Jump to content

Steuern bei minten von NFT & Tokens


reqinube

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich erkunde mich aktuell darüber, wie folgendes steuerlich behandelt wird.

 

Aufgrund meiner Verbindungen kann ich immer wieder an einigen gehypten Projekten teilnehmen und dann für BTC/Ether verkaufen.

 

Derzeit ist BTC-Ordinals sehr angesagt, und ich habe bereits an einigen Ordinals- und BRC-20-Mintings teilgenommen, was zu einem Gewinn von 800 $ geführt hat.

 

Wie wird das Ganze steuerlich behandelt? Für das Finanzamt scheinen ETH-NFTs Neuland und jetzt Ordinals,weiß nicht genau, da der Minting-Prozess umso komplizierter ist.

 

(Noch als Info:

Mit den Minting meine ich folgendes:

Ein Projekt wird gestartet(nicht von mir).

Ich habe den Whitelist dafür und kann an ihren Presale teilnehmen.)

 

Dennoch möchte ich alles korrekt versteuern und sicherstellen, dass mir später nichts wie Geldwäsche vorgeworfen wird.

 

Vielen Dank im Voraus, und ich freue mich auf eure Antworten.

 

Viele Grüße

 

Steuerlicher Sitz: Deutschland

Edited by reqinube
Link to comment
Share on other sites

Vom Grundprinzip ist es ganz einfach:

Du schaffst NFTs an ... damit hast Du Anschaffungskosten und einen Anschaffungszeitpunkt.

Du veräußerst NFTs und damit hast du einen Veräußerungspreis und einen Veräußerungszeitpunkt.

Liegt der Zeitpunkt > 12 Monate nach der Anschaffung, ist der Ertrag (Gewinn/Verlust) nicht steuerrelevant.

vor 53 Minuten schrieb reqinube:

(Noch als Info:

Mit den Minting meine ich folgendes:

Ein Projekt wird gestartet(nicht von mir).

Ich habe den Whitelist dafür und kann an ihren Presale teilnehmen.)

Wenn du selber minten würdest, wäre das was anderes.

Link to comment
Share on other sites

Wie wäre es der Fall beim Minten. Also sozusagen am NFT Presale teilzunehmen. Die Nft exestieren ja noch nicht und werden es beim Minten erstellt, wie wird das ordnungsgemaß dokumentiert?

Link to comment
Share on other sites

vor 56 Minuten schrieb reqinube:

Wie wäre es der Fall beim Minten. Also sozusagen am NFT Presale teilzunehmen.

Wenn du am "Presale" teilnimmst, dann nimmst du am "Vorverkauf" statt.

Du mintest nix selber sondern du kaufst etwas Gemintetes.

Das Minten wird von demjenigen erledigt, der dir das NFT verkauft.

Edited by Jokin
Link to comment
Share on other sites

vor 18 Stunden schrieb reqinube:

Wenn ich am Vorverkauf teilnehme, ensteht der NFT erst, wenn ich die Mint Transaktion absende.

Könntest du auch ohne diesen "Vorverkauf" dieses Minting durchführen?

Nein.

Miner hingegen kaufen sich Hardware und minen.

Du als NFT-Minter erkaufst dir das Recht eine bestimmte Transaktion durchzuführen. Eigentlich hast du nur ein Ticket im Vorverkauf erworben.

Das Ticket allein ist nix wert.

Du musst es noch gegen das NFT "eintauschen".

Dieses "Eintauschen", nennst du "Minting". 
 

Der Eigentumsübergang (= Kaufzeitpunkt im Presale) und der Besitzübergang (Minting = erstmalige Schlüsselübergabe der Privatekeys) ist damit getrennt.

Steuerrechtlich gilt der Kaufzeitpunkt analog einer Immobilie wo du erst den Vertrag unterzeichnest (Eigentumübergang) und später komplett bezahlst (Besitzübergang durch Schlüsselübergabe).

 

Mach es dir doch nicht sooooo schwer, das Steuerrecht ist ziemlich simpel wenn man sich auf das große Ganze bezieht,

 

Disclaimer: Ich bin kein Fachmann für Steuerrecht.

 

  • Love it 2
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.