Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb wilson76:

Wer hier der Troll ist sei mal dahingestellt, wenn du dir mal überlegst in welchem Thread du dich befindest.
Aber mal ne andere Frage: Hast du dir jemals Gedanken gemacht, wie solche Transktionsvolumen zustande kommen, wie sie technische realisiert werden und
warum ein EOS oder TRON eine so hohe TPS haben können.
Hast du dich schon mal damit auseinander Gesetz was DPoS ist, wie es funktioniert und was die Gefahren dahinter sind ?
Aber so wie dich bisher hier wahrgenommen habe, interessiert Dich das auch alles nicht und hauptsache "too the moon..."

"Mein Troninvest stand gerade 700 Euro mehr Wert ist " -- ist ja goldig... 

Hallo @wilson76  ich antworte dir schnell vor der Arbeit,weil ich deine Meinung / Wissen schätze. Das war evtl. auch das Problem,komme von der Arbeit heute Nacht und sehe nur den Trollpost um zu provozieren von dem Theo,und ich habe reagiert... Zu dem Thema in welchem Thread wir uns befinden.

Sicher sah / sehe ich langfristig erst mal nur mein Kapital und ja du bist Technik versierter ,persönlich finde ich Tron halt so fazinierend das es evtl, die möglichkeiten bietet langfristig wofür BTC eigentlich erschaffen worden ist. Sicher wenn BTC Lightning ( mit Rootstock,ICO ) mal schafft kommt im Bezahlbereich und der Wertanlange sowieso da nichts mehr daran heran neben XRP dem Bankencoin.  Wo ich mich eingeklinkt hatte wollte ich halt nur kurz einwerfen das ETH nicht mehr das alleinige nun plus UItra ist. Dem du ja zugestimmt hast und man abwarten muss .

Vitalik hatte was neues einzigartiges erschaffen,wenn man es salopp vergleicht ist es Apple,nun kommen halt Samsung und Huawei dazu. Wem was besser liegt oder sich durchsetzt muss man wie du schon sagtest langfristig schauen. Nichts für ungut und halte mich hier auch nun raus wenn ein Theo was postet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb avitos:

Sicher sah / sehe ich langfristig erst mal nur mein Kapital und ja du bist Technik versierter ,persönlich finde ich Tron halt so fazinierend das es evtl, die möglichkeiten bietet langfristig wofür BTC eigentlich erschaffen worden ist.

Und genau das sehe ich komplett anders. Alleine DPoS (bzw. Tron nennt es ja TPoS) schreckt mich schon so ungemein ab.
Von Dezentralität wird da mMn nicht mehr viel über bleiben, wenn Tron nicht dagegen steuert. Ich sehe z.B. absolut keine
Daseinsberechtigung für Tron. Mir ist nichts wirklich innovatives bekannt, das sie bis heute geleistet haben oder irgendwelche
neuen bahnbrechenden Konzepte entwickelt haben.
 
Ethereum ist bei weitem nicht das non-plus Ultra und btw. Smart Contracts sind nicht auf Vitaliks Mist gewachsen. Sie sind
nur mit Ethereum sehr populär und bekannt geworden. vor allem auch durch die ganzen ERC-20 Tokens. 
Der DAO Fork hat bis heute tiefe Wunden hinterlassen und denke dafür darf sich Ethereum bis in alle Ewigkeit Prügel einstecken.
Zu Recht. Code ist Law ;)

Ethereum hat momentan eben eine riesengrosse Entwickler Community. Es ist sehr spannend was da gefühlt jeden Tag an 
Projekten entsteht. Jetzt müssen Sie "nur" noch die Skalierung in den Griff bekommen. Casper, Sharding etc wird's schon richten (hoffentlich)
Und Übergangswiese vielleicht Plasma. Aber das ist auch ein Stückweit das Problem dass ich momentan mit Ehtereum habe:
An jeder Ecke wird irgendwie wie wild gebastelt und probiert und gemacht und getan. Fühlt sich teilweise mehr so an, also wird
einfach alles Mögliche ausprobiert und am Ende dann geschaut was funktioniert. 
Da ist mir z.B. der Cardano Ansatz sympathischer. Hier wird das ganze Thema sehr wissenschaftlich angegangen. Teilweise
vielleicht auch "zu" wissenschaftlich und theoretisch. Aber zumindest hat alles Hand und Fuss was IOHK da macht :)

