Jump to content
Gabestar

1,5% Zinsen jeden Tag !!! täglich verfügbar !!! nutze Service jetzt seit 1 Monat !!! Wie ist sowas möglich?

Empfohlene Beiträge

Auf gar keinen Fall

 

Auf gar keinen Fall... Was allerdings ganz massiv für die Seriösität des Vereins spricht, ist, das ich seit mittlerweile mehr als einem Monat jeden Tag 1,25 % Zinsen abgreife... und zwar ohne gebühren... direkt in meine electrum wallet... ich finde das auch immer noch abgefahren... und ich erkenne es nach vielseitiger, intensiver, langjähriger PRaxiserfahrung eigentlich ganz gut, wenn ich ins Klo gegriffen habe... ;-)

 

PS.: und den anderen beiden anbietern voraus hat ms, dass ich schon zweimal alle anlagen aufgelöst habe und mir hab auszahlen lassen... ohne gebühren (bis auf die 10 %) ... direkt in meine electrum wallet... 

 

 

Dann lass mich mal was dazu sagen. Als in Norwegen solche Wellen durchgingen passierte folgendes :

 

- Mein Kollege hat das angefangen und gekündigt. Nach 6 Monaten hat er eine grosse Villa gekauft, das Motorboot war Geissenklasse. Hat seinen Job aufgegeben und

  ist nach England gegangen, um mehr Leute zu finden. Hat auch immer von den grossen Welten erzählt. Keine Ahnung, was aus dem geworden ist. Aber Geld verdient hat er am Anfang.

- Da haben dann ganze Ortschaften angefangen, von den tollen Gewinnen zu erzählen und mitzumachen. Die zuerst drin waren, haben echt Geld verdient. Die anderen wollten es.

- Ein Freund hat sogar ne Kreditkarte gehabt, um seine Gewinne sofort abzuheben

 

Na ja, als die Pyramide dann zu gross wurde, haben eben ganze Ortschaften nicht mehr miteinander geredet, mein Kollege kam zurück und mein Freund musste mich auf ein Bier einladen.

weil ich recht hatte. In Kolumbien haben dann irgendwann 200000 Leute auf der Strasse gestanden, weil die alle Geld verloren haben. Das waren damals die ersten Kettenbriefe.

 

Mit Bitcoin und Internet ist das alles noch viel einfacher. Man kann mit relative wenigen Mittel eine sehr grosse Masse erreichen. Du kannst da also noch so von den großen Welten reden,

der Profit muss erwirtschaftet werden und das gibt der Bitcoin alleine nicht her. Period.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rechnest Du 365 oder 200 Tage ?

 

Pro Tag sind bei mir pro Tag und mein Jahr hat 365 Tage, manchmal gönne ich mir einen extra Tag.  ;)

 

Rechnen wir es mal weiter runter:

1% pro Tag an 200 Tagen, 1.000 ,- € Anlegesumme, Zinsen werden nicht reinvestiert => 3.000,- € Endkapital.

 

Hört sich nicht mehr so viel an, ist es aber. Normalerweise gibt es die Zinsangabe pro Jahr. Bei den Werten von oben hast du einen Zinssatz von 200% p.A., das ist doch mal eine fette Rendite. Bei 5% pro Tag hast du dann 1000% p.A., wer mag da noch arbeiten?

 

Langfristig ist das einfach nicht realistisch. Auch mittelfristig nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gabe

 

"...Was allerdings ganz massiv für die Seriösität des Vereins spricht, ist, das ich seit mittlerweile mehr als einem Monat jeden Tag 1,25 % Zinsen abgreife..." - herr wirf hirn vom himmel - erst wenn die summe deiner einzahlungen kleiner ist als die summe deiner auszahlungen weg von der site bist in trockenen tüchern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gabe

 

"...Was allerdings ganz massiv für die Seriösität des Vereins spricht, ist, das ich seit mittlerweile mehr als einem Monat jeden Tag 1,25 % Zinsen abgreife..." - herr wirf hirn vom himmel - erst wenn die summe deiner einzahlungen kleiner ist als die summe deiner auszahlungen weg von der site bist in trockenen tüchern

 

Ja Gehirn könnten hier einige wohl offensichtlich ganz gut gebrauchen... Gehen wir das doch nochmal durch ich lege also 1315$ an ... dieses Geld liegt dort 30 Tage (nehmen wir einfach mal an 20 davon wären Arbeitstage) ... An jedem dieser 20 Tage hebe ich meinen Zinsgewinn von 20,25$ ab ...

