Jump to content

Energiepreise


Aktienspekulaant

Recommended Posts

vor 12 Minuten schrieb Waldgeist:

anscheinend sind alle anderen Länder auf der Welt dumm und dämlich ... nur die Grünen Halbgötter haben die Weisheit mit Löffeln zu sich genommen ....

von jemanden der sich mit Bitcoin & Co beschäftigt erwarte ich etwas mehr  Zuversicht in zukünftige Technologien , ja auch radioaktiver Abfall wird mal aufbereitet werden, bin mir sicher das es da in den nächsten 50 Jahren Lösungen gibt, geforscht wird  .... z.B.

https://www.quarks.de/technik/energie/so-koennte-man-atommuell-recyceln-transmutation/

 

 

Dazu gibt es schon viele Start Ups und man könnte wenn doch die Politik wollte! Anscheinend muss man die Verblendung einiger Leute hin nehmen, die meinen Deutschland wird die Welt reden! 

Edited by Funko1
  • Up 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 10 Minuten schrieb Waldgeist:

anscheinend sind alle anderen Länder auf der Welt dumm und dämlich ... nur die Grünen Halbgötter haben die Weisheit mit Löffeln zu sich genommen ....

In Frankreich ist die Hälfte der AKWs abgeschaltet, die importieren unseren Strom: https://app.handelsblatt.com/politik/atomkraftwerke-frankreich-bangt-um-den-strom-aus-seinen-atomreaktoren-und-verschaerft-so-die-energiekrise-in-europa/28437278.html

Wir sollen also unsere Atomkraftwerke länger laufen lassen weil die Atomkraftwerke in Frankreich nicht laufen?

Bisschen dumm ist das schon, oder?

Das macht extrem deutlich wie Frankreichs AKW-Strategie die Energieversorgung in Deutschland zusätzlich belastet - und weiterhin merkt ihr nicht, dass Atomkraftwerke keine Lösung sind.

vor 14 Minuten schrieb Waldgeist:

von jemanden der sich mit Bitcoin & Co beschäftigt erwarte ich etwas mehr  Zuversicht in zukünftige Technologien , ja auch radioaktiver Abfall wird mal aufbereitet werden, bin mir sicher das es da in den nächsten 50 Jahren Lösungen gibt, geforscht wird  .... z.B.

https://www.quarks.de/technik/energie/so-koennte-man-atommuell-recyceln-transmutation/

Ich hab mich damit ausgiebig befasst. In dem Artikel steht auch drin warum die Transmutation keinen Vorteil für Deutschland bringt.

Lies einfach mal selber.

Seit wann gibt es Atomkraft? Wieviel Atommüll haben wir seitdem angehäuft? 

Und wieviel weiterer Müll kommt in den nächsten 50 Jahren dazu? Wieviel Atomkraftwerke hatten bereits nennenswerte Unfälle in den letzten 50 Jahren - willst du diese auch in den nächsten 50 Jahren riskieren?

Komm schon - einfach nur ein paar Städte mit nennenswerte PV auf dem Dach und fertig ist die Sommerstromversorgung. Dazu noch Brennstoffzellen und Wasserstoff und fertig ist auch die Winterversorgung.

 

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Jokin:

In Frankreich ist die Hälfte der AKWs abgeschaltet, die importieren unseren Strom: https://app.handelsblatt.com/politik/atomkraftwerke-frankreich-bangt-um-den-strom-aus-seinen-atomreaktoren-und-verschaerft-so-die-energiekrise-in-europa/28437278.html

Wir sollen also unsere Atomkraftwerke länger laufen lassen weil die Atomkraftwerke in Frankreich nicht laufen?

Bisschen dumm ist das schon, oder?

Das macht extrem deutlich wie Frankreichs AKW-Strategie die Energieversorgung in Deutschland zusätzlich belastet - und weiterhin merkt ihr nicht, dass Atomkraftwerke keine Lösung sind.

