Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Chunki:

Einfach als Trade eintragen. Vorsicht: Die Konvertierung erscheint nicht in der Trade-Historie. Du musst nach betätigen des Konvertierungs-buttons in Binance die angezeigten Werte irgendwo notieren! 

Das ist die große Frage. Ich habe in diesem Fall ja keine Veräußerung (Trade) getätigt, sondern ein von Binance extra erstellten Konvert-Button benutzt. Sonst hätten die doch auch einfach den normalen Trade dafür ermöglichen können.

Na wird ja vermutlich nicht mehr so oft vorkommen.

Was wäre, wenn ich es als Einnahme BNB und Ausgabe ETH eintragen würde?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Ulli:

Das ist die große Frage. Ich habe in diesem Fall ja keine Veräußerung (Trade) getätigt, sondern ein von Binance extra erstellten Konvert-Button benutzt. Sonst hätten die doch auch einfach den normalen Trade dafür ermöglichen können.

Na wird ja vermutlich nicht mehr so oft vorkommen.

Was wäre, wenn ich es als Einnahme BNB und Ausgabe ETH eintragen würde?

Warum soll das keine Veräußerung sein? Du gibst ETH und bekommst dafür BNB. Klarer Fall von Trade. Nur weil es bei Binance Konvertierung heißt, ist es trotzdem nichts anderes als ein einfacher Kauf/Verkauf. Meines Erachtens gibt es bei Cointracking keine Alternativen zum Trade....Wenn das jemand anders sieht, lass ich mich gern eines Besseren belehren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Master_of_Coindesaster:

Ich frage mich nur, woher bei einer einfachen Subtraktion ein Rundungsfehler kommen soll?

Frage ich mich auch manchmal - aber is halt so:

 

Ohne Titel.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb Chunki:

Warum soll das keine Veräußerung sein? Du gibst ETH und bekommst dafür BNB. Klarer Fall von Trade. Nur weil es bei Binance Konvertierung heißt, ist es trotzdem nichts anderes als ein einfacher Kauf/Verkauf. Meines Erachtens gibt es bei Cointracking keine Alternativen zum Trade....Wenn das jemand anders sieht, lass ich mich gern eines Besseren belehren!

Ich denke, du hast Recht. Hab mir leider in dem Fall die Werte nicht notiert. Danke dennoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mir ein paar Coins von Litebit gekauft und wollte in der kostenlosen Version von cointracking den Kauf manuell eingeben. Ich habe dabei nichts gesehen, wo man die Transaktionsadressen eingeben könnte. 

Wie soll das Programm dann einen ernsthaften Nachweis für das Finanzamt erstellen, wenn die Adressen nicht eingegeben werden können ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 12.5.2018 um 02:10 schrieb jonnydoe:

Habe mir ein paar Coins von Litebit gekauft und wollte in der kostenlosen Version von cointracking den Kauf manuell eingeben. Ich habe dabei nichts gesehen, wo man die Transaktionsadressen eingeben könnte. 

Wie soll das Programm dann einen ernsthaften Nachweis für das Finanzamt erstellen, wenn die Adressen nicht eingegeben werden können ?

Du brauchst dem Finanzamt keine Transaktionsadressen nachweisen. Das Finanzamt möchte lediglich deinen Gewinn wissen, der dann versteuert wird.

Es reicht wenn du also ganz normal den Trade einträgst und der Börse Litebit zuweist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie sollte es nun eigentlich aussehen, wenn man einen transfer einträgt.

Betrag A von Wallet 1 mit Gebühren X gehen raus

 kommt dann bei Wallet 2 Betrag A an oder Betrag A-X ?

Also muss ich den ankommenden Betrag manuell reduzieren?

Oder muss ich extra noch einen zusätzlichen Eintrag mit Verlust/Ausgabe machen, mit Höhe der Gebühren?

 

Irgendwie haut mein Coinbestand nicht ganz hin.... 

 

gleiche Frage auch bei Trades auf Binance... extra verlusteintrag mit - X BNB ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb ElBerndo:

Betrag A von Wallet 1 mit Gebühren X gehen raus

 kommt dann bei Wallet 2 Betrag A an oder Betrag A-X ?

Du wirst sicher pfiffig genug sein um zu erkennen was auf Deiner Wallet 2 ankommt!?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb ElBerndo:

gleiche Frage auch bei Trades auf Binance... extra verlusteintrag mit - X BNB ?

Exportiere die Trades von Binance und importiere sie bei cointracking und schau Dir dies im Detail mal an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Jokin:

Du wirst sicher pfiffig genug sein um zu erkennen was auf Deiner Wallet 2 ankommt!?!