Nach diesen 30 Tagen (von denen wir nur 20 als Werktage bezeichnen) habe ich nun also 405$ ... Für die, die aufs Hirn warten noch einmal: unsere Anfangsinvestition war 1315$ ... Diese hebe ich jetzt wieder ab ... da werden 10% Kosten fällig (der Einfachheit halber sagen wir 132$) ... hier erhalte ich also 1183$ ... Diese 1183$ und die 405$ habe ich nun... zusammen sind das nach Adam R. 1588$... Dem schlauen Beobachter fällt sofort auf ... AHA: Summe der Einzahlungen 1315$ - Summe der Auszahlungen: 1588$... 

Nach einigem hin und her fällt auf, dass hier wohl ein Gewinn erwirtschaftet wurde... das ganze ist also, wie sagt der ein oder andere Vollprimat noch, äh, genau ... in trockenen Tüchern!!!!

 

@gabe  herr wirf hirn vom himmel - erst wenn die summe deiner einzahlungen kleiner ist als die summe deiner auszahlungen weg von der site bist in trockenen tüchern

 

Wenn der große Tag dann da ist, kannst mir ja was Hirn mitbringen, ich find da auf jeden Fall noch jemanden, der das gebrauchen kann ;-) 

Vielen Dank

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja Gehirn könnten hier einige wohl offensichtlich ganz gut gebrauchen... Gehen wir das doch nochmal durch ich lege also 1315$ an ... dieses Geld liegt dort 30 Tage (nehmen wir einfach mal an 20 davon wären Arbeitstage) ... An jedem dieser 20 Tage hebe ich meinen Zinsgewinn von 20,25$ ab ...

Nach diesen 30 Tagen (von denen wir nur 20 als Werktage bezeichnen) habe ich nun also 405$ ... Für die, die aufs Hirn warten noch einmal: unsere Anfangsinvestition war 1315$ ... Diese hebe ich jetzt wieder ab ... da werden 10% Kosten fällig (der Einfachheit halber sagen wir 132$) ... hier erhalte ich also 1183$ ... Diese 1183$ und die 405$ habe ich nun... zusammen sind das nach Adam R. 1588$... Dem schlauen Beobachter fällt sofort auf ... AHA: Summe der Einzahlungen 1315$ - Summe der Auszahlungen: 1588$... 

Nach einigem hin und her fällt auf, dass hier wohl ein Gewinn erwirtschaftet wurde... das ganze ist also, wie sagt der ein oder andere Vollprimat noch, äh, genau ... in trockenen Tüchern!!!!

 

 

Wenn der große Tag dann da ist, kannst mir ja was Hirn mitbringen, ich find da auf jeden Fall noch jemanden, der das gebrauchen kann ;-) 

Vielen Dank

das geht halt meist genau solange gut - wie weiterhin schafe ganz brav und mit freude zur schlachtbank laufen.... kommen weniger rein als raus wollen - ist der ofen ganz schnell aus...

~

bitcoin-trader-biz - da wackelt es doch auch atm....

 

 

aber wie sagt man:

reisende soll man nicht aufhalten... :lol:

 

 

nur nochmal zur erinnerung:

 

:)

 

Also, wenn ich da 100 Euro einzahle, bekomme ich nach einem Jahr 22.914 Euro zurück? Wie geil.

 

Mal ernsthaft: Ich lösche den Thread nur nicht, weil er ein klasse Beispiel für Pyramidenspiele ist.

bearbeitet von azu393

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:-)

 

 

... und warum die Reise abbrechen, solange sie noch schön und lehrreich ist...