Du weist aber schon, warum das der Fall ist? Also warum in Frankreich die AKW´s gerade Still stehen?! 

 

vor 9 Minuten schrieb Jokin:

Komm schon - einfach nur ein paar Städte mit nennenswerte PV auf dem Dach und fertig ist die Sommerstromversorgung. Dazu noch Brennstoffzellen und Wasserstoff und fertig ist auch die Winterversorgung.

 

Entschuldige...aber auch das ist mit wenig Verstand vielleicht zu genießen. Aber träumen darf man ja! 

 

 

vor 9 Minuten schrieb Jokin:

Seit wann gibt es Atomkraft? Wieviel Atommüll haben wir seitdem angehäuft? 

Und wieviel weiterer Müll kommt in den nächsten 50 Jahren dazu? Wieviel Atomkraftwerke hatten bereits nennenswerte Unfälle in den letzten 50 Jahren - willst du diese auch in den nächsten 50 Jahren riskieren?

Das bisschen wo jetzt an Atommüll dazu kommt macht es auch nicht mehr Fett! 

 

Jeder denkt ihr in die ferne Zukunft! Wer sagt denn, dass der Mensch die nächsten 100 Jahren überleben wird. Oder sagen wir mal, dass es so viele Überleben werden, dass diese noch eine soziale Gesellschaft zustande bringen wird! 

 

Edited by Funko1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Funko1:

Nord Stream 2 Öffnen :) ist doch nicht so schwer :)

🤦‍♂️

Es ist doch offensichtlich, dass die Drosselung von NS1 keineswegs technisch, sondern politisch begründet ist. Man könnte auch dort mehr liefern.

Da ist die Idee, sich vor Putin zum Deppen zu machen (und alle Verbündeten noch mehr vor den Kopf zu stoßen) und NS2 in Betrieb zu nehmen natürlich wahnsinnig intelligent.

 

Edited by Chilli
  • Love it 1
  • Thanks 2
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb Jokin:

In Frankreich ist die Hälfte der AKWs abgeschaltet, die importieren unseren Strom: https://app.handelsblatt.com/politik/atomkraftwerke-frankreich-bangt-um-den-strom-aus-seinen-atomreaktoren-und-verschaerft-so-die-energiekrise-in-europa/28437278.html

Wir sollen also unsere Atomkraftwerke länger laufen lassen weil die Atomkraftwerke in Frankreich nicht laufen?

Bisschen dumm ist das schon, oder?

Das macht extrem deutlich wie Frankreichs AKW-Strategie die Energieversorgung in Deutschland zusätzlich belastet - und weiterhin merkt ihr nicht, dass Atomkraftwerke keine Lösung sind.

Ich hab mich damit ausgiebig befasst. In dem Artikel steht auch drin warum die Transmutation keinen Vorteil für Deutschland bringt.

Lies einfach mal selber.

Seit wann gibt es Atomkraft? Wieviel Atommüll haben wir seitdem angehäuft? 

Und wieviel weiterer Müll kommt in den nächsten 50 Jahren dazu? Wieviel Atomkraftwerke hatten bereits nennenswerte Unfälle in den letzten 50 Jahren - willst du diese auch in den nächsten 50 Jahren riskieren?

Komm schon - einfach nur ein paar Städte mit nennenswerte PV auf dem Dach und fertig ist die Sommerstromversorgung. Dazu noch Brennstoffzellen und Wasserstoff und fertig ist auch die Winterversorgung.

 

Ist alles nur eine Frage der Rentabilität. Bitcoin fixes auch that.

  • Haha 1
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

vor 25 Minuten schrieb Chilli:

Da ist die Idee, sich vor Putin zum Deppen zu machen (und alle Verbündeten noch mehr vor den Kopf zu stoßen) und NS2 in Betrieb zu nehmen natürlich wahnsinnig intelligent.

Aso. Aber es ist gesunder Menschenverstand die Bürger durch diese Krise zu Enteignen und erhöhte Energiepreise weiter zu geben, die eigentlich dafür nicht auf kommen können.