Naja, eben nicht. Ich kann die Frage auch konkreter stellen. 

Sollte in dem abgehenden Wallet 1,wo die Transfer Gebühr eingetragen wird, die Gebühr im abgehenden Betrag mit enthalten sein oder nicht? Das ist bei Import von verschiedenen Anbietern eben unterschiedlich und ich weiß nicht, wie ich es nun korrigieren soll. 

Also zB. :

Wallet 1: - 1 LTC / Gebühr: 0,00000223LTC

Wallet 2: +1 LTC 

Oder Variante 2

Wallet 1: - 1,00000223 LTC/ Gebühr : 0,00000223 LTC

Wallet 2: + 1 LTC

So ist die Frage "richtiger" formuliert. 

Wie viel bei meinem jeweiligen Konto abgeht und eingeht weiß ich (so pfiffig bin ich). Aber welche der beiden eben geposteten Varianten CT brauch, um richtige Coinbestände zu errechnen, weiß ich eben nicht. Und du anscheinend auch nicht, Jokin. Sonst wäre wohl ein Post mit Inhalt, anstatt mit Spott / Hohn von dir gekommen :P

bearbeitet von ElBerndo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man von der Trezor-Wallet importiert kommt diese Option:

https://imgur.com/cwOTHJM

Ausgehende Transaktionen(waren alles Transaktionen zu Börsen, wessen  Daten ich ja auch noch per CSV importiere in Cointracking) müssen dann als Ausgabe angegeben werden, oder nicht? Voreinstestellt ist Auszahlung.

 

bearbeitet von o0Julia0o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb CoinTracking Dominik:

Ab sofort werde ich euch auch hier für Fragen zur Verfügung stehen.

Finde ich super, du profitierst davon, dass du nicht die gleichen Fragen wieder und wieder im Support klären musst. Zumindest sind die Lösungen besser für alle zu finden.

Ich bin gerade an der Steuererklärung 2017:

Bisher habe ich bei Cointracking den PDF-Export als meine "Haupt-Steuerbescheinigung" gehalten, weil ich auf Anfrage ja auch diesen an das FA weitergeben würde. Für das Eintragen auf die Anlage SO würde ich aber ungern alle 100+ Trades mit Datum eintragen. Andere machen es so, dass sie einfach nur die Summen der Einnahmen und Ausgaben mit einem fiktiven Datum eintragen. Meine Anfrage beim FA, wie ich es handhaben soll, läuft noch.

In jedem Fall würde ich gerne als PDF-Report etwas mehr sehen als nur einen "Excel-Export" der Zeilen. Zumindest eine formatierte Aufsummierung für das Jahr sowie einen sinnvollen Titel mit Jahreszahl. Dies ist ja immerhin das Haupt-Ergebnis, das ich am Ende von Cointracking erwarte.

Für die Steuererklärung 2018 würde ich mich freuen, wenn bis dahin die Fidor-Gebühren von bitcoin.de unterstützt werden. Die sonstigen Gebühren der bitcoin.de Platform sind doch im bisherigen CSV-Export schon enthalten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie übernimmt man den Bitcoin-Cash-Fork in CoinTracking vom Trezor?

So korrekt?

https://imgur.com/Pr7Lvw4

Also BCH statt BTC einstellen, logisch.

Und dann eingehende Transaktionen als: Einnahme? Man erhält die ja einfach so. Geschenk wäre doch auch o.k. Also Einnahme oder Geschenk, korrekt? Bei mir wurde der Ende August 2017 in der Wallet generiert. Daher auch nicht als Datum der 1.8.17. Das ist o.k., oder?

bearbeitet von o0Julia0o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein "Trade" bei dem Du die Anzahl an BCH erhältst und einen Preis von "0 Euro" bezahlt hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke, bei mir steht es jetzt als Einnahme drin. Kann ich ja löschen. Aber wo trage ich denn hier ein, dass ich es zu 0€ erhalten habe?

https://imgur.com/zpkqCe2

 

Und hier steht, man soll den 1. BCH-Wert also vom 1.8.17 eintragen:

"Trage den neuen Coin als 'Geschenk' ein mit dem initialen Preis als Kostenbasis.