--- Edit --
Ich bin wahrscheinlich auch einfach zu sehr Nerd, um mich von Justin Sun's Marketing geblubbert beeindrucken zu lassen. Mir
sind da Leute wie Vitalik oder Charles Hoskinson viel sympathischer. Aber vielleicht liegt meine Einstellung auch einfach zum Großenteil dran,
dass ich schon seit 2013 dabei bin und ich mich noch gut dran 
erinnern kann wie aufgeregt ich damals (2014) war, als ich das "Frontier"
Yellow Paper gelesen hatte. Hatte zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nur 20% von alle dem verstanden, aber für mich hatte es sich so angefühlt,
als hätte ich die Zukunft gesehen. 

bearbeitet von wilson76
  • Thanks 2
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb wilson76:

Und genau das sehe ich komplett anders. Alleine DPoS (bzw. Tron nennt es ja TPoS) schreckt mich schon so ungemein ab.
Von Dezentralität wird da mMn nicht mehr viel über bleiben, wenn Tron nicht dagegen steuert. Ich sehe z.B. absolut keine
Daseinsberechtigung für Tron. Mir ist nichts wirklich innovatives bekannt, das sie bis heute geleistet haben oder irgendwelche
neuen bahnbrechenden Konzepte entwickelt haben.
 

--- Edit --
Ich bin wahrscheinlich auch einfach zu sehr Nerd, um mich von Justin Sun's Marketing geblubbert beeindrucken zu lassen. Mir
sind da Leute wie Vitalik oder Charles Hoskinson viel sympathischer. Aber vielleicht liegt meine Einstellung auch einfach zum Großenteil dran,
dass ich schon seit 2013 dabei bin und ich mich noch gut dran 
erinnern kann wie aufgeregt ich damals (2014) war, als ich das "Frontier"
Yellow Paper gelesen hatte. Hatte zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nur 20% von alle dem verstanden, aber für mich hatte es sich so angefühlt,
als hätte ich die Zukunft gesehen. 

Danke erstmal für deinen sehr fundierten Post,finde ich immer gut wenn Leute mit sehr viel Technik Wissen sich mal melden bzw. dies hier mitteilen :)  .

Man darf beim Thema geleistet nicht vergesssen das Tron sein Mainnet diesen erst Sommer gestartet hat ,ähnlich wie EOS. Darum wird 2019 hop oder Top sein für mich bei Tron. EOS verwendet ja auch https://blockchainwelt.de/delegated-proof-of-stake-dpos/ , wo siehst du da die Gefahr bei Tron? Thema Manipulation der SR? Das muss man mal abwarten,im Moment ist es für jeden SR ein harter Kampf,wobei die Asia SR dominieren,ja das könnte eine "Gefahr" sein bzw. das man sich ein Monopol verschafft. Was aber den meisten dann bestimmt auch egal wäre solang die TRX täglich reinkommen,Gier kennt halt keine Grenzen. Bei EOS sehe ich das was anders z.b. , sehr viele Börsen sollen ja zig Mengen an EOS halten und das ist dann schon beeinflussend finde ich.

Das "Nerd`s" mit dem agressiven Marketing von Justin Sun Probleme haben kann ich verstehen,anderseits nur dadurch werden Dinge auch gefördert und davon profitieren auch die Entwickler. Das ist was du ja selbst anmerkest ein Problem bei ETH., bei Tron ziehen alle an einem Strang und dort gibt es halt nicht nur Gaming,dieser ist ein Strang. Der Hauptfokus ist / wird  (so hoffe ich sie bleiben da dran,Thema 2019 ) neben Bittorent der Ausbau TRX als bezahl Coin in die "normale" Welt zu bringen. Ob Tron es noch weiter bringt muss man schauen,fazinierend finde ich halt gerade im Moment das man "billig" einsteigen kann und halt durch Dpos (TPos) auch das Projekt irgendwie "mit erleben" kann und natürlich dafür täglich belohnt wird.