Solche Worte können ja nur von einem kommen, der von Grund auf schon von Papa und Mama finanziert worden ist! 

 

vor 25 Minuten schrieb Chilli:

Es ist doch offensichtlich, dass die Drosselung von NS1 keineswegs technisch, sondern politisch begründet ist. Man könnte auch dort mehr liefern.

Natürlich, ich wünsche mir auch, dass er es schafft das deutsche Volk endlich wach zu rütteln. Alleine kommen die Schafe ja nicht auf die Wiese :)

Edited by Funko1
  • Like 1
  • Up 1
  • Down 2
Link to comment
Share on other sites

vor 55 Minuten schrieb Jokin:

In Frankreich ist die Hälfte der AKWs abgeschaltet, die importieren unseren Strom: https://app.handelsblatt.com/politik/atomkraftwerke-frankreich-bangt-um-den-strom-aus-seinen-atomreaktoren-und-verschaerft-so-die-energiekrise-in-europa/28437278.html

Wir sollen also unsere Atomkraftwerke länger laufen lassen weil die Atomkraftwerke in Frankreich nicht laufen?

Bisschen dumm ist das schon, oder?

Das macht extrem deutlich wie Frankreichs AKW-Strategie die Energieversorgung in Deutschland zusätzlich belastet - und weiterhin merkt ihr nicht, dass Atomkraftwerke keine Lösung sind.

Ich hab mich damit ausgiebig befasst. In dem Artikel steht auch drin warum die Transmutation keinen Vorteil für Deutschland bringt.

Lies einfach mal selber.

Seit wann gibt es Atomkraft? Wieviel Atommüll haben wir seitdem angehäuft? 

Und wieviel weiterer Müll kommt in den nächsten 50 Jahren dazu? Wieviel Atomkraftwerke hatten bereits nennenswerte Unfälle in den letzten 50 Jahren - willst du diese auch in den nächsten 50 Jahren riskieren?

Komm schon - einfach nur ein paar Städte mit nennenswerte PV auf dem Dach und fertig ist die Sommerstromversorgung. Dazu noch Brennstoffzellen und Wasserstoff und fertig ist auch die Winterversorgung.

 

Der bisher anghäufte Atommüll in D ist ungefähr ein Würfel von 25x25 m. Hochstrahlend für mehrere 1000 Jahre (kann man gerne noch Nullen anhängen ich will jetzt keine Korinthen sch***) Das Potential dieses "Mülls" ist energetisch noch bei 95 %.
Wäre es nicht sinnvoll Forschung und Entwicklung dahingehend zu fördern aus diesen 95% noch was zu machen, vor ggf. Endlagerung usw. usf.?

Dieses gernerelle bashing von Atomkraft geht mir gewaltig gegen den Strich, kein Affront gegen Dich @Jokin aber ich finde dass bei der
ganzen Diskussion in D viele Dinge viel viel zu kurz kommen. Ich habe jetzt auch nicht die letzen Seiten hier im Fred gelesen.....aber
nur mal so by the way.....mit PV und Windmühlen kriegt man einfach keine Grundlastfähige Versorgung hin in einem Industrieland (und auch in keinem anderen Land....Volatilität, Netzfrequenz usw.) und solange die Speichermöglichkeiten vom "Zappelstrom" Geschichten aus Bullerbü sind wird das auch nix. 🤷‍♂️

 

  • Thanks 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 16 Minuten schrieb Rhönersauwanst:

Der bisher anghäufte Atommüll in D ist ungefähr ein Würfel von 25x25 m. Hochstrahlend für mehrere 1000 Jahre (kann man gerne noch Nullen anhängen ich will jetzt keine Korinthen sch***) Das Potential dieses "Mülls" ist energetisch noch bei 95 %.
Wäre es nicht sinnvoll Forschung und Entwicklung dahingehend zu fördern aus diesen 95% noch was zu machen, vor ggf. Endlagerung usw. usf.?
 

