Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Flori

Mit kostenlosem Fidor Bankkonto Geld verschicken

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe mir lange Gedanken gemacht wie man die Probleme mit dem Zahlen (Autostorno usw.) lösen kann und wie man Bitcoins in Echtzeit handeln kann. Es gibt dabei eine super einfache und schnelle Lösung:

 

Wer möchte eröffnet sich ein wirklich absolut kostenfreies Fidor Bankkonto (sehr gerne über folgenden Link: https://banking.fidor.de/registrierung?ibid=52948584 - Dabei handelt es sich um einen Ref-Link, das bedeutet ich bekomme für jede Kontoeröffnung darüber 2,5€ gutgeschrieben (die ich wiederum in Bitcoins investiere würde :P ) Ich bitte darum meinen Reflink drinne zu lassen, quasi als Belohnung für meine doch sehr gute Idee wie ich finde!)

 

Wer ein Fidorkonto hat, kann untereinander kostenfrei und in Echtzeit Geld transferieren/senden. Jetzt müsste auf dem Marktplatz nur durch ein kleines Icon angezeigt werden welche Käufer über ein Fidorkonto verfügt, dann gibt es eine Stornofrist von 15 Minuten und jeder Verkäufer kann sich direkt überlegen ob er sich einen Fidorkäufer sucht, der direkt zahlen kann und demnach auch muss oder ob er ein Risiko eingehen will. Diese Umsetzung wäre doch super simpel und würde den Bitcoinhandel problemlos in Echtzeit möglich machen. Was denkt Ihr?

bearbeitet von Flori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt nicht schlecht.

Nur ist das Problem, dass der Marktplatz bitcoin.de KEIN Echtzeitmarktplatz/Börse ist. Hier stellen Leute Gebote ein und kommen dann erst nach Stunden oder am nächsten Tag wieder. Dann nützt die Echtzeitüberweisung nicht so viel.

Aber, wie du sagst, wenn das Bank-Symbol im Gebot drinne wäre, hätte man einen Anhaltspunkt. Könnte man dann aber mit allen Banken machen, denn wer zB ein Postbank KTO hat, kann jedem anderen mit PB Kto in Echtzeit Überweisungen schicken.

 

Ansonsten geht man zum Echtzeithandel halt zu einer BTC Börse wie mtgox etc.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die Fidor Bank wäre vielleicht auch als Partner geeignet, um eine richtige Börse ala MtGox aus bitcoin.de zu machen, damit keine Autostornos mehr möglich sind. Denke, die Fidor Bank wäre unter den deutschen Banken am Ehesten zu einer Partnerschaft bereit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Klingt nicht schlecht.

...Hier stellen Leute Gebote ein und kommen dann erst nach Stunden oder am nächsten Tag wieder. Dann nützt die Echtzeitüberweisung nicht so viel...

 

Wer was wie nutzt entscheidet jeder selbst. Warum soll man hier stundenlang vor dem PC hocken, wenn das einzige was man sieht eventuell die E-Mail ist, dass die Zahlung veranlasst wurde...Niemand bzw. keine Seite des Handels rechnet damit, dass es schneller gehen könnte und daher dauert der Vorgang auch länger. Besteht die Möglichkeit, instant zu handeln, was in der Regel bevorzugt wird, kann sich Nutzerverhalten anpassen und ändern...

 

Ich denke allerdings immernoch, dass die Probleme mit Stornos einfach daher kommen, dass diese Transaktionen kostenlos oder folgenlos für den Käufer sind. Mit dieser Stornofrist von 12 Stunden wird doch eigentlich vom Betreiber direkt darauf hingewiesen - erst einmal kaufen und dann bis zu 12 Stunden warten und wohl überlegt entscheiden. Es entstehen nicht einmal Kosten, wenn man sich nicht kümmert, weil der Kauf dann storniert wird - so wird das auch ausgenutzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für den Vorschlag! Wir sprechen derzeit mit mehreren Banken und finden den Vorschlag von Flori mit der Fidor Bank sehr gut! Die würden sicher auch gut zu uns passen.

 

Viele Grüße,

Oliver Flaskämper

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir das Angebot der Fidor.de mal näher angesehen.

https://www.fidor.de/produkte/fidorpay/faq

 

Ergebnis:

Bietet nur ein weiteres Bankkonto und ist aufgrund der zahlreichen Limits Kinderkram.

