Jump to content

Transfer innerhalb binance mit Blockchain Forderungen


 Share

Recommended Posts

Hallo, ich brauche Hilfe.

Es ist eine kniffelige Geschichte: ein Trader aus Russland hat auf binance mit meinem Geld (usdt) getradet und bei der Auszahlung (geldtransfer) an mich sind einige Frageb aufgetaucht. Auch für ihn, wie er sagt. Gleich werde sie sie auflisten. Meine Frage ist ob er mich schlicht doch betrügt oder ob es stimmt. 

Erstens hat er mir einen Screenshot gesendet: ich müsste 1100$ (in btc form) an eine binance id (oder blockchain?) überweisen um die Autorisierung für Blockchain Netzwerk (übersetzt aus dem russischen,  vielleicht nicht ganz korrekt) durchzuführen. 100$ würden beibehalten, 1000$ zurückgezahlt. 

Dann hieß es noch: die Transaktion befinde sich in blockchain pool und ich bräuchte eine einmalige Versicherung bezahlen. Auf die gleiche Weise.  1050$ (als btc auf din gleichen wallet wie Autorisierung), wo 50$ vo  blockchain beibehalten wird und 1000$ zurückkommt, wenn die Transaktion freigeschaltet wird. Das ganze geschiet auf der binance Plattform. Er begründet das als Forderungen unseres Landes (DE) 

Ich wäre jedem sehr dankbar! 

  • Haha 4
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

@ValentinaF. Na, ich möchte für dich hoffen, daß du da kein Geld Irgendwem vorher bezahlt hast. Die Story klingt nach den üblichen Scams, die man immer mal wieder antrifft.

Woher sollte der dein Geld in Form von USDT bekommen haben? Wenn du da mal welches gezahlt haben solltest, dann ist es futsch und weg und kommt ganz bestimmt nicht wieder, vorallem wenn du neues frisches Geld hinterherwerfen solltest. TU ES NICHT!

Screenshots sind übrigens geduldig, ich kann dir auch einen Screenshot machen, wo es so aussähe als hättest du, sagen wir, knapp 2 BTC, damit es spannend wird.

Egal, was dir da aufgetischt wird, es dient nur dazu, dir Geld aus den Rippen zu schneiden, dein Portemonaie oder Bankkonto zu leeren. Ich bin mir ziemlich sicher, daß du das NICHT möchtest, also lass' es. Zu 99,999...% ist das versuchter Betrug und Beschiss.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Viele Fragen, nur eine Antwort: Finger weg! 100% Beschiss. Allerdings solltest Du dir auch die Frage stellen: "Warum habe ich das gemacht?". Naivität bei Kryptos ist gleich Totalverlust!

Darf man mal fragen, was Du nun als Lehrgeld verbuchen darfst?

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.