Ein Grund warum wir noch nicht von den Aliens gehört haben. Die lachen sich kaputt. "Guck die dir an! Die nutzen 5% von dem guten Zeug und legen das dann weg! Wegen irgendwas mit Kosten. Damit einer sich mehr bereichert als die anderen. Anstatt zusammenzuarbeiten... Naja, ein Weltkrieg noch. Hat ja einer von denen sogar schon prophezeit und n Film draus gemacht, namens Star Trek!" 😄

Edit: "Wenigstens haben sie Bitcoin schon bekommen. Das gibt vielen Hoffnung." ;)

Edited by James Hodlen
  • Haha 1
  • Up 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 51 Minuten schrieb Funko1:

Du weist aber schon, warum das der Fall ist? Also warum in Frankreich die AKW´s gerade Still stehen?! 

Klar. Und derselbe Grund kann auch unsere AKWs erwischen - in 2003 hat's Neckarwestheim erwischt. Das ist eines von den letzten AKWs, die Ende 2022 vom Netz  gehen werden.

Unter voller Last könnte das Kühlwasserproblem auch jetzt zur Leistungsminderung führen.

Die Leistung ist derzeit reduziert damit die Brennelemente noch lang genug reichen, allerdings gibt's auch Schäden, die mit der Zeit zunehmen: https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/heilbronn/revision-gkn-risse-neckarwestheim-atomkraftwerk-100.html

Sorry, aber Atomkraft wird im Laufe dieser Diskussion nicht besser.

vor 7 Minuten schrieb Rhönersauwanst:

Der bisher anghäufte Atommüll in D ist ungefähr ein Würfel von 25x25 m.

Das ist nur der hochstrahlende Müll. 

Der gesamte zu lagernde Müll ist ein Würfel mit über 300x300 Metern.

vor 8 Minuten schrieb Rhönersauwanst:

Wäre es nicht sinnvoll Forschung und Entwicklung dahingehend zu fördern aus diesen 95% noch was zu machen, vor ggf. Endlagerung usw. usf.?

"Transmutation" hatten wir oben schon, lohnt sich nicht für Deutschland.

vor 9 Minuten schrieb Rhönersauwanst:

Dieses gernerelle bashing von Atomkraft

Ist das "generelles Bashing"? Oder sind es faktenbasierte Argumente, denen Atomkraftbefürworter nix entgegenzusetzen haben als "Grünenbashing" mit "Ideologie" und so?

Ich bemühe mich hier Fakten zusammen zu tragen, das könnte von der Gegenseite durchaus auch gemacht werden, oder?

vor 12 Minuten schrieb Rhönersauwanst:

nur mal so by the way.....mit PV und Windmühlen kriegt man einfach keine Grundlastfähige Versorgung hin in einem Industrieland (und auch in keinem anderen Land....Volatilität, Netzfrequenz usw.) und solange die Speichermöglichkeiten vom "Zappelstrom" Geschichten aus Bullerbü sind wird das auch nix. 🤷‍♂️

"Netzdienliche Speicher" gibt es bereits. Die grundlastfähige Versorgung können Wasserkraftwerke übernehmen solange es diese einheitliche Netzfrequenz braucht - die braucht es nämlich nur weil wir noch keine dezentrale Stromversorgung haben.

Je mehr regionale Energiegemeinschaften ihre Eigenversorgung optimieren desto weniger Grundlaststrom braucht es für das Aufrechterhalten der Netzfrequenz.

So schwer ist das nicht - und deutlich einfacher als Atommüll nochmal nutzbar zu machen. Das Zeug strahlt und verseucht alles um sich herum.

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb James Hodlen:

Die nutzen 5% von dem guten Zeug und legen das dann weg! Wegen irgendwas mit Kosten.

Hä?

