Jump to content

Crypto Exchange für Forex Paare gesucht


Cypher

Recommended Posts

Hi Leute!

Meine Frage steht eigentlich eh schon im Titel, aber ich möchte zuerst kurz den Kontext umreißen.

Schon seit langem trade ich Cryptos, bis dato fast ausschließlich Inverse Perpetual Contracts. Der Grund für letzteres ist, dass ich nicht daran interessiert bin, Dollar oder Euro (oder Stablecoins) zu verdienen, sondern meine Cryptos zu vermehren. Dafür gibt es ja einige Börsen, wie z.B. BitMEX, Bybit, oder Deribit, um einige zu nennen.

Auf den meisten Börsen muss man das Asset als Collateral hinterlegen, dessen Chart man tradet, d.h. Bitcoin für BTCUSD, Ether für ETHUSD, usw. Eine Ausnahme bildet hierbei BitMEX. Mittlerweile werden hier zwar auch schon verschiedene Cryptos als Collateral unterstützt, aber die guten alten Inverse Perpetual Contracts, wie BTCUSD, ETHUSD, ADAUSD, und noch einige mehr, werden alle mit Bitcoin  Collateral hinterlegt. Mit anderen Worten heißt das, auch wenn man z.B. ETHUSD tradet, geht man mit Bitcoin rein und raus. (Ich glaube, sowas bezeichnet man auch als Quanto Futures)

Nun endlich zu meiner eigentlichen Frage:

BitMEX hatte unlängst Quanto Futures auf einige Forex Paare eingeführt, u.a. dem meist getradeten EURUSD, die mit Bitcoin hinterlegt waren. Das hat mich sehr gefreut, denn ich wollte schon länger Forex Trading ausprobieren bzw. den EURUSD Kurs traden, bin aber nach wie vor nur daran interessiert, meine Bitcoin zu vermehren. Leider hat BitMEX die Forex Paare ziemlich schnell wieder eingestellt, da es sogut wie keine Liquidität gab. Darum meine Frage: Kenn jemand andere Crypto Börsen, auf denen man Forex Paare mit Crypto traden kann und die auch halbwegs Liquidität bietet?

Link to comment
Share on other sites

3 hours ago, Cypher said:

Hi Leute!

Meine Frage steht eigentlich eh schon im Titel, aber ich möchte zuerst kurz den Kontext umreißen.

Schon seit langem trade ich Cryptos, bis dato fast ausschließlich Inverse Perpetual Contracts. Der Grund für letzteres ist, dass ich nicht daran interessiert bin, Dollar oder Euro (oder Stablecoins) zu verdienen, sondern meine Cryptos zu vermehren. Dafür gibt es ja einige Börsen, wie z.B. BitMEX, Bybit, oder Deribit, um einige zu nennen.

Auf den meisten Börsen muss man das Asset als Collateral hinterlegen, dessen Chart man tradet, d.h. Bitcoin für BTCUSD, Ether für ETHUSD, usw. Eine Ausnahme bildet hierbei BitMEX. Mittlerweile werden hier zwar auch schon verschiedene Cryptos als Collateral unterstützt, aber die guten alten Inverse Perpetual Contracts, wie BTCUSD, ETHUSD, ADAUSD, und noch einige mehr, werden alle mit Bitcoin  Collateral hinterlegt. Mit anderen Worten heißt das, auch wenn man z.B. ETHUSD tradet, geht man mit Bitcoin rein und raus. (Ich glaube, sowas bezeichnet man auch als Quanto Futures)

Nun endlich zu meiner eigentlichen Frage:

BitMEX hatte unlängst Quanto Futures auf einige Forex Paare eingeführt, u.a. dem meist getradeten EURUSD, die mit Bitcoin hinterlegt waren. Das hat mich sehr gefreut, denn ich wollte schon länger Forex Trading ausprobieren bzw. den EURUSD Kurs traden, bin aber nach wie vor nur daran interessiert, meine Bitcoin zu vermehren. Leider hat BitMEX die Forex Paare ziemlich schnell wieder eingestellt, da es sogut wie keine Liquidität gab. Darum meine Frage: Kenn jemand andere Crypto Börsen, auf denen man Forex Paare mit Crypto traden kann und die auch halbwegs Liquidität bietet?

In der regel läuft es umgekehrt, Du hast Forex Broker, die Crypto zulassen. Jedoch haben die meisten für Eu Kunden nur CFDs, also nicht das, was Du suchst.

Bei Forex muss Du sehr genau hinsehen, was Du da tradest, das ist anders als bei Cryptos.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antwort! Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstehe. Mit umgekehrt meinst du, dass ich auf einem Forex Broker mit Dollar oder Euro einen Crypto Kurs, z.B. BTCUSD, traden kann?

Forex Broker hab ich mir bis jetzt ohnehin noch nicht genau angeschaut. Ich bin mal über XTB gestolpert, weil die laut mehrerer Tests ganz gut sein sollen und auch für mich als Österreicher verfügbar sind. Dazu kommt, dass ich eine bestimmte Voraussetzung habe, nämlich dass der Broker eine API zur Verfügung stellt, da ich fast ausschließlich Algotrading betreibe, aber das ist eine andere Geschichte.

Gegen CFDs habe ich generell nichts. Ich habe gehört, dass die bei manchen einen schlechten Ruf haben (Gebühren? Spreads?). Es ist natürlich immer ratsam, sich vorher genau anzuschauen, was man da tradet, da stimme ich zu.
Link to comment
Share on other sites

15 hours ago, Cypher said:

Danke für die Antwort! Ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstehe. Mit umgekehrt meinst du, dass ich auf einem Forex Broker mit Dollar oder Euro einen Crypto Kurs, z.B. BTCUSD, traden kann?

