Jump to content

Wallet gelöscht


 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich hatte auf meinem Rechner ein BitcoinCore Wallet eingerichtet.

 

Gesichert habe ich immer über die Funktion "Wallet sicher"; dann wird ja meines Wissens der aktuelle Stand der Wallet in einer Datei gesichert.

 

Diese Datei (ich habe sie "Wochentag.dat" genannt) habe ich in einer Cloud gesichert.

 

Nun war mein Rechner in der Reparatur und die Hirsels haben alles komplett geschreddert (dei Datei zum Glück nicht, war ja in der Cloud).

 

Wie stelle ich nun mein Konto wieder her, bzw. wie und mit welcher Bezeichung binde ich die Datei "wochentag.dat" wieder ein, wenn ich das Programm neu installiere?

 

Sind noch einige Taler drauf, wäre also schade, wenn es futsch wäre.

 

Danke

 

David

Link to comment
Share on other sites

Zieh dir den BitcoinCore  Client auf deinen Reparatur Rechner wieder neu rauf. Lade über Nacht - es dauert halt - den Bockchain auf aktuellen Stand. Beende den BitcoinCore und tausche die wallet.dat (wurde neu angelegt mit 0 BTC) gegen deine Wochentag.dat aus.

 

Nenne dann die Datei Wochentag.dat in wallet.dat um und starte den BitcoinCore nun neu mit deiner umbenannten Wochentag.dat in wallet.dat. Danach würde ich auch das Password wieder neu setzen/ändern.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Zunächst vielen Dank für die Tipps. Wäre super wenn es so einfach klappt!

 

So werde ich es machen, allerdings braucht bei mir das Aktualisieren immer ewig lange (beim ersten Mal bestimmt eine Woche und nicht eine Nacht) obwohl ich über Kabel ins Netz gehe.

 

Lässt sich das Aktualisieren beschleunigen, bin immer noch 1 Jahr und 6 Wochen im Rückstand

Link to comment
Share on other sites

Falls du nicht die ganze Blockchain auf deinem Rechner speichern möchtest, kannst du auch Multibit, Electrum, Mycelium, oder ähnliche Thin-/Light-/SPV-Clients verwenden. Es gibt auch Online-Wallets wie blockchain.info, da kannst du deine wallet.dat direkt importieren: https://blockchain.info/de/wallet/import-wallet

Nachteile einer zentralen Lösung liegen auf der Hand.

Link to comment
Share on other sites

Zunächst vielen Dank für die Tipps. Wäre super wenn es so einfach klappt!

 

So werde ich es machen, allerdings braucht bei mir das Aktualisieren immer ewig lange (beim ersten Mal bestimmt eine Woche und nicht eine Nacht) obwohl ich über Kabel ins Netz gehe.

 

Lässt sich das Aktualisieren beschleunigen, bin immer noch 1 Jahr und 6 Wochen im Rückstand

 

Hat in der Regel nichts mit der Internetverbindung zu tun, sondern mit deiner CPU. Dein Computer muss alle Transaktionen, die es jemals gab, verifizieren. Das ist eine Menge Arbeit --

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
  • 3 weeks later...

Hallo an alle,

 

ich habe einen neuen Rechner. Ist eigentlich wichtig, das man das aktuellste Backup der Wallet von Electrum benutzt?

Ich habe meine Wallet jetzt anhand der "Seedwörter?" hergestellt, da ich keine aktuelle Backupversion von meine wallet hatte.

Link to comment
Share on other sites

Nachteile einer zentralen Lösung liegen auf der Hand.

Die Nachteile liegen nicht nur auf der Hand, größere Summen in Online-Wallets zu sichern ist ABSOLUT ABZURATEN, da gab es zu viele Diebstähle und Pleiten bisher!

 

Wallet mit dem Core lokal mit einem SICHEREN Passwort belegen (min. 10 Stellen, Sonderzeichen, Groß/Kleinschreibung, kein Wörterbuchwort) und einmal in einer Cloud und einmal offline unter unauffälligem Namen zu sichern ist mein Mittel der Wahl. Man sollte sich natürlich einigermaßen sicher sein, keinen Keylogger-Virus auf dem Rechner zu haben, Linux hilft da ungemein.

Link to comment
Share on other sites

"...größere Summen in Online-Wallets zu sichern ist ABSOLUT ABZURATEN..." - ansichtssache - ich habe seit 2013 meinen schotter im cryptouniversum nur noch online geparkt - aktuell hauptsächlich gestreut auf okcoin-com und bitbank-com und poloniex-com und bitfinex-com - gibt halt xx% zinsen pro jahr

Edited by boardfreak
Link to comment
Share on other sites

gibt halt xx% zinsen pro jahr

Für seriöse Zinszahlungen muss mit deinem Geld gearbeitet werden, das darf ja nicht einfach aus den Anlagen anderer Kunden ausgezahlt werden. Ich habe mich bisher nicht damit befasst, ob und wie die diese Gewinne erwirtschaften, daher würde mich das wirklich interessieren...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.