Wenn man (ohne Entsorgungskosten) da Strom für unter 10 Cent/kWh rausbekommt indem msn 5% nutzt, jedoch über 50 Cent/kWh zahlen muss um weitere 5% nutzbar zu machen, hast du doch gerade ein Argument GEGEN Atomkraft gebracht.

War das Absicht?

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Jokin:

Der gesamte zu lagernde Müll ist ein Würfel mit über 300x300 Metern.

Ernstgemeinte Frage. Könnte man den nicht oberirdisch lagern und für später aufbewahren? Betonboden, Halle drumrum, fertig? Das sind 37,5 Chernobyls. Sollte doch machbar sein, bei dem was wir sonst so bauen.

  • Haha 1
  • Down 1
Link to comment
Share on other sites

vor 5 Minuten schrieb Jokin:

Hä?

Wenn man (ohne Entsorgungskosten) da Strom für unter 10 Cent/kWh rausbekommt indem msn 5% nutzt, jedoch über 50 Cent/kWh zahlen muss um weitere 5% nutzbar zu machen, hast du doch gerade ein Argument GEGEN Atomkraft gebracht.

War das Absicht?

Jein. Ich habe ein Argument gegen Fiat und unser restliches beschissenes Weltsklavensystem gebracht. Wie immer.

Aber die WEF Elite macht das schon. Die nehmen den kleinen Bürger mit und kümmern sich. Ganz dolle von Herzen.

  • Down 3
Link to comment
Share on other sites

vor 9 Minuten schrieb Jokin:

"Transmutation" hatten wir oben schon, lohnt sich nicht für Deutschland.

Bin auf dem Weg in die Falle wegen morgen wertschöpfender Arbeit usw., sonst würde ich gerne noch weiter auführen, hoffe ich kann das morgen nachholen.....aber warum das zitieren einen Quarks & Co. Artikels in dem gewisse Behauptungen aufgestellt werden als...."lohnt sich nicht für Deutschland" dargestllt wird erschließt sich mir nicht. 

trotdem gutes Nächtle

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Minuten schrieb James Hodlen:

Jein. Ich habe ein Argument gegen Fiat und unser restliches beschissenes Weltsklavensystem gebracht. Wie immer.

Aber die WEF Elite macht das schon. Die nehmen den kleinen Bürger mit und kümmern sich. Ganz dolle von Herzen.

Ja logisch, die wef mal wieder. Hab mich schon gewundert, dass dieses Stichwort erst jetzt fällt.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

Ja logisch, die wef mal wieder. Hab mich schon gewundert, dass dieses Stichwort erst jetzt fällt.

Soll ich auf Fragen nicht mehr antworten? Soll ich das WEF nicht mehr erwähnen? Ist ein wichtiger Verein in Hinsicht auf unser aller Zukunft und in all diesen Themen aktiv. Warum soll man das WEF da nicht erwähnen?

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

In einigen Beiträgen heisst es sinngemäß: "Vertrauen wir mal auf start-ups, die werden schon eine lösung für das atommüll-problem finden." 

Na ja  Physik und Chemie lassen sich selten betrügen. Da kann man noch so viele start-ups mit beauftragen.

Was bist du doch eingefahren. Bisher hat man immer etwas neues erdacht und dann entdeckt was uns weiter gebracht hat. Physik und Chemie muss man nicht betrügen. Nur erforschen. Schau Genius/Einstein auf Prime!

  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Jokin:

Vielleicht das eigene Schicksal einfach mal selbst in die Hand nehmen.

Haha so wie die Montagsspazierer? Unerwünscht!

Hast du das Video gesehen wo die Pferde in Canada Demonstranten niedertrampeln? Hast du die Camps in Australien gesehen?

Edit: Schicksal selber in die Hand nehmen... Bitcoin: unerwünscht. Gibt CBDC. Dampfen statt Rauchen: unerwünscht. Gibt myBlue und iqos. Alte reparierbare Autos fahren: unerwünscht. Gibt neue. Wegwerfautos. 

Hauptsache Strohhalme sind verboten.

