Jump to content

Mt.Gox versus bitcoin.de


Wabit

Recommended Posts

unvollständige Liste der Vor- und Nachteile von Mt.Gox im Vergleich mit bitcoin.de

 

Vorteile von Mt.Gox gegenüber bitcoin.de:

1. Im Allgemeinen bekommt der Käufer einen günstigeren Kurs als bei Mt.Gox

2. Will jemand verkaufen, kann er sicher sein, dass der Verkauf zum gewählten Kurs auch zu 100% durchgeführt wird

(Der etwas bessere Verkaufskurs von bitcoin.de nützt einem nichts, wegen den Stornierungen)

3. sofortige Ausführung von bestens Aufträgen: Man kann wieder sofort über den gesamten EURO-Betrag und Bitcoin-Betrag verfügen

 

Vorteile: von bitcoin.de gegenüber Mt.Gox

1. Deutsche, Sprache, deutscher Support

2. Nur 0.5% Handelsgebür (Mt.Gox 0.6%)

3. schnellerer und qualitativ hochwertigerer Support (ergänzt: @bnjmnkent)

4. Zeitbedarf für den Transfer von EUROS hängt bei bitcoin.de von den Nutzern ab, ist aber im Durchschnitt im Vergleich zu MtGox wesentlich schneller (ergänzt: @bnjmnkent)

 

.. Bitte Lister ergänzen... korrigieren ...

Edited by Wabit
Link to comment
Share on other sites

Transfer des Euro-Guthabens von MtGox -> Eurogutschrift bei der Hausbank

Bitcoin.de: 2..3 Tage B)

Mt.Gox: bis zu Wochen.

Quelle: Diverse Heimseiten {lawl}

 

Cash -> Platform

Bitcoin.de: Entfällt, da Treuhandsystem

Mt.Gox: zu lange: 4+-0.5 Tage/{SEPA Transfer} :(

Quelle: Eigene Erfahrung

 

Dauer einer Antwort des Supports

Bitcoin.de: Stunden < 24 ;)

Mt.Gox: 2..5 Tage :mad:

Quelle: Eigene Erfahrung

 

Qualität der Antworten des Supports

Bitcoin.de: Gleichbleibend hohes Level ;)

Mt.Gox: nicht genug Erfahrung, soweit durchschnittlich-ok :confused:

Quelle: Eigene Erfahrung

 

Plattformverhalten unter hoher Transaktionslast

Bitcoin.de: Nicht voll/überhaupt nicht nutzbar :mad:

Mt.Gox: Nicht voll/überhaupt nicht nutzbar :mad:

Quelle: Eigene Erfahrung

 

Verifizierungsvorgang

Bitcoin.de: ~2 Tage

Mt.Gox: ~5..10 Tage

Quelle: Eigene Erfahrung

 

 

Fazit:

Da bitcoin.de den Echtzeithandel einführen möchte, ist da {imho} Potential die beste EUR Platform zu werden.

Im Vergleich zu anderen Handelsplätzen wirkt hier auch alles professioneller, meiner Meinung nach.

Edited by bnjmnkent
Link to comment
Share on other sites

@bnjmnkent: Danke für Deinen Beitrag.

 

Was meinst Du mit BTC -> Cash?

 

Meinst Du dass wenn jemand 10 Bitcoins verkauft hat (auf der Handelsplattform) dass es bei MtGox dann Wochen dauert, bis er mit diesen Euros wieder ein Gegengeschäft machen kann. (Also wieder Bitcoins kaufen)?

Oder meinst Du dass wenn jemand 10 Bitcoins verkauft hat (auf der Handelsplattform) dass so jemand zwar sofort mit dem Euro-Erlös dieses Geschäfts wieder Gegengeschäfte machen kann, aber wenn er diesen Erlös von Mt.Gox abziehen will es bis zu Wochen dauern kann?

Oder meinst Du einfach, dass ein Abzug von Euros vom Mt.Gox Konto auf das Konto bei der eigenen Hausbank (Also eine Ueberweisung) bis zu mehreren Wochen dauert?