... und bisher ... na ja noch nichts kostet...

... drückt dem reisenden lieber die daumen,dass es noch lange so geht...

 

in diesem Sinne

Gabe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gabe

 

"...das ganze ist also, wie sagt der ein oder andere Vollprimat noch, äh, genau ... in trockenen Tüchern..." - bitte beantworte mir wieviel du aktuell dort an deposit hast, wieviel du bisher an gesamten withdraw hast und wieviel dein aktuell dort aktives kapital ist - danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man muss doch auch einfach nicht alles glauben, nur weil das jemand schreibt… 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Tolle an Pyramidenspielen ist, dass die ganz Gierigen immer alles reinvestieren, also sich ja nie irgendwas ausbezahlen lassen. Dann kommt das "Game over" und alles ist weg. Das Kapital, die vielen tollen Zinsen und das Hirn, das die Gier schon vorher gefressen hat.

bearbeitet von Eddi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Tolle an Pyramidenspielen ist, dass die ganz Gierigen immer alles reinvestieren, also sich ja nie irgendwas ausbezahlen lassen. Dann kommt das "Game over" und alles weg. Das Kapital, die vielen tollen Zinsen und das Hirn, dass die Gier schon vorher gefressen hat.

 

So gesehen sind Pyramidenspiele wirklich wichtig für die natürliche Auslese. *sfg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pro Tag sind bei mir pro Tag und mein Jahr hat 365 Tage, manchmal gönne ich mir einen extra Tag.  ;)

 

Rechnen wir es mal weiter runter:

1% pro Tag an 200 Tagen, 1.000 ,- € Anlegesumme, Zinsen werden nicht reinvestiert => 3.000,- € Endkapital.

 

Hört sich nicht mehr so viel an, ist es aber. Normalerweise gibt es die Zinsangabe pro Jahr. Bei den Werten von oben hast du einen Zinssatz von 200% p.A., das ist doch mal eine fette Rendite. Bei 5% pro Tag hast du dann 1000% p.A., wer mag da noch arbeiten?

 

Langfristig ist das einfach nicht realistisch. Auch mittelfristig nicht.

 

 

Jeder Algorithmus hat eine konstruktive Limitation, auch habe ich von generellen Algorithmen gesprochen, die nicht im Bitcoin laufen. Das erweitert einfach die Möglichkeiten.

200% p.a.. ist da nicht sehr viel. Ich kenne geschlossene Forex Fonds, die machen seit >5 Jahren 200-300% im Jahr. Die Schaufeln echt Geld wenn ich deren Zahlen so sehe.

 

Bitcoin gibt in meinen Augen nicht soviel her, ausser es ist ein Schnellball. 

 

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt frage ich mich echt, wer wohl den höheren IQ hat: AdrianMonk oder Gabestar

Ist IQ relevant für irgendwas?

Auf die Messmethode kommt es auch noch besonders an. Ist wie mit den eigenen Statistiken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

200% p.a.. ist da nicht sehr viel. Ich kenne geschlossene Forex Fonds, die machen seit >5 Jahren 200-300% im Jahr. Die Schaufeln echt Geld wenn ich deren Zahlen so sehe.

 

 

Ich habe einfach mal bei Google Forex Fonds eingegeben und bin auf diese Seite gestoßen:

http://www.geld247.com/forex-fonds-als-interessante-alternative-zum-devisenhandel/#.VDv1EXWsWEI

 

Dort ist eine wunderbare Grafik eines Fonds hinterlegt und da schauen wir mal genauer hin:

Unter "Monthly Results" schauen wir uns die erste Zeile an:

 

Im September stolze 49,84% Gewinn, dann zweimal Verlust ( 31,34% & 19,84%) und dann nochmal ein Gewinn von 22,11%. Soweit so gut. Hinten in der Zeile kommt dann wohl das Jahresergebnis = 20,77%.