P.S.: Du bist ein sympathischer "Nerd" :) . Evtl. empfinde ich gerade wie du 2014 bzw. so fühlt sich Tron gerade bei mir an :) .

bearbeitet von avitos
  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schöne Zusammenfassung der Constantinople Hardfork. Leider sind die Neueinführungen doch eher unspektakulär, was mir vorher schon bewusst war, aber dennoch enttäuschend war, es nochmal schwarz auf weiß im Blog von Christoph zu lesen.

https://bitcoinblog.de/2018/12/20/ethereum-das-constantinople-upgrade-wird-im-januar-aktiviert/comment-page-1/#comment-59923

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am ‎19‎.‎12‎.‎2018 um 13:57 schrieb wilson76:

Und genau das sehe ich komplett anders. Alleine DPoS (bzw. Tron nennt es ja TPoS) schreckt mich schon so ungemein ab.
Von Dezentralität wird da mMn nicht mehr viel über bleiben, wenn Tron nicht dagegen steuert. Ich sehe z.B. absolut keine
Daseinsberechtigung für Tron. Mir ist nichts wirklich innovatives bekannt, das sie bis heute geleistet haben oder irgendwelche
neuen bahnbrechenden Konzepte entwickelt haben.
 
Ethereum ist bei weitem nicht das non-plus Ultra und btw. Smart Contracts sind nicht auf Vitaliks Mist gewachsen. Sie sind
nur mit Ethereum sehr populär und bekannt geworden. vor allem auch durch die ganzen ERC-20 Tokens. 
Der DAO Fork hat bis heute tiefe Wunden hinterlassen und denke dafür darf sich Ethereum bis in alle Ewigkeit Prügel einstecken.
Zu Recht. Code ist Law ;)

Ethereum hat momentan eben eine riesengrosse Entwickler Community. Es ist sehr spannend was da gefühlt jeden Tag an 
Projekten entsteht. Jetzt müssen Sie "nur" noch die Skalierung in den Griff bekommen. Casper, Sharding etc wird's schon richten (hoffentlich)
Und Übergangswiese vielleicht Plasma. Aber das ist auch ein Stückweit das Problem dass ich momentan mit Ehtereum habe:
An jeder Ecke wird irgendwie wie wild gebastelt und probiert und gemacht und getan. Fühlt sich teilweise mehr so an, also wird
einfach alles Mögliche ausprobiert und am Ende dann geschaut was funktioniert. 
Da ist mir z.B. der Cardano Ansatz sympathischer. Hier wird das ganze Thema sehr wissenschaftlich angegangen. Teilweise
vielleicht auch "zu" wissenschaftlich und theoretisch. Aber zumindest hat alles Hand und Fuss was IOHK da macht :)

--- Edit --
Ich bin wahrscheinlich auch einfach zu sehr Nerd, um mich von Justin Sun's Marketing geblubbert beeindrucken zu lassen. Mir
sind da Leute wie Vitalik oder Charles Hoskinson viel sympathischer. Aber vielleicht liegt meine Einstellung auch einfach zum Großenteil dran,
dass ich schon seit 2013 dabei bin und ich mich noch gut dran 
erinnern kann wie aufgeregt ich damals (2014) war, als ich das "Frontier"
Yellow Paper gelesen hatte. Hatte zu dem Zeitpunkt wahrscheinlich nur 20% von alle dem verstanden, aber für mich hatte es sich so angefühlt,
als hätte ich die Zukunft gesehen. 

Lieber Wilson, 

vielleicht hast du die Nerven und Zeit, zu gegebener Zeit neue Entwicklungen in Ethereum zu kommentieren oder auf solche hinzuweisen. Technisches Verständnis scheinst du ja mitzubringen und für mich als Laie wäre es sehr interessant, bevorstehende Neuerungen einmal von einem "alten Hasen" eingeordnet zu bekommen.

