Jump to content

Punkpanda app / geld verdienen durch nutzen


PeppaWutz

Recommended Posts

Vorab, ich bin kein finanzieller Ratgeber/Anlageberater. Dies dient rein zur Informationszwecken. Bitte betreibt selbstrecherche/dyor! Ich hafte nicht für entstandene Gewinne oder Verluste!

Ich hafte auch nicht für die Nutzung der App oder im Falle von Schäden an eurem Handy. Ich stehe in keiner Verbindung zu dem Projekt/coin/App

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

 

Guten Tag, ich bin da auf ein interessantes Projekt namens Punkpanda gestoßen.

Klingt erst mal nach einem letzten shit! Ob es das ist, kann ich nicht sagen.

 

Man benutzt deren App, sowas ähnliches wie WhatsApp, und man erhält automatisch usd, man kann staken und erhält noch mehr.  Ab 10 usd kann man sich die von der App auf seine wallet schicken. Je aktiver man ist, je mehr Leute man wirbt, umso schneller umso mehr Geld zahlen die. Und das kann richtig hoch ausfallen, liegt wohl an einem selbst.

Ich habe die letzten Tage paar meiner Familie dort angemeldet und ich bekomme schon mehr rewards.

 

Die haben auch eine tg Gruppe

Die haben auch einen presale! Und wollen ihren coin rausbringen.

10mio punkpanda token im Vorverkauf

Ab 0,10-1$ im Vorverkauf. glaub der stand ist gerade bei ca 0,47

Bei 1$ launchen die. lt denen soll der dann auf pancake gelistet werden, und nie wieder unter 1$ fallen. lt der Aussage eines Entwicklers von denen. Sobald der Coin aus dem Presale raus ist, wird man den auszahlen können. In der App kann man staken! Stakingrewards sind quasi Zinsen, panda pals rewards für Benutzung.

Ich frage mich,

wozu whatsapp wenn man da bezahlt wird wenn man die app nutzt?

Ich habe den Entwickler gefragt ob die Nachrichten verschlüsselt sind, denn das war mir wichtig, er sagte militärisch ja. Wenn dich ausloggst und wieder einloggst, ist alles gelöscht

Meine Familie hat die auch, ich würde also mehrmals kohle bekommen.

 

Was haltet ihr davon? Die Antworten einem immer bei Fragen.

 

 

Mich interessiert eure Meinung dazu. Ob das was wird, kann ich nicht sagen. Ich für mich gebe dem eine Chance. Wenn ich Geld auszahle, ist es ja bei mir. Da kommen die nicht mehr dran. 

 

Sollte sich jemand aus seinem freien Willen heraus dazu entschließen sich da anzumelden, würde ich mich freuen, wenn ihr den ref Code eingibt.

 

mfg

Edited by PeppaWutz
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

Je aktiver man ist, je mehr Leute man wirbt, umso schneller umso mehr Geld zahlen die.

Woher kommt das Geld?

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

Ab 0,10-1$ im Vorverkauf.

Aha, da kommt es her. Man muss also in Vorleistung gehen.

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

Bei 1$ launchen die.

Bei unter 1$ sacken sie das eingenommene Geld einfach ein?

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

und nie wieder unter 1$ fallen.

Also wird es keinen freien Markt geben?

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

wozu whatsapp wenn man da bezahlt wird wenn man die app nutzt?

Bauernfängertrick

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

Sollte sich jemand aus seinem freien Willen heraus dazu entschließen sich da anzumelden, würde ich mich freuen, wenn ihr den ref Code eingibt.

Ach, ein MLM scheint das auch noch zu sein.

vor 2 Stunden schrieb PeppaWutz:

Was haltet ihr davon?

Nichts.

Das ist nur wieder eine Umverteilungsmaschine. Die zuletzt Geworbenen gehen leer aus. Die Top-Leute feiern in Dubai.

  • Thanks 6
Link to comment
Share on other sites

Jetzt mal abgesehen davon was Jokin bereits geschrieben hat:

Macht es dich nicht stutzig, dass die z.B. Twitter oder Insta auf ihrer Homepage verlinken und nicht mal Konten dort existieren? Auf Facebook haben sie etwas über 300 Likes.
Viele Infos lassen sich darüber sowieso nicht finden...bei deren Youtube Kanal sind bei manchen Videos keine Kommentare möglich..frag ich mich auch warum.

