Jump to content

Bilder hier im Forum posten


 Share

Recommended Posts

  • 1 year later...
Am 14.8.2017 um 09:38 schrieb Christoph Bergmann:

 

Ich gebe die Daten an Leute weiter, die Zugriff auf die Kundendaten haben. Ich selbst habe das zum Glück nicht.

Ich nehme an, das dieses Vorgehen nicht mehr der Praxis entspricht?
Unabhängig davon, das die zwanghafte Anmeldung in einem anderen Forum, um in diesem Forum Bilder posten zu können, sehr abstrus wirkt, stellt das Geschilderte einen bußgeldbehafteten Tatbestand dar (i. d. R. 4 % des Jahresumsatzes von bitcoin.de ) -  ich weiß nicht, ob man da mit der Abmahnung nicht auf das kostengünstigere Pferd setzt :D

Edited by Latest
  • Confused 1
Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

@LatestIch habe deinen Beitrag gerade erst gesehen.
Von was genau sprichst du? Warum muss man sich in einem anderen Forum anmelden? Welches sollte das sein? ... ich glaube, du bringst da einiges durcheinander.

Und wieso sollte das geschilderte einen Tatbestand darstellen?

  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 17 Stunden schrieb Amsi:

@LatestIch habe deinen Beitrag gerade erst gesehen.
Von was genau sprichst du? Warum muss man sich in einem anderen Forum anmelden? Welches sollte das sein? ... ich glaube, du bringst da einiges durcheinander.

Und wieso sollte das geschilderte einen Tatbestand darstellen?

@Amsidas ist ja an meiner zitierten Passage erkennbar. Ob bitcoin.de ein Forum, eine Kaufplattform oder eine Partnerbörse ist, ist hierbei irrelevant, falls du auf "anderes Forum" anspielst.

Einen Tatbestand stellt es da, weil es einen systematischen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung darstellt.

Link to comment
Share on other sites

Ok, naja ich kann dir leider immer noch nicht ganz folgen. Bitcoin.de und dieses Forum gehört zusammen. Wenn du bei Bitcoin.de registriert bzw. verifiziert bist, hast du ja dort selbstständig und freiwillig deine Daten bekanntgegeben. Und das wars ... andere Daten werden ja nicht erhoben oder an Dritte weitergegeben?!

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb Amsi:

Ok, naja ich kann dir leider immer noch nicht ganz folgen. Bitcoin.de und dieses Forum gehört zusammen. Wenn du bei Bitcoin.de registriert bzw. verifiziert bist, hast du ja dort selbstständig und freiwillig deine Daten bekanntgegeben. Und das wars ... andere Daten werden ja nicht erhoben oder an Dritte weitergegeben?!

Oh super!

Dann 

- wird beim Registrierungsprozess auf bitcoin.de die Einwilligung des Nutzers eingeholt, das persönliche Daten an coinforum.de weitergeben werden? 

- wird Betreiberseitig zugesichert, das diese Daten auf Wunsch und nachweislich auch hier gelöscht werden, wenn die Löschung des Account bei bitcoin.de beantragt wird?

- kann man das in der Datenschutzerklärung alles nachlesen?

 

Doch nicht super, weil das Forum in der Datenschutzerklärung von bitcoin.de nicht einmal erwähnt wird.

https://www.bitcoin.de/de/datenschutzerklaerung

Ich erbringe hier keine kostenlose Rechtsberatung, es ist schließlich „eure (die von bitcoin.de) Rechtslücke“, auf die ihr gerne weiter vom hohen Ross aus schauen könnt.

Jemand der gerne abmahnt, wird damit allerdings eine lukrative Quelle entdecken.

Für mich ist das Thema erledigt, informiert euch selbst an entsprechender Stelle, ihr seid die Betreiber, Verantwortlichen und Moderatoren

Link to comment
Share on other sites

Es werden keine Daten an das CoinForum weitergegeben.
Niemand zwingt jemanden dazu, es ist eine freiwillige Sache und man kann auch einfach die Fotos irgendwo hochladen.

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Minuten schrieb Amsi:

Es werden keine Daten an das CoinForum weitergegeben.
Niemand zwingt jemanden dazu, es ist eine freiwillige Sache und man kann auch einfach die Fotos irgendwo hochladen.

