Admin hat die Möglichkeit den Reward jederzeit zu erhöhen oder zu verringern.

Aha ok, verstehe.

Link to comment
Share on other sites

vor 39 Minuten schrieb skunk:

Die Abweichung kommt dadurch zustande, dass der Smart Contract in Blöcken und nicht in Stunden rechnet. Es werden 0,1 Token alle 7000 Blöcke (etwas mehr als 24 Stunden) ausgezahlt.

Somit sind das nach ca. 100 Tagen ca. 10 STRONG.

Die lassen sich nun in einen weiteren Node investieren. Nach weiteren 100 Tagen (nun 200 Tage nach Start) erhält man nun 20 STRONG.

Und auch diese 20 STRONG lassen sich in zwei weitere Nodes investieren. Nach weiteren 100 Tagen (nun 300 Tage nach dem Start) erhält man 40 STRONG.

(das kann man nun exponentiell so weiter machen)

vor einer Stunde schrieb QQQ:

Wo stand das mit den 300% nochmal, finde es nicht.

Aus 10 ursprünglichen STRONG hat der Investor nun 40 STRONG gemacht, er hat nun 30 STRONG hinzugewonnen.

Da das Jahr mehr als 300 Tage hat, sind dies nun über 300% Rendite (in STRONG).

Im ersten Intervall muss er je Monat 15 USD berappen (hängt von mehreren Faktoren ab, siehe hier: https://strongblockio.medium.com/strongblock-flash-paper-e1eb9cd55f61) Somit zahlt er in den Monaten 1-3 für einen Node insgesamt 45 USD. In den Monaten 4-6 zahlt er 90 USD und in den Monaten 7-10 zahlt er 180 USD. Das macht dann nach den 300 Tagen (ca. 10 Monate) um die 300 USD.

Bisher läuft alles ganz gut. Die Kurse steigen. 

Das System hält sich selbst am Leben durch mehr Neueinsteiger als es Leute gibt, die ihre STRONG lieber verkaufen als immer mehr Nodes zu unterhalten. Ein Teil der STRONG verkauft man sicher ohnehin um die monatlichen ETH-Gebühren zu finanzieren.

Daher kommt das auch trotz der fehlenden 60 Tage gut hin mit den 300%.

 

Klingt nach einer richtig guten Investitionsstrategie.

Scheint jedoch eher nur ein Schneeballsystem zu sein welches zusammenbricht sobald die Leute anstatt neue Nodes zu kaufen einfach die Rewards bei Uniswap gegen ETH eintauschen. Da irgendwann jeder "genug" Nodes hat wird es zwangsläufig zum Auscashen kommen. Dann wird sich zeigen wer zuerst die hohen Kurse für sich nutzt und wer einfach nur den fallenden Kursen zusehen wird.

Edited by Jokin
  • Thanks 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Jokin:

Somit sind das nach ca. 100 Tagen ca. 10 STRONG.

Die lassen sich nun in einen weiteren Node investieren.

Es wäre spannend mal abzufragen wie viele Nodes ihre verdienten Token direkt erneut investieren. Ich hoffe auch darauf später eine Antwort geben zu können.

Edited by skunk
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Am 12.10.2021 um 04:17 schrieb skunk:

Mir fällt jedoch eine kleine Unstimmigkeit auf. Die aktuelle Summe ist 20682. Das vorige Script hat offenbart, dass am ersten dieses Monats noch 27K umgebucht wurden und am 9. waren es 23K. Heute sind in Summe nur noch 20K vorhanden. Wie sind da in 12 Tagen 7 K verschwunden? Wenn das in dem Tempo weiter geht, wäre in maximal 38 Tagen das Guthaben aufgebraucht. Genauer gesagt verringert sich das Guthaben pro Tag um 550. 10K würde ich abziehen weil sonst das Intervall für die Umbuchungen von inzwischen täglich auf irgendwann Stündlich reduziert werden müsste. Habe ich mich jetzt verrechnet oder geht in ca 20 Tagen so langsam der Treibstoff aus?