Und: Wozu Whats App wenn man bei Punkpanda bezahlt wird? Frag dich lieber warum sie dir was zahlen sollten, wenn du ihr Produkt nutzt...irgendwo muss das Geld, welches ausgeschüttet wird, auch herkommen.
Außerdem: Sobald du "Preisgarantien" von Token hast wie "es wird nie mehr unter 1 USD fallen" kannst du das ganze Ding in die Tonne klappen. Entweder wird dann stark manipuliert oder du wirst einfach angelogen - ich vermute letzteres.

Finger weg. 

 

 

 

  • Thanks 3
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Jokin:

Woher kommt das Geld?

Aha, da kommt es her. Man muss also in Vorleistung gehen.

Bei unter 1$ sacken sie das eingenommene Geld einfach ein?

Also wird es keinen freien Markt geben?

Bauernfängertrick

Ach, ein MLM scheint das auch noch zu sein.

Nichts.

Das ist nur wieder eine Umverteilungsmaschine. Die zuletzt Geworbenen gehen leer aus. Die Top-Leute feiern in Dubai.

Hab keinen Cent bezahlt. Wenn ich in kürze bei 10 bin, Zahl ich aus. Deswegen, bleib ich erst mal dabei. habe keinen Cent investiert. In der App schreib ich mit Leuten, whatsapp finde ich als überwachungsapparat da eig schlimmer

 

 

Ich werde berichten wenn sich bei mir was negatives dazu breit gemacht hat

 

Gruß und danke dir für deine Meinung. Ich hoffe nicht das es scam ist, aber natürlich ist alles möglich

Link to comment
Share on other sites

vor 37 Minuten schrieb Swebbo:

Jetzt mal abgesehen davon was Jokin bereits geschrieben hat:

Macht es dich nicht stutzig, dass die z.B. Twitter oder Insta auf ihrer Homepage verlinken und nicht mal Konten dort existieren? Auf Facebook haben sie etwas über 300 Likes.
Viele Infos lassen sich darüber sowieso nicht finden...bei deren Youtube Kanal sind bei manchen Videos keine Kommentare möglich..frag ich mich auch warum.

Und: Wozu Whats App wenn man bei Punkpanda bezahlt wird? Frag dich lieber warum sie dir was zahlen sollten, wenn du ihr Produkt nutzt...irgendwo muss das Geld, welches ausgeschüttet wird, auch herkommen.
Außerdem: Sobald du "Preisgarantien" von Token hast wie "es wird nie mehr unter 1 USD fallen" kannst du das ganze Ding in die Tonne klappen. Entweder wird dann stark manipuliert oder du wirst einfach angelogen - ich vermute letzteres.

Finger weg. 

 

 

 

Die bieten zoom calls an. glsub morgen ist wieder eins.

 

Aber klar, Vorsichtig sollte man sein! Ich halte die Augen offen. Danke dir

 

 

lg

Link to comment
Share on other sites

vor 11 Minuten schrieb PeppaWutz:

Wenn ich in kürze bei 10 bin, Zahl ich aus.

Ich wette du musst vorher etwas überweisen, bevor du die bekommst, oder irgend eine andere Ausrede kommt.

Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb alica:

Ich wette du musst vorher etwas überweisen, bevor du die bekommst, oder irgend eine andere Ausrede kommt.

Ich berichte in Kürze meine Erfahrung.

 

Sollte ich damit auf den Kopf fallen, man soll ja eh nur das investieren was man bereit ist zu verlieren. sei es geld, oder zeit. klar ist das ganze mit hohem Risiko verbunden, das meiste kannst vergessen bzw. so gut wie alles. Ich nutze die app, und guck, und ansonsten schmeiß ich die runter.

Den presale coin kauf ich nicht

 

Edited by PeppaWutz
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb PeppaWutz:

Ich nutze die app, und guck, und ansonsten schmeiß ich die runter.

 

Nicht dass schon die App das Problem ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb PeppaWutz:

Hab keinen Cent bezahlt. Wenn ich in kürze bei 10 bin, Zahl ich aus. Deswegen, bleib ich erst mal dabei. habe keinen Cent investiert. In der App schreib ich mit Leuten, whatsapp finde ich als überwachungsapparat da eig schlimmer

 

Geil, dann lasst uns eine Coinforum-Gruppe dort einrichten  und wir schicken uns die Bibelverse immer hin und her.