Gerade dir mit deinem vermeintlichen Wohlstand und Immobilien wirds an den Kragen gehen. Mal sehen wann deine Linie überschritten ist. Noch ist sie ziemlich weit weg.

Edited by James Hodlen
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 21 Stunden schrieb Solomo:

 

Lösung: Die einzige Lösung wäre die Nord-Stream 2 zu öffnen, aber das wird wohl nicht passieren.

 

 

Super Lösung, Putin wird ganz sicher NICHT NS2 als Druckmittel gegen uns nutzen. Warum auch, macht er bei NS1 ja auch nicht...

 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Aktienspekulaant:

In einigen Beiträgen heisst es sinngemäß: "Vertrauen wir mal auf start-ups, die werden schon eine lösung für das atommüll-problem finden." 

Na ja  Physik und Chemie lassen sich selten betrügen. Da kann man noch so viele start-ups mit beauftragen.

Ist wie mit der Klimakatastrophe.  Vertrauen wir mal darauf,  dass wir eine technische Lösung finden werden. Wird aber wohl nicht passieren.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Interessantes Projekt von Tesla: Das virtuelle Kraftwerk.

https://www.tesla.com/support/energy/tesla-virtual-power-plant-pge-2022

Auf diese Weise lassen sich die Batterien in den Gebäuden nutzen.

Es sind derzeit 3 AKW mit je ca. 1,5 GW in Betrieb (https://de.statista.com/statistik/daten/studie/181592/umfrage/kernkraftwerke-in-deutschland-top-10-nach-leistung/)

Wir könnten mit unserer Powerwall locker 0,5 kW zur nächtlichen Grundlast beitragen. Dazu braucht es lediglich 9 Mio. Powerwalls in 16 Mio. Einfamilienhäusern, die mit PV Strom erzeugen und speichern.

Also weiterhin: Wir brauchen keine Atomkraft mehr, wir brauchen nur Speicher und (vorübergehend) ein Speichermanagement.

Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb James Hodlen:

Soll ich auf Fragen nicht mehr antworten? Soll ich das WEF nicht mehr erwähnen? Ist ein wichtiger Verein in Hinsicht auf unser aller Zukunft und in all diesen Themen aktiv. Warum soll man das WEF da nicht erwähnen?

WEF darfst du gern so wie nun beschrieben erwähnen.

Kritik bekamst du für das Diffamieren der "WEF-Elite". Das ist nicht sachlich und zeugt von wenig Anstand.

vor 58 Minuten schrieb James Hodlen:

Was bist du doch eingefahren. Bisher hat man immer etwas neues erdacht und dann entdeckt was uns weiter gebracht hat. Physik und Chemie muss man nicht betrügen. Nur erforschen. Schau Genius/Einstein auf Prime!

Die StartUps bestehen in der Regel aus jüngeren Menschen aus der FridaysForFuture-Generation. Ganz sicher werden die sich auf Physik und Chemie stürzen - das machen sie auch heute schon und entwickeln immer effizientere Stromspeicher, die weniger Ressourcen benötigen.

StartUps sind nicht die Müllmänner der "eingefahrenen" Atomgeneration.

vor 55 Minuten schrieb James Hodlen:

Haha so wie die Montagsspazierer? Unerwünscht!

Hast du das Video gesehen wo die Pferde in Canada Demonstranten niedertrampeln? Hast du die Camps in Australien gesehen?

Edit: Schicksal selber in die Hand nehmen... Bitcoin: unerwünscht. Gibt CBDC. Dampfen statt Rauchen: unerwünscht. Gibt myBlue und iqos. Alte reparierbare Autos fahren: unerwünscht. Gibt neue. Wegwerfautos. 

Hauptsache Strohhalme sind verboten.

Gerade dir mit deinem vermeintlichen Wohlstand und Immobilien wirds an den Kragen gehen. Mal sehen wann deine Linie überschritten ist. Noch ist sie ziemlich weit weg.

"unerwünscht" != "verboten".