 

Hört sich doch toll an, eine Rendite von 20,77%. Wirklich? Wie errechnet? Einfach +49,84-31,34-19,84+22,11 => 20,77

 

So kommt man natürlich auf hohe Renditen, aber was ist am Ende des Jahres wirklich im Topf?

 

Lass uns mal rechnen. Ich investiere 10.000,- €:

10.000,00 € + 49,84% = 14.984,00 € nach einem Monat im Topf.
14.984,00 € - 31,34% = 10.288,01 € nach zwei Monaten im Topf. 
10.288,01 € - 19,84% =  8.246,87 € nach drei Monaten im Topf.
 8.246,87 € + 22,11% = 10.070.25 € nach vier Monaten im Topf.
 
Am Ende habe ich also ein Plus von 70,25 €. Auf unser investierten Kapital von 10.000,- € ist das ein Zuwachs von gerade mal 0,7%! Das Sparbuch lässt grüßen.  ;)
 
Die angegebenen 20,77% sind nur ein Taschenspieler-Trick um die Leute zu beeindrucken. Mehr nicht. Bei der Prozentrechnung ist die Basis eben enorm wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich habe einfach mal bei Google Forex Fonds eingegeben und bin auf diese Seite gestoßen:

http://www.geld247.com/forex-fonds-als-interessante-alternative-zum-devisenhandel/#.VDv1EXWsWEI

 

Dort ist eine wunderbare Grafik eines Fonds hinterlegt und da schauen wir mal genauer hin:

Unter "Monthly Results" schauen wir uns die erste Zeile an:

 

Im September stolze 49,84% Gewinn, dann zweimal Verlust ( 31,34% & 19,84%) und dann nochmal ein Gewinn von 22,11%. Soweit so gut. Hinten in der Zeile kommt dann wohl das Jahresergebnis = 20,77%.

 

Hört sich doch toll an, eine Rendite von 20,77%. Wirklich? Wie errechnet? Einfach +49,84-31,34-19,84+22,11 => 20,77

 

So kommt man natürlich auf hohe Renditen, aber was ist am Ende des Jahres wirklich im Topf?

 

Lass uns mal rechnen. Ich investiere 10.000,- €:

10.000,00 € + 49,84% = 14.984,00 € nach einem Monat im Topf.
14.984,00 € - 31,34% = 10.288,01 € nach zwei Monaten im Topf. 
10.288,01 € - 19,84% =  8.246,87 € nach drei Monaten im Topf.
 8.246,87 € + 22,11% = 10.070.25 € nach vier Monaten im Topf.
 
Am Ende habe ich also ein Plus von 70,25 €. Auf unser investierten Kapital von 10.000,- € ist das ein Zuwachs von gerade mal 0,7%! Das Sparbuch lässt grüßen.  ;)
 
Die angegebenen 20,77% sind nur ein Taschenspieler-Trick um die Leute zu beeindrucken. Mehr nicht. Bei der Prozentrechnung ist die Basis eben enorm wichtig.

 

 

Dazu muss ich folgendes sagen. In Norwegen werden sämtliche Geschäftszahlen veröffentlicht. Da kann man genau nachlesen, welche Ergebnisse einige

Fonds/Formen hier machen, und zwar auch im Vergleich zu den Jahren davor. Diese Zahlen werden in der Regel durch amtlich beglaubigte Buchprüfer (eine Art Notar,

nennt sich hier Revisior), also ganz offizielle Zahlen die wenig Raum für Betrug lassen. Wer hier bei der Steuer bescheisst, sieht ganz andere Strafen als in Deutschland.

Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass diese Zahlen stimmen. Auch gibt es Datenbanken in den USA, die Zahlen bereit halten, wen man zertifiziert ist. Ich sehe das

immer, wenn sich die Trader bei Tradestation im Forum beharken, dass die auf einmal die Performance Daten der anderen haben.

 

Ansonsten, wenn man einfach bei Google nachfragt, hat man das Business einfach nicht verstanden.