Also eigentlich: Transfer des Euro-Guthabens von MtGox -> Eurogutschrift bei der Hausbank

Link to comment
Share on other sites

Aktuelles Machtverhältnis von Käufer zu Verkäufer:

mtgox -> hier ist dieses ausgeglichen es begegnen sich zwei gleichwertige Parteien

bitcoin.de -> hier ist der Verkäufer im schlimmsten falle ein Bittsteller und der Käufer wird mit viel Aufwand von der Plattform gefördert

-> im schlimmsten Fall erfährt der Verkäufer das nach einen Tag sein Geld (anscheinend -> ich klick mal) kommt und erfährt wohl nach zwei weiter Werkstagen das doch nichts kommt. Jetzt darf er auch noch den Support bemühen.

 

Diese Problematik muss bearbeitet werden und Ausnutzung vor allem mehr bestraft.

Ein Kauf sollte kein Optionsschein sein!

 

Da kommt mir eine Frage bezüglich eines Beispiels. Falls nun am 08.04. 00:44 einer was verkauft und er am 09.04 00:15 davon erfährt das da Geld kommt aber für den 11.04 keine Wertstellung seinen Konto hat. Also liegen die Coins mindestens 4 Tage gesperrt rum.:mad:

 

EU Gesetz: normal 1 Werkstag maximal bei besondere Regelung 2 Werkstage erlaubt bis zur Wertstellung (Montag als angewiesen Makiert -> Dienstag (normal) oder Mittwoch (maximal))

 

Falls man mit seinen Bankaccount also nachweisen kann (Auszug) das von Montag bis einschließlich Mittwoch kein Geld eingegangen ist, sollte ja der Verkäufer frei entscheiden können ob er den Kauf noch abwickeln will. Mit Nachweis der Rücküberweisung auch bei verspätet eingegangen Geld.

 

Frage: Wie wird es gehandhabt von bitcoin.de und was habt ihr für Erfahrungen? Darf oder ab wann wird solch eine Transaktion zugunsten der Verkäufers ausgelegt? Kann der Käufer seine Transaktion noch durchsetzen falls das Geld als angewiesen markiert ist bzw. wird in dem Fall hart gegen den Käufer vorgegangen (Sperrung einfrieren von Bitcoin beständen)?

 

Ps.: Falls keine Aufladung des Accounts mit Geld möglich wird, wie wäre es damit das der Käufer bestimmte Mengen an Bitcoins vorrätig haben muss für offene Transaktionsvorgänge von bestimmten Volumen (ersten 5 Coins sind fei und dann muss mit 50% gedeckt sein mit freien Coins die daher aber gesperrt werden) Was meint ihr?

Edited by Estobagothe
Link to comment
Share on other sites

@bnjmnkent: Danke fürs berichtigen.

 

@Estobagothe: "Ps.: Falls keine Aufladung des Accounts mit Geld möglich wird, wie wäre es damit das der Käufer bestimmte Mengen an Bitcoins vorrätig haben muss für offene Transaktionsvorgänge von bestimmten Volumen (ersten 5 Coins sind fei und dann muss mit 50% gedeckt sein mit freien Coins die daher aber gesperrt werden) Was meint ihr?"

 

Ich bin nicht ganz sicher, ob ich Deinen Vorschlag richtig verstanden habe. Meinst Du vielleicht etwa so:

 

Szenario:

 

aktueller Wert von 1 Bitcoin -> 100 Euro

Käufer K klickt auf den "Kaufen" Button und Kauft 2 Bitcoins im Wert von total 200 Euro.

Käufer K wartet mit der Anweisung des Euro-Kaufbetrags 24h zu.

Nach 24h beobachtet K, dass der Kurs inzwischen 50% gefallen ist, so dass die 2 Bitcoins die er zu kaufen versprochen hat nur noch total 100 Euro wert sind.

Käufer K klickt nicht auf den "Zahlung angewiesen Button" und überweist auch das Geld nicht.