Dabei werden wir dann ganz schnell ganz reich ohne irgendetwas dafür bezahlt zu haben!

 

... ich hab mir die App gerade mal angesehen. Ohne dass man der App Zugriff auf das eigene Adressbuch erlaubt, geht da gar nix.

Sorry, aber das ist natürlich nicht in Ordnung.

vor 1 Stunde schrieb PeppaWutz:

whatsapp finde ich als überwachungsapparat da eig schlimmer

... naja, einer dubiosen App sämtliche Kontakte zu überlassen halte ich für sehr zweifelhaft.

Das würde auch erklären wieso da Geld für gezahlt wird - immerhin werden Kontaktdaten "gekauft".

Hab die App wieder von meinem Test-Telefon gelöscht.

  • Thanks 2
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb Jokin:

Geil, dann lasst uns eine Coinforum-Gruppe dort einrichten  und wir schicken uns die Bibelverse immer hin und her.

Dabei werden wir dann ganz schnell ganz reich ohne irgendetwas dafür bezahlt zu haben!

 

... ich hab mir die App gerade mal angesehen. Ohne dass man der App Zugriff auf das eigene Adressbuch erlaubt, geht da gar nix.

Sorry, aber das ist natürlich nicht in Ordnung.

... naja, einer dubiosen App sämtliche Kontakte zu überlassen halte ich für sehr zweifelhaft.

Das würde auch erklären wieso da Geld für gezahlt wird - immerhin werden Kontaktdaten "gekauft".

Hab die App wieder von meinem Test-Telefon gelöscht.

dich lieb ich ja hier am meisten von allen.

Du bist eine große Bereicherung.

 

Danke. Also mein ich wirklich so!

 

Aber bedenke, ich glaube da gibt es noch viel schlimmere Sachen wo man gläsern ist.

Leider kommt man nicht immer drumrum 

Ich zahl mir den 10er aus und dann beende ich das Thema. Danke dir.

 

 

Gruß 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Minuten schrieb PeppaWutz:

Ich zahl mir den 10er aus und dann beende ich das Thema. Danke dir.

Naja, ich finde es durchaus ok wenn man weiß welche Daten man an wen übergibt.

Wenn es tatsächlich Geld einbringt indem man sich Nachrichten hin und her schickt: Warum nicht?

Mich würde schon interessieren wo der Haken dabei ist - ich will nur meine Kontaktdaten nicht preisgeben ohne dass ich mir sicher bin, dass da keine Viren oder ähnliches an diese Kontakte verteilt werden. Bei WhatsApp kann ich mir sicher sein, da schauen genug Überwacher drauf.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 1 Stunde schrieb Jokin:

Geil, dann lasst uns eine Coinforum-Gruppe dort einrichten  und wir schicken uns die Bibelverse immer hin und her.

Dabei werden wir dann ganz schnell ganz reich ohne irgendetwas dafür bezahlt zu haben!

Warum soviel Ironie? Muss doch nicht sein?

Zitat

... ich hab mir die App gerade mal angesehen. Ohne dass man der App Zugriff auf das eigene Adressbuch erlaubt, geht da gar nix.

Sorry, aber das ist natürlich nicht in Ordnung.

Das stimmt 👍

Zitat

... naja, einer dubiosen App sämtliche Kontakte zu überlassen halte ich für sehr zweifelhaft.

Der sitzt 🥰👍

Zitat

Das würde auch erklären wieso da Geld für gezahlt wird - immerhin werden Kontaktdaten "gekauft".

Okay, ja. Aber dass tun die anderen auch.

Zitat

Hab die App wieder von meinem Test-Telefon gelöscht.

Hammer dass du sie überhaupt installiert hast 👍

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Stunden schrieb Jokin:

 

Mich würde schon interessieren wo der Haken dabei ist - ich will nur meine Kontaktdaten nicht preisgeben ohne dass ich mir sicher bin, dass da keine Viren oder ähnliches an diese Kontakte verteilt werden. Bei WhatsApp kann ich mir sicher sein, da schauen genug Überwacher drauf.