 

Aber wer sich das antun will, kanns ja machen.

Weitaus besser fährt man doch wohl mit Online-Banking oder noch besser: Home-Banking (HBCI)

Macht jede mir bekannte Bank. Fragen Sie bei Ihrer Bank mal nach.

 

Vielleicht gehts ja etwas schneller.

Doch gar nicht wird das hier fast allein relevante Problem, daß der Käufer die vereinbarte Zahlung nicht leistet oder der Verkäufer den Erhalt der Zahlung leugnet, gelöst.

 

Köstlich, wenn die Bitcoin GmbH hier mal wieder so tut, als löse Fidor irgendeins der bei ihr vorhandenen Probleme.

Garantiert sind Käuferzahlungen auch mit Fidor keinesfalls, allenfalls etwas schneller ausgeführt.

 

Was der Herr Flaskämper damit zu tun hat, insbesondere was er mit "mehreren Banken" zu besprechen hat, wie er bedeutungsschwer und geheimnisvoll verkündet, wäre doch mal interessant zu wissen. Ebenso, wieso Fidor "auch gut zu uns passen" würde.

 

Ich wette in beiden Fallen: NICHTS.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Habe mir das Angebot der Fidor.de mal näher angesehen.

https://www.fidor.de/produkte/fidorpay/faq

 

Ergebnis:

Bietet nur ein weiteres Bankkonto und ist aufgrund der zahlreichen Limits Kinderkram.

 

Aber wer sich das antun will, kanns ja machen.

Weitaus besser fährt man doch wohl mit Online-Banking oder noch besser: Home-Banking (HBCI)

Macht jede mir bekannte Bank. Fragen Sie bei Ihrer Bank mal nach.

 

Vielleicht gehts ja etwas schneller.

Doch gar nicht wird das hier fast allein relevante Problem, daß der Käufer die vereinbarte Zahlung nicht leistet oder der Verkäufer den Erhalt der Zahlung leugnet, gelöst.

 

Köstlich, wenn die Bitcoin GmbH hier mal wieder so tut, als löse Fidor irgendeins der bei ihr vorhandenen Probleme.

Garantiert sind Käuferzahlungen auch mit Fidor keinesfalls, allenfalls etwas schneller ausgeführt.

 

Was der Herr Flaskämper damit zu tun hat, insbesondere was er mit "mehreren Banken" zu besprechen hat, wie er bedeutungsschwer und geheimnisvoll verkündet, wäre doch mal interessant zu wissen. Ebenso, wieso Fidor "auch gut zu uns passen" würde.

 

Ich wette in beiden Fallen: NICHTS.

 

Sorry, wenn man sich nicht auskennt nicht einfach irgendwas behaupten!

 

- Limits kann man bei der Fidor Bank zur eigenen Sicherheit einstellen (oder auch ausstellen). Im Übrigen werden 95% der Bitcoin.de User einige tausend Euro als Limit absolut reichen.

 

- Mit dem Fidorkonto kann man sehr wohl Onlinebanking machen. Und es gibt eine Möglichkeit (ähnlich wie per Paypal nur ohne Rückbuchungsmöglichkeit) direkt zu zahlen! Es geht also nicht etwas schneller als eine Überweisung sondern tatsächlich direkt!!

 

- LvM wie kann man so peinlich sein? Sich hier dauernd beklagen, ein auf dicke Hose machen aber das Bitcoin-System nutzen ... Wenn du soviel Kohle hast, solltest du wissen wie/was man damit machen kann und müsstest dich hier nicht über irgendwelche Probleme beim Bitcoinhandel ärgern!

bearbeitet von Flori

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie ich das verstehe, müsste man aber immer noch händisch die Zahlung anweisen?

 

Und genau deshalb gibt es auch die 12h Frist bei den Zahlungen.

 

Als Beispiel: Ich setze eine Kauforder um 40€ bei einem aktuelle Kurs von 90€, der Kurs fällt auf einmal mitten in der Nacht auf 40€ meine Kauforder wird angenommen und ich müsste überweisen, was in 15min sicher nicht passieren wird, da ich tief und fest schlafe...