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ist irgendwas passiert das gerade alles so (insbesondere ETH) abgeht? es hat sich am Markt doch nix geändert soweit wie ich das sehe, ich verstehe es nicht und dann pusht eth von 90 auf 130?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb StefanBD:

ist irgendwas passiert das gerade alles so (insbesondere ETH) abgeht? es hat sich am Markt doch nix geändert soweit wie ich das sehe, ich verstehe es nicht und dann pusht eth von 90 auf 130?

Evtl. liegt es daran https://www.coindesk.com/why-the-cftcs-questions-about-ethereum-matter  oder halt überverkauft gewesen wie @CryptoBRO Chart es zeigte.  Die Bots plus die normale Masse pushen es nun gerade ganz gut zusätzlich . Vielleicht nun auch alles zusammen ein Grund :) .

bearbeitet von avitos
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Die momentane Grundstimmung ist gut, jetzt wird analysiert welche Coins Potential haben und zuletzt trotzdem stark an Wert verloren haben.  Mache ich auch, allerdings habe ich meine Invests doch ein bisschen gestreut und deshalb nicht mehr soviel verfügbares Invest-Kapital um auf jeden Zug aufzuspringen.  Mein Zustieg war schon vor einem Monat 🙄

 

Aber momentan sind fast alle meine Alts gut im klettern.

Fröhnliche Weihnachten

Pauli

bearbeitet von pauli
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

atm is zumindest ne Menge geliehenes Geld drin, Tether hat Zinsen von 40-60, hat mich etwas blöd erwischt, komisch isses schon, wir sind am 21.12 um 17 Uhr nach oben(halt ohne mich haha)

bearbeitet von StefanBD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.12.2018 um 11:05 schrieb avitos:

EOS verwendet ja auch https://blockchainwelt.de/delegated-proof-of-stake-dpos/ , wo siehst du da die Gefahr bei Tron? Thema Manipulation der SR?

ich denke das sich bei DPoS nach einer gewissen Zeit "Kartelle" bilden werden. Und da ja sehr wahrscheinlich die höchsten Stakes bei den Exchanges (Binance, etc.)
liegen werden, sind diese sicher auch nicht abgeneigt einen Teil der User Funds zu staken. Wie sich das alles entwickeln wird weiss ich auch nicht abzusehen, aber bin
da zumindest sehr kritisch.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.12.2018 um 08:32 schrieb SkaliertDoch:

vielleicht hast du die Nerven und Zeit, zu gegebener Zeit neue Entwicklungen in Ethereum zu kommentieren oder auf solche hinzuweisen.

kann ich gerne versuchen. Aber komme momentan selber garnicht hinterher 😢 Muss jetzt im neuen Jahr erstmal die letzten 14 Tage aufarbeiten, ist
schon wieder so viel passiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal sehen was für Auswirkungen Classic Vision Hard Fork / Nowa Fork jetzt wirklich haben: Nicht das hier in Erwartung an die Freecoins die aktuellen Kurssprünge von ETH erklärt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte steigen bis zum Fork, dann erst mal wieder down. 

Hab meine Eth auf Kraken, gab's da schon Meldung das die das unterstützen oder besser alle Eth aufs Walett? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Longstreet:

Mal sehen was für Auswirkungen Classic Vision Hard Fork / Nowa Fork jetzt wirklich haben: Nicht das hier in Erwartung an die Freecoins die aktuellen Kurssprünge von ETH erklärt. 

Gibt es überhaupt free Coins, könnte das noch nirgends rauslesen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Cimbom:

Hab meine Eth auf Kraken, gab's da schon Meldung das die das unterstützen oder besser alle Eth aufs Walett? 

Hab dazu noch nichts gefunden. Ich rechne aber damit, dass das ohne Probleme unterstützt werden wird. Sind ja noch ein paar Tage Zeit. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beschäftige mich in letzter Zeit leider viel zu wenig mit den Kryptos (vielleicht auch besser so), und lass das Zeugs grad einfach auf den Accounts auf bifinex und bitcoin.de liegen.