Dadurch wird der Kauf automatisch storniert.

Und jetzt kommt der Vorschlag von @Estobagothe: Da der Kurs inzwischen um 50% gefallen ist (totaler Wertverlust der Bitcoins: 50% von total 200 Euro = total 100 Euro), überweist die Plattform http://www.bitcoin.de'>http://www.bitcoin.de dem Verkäufer V automatisch 2 Bitcoin (die ja jetzt total 100 Euro Wert sind) vom Konto des Käufers (der ja den Verkauf platzen liess)

 

Voraussetzung ist natürlich, dass http://www.bitcoin.de den Käufer nur für den Kauf von 2 Bitcoins zulässt, wenn dieser noch 2 Bitcoin auf einem Sperrkonto hat.

Edited by Wabit
Link to comment
Share on other sites

Also ich glaube die angedachte Idee hat wirklich Potential und ist wohl nicht so hart zu implementieren.

 

@Watib: also so meine ich das garnicht!

 

@Oliver Flaskämper Ich würde das alles an den Trust verknüpfen. Ich hoffe ich bekomme für die Idee eine Gewinnbeteiligung. :P:rolleyes:

 

Also das Szenario sieht vor das ein Betrag von Bitcoins auf den Account vom Käufer gesperrt wird. (50% des gekauften Betrags ist bei aktuellen Kursverfall auch eine gute Landmarke)

 

Je nach Trust-Level hat man einen Freibetrag. Und eine Auto-Stornierung beim auslaufen nach 24-Stunden wäre auch bei Gold Usern nicht möglich.

 

Kauffreibetrag (Coins) Deckungsquote (%)

Bronze 10 10%

Silber 5 25%

Gold 0 50%

 

Der Kauffreibetrag gilt für alle laufende Käufe die noch nicht erfolgreich abgeschlossen sind und sind nicht Anteilig-gedeckt. (kann sich aber auch an dem Euro orientieren also 1000€) Ein Wechsel des Trust-Status während der Bearbeitung sollte aber nicht die Deckungsquote dieser verändern. Nützlich wäre dann auch die Option ob der Kauf vom Bronze oder Silber User gedeckt werden muss. (Verkäufer)

Alles zusammen hast du als Gold User wirklich ein Interesse deinen Status zu halten. Die Sicherheiten von bis zu mehr als 50% der Kaufumfangs ermöglichen zumindest einen Schaden von bis zu 25% (falls Kurs um 50% fällt) der Kaufsumme abzudecken und so den Verkauf zumindest auf 150% (maximum) der im Trade enthaltenden BitCoin-Volumen aufzuwerten.

 

Ich weiß das es die mögliche Dynamik des ganzen hier reduziert, aber ich habe selber während des Absturzes kein einzigen BitCoin abgestoßen, weil ich weiß dass 12h später die Coins viel besser loswerde. Ich sehe es viel zu häufig, dass die Leute künstlich warten wenn eine Angebot angenommen wurde, um zu sehen ob es zumindest noch um 5€ steigt oder es auslaufen zu lassen. Schöne Grüße an die Blacklist Member. Vielleicht habe ich mich jetzt selbst gegrüßt. :D

 

Ich würde mich freuen wenn ihr die Idee mit mir weiter spinnt und mir auch andere Mankos aufzeigt. Ist das jetzt verständlicher?

 

Hallo Herr Flaskämper, was halten Sie davon?

 

Falls morgen das Aufladen mit Euro möglich wird freuen sich aber wohl noch mehr, da viele diese Problematik kennen.

Edited by Estobagothe
Link to comment
Share on other sites

@Wabit: Also ja wenn ich es jetzt nochmal lese ist es doch ziemlich was ich gemeint habe! Ich war vorhin etwas in Eile, wegen dem Rahmen der sich dadurch bilden lässt. Ich hoffte ihn gut abrunden zu können.

 

Ob er Rund ist müsst ihr sagen oder noch etwas schleifen. ;)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.