 

Imho macht eine Kooperation mit einer Bank nur Sinn, wenn dies mit dem Marktplatz verknüpft wird und im Falle eines Kaufes sofort und automatisch eine Zahlung erfolgt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@flo

Genau diese Detailfrage hat mir auch schon Kopfschmerzen bereitet (nur bildlich natürlich;-)

 

Ich bin da sehr gespannt, wie die Lösung von Herr Flaskämper mit der bitcoin.de-Partnerbank (ist das etwa die Fidor?) aussehen wird.

 

Also ich könnte es mir so vorstellen:

 

- Ein Käufer will eine Kaufanfrage platzieren.

- Um die Kaufanfrage tatsächlich auf dem Markt erscheinen zu lassen, muss er bereits eine Überweisung mit mTAN bestätigen. In dieser Überweisung ist das Empfängerkonto noch offen gelassen. Auch der Überweisungsbetrag ist noch nicht genau festgelegt, sondern lediglich zwischen zwei Grenzen bestimmt.

- Zeit vergeht.....

- Ein Verkäufer nimmt die Anfrage an, wobei er die genaue Menge der verkauften Bitcoins innerhalb der vom Käufer festgelegten Schranken angibt. Dadurch wird die bereits hinterlegte Überweisung automatisch ausgeführt, wobei Kontonummer des Empfängers und der genaue Betrag in die Schablone eingetragen werden.

 

Dieses Verfahren würde natürlich voraussetzen, dass die Kunden der bitcoin.de-Partnerbank und der Bitcoin GmbH vertrauen.

 

Das war wie gesagt nur meine Vorstellung; ob das überhaupt umsetzbar ist, weiß ich nicht :-P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die würden sicher auch gut zu uns passen.

 

Hm, im Moment passen die leider gar nicht zu Bitcoin.de ... Ich versuche das Konto einzutragen und erhalte trotz mehrfach überprüfter Angaben (sowohl von deren Seite als auch von unabhängigen Seiten und dem Bankleitzahlenband) die Fehlermeldung "Die Bankleitzahl (BLZ) passt nicht zur BIC".

 

Hat es jemand geschafft, die einzurichten? HIIIIIILFE!

 

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe einen Nachtrag, die Einrichtung ist mir nun mit der "selbstgebauten" BIC FDDODEM1XXX gelungen. Diese steht im SWIFT-Directory eigentlich als not connected und nur als BIC-8, aber die Einrichtung klappte. Hab das sicherheitshalber noch einmal an den Support gemeldet.

 

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich liebe solche Plausi-Checks. Ich hatte mal ein Konto, wo ein Onlineshop die Kontonummer nicht annehmen wollte. Die fing an mit 4711 :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Support hat mir bestätigt, dass das eine gültige BIC sei, nun gut. Jetzt aber das nächste Problem: FIDOR verschluckt bei SEPA-Zahlungen (ein- wie ausgehend) den Verwendungszweck, der wird (im Gegensatz zu Domestic-Zahlungen) nicht angezeigt, ergo kann ich auch den Freischaltcode nicht sehen, obwohl die Überweisung von bitcoin.de kam. Konnte das jemand hier lösen? Ich habe mal beide Supports (FIDOR und bitcoin.de) angetriggert und warte gespannt.

 

Wäre ja auch spannend für zukünftige Verkäufe, blöd, wenn ich die Referenz nicht sehen kann.

 

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das sieht ganz danach aus, als ob diese Lösung scheitern wird. Es muss unkompliziert gehen damit es akzeptiert wird. Eine Bastellösung ist nicht Massentauglich. Man muss sich schon darauf verlassen können das flüssige Zahlungen möglich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, es ist ja noch keine offizielle "Lösung". Ich weiß ja gar nicht, ob Fidor die ominöse Partnerbank ist.

 

Jedenfalls hat mir der Support da sehr schnell und kompetent geantwortet. Man hat bestätigt, dass es ein technisches Problem ist, dass mit einem Fix am nächsten Dienstag behoben sein soll. Ich bin gespannt, aber es sieht gut aus.

 

Ansonsten ist die Bank echt fit und arbeitet offenbar gründlich. Habe gestern Mittag zu Mt.GOX und einem Zahlungsabwickler überwiesen, beides SEPA-Zahlungen nach Osteuropa. Als ich heute früh aufgestanden bin, war das Geld schon auf beiden Konten gutgeschrieben, bei meiner vorigen Bank mit dem roten S hat das immer mindestens einen Tag länger gedauert.

 

Gruß

Stonie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.