Bei whatsapp ist das thema „übermittlung in ein nicht sicheres drittland“ ein heißes eisen. Ich rate meinen datenschutz-mandanten immer stark von whatsapp ab. und das sind firmen. Dsgvo gilt auch für privatpersonen.  manchmal frage ich mich, ob die user von apps, denen die zugriff auf die contacts contract bzw telefonbücher geben, ihre kontakte zuvor um erlaubnis nach art. 6 dsgvo gefragt haben.

dass es andere gibt, die es noch bunter treiben, ist keine gute entschuldigung für arglosigkeit gegenüber zuckerberg-honeypots

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb Swebbo:

Frag dich lieber warum sie dir was zahlen sollten, wenn du ihr Produkt nutzt...irgendwo muss das Geld, welches ausgeschüttet wird, auch herkommen.

THIS!

Wofür bekommste denn Geld? Nur fürs Benutzen?  Da schreit doch nach Missbrauch, über den Geld-Köder wird Zugriff auf dein Mobiltelefon/ deine Daten/Kontakte etc erlangt, was dann profitabel verwendet wird.

 

Zitat

Außerdem: Sobald du "Preisgarantien" von Token hast wie "es wird nie mehr unter 1 USD fallen" kannst du das ganze Ding in die Tonne klappen. Entweder wird dann stark manipuliert oder du wirst einfach angelogen - ich vermute letzteres.

Finger weg. 

Ganz genau! Wie soll denn für ein Gut auf einem freien Markt ne Preisgarantie gelten???  Kauf für unter nem Euro und ich garantier dir nen Preis von nem Euro ab Tag X? Wäre ne sichere Geldvermehrung... Und sichere Geldvermehrung ist immer und ohne Ausnahme Betrug.

 

vor 5 Stunden schrieb PeppaWutz:

 In der App schreib ich mit Leuten, whatsapp finde ich als überwachungsapparat da eig schlimmer

Naja, Whatsapp ist umsonst, der Preis ist der Überwachungsapparat... Wenns jetzt nicht umsonst ist, sondern es noch nen Obulus oben drauf gibt, was ist dann der Preis? Da hätt ich ja schon Bedenken mir nen fiesen Trojaner einzufangen...

 

vor 5 Stunden schrieb alica:

Nicht dass schon die App das Problem ist.

Genau das!

 

vor 3 Stunden schrieb PeppaWutz:

Aber bedenke, ich glaube da gibt es noch viel schlimmere Sachen wo man gläsern ist.

Leider kommt man nicht immer drumrum 

Na, in dem Fall schon... Hier wird man mit Gier geködert und macht sich freiwillig gläsern, oder noch schlimmer...

 

vor 3 Stunden schrieb PeppaWutz:

Ich zahl mir den 10er aus und dann beende ich das Thema. Danke dir.

Das klingt nach nem Plan. Und lösch die App. Je nachdem wie wichtig das Handy ist und was du da so machst würd ich sogar Zurücksetzen empfehlen...

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

  • 2 months later...

Hi! Ich hab mich hier mal angemeldet, weil ich auf diesen Thread gestoßen bin, nachdem mir ein Freund von der App erzählt hat und ich darüber ein wenig recherchieren wollte, weil ich natürlich auch sehr skeptisch war und immer noch bin. Leider gibt es bis auf YouTube Videos und eine wenig informative Homepage des Anbieters (PunkPandaFarm) nicht viel zum Recherchieren. Unter den YT Videos gibt es aber auch sehr gute, informative. Ich habe mich am Ende dazu entschieden mich einfach mal drauf einzulassen, mich aber weiterhin so gut es geht über die Details zu informieren. 


Ich will klarstellen, dass ich keine Werbung für App machen, sondern nur meine Erfahrung aus den letzten Tagen schildern will und deshalb auch nicht meinen Einladungscode hier reinstellen werde. Ich würde mich freuen, wenn mein Kommentar zu Informationszwecken bewilligt wird. Wer Interesse hat, die App auszuprobieren, kann sich aber natürlich gerne per PM bei mir melden, um eingeladen zu werden. Ist jedem selbst überlassen.