Deshalb vielleicht meine amateurhafte Frage, ob die neuen Coins bei den anstehenden Forks automatisch von bitfinex gutgeschrieben werden? Habe hier versucht auf die Schnelle Infos zu bekommen, leider vergeblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei bitcoin.de ist auch noch nichts geschrieben, da dort und auf dem  viele meiner hodleth`s sind, wäre es nett, wenn Christoph vielleicht was dazu sagen könnte.

der Split von BCH wurde ja auch noch nicht richtig vollzogen, soweit ich das gesehen habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Kujko:

Ich beschäftige mich in letzter Zeit leider viel zu wenig mit den Kryptos (vielleicht auch besser so), und lass das Zeugs grad einfach auf den Accounts auf bifinex und bitcoin.de liegen.

Deshalb vielleicht meine amateurhafte Frage, ob die neuen Coins bei den anstehenden Forks automatisch von bitfinex gutgeschrieben werden? Habe hier versucht auf die Schnelle Infos zu bekommen, leider vergeblich.

Dazu gibt es noch wenige bis keine Stellungnahmen. Auf der sicheren Seite bist du nur, wenn du deine Ethereum auf eine eigene Wallet transferierst!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da kommt die Tage bestimmt was von den Börsen. Meldung ist ja noch frisch also müssen die sich auch erst mal ordnen wie und welcher Fork unterstützt wird. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Freence:

Hab dazu noch nichts gefunden. Ich rechne aber damit, dass das ohne Probleme unterstützt werden wird. Sind ja noch ein paar Tage Zeit. 

 

Laut dem Link von Jokin werden nur ETH mit einbezogen, die auf einem persönlichen Wallet liegen, also keine Exchange wallets.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Blockchain unterscheidet nicht zwischen persänlichen und Exchange-Wallets.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 32 Minuten schrieb Jokin:

Die Blockchain unterscheidet nicht zwischen persänlichen und Exchange-Wallets.

Ok...dann versteh ich den Satz nicht:

During the upcoming hard fork on January 11, 2019, all Ethereum holders will receive 3 ETCV for each ETH in their personal wallets.

Note you need to hold ETH in your personal notecase (Jaxx, Coinomi, MyEtherWallet, Ledger Nano, etc.) to induce your free ETCV once the fork. Exchange wallets don’t seem to be accepted!

 

Naja..vielleicht kommen ja noch Info der Börsen...

bearbeitet von Ulli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Ulli:

Ok...dann versteh ich den Satz nicht:

During the upcoming hard fork on January 11, 2019, all Ethereum holders will receive 3 ETCV for each ETH in their personal wallets.

Note you need to hold ETH in your personal notecase (Jaxx, Coinomi, MyEtherWallet, Ledger Nano, etc.) to induce your free ETCV once the fork. Exchange wallets don’t seem to be accepted!

 

Naja..vielleicht kommen ja noch Info der Börsen...

Weil du auf den Exchanges deine Private Keys nicht hälst und somit du den Split nicht durchführen kannst. Dies obliegt den Börsen ob sie den Split machen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

die Erfahrung bei den Forks von VeChain und BitcoinCash hat mir gezeigt, dass der Kurs in den Tagen vor dem Fork ungewöhnlich stark ansteigt, um dann die letzten Tage vor dem Fork wieder extrem zu fallen. So habe ich es zumindest bei diesen beiden Coins in Erinnerung und heute ist der ETH-Kurs bereits ungewöhnlich stark gestiegen (im Vergleich zu den anderen Top-10-Coins).
Mein Plan ist es daher, dass ich ca. 3 Tage vor dem Fork 15% meiner ETH (=alle die zufällig noch auf dem Exchange liegen) in einen StableCoin umtausche, um diese dann kurz nach dem Fork wieder zurück in ETH zu tauschen. Der Rest bleibt unangetastet auf dem HardwareWallet liegen. Dass mir dadurch ggfs einige Freecoins entgehen, ist mir in dem Fall egal.
Spricht von eurer Seite aus etwas gegen dieses Vorgehen bzw wie macht ihr das?
Für den optimalen Zeitpunkt des Verkaufs und des Wiedereinstiegs muss man vermutlich noch die Entwicklung der nächsten Tage beobachten oder hat hier jetzt schon jemand Empfehlungen/ Erfahrungswerte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.