Zum Beispiel - Eintrag der BCH nach dem BTC Fork: Trage deine BCH als 'Geschenk' mit der Kostenbasis von 231,88 EUR pro Coin (der initiale Preis vom 1. August 2017)."

https://cointracking.freshdesk.com/de/support/solutions/articles/29000018052-eintrag-von-coins-mit-einem-fork-z-b-btc-und-bch-

 

Wobei man ja nichts dafür bezahlt hat!?

bearbeitet von o0Julia0o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb o0Julia0o:

Danke, bei mir steht es jetzt als Einnahme drin. Kann ich ja löschen. Aber wo trage ich denn hier ein, dass ich es zu 0€ erhalten habe?

Mach es wie ich: Schau Dir andere Trades an und lerne wie die Systematik ist.

vor 15 Minuten schrieb o0Julia0o:

Zum Beispiel - Eintrag der BCH nach dem BTC Fork: Trage deine BCH als 'Geschenk' mit der Kostenbasis von 231,88 EUR pro Coin (der initiale Preis vom 1. August 2017)."

https://cointracking.freshdesk.com/de/support/solutions/articles/29000018052-eintrag-von-coins-mit-einem-fork-z-b-btc-und-bch-

 

Wobei man ja nichts dafür bezahlt hat!?

Ich finde es nicht "zu viel verlangt" den Support-Beitrag komplett zu lesen und festzustellen welcher Weg "einfach" und welcher Weg "korrekt" ist um danach für sich selber zu entscheiden welchen Weg man gehen möchte.

 

Nächste Frage bitte ... aber bitte kurz nachdenken bevor Du sie stellst, ja?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

" musst du für jede Transaktion mit dem alten Coin eine weitere Transaktion für den neuen Coins erstellen "

gilt das auch für Transaktionen, welche VOR dem Fork gemacht wurden?

 

Ich bin da eher Steueranfänger, von daher werde ich die einfache Variante wohl wählen. Aber warum muss man dann nicht als Wert 0€ eintragen sondern 231,88€ pro Coin? Wenn man doch für die Coins tatsächlich 0€ bezahlt hat. Man hat sie ja durch den Fork for free erhalten. Da wäre Einnahme/Geschenk -> 0€ doch somit richtig. Ich weiß woher die 231,88€ pro Coin kommen(der Wert des BCH am 1.8.17). Aber nicht warum man diesen eintragen sollte.

 

Also mal am Beispiel:

https://imgur.com/4mUpAV7

Hier werden automatisch 478€ als Wert dann mit angegeben. Das würde ja nichts machen, wenn im Steuerreport dann dort nicht stehen würde:

"Verkauf von 0.89022737 BCH aus dem verbleibenden Kaufpool vom 20.11.2017

Kostenbasis: 478 EUR

Erlös: 924 EUR
Gewinn/Verlust: 446 EUR
Short-Term"

Somit würde ich nur 446 EUR in der Sterererklärung angeben. Was ja falsch wäre, da es 924 EUR sind:

https://imgur.com/7aTWSAN

Aber eigentlich müsst ich es ja so in der Steuererkläung angeben(im CoinTracking steht das Datum der Trezor-Generierung der Coins - also sogar nach dem 01.08):

https://imgur.com/Bjip1hO

 

Der CoinTracking-Bericht für die Steuererklärung ist also somit falsch - also er gibt andere Werte aus,  als ich in der Steuererklärung angeben muss. Er nützt mir als Beleg so daher nichts. Also steuerlich ist es mir klar. Doch CoinTracking-Eintragnungsmässig weiß ich nicht, wie ich das eintragen muss mit dem Fork.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich benötige Hilfe bei dem Eintrag von Kryptowährungen in die aktuelle WISO Steuer Software.

 

Dort möchte ich die für 2017 anfallenden Kryptowährungen die ich getauscht habe eintragen. Es wurden nichts in Fiat getauscht.

Alle Trades wurden mit Cointracking erfasst.

 

Ich befinde mich im :

 

>Abschnitt 2. Daten erfassen. Zinsen, Kapitalerträge und Veräußerungsgeschäfte…<

Dort habe ich andere Wirtschaftsgüter gewählt und in das Feld >Kryptowährung< eingetragen.

In dem Feld >Anschaffungs- und Veräußerungskosten <  gibt es vier Felder zum eintragen.

 

 

1) Verkaufspreis oder an dessen Stelle tretender Wert

2) Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Veräußerungsgeschäft

3) Kaufpreis oder an dessen Stelle tretender Wert

4) Nebenkosten der Anschaffung

 

Bei Cointracking unter Steuer-Report sind viele Angaben zu finden aber mir erschließt sich nicht genau der Zusammenhang mit den Feldern 1-4.

 

Frage:  Wo finde ich bei Cointracking was genau in die Felder (1-4) gehört?