Vorab, weil es hier so oft kritisiert wird: dass eine Messaging-App auf die Kontakte zugreifen will, ist ja irgendwie normal.. Woher soll sie sonst wissen, wer aus den Kontakten über die App erreichbar ist? Wenn man sich die Privacy Policity durchliest, stellt man auch fest, dass sie die Daten nicht an Dritte weitergeben und anonym behandelt werden. Was natürlich nicht bedeutet, dass sie sie nicht irgendwie für den eigenen Profit verwenden. Nach eigener Angabe sind die Daten militärisch sicher geschützt. Was das bedeutet: die Daten werden verschlüsselt gespeichert, sodass nicht mal der Anbieter selbst Zugriff auf die Inhalte hat. So kenne ich das jedenfalls von Cloud-Anbietern wie pCloud oder Dropbox.

 

Nun mein kleiner Erfahrungs- und Recherchenbericht:

Es wird ja damit geworben, dass man mit der App Geld über Nacht, fürs nichts tun oder was weiß ich was verdient. Da klingeln natürlich direkt die Alarmglocken. Woher kommt das Geld, warum bekommt man überhaupt was, was muss ich dafür hergeben? Geld gibt es bekannter Maßen nicht umsonst. Wo das Geld herkommt, ist in einem schönen Tortendiagramm auf der Anbieterseite zu sehen. Da allerdings nicht wirklich ersichtlich ist, wer genau hinter dem Unternehmen und deren Sponsoren steckt, ist eine gewisse Skepsis geboten. Wie man an das "Geld" kommt, dafür gibt es zwei Methoden - genauer gesagt verdient man sog. PunkPanda Messenger Tokens (PPM) - neben dem Kauf der Token selbst, was seit Ende des Pre-sales aber noch nicht bzw. nicht mehr geht.

Ein Teil davon wird durch staking verdient. Ihr werdet das kennen... Proof of Stake ist ein Konsensverfahren, um Blöcke in einer Blockchain zu erschaffen, wofür man eben belohnt wird. Damit können Transaktionen kryptografisch sicher miteinander verkettet werden. Für Details verweise ich auf Wikipedia o.ä.. Andere Anbieter wie eToro bieten ebenfalls staking für einige Coins an. Ich habe dort seit Dezember Cordano Coins, die automatisch gestaked werden, wenn man sie mehr als so und so viele Tage hält - das wusste ich bis vor Kurzem nicht mal 😅, ich bin noch recht frisch im Thema. Ein Unterschied liegt darin, dass man bei eToro monatlich vergütet wird und bei PunkPanda alle 30 Minuten.. sieht halt besser aus für den laienhaften Endverbraucher. Bis dahin sehe ich also nichts Unseriöses in der App.

Am Anfang bekommt man einen kleinen Betrag als Registrierungsprämie geschenkt, bei mir waren es etwa 0,23 PPM und man erhält zunächst nur staking rewards, so um die 0,00002 PPM pro 30 Minuten. Im Pre-sale im 4. Quartal 2021 konnte man zusätzlich Tokens kaufen. Das geht wie gesagt momentan nicht.

Das meiste bekommt man aber für die Nutzungszeiten. Indem man Leute einlädt, baut man sich ein "Team" auf und kann sich eine 12-stufige Hierarchie aufbauen. D.h. die Leute, die man eingeladen hat, sind in der 1. Ebene. Die Leute, die sie wiederum einladen, sind in der 2. Ebene usw. Die App zählt die Nutzungszeiten der User, wenn sie chatten, über die App telefonieren oder videochatten. Wichtig dabei ist, dass nur die Kommunikationszeiten zwischen unmittelbar benachbarten Ebenen gezählt werden:

Stellen wir uns vor, wir haben jeweils eine Person in den Ebenen 1-5. Kommunizieren die Personen in der 1. und 2. Ebene miteinander, so wird die Zeit gezählt, denn sie sind benachbart. Kommuniziert die Person in der 1. Ebene mit mir, so wird die Zeit gezählt. Kommuniziert die Person in der 2. Ebene mit mir, wird die Zeit nicht gezählt, da die Ebenen nicht benachbart sind. Genauso, wenn die Person aus der 5. Ebene mit der Person aus der 2. Ebene kommuniziert, wird es nicht gezählt. Ein Grund ist vermutlich, dass man sich nicht einfach zu irgendwelchen riesigen Chatgruppen zusammenschließen kann, damit man die Erträge in die Höhe haut.