 

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht noch eins, ich hatte bereits eine fertige Methode hier vorgestellt, die 20-40% im Monat bei einigen Tradern macht. Dessen Zahlen und Trades hatte ich selber verifiziert.

Die Methode ist genau definiert und in einem Buch beschrieben, Youtube liefert viele Videos dazu, sprich es funktioniert einfach.

Wenn man lieber Witze macht, anstatt das mal selber zu probieren oder das Buch ganz zu lesen, muss man sich die Frage gefallen lassen, wie professionell man selber ist.

 

@Dietmar, Du hast recht, die wollen hier kein Geld verdienen, nur datteln und mit Murmeln spielen.

 

 

In diesem Sinne,

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu muss ich folgendes sagen. In Norwegen werden sämtliche Geschäftszahlen veröffentlicht. Da kann man genau nachlesen, welche Ergebnisse einige

 

...

 

Ansonsten, wenn man einfach bei Google nachfragt, hat man das Business einfach nicht verstanden.

 

 

Dann nenne mir mal bitte einen konkreten Fond mit dieser hohen Renditen. Dann kann ich mal nachrechnen. Wenn das alles veröffentliche wird ist das sicher kein Problem.

 

Dieser Fond, den ich per Zufall ausgewählt habe, hat zumindest die Performance nicht erreicht, 0,7% ist nicht so der Bringer. Einfach isoliert die monatlichen Prozentzahlen zu addieren ist aus Sicht der Mathematik zwar richtig gerechnet, aber sinnlos. Sinnlos weil die Zahl nichts aussagt über die effektive Rendite.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@all

 

bitte begreift endlich dass bei adrian nur oberflächliches bla bla kommt - er ist nicht bereit sein "wissen" zu teilen - in diesem sinne: bewegung 123 und so ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bitte begreift endlich dass bei adrian nur oberflächliches bla bla kommt - er ist nicht bereit sein "wissen" zu teilen

bereit wäre er vielleicht schon, aber er hat kein Wissen. Deshalb kann nur blah blah kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bereit wäre er vielleicht schon, aber er hat kein Wissen. Deshalb kann nur blah blah kommen.

 

er macht halt Marketing. Ein typischer Verkäufer.

 

Ich macht Bitcoins schlecht und versucht etwas anderes zu verkaufen.

 

Er kommt mir vor wie ein Opel Verkäufer der versucht seine Autos zu verkaufen indem er versucht BMW schlecht zu machen, ohne wirklich Ahnung von der Materie zu haben. Er kennt nur dass, was im Prospekt steht und kann das aufsagen ohne tieferes Verständnis.

 

Er kann nicht mal Prozentrechnung richtig, da wundert mich sowieso nicht viel....

bearbeitet von fjvbit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

er macht halt Marketing. Ein typischer Verkäufer.

 

Ich macht Bitcoins schlecht und versucht etwas anderes zu verkaufen.

 

Er kommt mir vor wie ein Opel Verkäufer der versucht seine Autos zu verkaufen indem er versucht BMW schlecht zu machen, ohne wirklich Ahnung von der Materie zu haben. Er kennt nur dass, was im Prospekt steht und kann das aufsagen ohne tieferes Verständnis.

 

Er kann nicht mal Prozentrechnung richtig, da wundert mich sowieso nicht viel....

 

 

Soll ich Dich ernst nehmen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soll ich Dich ernst nehmen ?

 

 

smilie_verkl_012.gif"Bla bla hi hi hi. Unbedingt sollte ich dich ernst nehmen."

bearbeitet von Eddi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nochmal zum Mitschreiben :

 

-  Es gibt Strategien die die 1.5% am Tag machen. Die Frage ist, in welchem Zeitfenster man das berechnet. Auf jeden Fall nicht ein Fenster am Tag. Per Monat ist wohl richtiger.

   Also 30% im Monat = 1% am Tag.