 

„Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen…“

 

 

Link to comment
Share on other sites

Gut, ich versuche es nochmal zu erklären: Man hat sich bei Bitcoin.de registriert und verifiziert - bei dem Prozess hat man seine Daten angegeben. So, grundsätzlich aus, fertig. Bitcoin.de hat somit die Daten, logisch. Zu diesem (bzw. zu keinem) Zeitpunkt werden keine Daten an das CoinForum weitergegeben ... grundsätzlich ist das Forum ja Bitcoin.de und es gibt hier im CoinForum keine separaten Angestellten oder sonst was, aber das mal außen vor.

Nun stößt dieser Bitcoin.de Nutzer eventuell auf dieses Forum hier und würde gerne die Fotos direkt posten können.
Er hat nun die Wahl freiwillig ein paar Eckdaten an genau einen User weiterzugeben und zwar an Christoph Bergmann, der ein vertragliches Verhältnis mit Bitcoin.de hat und dieser bittet einen Bitcoin.de Mitarbeiter die Daten zu checken.

Link to comment
Share on other sites

Gerade eben schrieb Amsi:

Gut, ich versuche es nochmal zu erklären: Man hat sich bei Bitcoin.de registriert und verifiziert - bei dem Prozess hat man seine Daten angegeben. So, grundsätzlich aus, fertig. Bitcoin.de hat somit die Daten, logisch. Zu diesem (bzw. zu keinem) Zeitpunkt werden keine Daten an das CoinForum weitergegeben ... grundsätzlich ist das Forum ja Bitcoin.de und es gibt hier im CoinForum keine separaten Angestellten oder sonst was, aber das mal außen vor.

Nun stößt dieser Bitcoin.de Nutzer eventuell auf dieses Forum hier und würde gerne die Fotos direkt posten können.
Er hat nun die Wahl freiwillig ein paar Eckdaten an genau einen User weiterzugeben und zwar an Christoph Bergmann, der ein vertragliches Verhältnis mit Bitcoin.de hat und dieser bittet einen Bitcoin.de Mitarbeiter die Daten zu checken.

Danke für die Erläuterung und Bestätigung des Sachverhalts, der nicht DSGVO-konform ist.

Du musst es mir nicht inhaltlich erklären, da ich es schon durchdrungen hatte. Der Punkt ist der, das der Nutzer auf bitcoin.de seine ausdrückliche Einwilligung dazu erklären muss, die wird aber nicht abgefragt. 

Link to comment
Share on other sites

Du gibst die Daten freiwillig an. Die Zustimmung passiert DANN, wenn man sich freiwillig entscheidet, diesen "Prozess" zu machen, es bedarf keiner Zustimmung zu etwas, was nicht passiert bzw. nur unter Umständen, sofern man es selbst antriggert.
Es gibt keinen "automatischen" Datenaustausch. Wie auch ... hier gibt man irgendeinen User an und irgendeine Mailadresse und sonst nichts, eine Zusammenführung der Daten ist so gar nicht möglich, außer jemand verwendet den selben Nick, dann können den Zusammenhang aber alle und öffentlich herstellen.

Link to comment
Share on other sites

Wir sind dankbar, wenn uns jemand auf datenschutztechnische Probleme hinweist. Ich denke aber, hier besteht ein Missverständnis:

Zitat

Du musst es mir nicht inhaltlich erklären, da ich es schon durchdrungen hatte. Der Punkt ist der, das der Nutzer auf bitcoin.de seine ausdrückliche Einwilligung dazu erklären muss, die wird aber nicht abgefragt. 

Es findet keine Datenweitergabe von Bitcoin.de zu mir oder jemand anderem statt. Wie Amsi erklärt hat, gebe ich die Daten, die mir hier mit ausdrücklicher Zustimmung eines Users gegeben werden, an einen Mitarbeiter von Bitcoin.de weiter, der auf deren Basis dann dem User im Coinforum die bildrechte verleiht.

Welcher Schritt hierbei verstößt gegen die Datenschutzverordnung? Wenn ich dich richtig verstehe, müsste der User bei Bitcoin.de dafür seine Einwilligung geben?

Link to comment
Share on other sites

Am 22.9.2021 um 08:58 schrieb Latest:

Danke für die Erläuterung und Bestätigung des Sachverhalts, der nicht DSGVO-konform ist.