Die Gesamtnutzungszeit auf einer Ebene wird (so, wie ich es verstanden habe) mit der Anzahl der Personen auf dieser Ebene verrechnet, wodurch sich ein Multiplikationsfaktor ergibt. Dieser Faktor (angewendet auf was weiß ich leider noch nicht) ergibt den Betrag, den man als "PandaPals Reward" in Form von PPM Tokens bekommt. Hat man eine hohe Nutzungszeit und viele Leute im Team, kann dieser Reward mehr als das 100-fache des gestaketen Betrags ergeben. Wie die Gewichtung in den einzelnen Ebenen ist, ist für mich noch ein Rätsel.

Ein kleines Zahlenbeispiel von mir selbst, Stand gestern: Hat man ca. 0,5 PPM Token erhält man etwa 0,00007 PPM als Staking Reward und 0,007 PPM als PandaPals Reward, wenn man 4 Personen in der 1. Ebene mit einer Gesamtnutzungszeit von etwa einer Stunde hat. Damit macht man am Tag ca. 0,33 PPM, was aktuell etwa 33 Cent beträgt. Je mehr PPM’s man hat, desto höher ist sind automatisch natürlich auch die Gesamterträge. Das klingt erst mal nicht schlecht.

Die Ebenen sind recht anonym gehalten. Man hat in der Web Anwendung zwar eine Übersicht über die Ebenen, Zeiten und Anzahl der User, man sieht aber nur die Nummern und Namen der Leute in der 1. Ebene. Also von den Leuten, die man selbst eingeladen hat. Allerdings sind sämtliche Angaben bis auf die Handynummer freiwillig.

Wie kommt man überhaupt an das Geld? Das ist eines der Hauptprobleme, die ich hier sehe. Denn es wird für den laienhaften Nutzer quasi unmöglich, daran zu kommen, wenn er niemanden kennt, der etwas Ahnung von Cryptos hat. Es wird ja von Herstellerseite nicht erklärt. Man hantiert hier mit einem nicht direkt handelbaren Token rum. Den kann man sich nicht einfach in Euro auf die Kreditkarte auszahlen lassen. D.h. man muss sie erst auf PancakeSwap o.ä. in Binance Coins (BNB) umtauschen und dann auf einer anderen Plattform in BTC oder irgendwas anderes umtauschen, das man direkt in Euro verkaufen kann.

Negativ dabei ist natürlich, dass bei jedem Transfer Transaktionskosten anfallen. Auch muss betont werden, dass PancakeSwap der Token natürlich von Natur aus nicht bekannt ist. Man braucht die contract address, um ihn manuell hinzuzufügen. Diese ist noch nicht bekannt. Man ist auf die Seriosität des Anbieters angewiesen, dass die Adresse, wenn sie hoffentlich überhaupt veröffentlicht wird, kein hoax ist. Eine angebliche Adresse taucht auf einer Hand voll Seiten auf, denen würde ich persönlich aber nicht vertrauen.

 

Meine Meinung dazu:

Ich finde die grundlegende Idee, eine Kryptowährung durch eine Messaging App unter die Leute zu bringen, ziemlich cool. Dadurch, das ja wirklich jeder solche Apps benutzt, kann man sich eine unvorstellbar große Community aufbauen, wodurch der Kurs des Tokens extrem ansteigen kann. Aktuell liegt er bei etwa 1,1$. Man darf aber nicht vergessen, dass Crypto-Kurse unglaublich volatil sind und man deshalb ein enormes Risiko hat. Mein erster Gedanke, wie das System mit den Einladungen funktioniert, war: Schneeballsystem. Allerdings bringt man ja nicht wirklich ein Kapital mit ein, außer vielleicht Daten. Was ich wie viele andere hier kritisiere, dass mit Slogans wie "Geld verdienen im Schlaf und das 48-mal am Tag" mit der Gier der Leute gespielt wird und noch nicht mal wirklich offensichtlich ist, wie das alles funktioniert, wofür man genau Geld bekommt und wie man am Ende drankommt. Was am Ende mit den eigenen Daten geschieht, ist auch ein Rätsel, aber das ist es bei Facebook und Konsorten auch. Wenigstens verkaufen sie die Daten nicht weiter.