Forex Broker hab ich mir bis jetzt ohnehin noch nicht genau angeschaut. Ich bin mal über XTB gestolpert, weil die laut mehrerer Tests ganz gut sein sollen und auch für mich als Österreicher verfügbar sind. Dazu kommt, dass ich eine bestimmte Voraussetzung habe, nämlich dass der Broker eine API zur Verfügung stellt, da ich fast ausschließlich Algotrading betreibe, aber das ist eine andere Geschichte.

Gegen CFDs habe ich generell nichts. Ich habe gehört, dass die bei manchen einen schlechten Ruf haben (Gebühren? Spreads?). Es ist natürlich immer ratsam, sich vorher genau anzuschauen, was man da tradet, da stimme ich zu.

Nicht als europäischer Kunde, da tradest Du normalerweise nur CFDs, soweit ich dass sehe. Der Kurs wird per Broker und Rolle unterschiedlich generiert. (Market Maker oder ECN) Ich bin bei 4 Brokern, die alle CFDs machen und einen in den USA, der mich an den Forex Spotmarkt agieren lässt (CFDs sind in den USA verboten)

CFDs : Das ist sowas wie ein Wettbüro mit Wettscheinen, wo Du nur auf die Bewegungen wettest, aber keine Assets als solches kaufst. Der häufigste Fehler ist, dass Leute irgendwelche Broker nehmen, mit 1:800 Leverage und sich dann einfach übertragen und schwups ist das Konto leer (und mehr). Ich bin z.B. bei OANDA dran, weil die ne super API haben, um Dinge zu testen und weiter zu entwickeln, auch bin ich unter FSA UK reguliert und habe damit Einlagensicherung unter UK Recht.

OANDA hat auch CFDs in Richtung Crypto, aber der grösste Vorteil ist, die haben ein DEMO ACCOUNT mit Spielgeld, da kannst Du üben, ohne selber richtiges Geld zu nehmen. Wenn es dann da nicht klappt, brauchst Du Dir keine Gedanken machen, dass es woanders klappt.

Ich denke, so ein DEMO ACCOUNT ist der beste Einstieg für Dich.

Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Chantal Krüger II said:

OANDA hat auch CFDs in Richtung Crypto, aber der grösste Vorteil ist, die haben ein DEMO ACCOUNT mit Spielgeld, da kannst Du üben, ohne selber richtiges Geld zu nehmen.

Hinweis für Deutsche: Letzte Woche durfte ich kein (Demo-) Konto bei Oanda eröffnen (sinngemäß: Dienste werden nicht für Deutschland angeboten).

(Insofern habe ich ein Demokonto dann bei Interactive Brokers aufgemacht.)

Edited by PeWi
Link to comment
Share on other sites

48 minutes ago, PeWi said:

Hinweis für Deutsche: Letzte Woche durfte ich kein (Demo-) Konto bei Oanda eröffnen (sinngemäß: Dienste werden nicht für Deutschland angeboten).

(Insofern habe ich ein Demokonto dann bei Interactive Brokers aufgemacht.)

Das ist teilweise richtig. Oanda Cypern (OTMS) wird gerade geschlossen und nach Polen verschoben, deswegen sind die da wahrscheinlich geblockt. Auch ich sollte erst meine Konten transferieren, bis die feststellten, dass ich Kunde von OANDA UK bin.

Also, bin Kunde von OANDA Europe Limited (OEL), die sind in der UK registriert und reguliert. Und dann kann man noch Kunde von OANDA US werden, das hatte ich vorher.

Frage, hast Du Dich bei OTMS oder OEL beworben ?  IB hat ne schwierige API, aber DEMO ACCOUNT ist wichtig.

Nachtrag, ich sehe gerade, wenn Du Start Trading schreibst, fragt der Dich, woher Du kommst und macht nicht weiter bei Ja. Ich frage mal meinen Kundenbetreuer, warum genau.

Edited by Chantal Krüger II
Link to comment
Share on other sites

1 hour ago, Chantal Krüger II said:

Nachtrag, ich sehe gerade, wenn Du Start Trading schreibst, fragt der Dich, woher Du kommst und macht nicht weiter bei Ja. Ich frage mal meinen Kundenbetreuer, warum genau.

Unter Oanda.com ist das die allererste Frage ("where do you live?"), wenn man einen Demoaccount aufmachen will.


Nach weiteren Herumsuchen der Hinweis:

"Bitte beachten Sie, dass wir keine neuen Kunden mehr bei OANDA Europe Markets Limited aufnehmen können. OANDA stellt seine Geschäftstätigkeiten auf Malta ein und wird seine Aktivitäten auf dem europäischen Markt künftig unter dem Dach einer regulierten Gesellschaft - OANDA TMS Brokers S.A. - abwickeln."


Der Erklärtext, auf den verwiesen wird, schreibt:

"OANDA is planning to exit Malta and consolidate its operations on the European market under one regulated entity by the means of transfer of enterprise from OANDA Europe Markets Limited (“OEML”) to OANDA TMS Brokers S.A. located in Warsaw, Poland (“OANDA TMS”). In order to ensure the continuity of service provision and for the best interests of our clients, we have decided to continue our operations within OANDA TMS."

 

Edited by PeWi
Tippfehler
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.