 

 

Über einen Tip wäre ich sehr Dankbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Tauschen ist = Krypto in Euro & Euro in Krypto. Das musst du versteuern. Also Krypto in Euro -> diesen Betrag musst du versteuern, wenn die Haltedauer des Krypto < 1 Jahr war. Das kommt dann in das Verkaufspreisfeld: Veräußerungspreis.

 

In Anschaffungskosten, der Eurobetrag - den du für die Anschaffung bezahlt hast(Bei Fork wären das 0 €).

Bei Werbungskosten, die Transaktionskosten.

 

@Cointracking:

1. Du gehst auf Steuerreport (du hast ja dann schon alle Transaktionen eingeben oder eingelesen per csv oder api)

2. Steuerreport erstellen

3. Dann rechts neben dem erstellen Steuerreport auf "Detaillierte Berechnung"

4. Dort suchst du dann alle shortterms(< 1 Jahr Haltedauer) heraus pro Kryptowährung:

Kostenbasis: 0,00 EUR (Preis: 0.00000000 EUR / BTG)
Erlös: 4,10 EUR
Gewinn/Verlust: 4,10 EUR
Short-Term

+

Kostenbasis: 0,00 EUR (Preis: 0.00000000 EUR / BTG)
Erlös: 5,90 EUR
Gewinn/Verlust: 5,90 EUR
Short-Term

---> dann musste in Steuererklärung bei Kryptowährung BTG eintragen & den Wert 10,00€. Den Wert musste dir selbst aufaddieren pro Kryptowährung. Das macht CoinTracking nicht für dich.

bearbeitet von o0Julia0o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mich gerade etwas verwirrt bei Cointracking ist der PDF Report.

Wenn beim Steuerreport auf "Report Laden" klicke, bekomme ich im Browser eine Übersicht aller meiner Erwerbe und Verkäufe und drunter schön die Summen und die Differenz.

Toll, damit habe ich schonmal die zwei Zahlen für die Anlage SO.

Aber wenn ich das ganze als PDF exportiere, dann ist der Bericht im PDF unvollständig. Es fehlen die letzten Monate und es werden auch keine Summen angezeigt.

Wenn man auf "Drucken" klickt, wird ja auch ein PDF erstellt. Dieses sieht wieder anders aus, es fehlen die Überschriften der Spalten und die Summen, dafür sind anders als oben alle Erwerbe und Verkäufe enthalten wie es sein soll. Kann man aber ebenfalls nicht gebrauchen.

Wenn ich auf Drucken klicke und direkt an den Drucker schicke, dann sind Überschriften dabei aber nicht die Summen und das Gesamtergebnis ganz unten. Das ist doof.

Wo liegt da der Fehler?? 

VG

bearbeitet von cromartie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den PDF-Export kritisiere ich auch, wie schon in https://coinforum.de/topic/492-cointracking-gewinnverlust-portfolio-und-steuer-reporting-für-digitale-coins/?page=28&tab=comments#comment-301635 gesagt. Dominik, ließe sich der PDF-Export verbessern, dass der aussagekräftig genug ist, um ihn auch an das Finanzamt weitergeben zu können? Bisher könnte ich höchstens den Excel/CSV-Export nehmen, selbst formatieren und Summen errechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 15.5.2018 um 09:24 schrieb ElBerndo:

Naja, eben nicht. Ich kann die Frage auch konkreter stellen. 

Sollte in dem abgehenden Wallet 1,wo die Transfer Gebühr eingetragen wird, die Gebühr im abgehenden Betrag mit enthalten sein oder nicht? Das ist bei Import von verschiedenen Anbietern eben unterschiedlich und ich weiß nicht, wie ich es nun korrigieren soll. 

Also zB. :

Wallet 1: - 1 LTC / Gebühr: 0,00000223LTC

Wallet 2: +1 LTC 

Oder Variante 2

Wallet 1: - 1,00000223 LTC/ Gebühr : 0,00000223 LTC

Wallet 2: + 1 LTC

So ist die Frage "richtiger" formuliert. 

Wie viel bei meinem jeweiligen Konto abgeht und eingeht weiß ich (so pfiffig bin ich). Aber welche der beiden eben geposteten Varianten CT brauch, um richtige Coinbestände zu errechnen, weiß ich eben nicht. Und du anscheinend auch nicht, Jokin. Sonst wäre wohl ein Post mit Inhalt, anstatt mit Spott / Hohn von dir gekommen :P

Trägst du die Trades manuell ein, müssen die Gebühren im Betrag mit eingerechnet werden. Das Gebührenfeld dient zur Information und stellt die Daten auf der "Trading Gebühren" Seite bereit. Wenn du deine Daten über CSV oder API importierst, musst du dir darüber keine Gedanken machen. Dann berechnet CT das für dich.