Natürlich darf man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen ... aber bitte nicht mit Spaziergängen, das ist nur zum Zeigen der Solidarität und Betroffenheit. Das ist keine "aktive" Handlung.

Meinem Wohlstand wird es garantiert nicht an den Kragen gehen.

Ich werden mich an die jeweiligen Umstände anpassen, meine Chancen und Risiken bewerten und dann das Beste draus machen.

Derzeit bereite ich mich darauf vor wie wir hier schnellsten weg kommen falls Putin die Nato reinzieht.

Link to comment
Share on other sites

Am 21.8.2022 um 10:25 schrieb Jokin:

Und nein, die Wirtschaft fliegt uns nicht um die Ohren. Bei steigenden Energiepreisen werden auch dort vermehrt Solarmodule auf die Dächer gelegt. Module sind ausreichend verfügbar, nur bei den Wechselrichtern ist die Versorgung etwas dünn.

Ein mutiges Statement.
Das Erste was bei steigenden Energiepreisen passiert ist das was wir schon jetzt sehen: Weitergabe der Kosten an den Kunden --> Inflation.
Desdo höher die Kosten --> Je höher die Inflation.
Ich denke das uns die Wirtschaft um die Ohren fliegt, weil die Preise ab einem gewissen Punkt nicht mehr weitergegeben werden können, weil den Leuten einfach das Geld ausgeht.
Und dann wird die Abwärtsspirale Ausmaße annehmen, die sich viele nicht vorstellen können. Denn dann ist auch Schluss mit den ganzen Entalstungspaketen, weil der Staat selbst kein Geld mehr hat.

Zitat

EE wird derzeit mit Hochdruck ausgebaut.

Klar wird es, dennoch braucht es. Merkel hat 2011 die Energiewende ausgerufen. Passiert ist zu wenig. Es braucht einfach mehrere Jahre Zeit. Zeit die wir aber nicht haben.

 

Zitat

Wir brauchen kostengünstigen Nahverkehr und keine Tankrabatte. Pendler können über die Pendlerpauschale in der Einkommensteuer entlastet werden.

Du machst hier mMn einen Denkfehler den Viele leider machen:
Rankrabatt kommt vorallem den gut verdienenden Protzkarrenfahrern zu Gute.

Der Tankrabatt verhinderte das Ansteigen der Inflation, denn nur eine Minderheit im Mittelstand hat ein E-Auto. Egal ob Handwerksbetrieb, Bäckereien oder Logistikunternehmen. Alle geben die höheren Spritpreise weiter. Genau das was wir in 2 Wochen - mit Auslaufen des Tankrabatts - auch erleben werden.
Da wird die Inflation nochmal einen ordentlichen Hups machen.
 

Zitat

... nur eben das mit den erneuerbaren Energien, denk da bitte nochmal drüber nach ob dir alle nötigen Informationen zur Verfügung stehen.

Auf dem Papier klingt es wunderbar: EE. Energie ohne Emissionen und keinerlei Gefahren. Unabhängig von anderen Ländern produziert.
Es ist ein Wunschtraum den viele Menschen nur allzu gerne erliegen.

Aber es ist naiv und weltfremd. Denn dieser Traum kommt 15 Jahre zu früh.

Schaue dir die Mitteilung vom Frauenhofer ISE an:

ist witterungsbedingt nach 50 Prozent in 2020 auf 45,7 Prozent gesunken. 
Die Windkraft war mit einem Anteil von 23,1 Prozent an der Stromerzeugung wieder die wichtigste Energiequelle, erzeugte aber ca. 12 Prozent weniger Strom als 2020. 

Blöd, Wind wehte nicht, also mal 12% weniger Strom im Jahr. Genauso geht es mit PV, wenn die Sonne mal nciht scheint.
Auf solch einen volatilen Konzept soll die Stromversorgung fussen?
Jetzt wirst du gleich mit Speichern anfangen. D'accord, aber das unterstützt meine These: Denn wir haben kaum Speicher für die nächstne 5 Jahre.
Das ganze kommt mir so vor, als ob Jemand gleich einen 42km Marathon laufen will, nur weil er meint 10m würde er ja auch problemlos schaffen.