- Ich will hier nichts verkaufen, es ist einfach zu wenig Geld hier zu machen, das lohnt sich nicht

 

Ansonsten habe ich einer sehr profitable Strategie UMSONST hier angegeben. es zeigt, das Leute mehr interesse am lamentieren haben, als es selber zu machen, z.B. wenn ich mir

Boardfreaks Kommentare so durchlese. Es scheint immer noch nicht die Wichtigkeit von Pivot Punkten zu verstehen. Die sogenannte 123 Strategie definiert ganz genau die ein und Ausstiege.

Aber das hat einfach mit seiner Unerfahrenheit beim Traden mit richtigem Geld zu tun, denke ich.

 

Anstatt zu lamentieren, macht es doch einfach mal selber und entwickelt eine Strategie, kündigt den Job und lebt davon.

 

Und wer mir nicht glaubt :

 

- Nehmt den Nasdaq 100

- Sortiert die Werte mit RSL

- Nimmt die 123 Strategie und setzt die Ein- und Ausstiege

 

Ich habe gutes Geld mit Tesla und Micron Tech verdient. Der RSL hat die gefunden, 123 das Rezept geliefert. Das könnt ihr Euch selber ansehen, ein solches Setup dauert z.B.bei Tradestation 30 Sekunden. Die Signale sind klar gegeben und nachvollziehbar. Ich kenne Leute hier aus dem Forum, die damit angefangen haben und machen bereits 5% (auf den Account) im Monat, mit etwas mehr Übung geht das sicher noch höher. Zahlen von erfahrenen Trader, die ich gesehen habe, sind noch wesentlich höher.

 

Zum Thema Bitcoin, der ist eigentlich sehr schwer zu traden, weil die meisten Software Lösungen Bastellösungen darstellen und keine 6 Sigma Stabilität anbieten. Als Strategie wird nur ein Breakout

Konzept funktionieren, das heisst schnell rein und raus. Das macht man z.B. indem man die letzten beiden Pivot Punkt (oben unten) als Triggerlinie nimmt und wenn der da rüber geht, hat man ein

Signal. Ein einfacher Trailingstop und TakeProfit sollte reichen, da Geld mit zu verdienen. Das setzt aber eine gewisse Liquiditaet voraus, das werden nicht alle Handelsplätze können.

Auch wird das einfach nur für Long gehen, weil Short gehen etwas kompliziert ist, im Vergleich mit anderen Instrumenten. Aber ein Trailingstop in Realtime hinzubekommen ist ein richtiges Problem, besonders im Bitcoin. Das muss Serverseitig sein und die wenigsten Broker bieten das an, weil das ein ganzes Datencenter allein dafür bedeutet.

 

Wer also wirklich mit dem Bitcoin traden will, muss das erst mal in eine Plattform bringen. Tradestation bietet leider nichts an, jedoch kann da Daten eines 3rd Vendor reinstreamen und einfach die Signal rausrouten und Executen, Vorteil ist, man ist Broker unabhängig. Ich habe leider keine Zeit das zu machen, aber wenn einer Interesse hat, kann ich dem helfen, das zu machen. Einfach melden.

 

Sicher gibt es auch solche die Arbitrage zwischen den Börsenplätzen machen wollen, da bin ich sehr skeptisch, weil mittelfristig werden die sich dadurch angleichen und der Profit unter dem Slippage rutschen. Ist einfach so und war bisher immer so, wenn Leute solche Konzepte laufen ließen.

 

In diesem Sinne

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@adrian

 

"...ein solches Setup dauert z.B.bei Tradestation 30 Sekunden. Die Signale sind klar gegeben und nachvollziehbar..." - es wundert somit umso mehr dass du statt mal konkrete trades zu bringen immer nur wischi waschi ablässt - mach nen thread auf und beweise deine aussagen mittels butter bei die fische - und ich hab dir schon mehrmals gesagt dass ich nur aus spass trade und mich eher als investor ansehe - dabei arbeite ich nur nach einer regel: streue derart dass die gesamten jährlichen renditen die gesamten jährlichen ausgaben übersteigen

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.