Am 15.5.2018 um 10:06 schrieb o0Julia0o:

Wenn man von der Trezor-Wallet importiert kommt diese Option:

https://imgur.com/cwOTHJM

Ausgehende Transaktionen(waren alles Transaktionen zu Börsen, wessen  Daten ich ja auch noch per CSV importiere in Cointracking) müssen dann als Ausgabe angegeben werden, oder nicht? Voreinstestellt ist Auszahlung.

 

Auszahlung, da Transfer zwischen Wallet und Börse.

 

Am 15.5.2018 um 10:43 schrieb mssm:

Bisher habe ich bei Cointracking den PDF-Export als meine "Haupt-Steuerbescheinigung" gehalten, weil ich auf Anfrage ja auch diesen an das FA weitergeben würde. Für das Eintragen auf die Anlage SO würde ich aber ungern alle 100+ Trades mit Datum eintragen. Andere machen es so, dass sie einfach nur die Summen der Einnahmen und Ausgaben mit einem fiktiven Datum eintragen. Meine Anfrage beim FA, wie ich es handhaben soll, läuft noch.

In jedem Fall würde ich gerne als PDF-Report etwas mehr sehen als nur einen "Excel-Export" der Zeilen. Zumindest eine formatierte Aufsummierung für das Jahr sowie einen sinnvollen Titel mit Jahreszahl. Dies ist ja immerhin das Haupt-Ergebnis, das ich am Ende von Cointracking erwarte.

Für die Steuererklärung 2018 würde ich mich freuen, wenn bis dahin die Fidor-Gebühren von bitcoin.de unterstützt werden. Die sonstigen Gebühren der bitcoin.de Platform sind doch im bisherigen CSV-Export schon enthalten?

An beiden Baustellen arbeiten wir gerade.

Solange die Summe im PDF Export noch nicht vorhanden ist, kannst du sie auch direkt aus dem Kapitalertragsbericht auf der Steuer Report Seite entnehmen.

Unser bitcoin.de API Importer wird aktuell überarbeitet und an die erweiterte CSV Datei inkl. Fidor Gebühren angepasst.

 

vor 1 Stunde schrieb cromartie:

Was mich gerade etwas verwirrt bei Cointracking ist der PDF Report.

Wenn beim Steuerreport auf "Report Laden" klicke, bekomme ich im Browser eine Übersicht aller meiner Erwerbe und Verkäufe und drunter schön die Summen und die Differenz.

Toll, damit habe ich schonmal die zwei Zahlen für die Anlage SO.

Aber wenn ich das ganze als PDF exportiere, dann ist der Bericht im PDF unvollständig. Es fehlen die letzten Monate und es werden auch keine Summen angezeigt.

Wenn man auf "Drucken" klickt, wird ja auch ein PDF erstellt. Dieses sieht wieder anders aus, es fehlen die Überschriften der Spalten und die Summen, dafür sind anders als oben alle Erwerbe und Verkäufe enthalten wie es sein soll. Kann man aber ebenfalls nicht gebrauchen.

Wenn ich auf Drucken klicke und direkt an den Drucker schicke, dann sind Überschriften dabei aber nicht die Summen und das Gesamtergebnis ganz unten. Das ist doof.

Wo liegt da der Fehler?? 

VG

siehe obere Antwort. 

Der PDF Export ist auf 200 Trades limitiert. Um alle Trades als PDF zu speichern, klicke in der CoinTracking Tabelle auf "Drucken" und wähle "Ziel: Als PDF speichern". Bei mir funktioniert dies im Querformat ohne Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb CoinTracking Dominik:

Der PDF Export ist auf 200 Trades limitiert. Um alle Trades als PDF zu speichern, klicke in der CoinTracking Tabelle auf "Drucken" und wähle "Ziel: Als PDF speichern". Bei mir funktioniert dies im Querformat ohne Probleme.

Ist hier eine Änderung/Erweiterung auf eine höhrere Anzahl angedacht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb CoinTracking Dominik:

Trägst du die Trades manuell ein, müssen die Gebühren im Betrag mit eingerechnet werden. Das Gebührenfeld dient zur Information und stellt die Daten auf der "Trading Gebühren" Seite bereit. Wenn du deine Daten über CSV oder API importierst, musst du dir darüber keine Gedanken machen. Dann berechnet CT das für dich.

Vielen Dank, für die genaue Antwort ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.