Laut Berechnungen wird der Strombedarf für die geplante Elektrifizierung um 300% steigen. Woher soll das kommen?

Hals über Kopf wird nun - ohne Not - Grundlastfähige Kraftwerke abgeschaltet, um sich in dem eigenen Fetish zu ergehen.
Ich bin nicht für AKWs, weil ich die geil finde, ein Atommüllendlager möchte oder auf DNA-verändernte Gammastrahlung stehe.
Ich bin dafür, weil ich weiß das es nciht anders geht, weil diese Energieerzeugung die effizienteste Art ist Energie zu erzeugen (kein vergleich zu Windkraft oder PV. 1g Uran in Kernspaltung hat soviel Energie wie 2000l Diesel), weil die zusätzlicher Atommüll für die nächsten 5 Jahre im Vergleich zu schon jetzt vorhandenen Atommüll lächerlich gering ist und die deutschen AKWs sicher sind. Und weil es ohne diese Kraftwerke entweder Blackouts gibt oder wir sehr teures Gas verstromen müssen, das den Preis ins astronomische katapultiert, was die Inflations weiter anheizt.

Die Geschichte ist voll von "guten Ideen - schlecht ausgeführt" die am Ende zu Tod und Ruin führten. Ich bin davon überzeugt das wir uns verennen....das macht mir Bedenken.
Bevor wir in Deutschland einen Atomunfall haben, haben wir einen Bürgerkrieg, weil Millionen Menschen ihre Existenz verloren haben oder davor Angst haben.

Putin wird uns im WInter/Herbst den Gashahn zudrehen. Das ist so sicher wie das "Armen" in der Kirche. Was dann? DIe deutschen Gasspeicher halten nur für ca. 2 Monate. Nicht zu reden von der Gaspreisexplusion. Was dann? PV nutzt in Nordeuropa im Winter recht wenig. Wenn dann noch die Gaskraftwerke wegfallen: Dann gute Nacht.
In unseren Zeiten muss man seine Anlage diversifizieren. Das hört man überall. Warum machen wir das dann nicht bei so etwas wichtigem wie Energie.

Edited by bartio
  • Thanks 1
  • Up 1
Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb Jokin:

Wir könnten mit unserer Powerwall locker 0,5 kW zur nächtlichen Grundlast beitragen. Dazu braucht es lediglich 9 Mio. Powerwalls in 16 Mio. Einfamilienhäusern, die mit PV Strom erzeugen und speichern.

Also weiterhin: Wir brauchen keine Atomkraft mehr, wir brauchen nur Speicher und (vorübergehend) ein Speichermanagement.

Milchmädchenrechnung. Was machen wir in Wintermonaten?
Deutschland liegt in Mittel-/Nordeuropa. Faktisch wegen der schrägen Erdachse & schlechtem Wetter haben wir im Winter kaum Sonne. Gerade dann wenn wir am meisten Energie benötigen.

Vorallem wenn sowohl der ganze Individualverkehr, ÖPNV und nun auch die Wärmeproduktion decarbonisiert (dh von fossilen ERzeugern auf Strom geändert) werden soll.

Wie wuppen wir das dann?
Und ich rede hier nichmal von der Vervielfachung des Strombedarf in den kommenden Jahren.

Bei der Kernspaltung von 1g Uran entsteht ca. 20.000kWh. Soviel Energie wie bei 2500kg Steinkohle, 2000l Diesel (Heizöl) oder 7h Laufzeit eines 3MW Windrades. 90% wird in Wärme, 10% in Radioaktivität umgewandelt.
Kernspaltung ist im Vergleich mit allen gängigen Energieerzeugungsformen die Effizienteste. 🤷‍♂️

Edited by bartio
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.