Die App selbst ist auch noch etwas verbuggt, aber das wird schon mit der Zeit. Aktuell ist noch alles kostenlos. Die Betreiber wollen ein großes Update herausbringen, das eine Plattform beinhalten soll, auf der man Dienstleistung o.ä. mit den Tokens erwerben und dadurch wiederum noch mehr rewards erwirtschaften kann. Ich denke damit werden sie in Zukunft den ganzen Umsatz generieren. Solange noch alles kostenlos und halbwegs seriös bleibt, bleibe ich dabei. Sobald ich aber irgendeinen Cent für die Nutzung bezahlen muss, bin ich definitiv raus. Was die Berechtigungen der App angeht, da hat man natürlich eine gewisse Mitsprache. Außer auf meine Kontakte zugreifen und mein Mikro während der App Nutzung abhören darf sie nicht. Mein Handy zeigt an, wenn eine App das Mikro nutzt. Zugriff auf den Gerätespeicher gewähre ich aktuell nicht.

Ich denke, das ganze wird ein relativ kurz- bis mittelfristiger Hype sein, bis die richtigen Leute genug Kohle gescheffelt haben. Ich versuche dennoch einen Teil des Kuchens abzubekommen. Bei jedem Hype gehen Gewinner und Verlierer raus, wenn ich irgendwo dazwischen lande, bin ich eigentlich schon zufrieden. Aber noch mal: wer nicht bereit ist die angesprochenen Risiken einzugehen, soll es bitte lassen.

 

  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

Eigentlich ziemlich positiv. Während man auf der Seite der App so gut wie nichts findet, gibt es die ganzen Infos in der Präsentation und dem White Paper auf der Seite der PunkPandaFarm.

Es ist so, dass die App ausschließlich zum Verdienen und Auszahlen ist und die Farm eine separate DeFi Plattform, wo man halt kaufen, staken und verkaufen kann. Da der Token noch nicht gelistet ist, kann man ihn auf der Farm direkt mit Binance Coin, Ethereum und Tron kaufen und als BNB verkaufen. Der Token soll noch in diesem Quartal gelistet werden, ich kenne aber kein konkretes Datum.

Laut dem White Paper stecken hinter dem Projekt Leute, die schon sehr lange Erfahrung den ganzen Bereichen Blockchain, Kryptographie, Finanzen, Marketing etc. haben. Die sind im White Paper ab Seite 36 vorgestellt. Da könnte man noch einen genauen Background Check machen, aber dafür fehlt mir leider die Zeit.

Was mich mitunter am meisten interessiert hat, wie das ganze finanziert wird. Zum einen haben sie für den Start im Moment ein Promo-Kapital. Zum anderen wollen sie neben der Messaging App eine ganze Latte an weiteren Produkten auf den Markt bringen. In der an sich kostenlosen Messaging App soll es dieses Jahr noch kostenpflichtige "Premiumprodukte" für Filesharing (PandaPost), Videokonferenzen (PandaMeet) und Filestorage (PandaVault) geben. Ich denke aber mal, da wird es wie bei anderen Anbietern limitierte Free-Versionen geben. Dabenen noch eine Gamingplattform (PandaPlay) mit dem Prinzip "play to earn". Durch diese ganzen Produkte sieht der Token nicht nur schön im Wallet aus, sondern man hätte immerhin eine reale Verwendungsmöglichkeit.

PandaPlay gibt es schon unter dem Namen Panda11. PandaMeet soll im kommenden Quartal und PandaVault im 4. Quartal erscheinen.

 

Dann gibt es noch verschiedene Strategien, um den Wert des Tokens zu halten bzw. zu steigern:

Ähnlich wie bei BTC wird es Halbwertszeiten geben, die die Verfügbarkeit halbieren. Damit wird die Token-Zuteilung pro Block reduziert und man bekommt automatisch weniger Tokens für jeden Block. Dafür allerdings häufiger.

Wenn man seine Tokens in der App unstaken will, werden sie für 48h gesperrt, sodass man in der Zeit keine Belohnungen bekommt. Das soll dazu animieren, die Tokens zu halten.

3% der Tokens kauft sich das Unternehmen im Laufe der Zeit vom Markt zurück, was die Verfügbarkeit wieder reduziert.