Du musst es mir nicht inhaltlich erklären, da ich es schon durchdrungen hatte. Der Punkt ist der, das der Nutzer auf bitcoin.de seine ausdrückliche Einwilligung dazu erklären muss, die wird aber nicht abgefragt. 

Ich denke schon, daß Art 6a DSGVO in diesem Fall funktionieren kann. Den genauen Prozess kenne ich nicht, weil noch nicht durchgespielt und Rechtsberatung mag ich hier auch nicht einfach so geben (oder auch "darf nicht"), aber ein Blick ins Gesetz erleichtert angeblich die Rechtsfindung ungemein.

https://dsgvo-gesetz.de/art-6-dsgvo/

 

Es kommt halt aufs Detail an, ob es Forum oder Forum gestrickt ist.

Link to comment
Share on other sites

vor 43 Minuten schrieb Theseus:

Ich denke schon, daß Art 6a DSGVO in diesem Fall funktionieren kann. Den genauen Prozess kenne ich nicht, weil noch nicht durchgespielt und Rechtsberatung mag ich hier auch nicht einfach so geben (oder auch "darf nicht"), aber ein Blick ins Gesetz erleichtert angeblich die Rechtsfindung ungemein.

https://dsgvo-gesetz.de/art-6-dsgvo/

 

Es kommt halt aufs Detail an, ob es Forum oder Forum gestrickt ist.

Das Problem ist einfach, das die Einwilligung auf der verarbeitenden Seite (www.bitcoin.de) erteilt werden muss, um zweifelsfrei die Identität zuzuordnen. Ich kann nicht meine Zustimmung auf Plattform "x" (coinforim.de) erteilen und Plattform "y" nutzt diese auf Zuruf zur Verarbeitung meiner Daten.

Das ist Wildwest-Manier und erschließt sich jedem Datenschutzbeauftragten ad hoc.

 

Link to comment
Share on other sites

vor 8 Stunden schrieb Latest:

Das Problem ist einfach, das die Einwilligung auf der verarbeitenden Seite (www.bitcoin.de) erteilt werden muss, um zweifelsfrei die Identität zuzuordnen. Ich kann nicht meine Zustimmung auf Plattform "x" (coinforim.de) erteilen und Plattform "y" nutzt diese auf Zuruf zur Verarbeitung meiner Daten.

Das ist Wildwest-Manier und erschließt sich jedem Datenschutzbeauftragten ad hoc.

 

So wie beschrieben: Ja. Wenn in dem Prozess aber die Einwilligung zu Datenweitergabe gegenüber Bitcoin.de gegeben wird (das geht auch nachträglich), dann besteht die Einwilligung ja.

Ohne den Prozess im genauen zu kennen, kann ich dazu nix sagen. Gehöre überigens auch zu den Leuten, die den Gola auf dem Schreibtisch liegen haben.

Link to comment
Share on other sites

vor 48 Minuten schrieb Theseus:

So wie beschrieben: Ja. Wenn in dem Prozess aber die Einwilligung zu Datenweitergabe gegenüber Bitcoin.de gegeben wird (das geht auch nachträglich), dann besteht die Einwilligung ja.

Ohne den Prozess im genauen zu kennen, kann ich dazu nix sagen. Gehöre überigens auch zu den Leuten, die den Gola auf dem Schreibtisch liegen haben.

👍😊

Ich glaube aber, der Punkt ist noch nicht Allen klar, 

Die Datenweitergabe erfolgt auf bitcoin.de , weil mein vermeintliches Ich auf www.coinforum.de sich das wünscht.

Wie schon mehrfach erwähnt sehe ich daher bei dieser Handhabe den massiven Verstoß auf bitcoin.de .  Nun wurde mir mehrfach eine Zusammengehörigkeit versichert, daher meine ich, sollte diese „Erkenntnis“ für die Verantwortlichen von Interesse sein. Ich, als nicht registrierter User auf bitcoin.de, habe ja auch gar keine wirksame Option oder Relation zu bitcoin.de , um das dort vorzutragen. Geschweige denn ein ausgeprägtes Interesse.

Für mich ist es spannend, wie teils spröde und gereizt seitens der Moderation hier auf diesen tatsächlich nur wohlwollend gemeinten Hinweis reagiert wird.  Ich vertete hier ja keine Interessen, sondern zeige nur auf.

 

Edited by Latest
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.