Die Zahlen sind jetzt fast schon zu schön um Wahr zu sein. Ich werde die Zahlen zur Sicherheit morgen nochmal nachprüfen. In dem Script oben hatte ich einen Filter sodass nur Transaktionen von der Einzahlungs zur Auszahlungsadresse ausgegeben werden. Wir müssen das Script nur zwei weitere Male laufen lassen und dabei einmal alle Transaktionen ausgeben, die eine der beiden Adressen aber nicht beide Adressen betrifft. Damit würden wir dann sehen ob von der Einzahlungsadresse Token abgezweigt und an eine andere Adresse gesendet werden und ob die Auszahlungsadresse noch aus einer anderen Quelle gespeist wird. Die 20 bzw 38 Tage Schätzung kann nur dann bestand haben, wenn es ein geschlossener Kreislauf ist aus dem der Admin nichts raus oder ein holt.

Ich habe mir den Teil nochmal genauer angeschaut und die Transaktionen weiter aufgeschlüsselt. Ich hatte ja bereits geschrieben, dass die Token erst von der Einzahlungsadresse auf die Communityadresse und dann wieder zurück auf die Einzahlungsadresse umgebucht werden. In meinem ersten Skript habe ich diese Transaktionen einfach ausgeblendet und nur die Finale Transaktion von der Einzahlungsadresse zur Auszahlungsadresse betrachtet. Bei genauer Betrachtung ergibt sich dagegen folgendes Bild:

2021-10-1 16:26:31      17595   Einzahlungsadresse      Communityaddress        0xbe413c90f05a2375d3c613d20b6ee74b40bac457b3705dda9f9bdf94bde8f6c5
2021-10-1 16:31:26      10000   0xcaD47A00e4c3D6abA274A2ECfd885Af993D6Cc22      Communityaddress        0x4dccaecb5eae7be6951ecd11f48f5510cd01e6bed6fe6ccffaa1962a379b1090
2021-10-1 16:35:41      27195   Communityaddress        Einzahlungsadresse      0x10e75fb8c77d08770b82b0010195a2292e33fe1cef9dfc4eadd9fcf12501ad45
2021-10-1 16:39:13      27195   Einzahlungsadresse      Auszahlungsadresse      0x7090104afe37170988691108891ede39c81523a49f441caee108410b6a244b0c

Hier sieht man jetzt, dass der Kreislauf regelmäßig Finanzspritzen bekommt und so weiter am Leben erhalten wird.

An anderen Tagen sieht man sowas hier:
 

2021-10-11 04:16:21     11637   Einzahlungsadresse      Communityaddress        0x17d72c8ebf1c2ac7436e462c6f312eba62fe7b28efa13a3a48fe3de1843aba12
2021-10-11 04:18:00     11437   Communityaddress        Einzahlungsadresse      0x209a257591bc357dbb8e7441ca704eba1a97869ecfe433ccf3b4c4141b6e9637
2021-10-11 04:21:33     11437   Einzahlungsadresse      Auszahlungsadresse      0x0ecf1c7fb4f6caec49c89c451a812c32379e6558f2d04c17ed56389a913b7e14
2021-10-11 04:22:41     200     Communityaddress        Einzahlungsadresse      0x5c5e39ff5940370fcc615c79edbef4f54d84f9d96bff23c0388bce738f74ece3
2021-10-11 04:35:01     200     Einzahlungsadresse      0xF9D986340EfBf992cA1E7ce074db1D3b8EECf578      0x874452ca54c3e7cf351c64d2605a0dc1af20c2c095cb91a55befde3b04694075

Da wurden jetzt 200 Token aus dem Kreislauf entnommen. Ich werden mal mein Skript weiter verfeinern und einigen der neuen Adresse ebenfalls Namen zuordnen damit es etwas übersichtlicher wird. Auf den ersten Blick sieht das so aus als würde es mehr als eine Auszahlungsadresse geben. Ich vermute mal die anderen Auszahlungsadressen haben etwas mit den legacy Nodes zu tun. Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass diese NFT Deals darüber laufen. Man kann 3 NFTs kaufen und vielleicht gibt es pro NFT ein passenden Smart Contract. Der Vorteil liegt auf der Hand. Wenn die Standard Auszahlungsadresse leer laufen sollte, wären die Rewards der NFT Nodes davon nicht betroffen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mann, @Jokin und @skunk, geil wie ihr so einen SC analysiert und auseinandernehmt, Hut ab! Grad wieder viel gelernt beim durchstöbern...