Die Gründer, Sponsoren und Leute aus dem Vorverkauf haben eine Sperre, bis sie ihre Tokens auszahlen können und es gibt ein monatliches Limit, was sie auszahlen können.

 

Es gibt insgesamt 210 Mio Tokens zum staken, was für 15 Jahre reichen soll.

Was denkt ihr dazu? Ich finde, das klingt alles erst mal recht vernünftig.

  • Haha 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Ich weiß, ich sagte, dass ich keine Werbung machen will.. aber wenn jemand joinen will, kann er/sie den Einladungscode 784482 benutzen. Damit würden meine Mühen wenigstens etwas entlohnt :D Die Farm finde ich persönlich etwas interessanter als die App, weil man dort halt direkt investieren kann und nicht darauf angewiesen ist, möglichst viele Leute in sein Team zu holen um überhaupt etwas davon zu haben. Man kann aber wiederum nur von seinem "Sponsor" aus der App eingeladen werden.

  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

Es gibt wieder ein paar Updates für die (potentiell) Interessierten:

  • Nächste Woche soll die finale Version der App rauskommen. Ich hatte ja erzählt, dass die aktuelle recht verbuggt ist.. das war nur eine Beta-Version.
  • Am 04.03. soll das sogenannte PandaBlitz starten. Das ist eine umfangreiche Werbekampagne, bei der auf den gängigen Plattformen wie Telegram, Reddit, Facebook, Twitter, Bitcoin Talk etc. sehr viel Werbung gemacht wird, was die Userzahlen vermutlich stark ansteigen lässt. 
  • Das wichtigste Update: am 15.04. soll der Token gelistet werden.
Link to comment
Share on other sites

  • 5 months later...

Sooooooooo.... Der PPM Token wurde am Freitag nach reichlich Verzögerung gelistet. Dabei ist der Token von 1,21$ auf ~1,90$ gestiegen. Damit man diesen Peak nicht ausnutzen kann und die Leute dazu animiert weiter dabei zu bleiben, kann man die Tokens in der App und der Farm erst ab Ende August rausnehmen.

Das ganze Unternehmen macht auf mich doch einen seriösen Eindruck. Sie machen regelmäßige Status-Updates per Zoom, die auch auf YouTube auf dem offiziellen Kanal erscheinen. Ich hab keinen Zweifel daran, dass sie an einem langfristigen Vorhaben interessiert sind und dass sie ein großes Unternehmen groß ziehen wollen, da sie ziemlich viele weitere use cases geplant haben. Eines davon, Panda11, gibt es ja schon. Bin echt mal gespannt, wie es weiter geht.

Die finale version der Messenger App ist für Andoid und Apple draußen, leider noch etwas verbuggt, aber der Großteil funktioniert sehr gut.

Sie arbeiten an einer "PunkPanda Academy", wo sich der gemeine User ein umfangreiches (Grund)Wissen zum Thema Krypto aneignen kann.

 

Nachdem die ganzen Ankündigungen immer wieder verschoben wurden, weil es u.a. immer wieder Probleme mit Apple und Google gab wegen irgendwelchen Auflagen, die erfüllt werden müssen, hab ich die ganze Sache eigentlich schon fast abgeschrieben. Seit dem Listing und dem Erscheinen der finalen App-Version bin ich aber wieder guter Dinge.

Aktuell gibt es eine Aktion, bei der 20 Leute insgesamt 25k Tokens gewinnen können. Den Link kann man in den neusten Status-Videos bei YouTube finden oder sicher auch per Google.

Ich habe mich auch letztens mit einem Kumpel unterhalten, der sich sehr gut mit den Technologien bei Kryptos auskennt, für was man überhaupt die Tokens während der Nutzung bekommt. Also, was die "Kosten" dafür sind: man zahlt sehr wahrscheinlich ein wenig traffic.

Wer die App testen will bzw. einsteigen will, kann den Code von oben mit zwei Nullen danach benutzen, also 78448200. Wer sich auf der Farm anmelden will, braucht dann von mir noch mal einen extra Einladungscode.

Link to comment
Share on other sites

Bin gespannt ob denen mal ein anderer Kryptopanda auf die Zehen steigen wird....wie sieht das markenrechtlich aus? 

Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich nichtmal geschenktes Geld in dieses Projekt stecken würde. 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.