Ein unschätzbarer Beitrag, der hoffentlich so manchen von einem "Investment" abhält. Eigentlich müsste der Thread in "Altcoins" verschoben werden, fürchte hier in "Steuern" wird den kaum jemand lesen.

@QQQ, so ganz versteh ich deine Haltung nicht. Mag ja richtig sein, auf den juristischen Sachverhalt hinzuweisen um diesbezüglichen Problemen aus dem Weg zu gehen, aber du tust ja grad so als würde hier vorschnell alles mögliche als SCAM deklariert weil sich bestimmte Personen profilieren wollen. Und was soll die Aufforderung, doch gleich mal Klage einzureichen, wenn man sich seiner Sache sicher sei? Ich mein, ist doch super, dass Leute Stunden ihrer Freizeit opfern, um sowas zu analysieren und aufzuklären, ne Klage einzureichen ist nochmal ne ganz andere Nummer (was zeitlichen Aufwand betrifft), wieso sollte man sich das antun?

In diesem Haifischbecken, wo jeder nur auf Teufel komm raus schnell an massiv viel Kohle will, kann man da überhaupt zu kritisch und vorsichtig sein?? In dubio pro reo scheint mir da der falsche Ansatz zu sein, wobei du natürlich recht hast auf potentiell strafbare Aussagen (Betrug/Betrüger...) hinzuweisen.

Jemand mit deiner Erfahrung kann sonen Coin wahrscheinlich schnell einschätzen und trotzdem damit spekulieren, wissend worauf er sich einlässt. Aber hier wird doch gezielt mit nem Gier-Reflex nach unerfahrenem Geld gefischt, und für nen Grossteil wird die Kohle einfach für immer weg sein.

  • Love it 2
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb mahatma:

@QQQ, so ganz versteh ich deine Haltung nicht. Mag ja richtig sein, auf den juristischen Sachverhalt hinzuweisen um diesbezüglichen Problemen aus dem Weg zu gehen, aber du tust ja grad so als würde hier vorschnell alles mögliche als SCAM deklariert weil sich bestimmte Personen profilieren wollen.

Du hast es vllt auf den Punkt gebracht, So empfinde ich das leider auch!? Es ist bis jetzt nur eine Geschichte die Laien beeindruckt, welche SC nicht analysieren können. 

Zum Thema vorschnell, siehe Thread-Anfang und meinen 1. Post hier.

Aber wir werden sehen wer am Ende recht behält.

Zum wiederholten Mal (und nur um das geht es mir), wir befinden uns in einem Rechtsstaat, an den sich jeder halten muss. Punkt.

vor 4 Stunden schrieb mahatma:

Und was soll die Aufforderung, doch gleich mal Klage einzureichen, wenn man sich seiner Sache sicher sei? Ich mein, ist doch super, dass Leute Stunden ihrer Freizeit opfern, um sowas zu analysieren und aufzuklären, ne Klage einzureichen ist nochmal ne ganz andere Nummer (was zeitlichen Aufwand betrifft),

Ich habe nicht aufgefordert eine Klage einzureichen, das können sie auch gar nicht. Schon gar nicht, mit solch einer bis jetzt dünnen Geschichte.

Klar ist es super wenn jemand seine Freizeit opfert, zum analysieren. Aufgeklärt ist hier noch gar nichts, bis jetzt gibt es nur Vermutungen ;)

Zitat

wieso sollte man sich das antun?

Steht im ersten Teil. Und ich sehe noch immer keine Beweise für Betrug, du denn? Dann bitte um Darlegung. 

Manche mögen sich einfach beeindrucken lassen, ich gehöre nicht dazu. Liegt vllt an meinem Wissen rund um alle relevanten Themen die hier zu tragen kommen. 

Weiterhin warte ich auf die Überführung... Bis dahin gilt

Edited by QQQ
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.