Jump to content

Pre-Sale Ether verkauft, wie Kaufdatum nachweisen?


vogelnest
 Share

Recommended Posts

Hi alle,

 

Hoffentlich finde ich hier jemand, der/die mich weiterhelfen kann. 2014 habe ich in der Ether Pre-Sale einige Ether gekauft und glücklicherweise bis Ende letzten Jahres völlig vergessen, daß ich sie hatte.

 

Nun habe ich gerade welche veräußert und möchte das Geld auf meinem Konto überweisen. Für den Handel mit BTC habe ich vor langem einen Konto bei Fidor aufgemacht, da die sich so BTC-freundlich geben und so viele anderen Banken bocken sollen, wenn Geld von BTC-Handelsplatformen bei denen landet. Allerdings führt Fidor Konten ausschließlich in EUR und habe ich die Ether auf Bitfinex verkauft; Finex leider führt Fiat-Konten ausschließlich in US-Dollar. Keins von den beiden führen Wechsel durch.

 

Jetzt befürchte ich, daß wenn das Geld auf meinem Konto bei einer anderen Bank landet Alarmglocken lauten werden da ich, sonst unterkapitaliserte Sau, wohl noch nie so über zehntausend Dollar in Empfang nehmen dürfte. Ich fürchte, daß mindestens der Fiskus wenn nicht gleich der LKA sich bei mir melden wird und ich möchte ohne jede Zweifel oder Zögerung zeigen können, daß ich die Teile ordnungsgemäß gekauft habe und weit über einen Jahr gehalten habe, sodaß hier keiner was bei mir weder vom Recht noch vom Steuer her zu suchen hat.

 

Ich kann aber kaum glauben, daß sich das Finanzamt mit einem Email zufrieden geben wird, der 2014 datiert ist und in dem mir meinem Privatschlüssel mitgeteilt wird, mit dem ich später mal meinem Ether herunterladen soll.

 

Hat hier jemand Erfahrung? Was verlangt der Fiskus überhaupt an beweisen? Das wird in diesem Jahr auch wegen BTC bei mir aktuell aber wegen der Geldsumme interessiert mich eher - wie beweise ich für die nach, wann ich das Ether gekauft habe??

 

Wäre für jede Hilfe dankbar!

Link to comment
Share on other sites

Hi alle,

 

Hoffentlich finde ich hier jemand, der/die mich weiterhelfen kann. 2014 habe ich in der Ether Pre-Sale einige Ether gekauft und glücklicherweise bis Ende letzten Jahres völlig vergessen, daß ich sie hatte.

 

Nun habe ich gerade welche veräußert und möchte das Geld auf meinem Konto überweisen. Für den Handel mit BTC habe ich vor langem einen Konto bei Fidor aufgemacht, da die sich so BTC-freundlich geben und so viele anderen Banken bocken sollen, wenn Geld von BTC-Handelsplatformen bei denen landet. Allerdings führt Fidor Konten ausschließlich in EUR und habe ich die Ether auf Bitfinex verkauft; Finex leider führt Fiat-Konten ausschließlich in US-Dollar. Keins von den beiden führen Wechsel durch.

 

Jetzt befürchte ich, daß wenn das Geld auf meinem Konto bei einer anderen Bank landet Alarmglocken lauten werden da ich, sonst unterkapitaliserte Sau, wohl noch nie so über zehntausend Dollar in Empfang nehmen dürfte. Ich fürchte, daß mindestens der Fiskus wenn nicht gleich der LKA sich bei mir melden wird und ich möchte ohne jede Zweifel oder Zögerung zeigen können, daß ich die Teile ordnungsgemäß gekauft habe und weit über einen Jahr gehalten habe, sodaß hier keiner was bei mir weder vom Recht noch vom Steuer her zu suchen hat.

 

Ich kann aber kaum glauben, daß sich das Finanzamt mit einem Email zufrieden geben wird, der 2014 datiert ist und in dem mir meinem Privatschlüssel mitgeteilt wird, mit dem ich später mal meinem Ether herunterladen soll.

 

Hat hier jemand Erfahrung? Was verlangt der Fiskus überhaupt an beweisen? Das wird in diesem Jahr auch wegen BTC bei mir aktuell aber wegen der Geldsumme interessiert mich eher - wie beweise ich für die nach, wann ich das Ether gekauft habe??

 

Wäre für jede Hilfe dankbar!

Alles sauber und schlüssig dokumentieren und alles ist gut.

 

Hast du alles schon auf das Konto überwiesen?

 

Ich glaube nicht, dass Fidor für eine 10000 Euro Überweisung etwas sagt.

 

Fette regelmäßige Bargeldgeschäfte sind schlimmer.

Link to comment
Share on other sites

warum hast nicht kraken-com für den verkauf genutzt? dann hättest für deine eth euronen bekommen die 5 minuten später für 9cent gebühr auf deinem fidorkonto gelandet wären

 

mit den usd auf finex crypto kaufen - dieses nach zb bitcoin-de oder kraken-com oder nen anderen platz mit sepaanbindung withdrawen - das crypto gegen euronen verticken und dir den erlös auf dein girokonto überweisen - sollte bei diesem rumgeschiebe der usd auf dein eurogirokonto ein minimaler gewinn entstehen ist dieser grundsätzlich steuerrelevant - der ethgewinn ist steuerfrei da 1 jahr haltefrist eingehalten

Link to comment
Share on other sites

Alles sauber und schlüssig dokumentieren und alles ist gut.

 

Hast du alles schon auf das Konto überwiesen?

 

Ich glaube nicht, dass Fidor für eine 10000 Euro Überweisung etwas sagt.

 

Fette regelmäßige Bargeldgeschäfte sind schlimmer.

Ich hoffe, daß Sie recht haben! Trotzdem fände ich es besser wenn der Ethereum Foundation Nachweise herausgeben würden, was in der Pre-Sale verkauft wurde. Schließlich haben sie in Berlin ein Büro voller Entwickler, da muss das Thema schon öfters vorgekommen sein. Und ob Fidor was bei 10000€ sagen würde ist egal - die führen kein Wechsel durch! Geht also gar nicht bei Fidor. Außerdem ist die Summe ein wenig großer.

 

Aber ich danke dir für die Antwort.

Link to comment
Share on other sites

warum hast nicht kraken-com für den verkauf genutzt? dann hättest für deine eth euronen bekommen die 5 minuten später für 9cent gebühr auf deinem fidorkonto gelandet wären

 

mit den usd auf finex crypto kaufen - dieses nach zb bitcoin-de oder kraken-com oder nen anderen platz mit sepaanbindung withdrawen - das crypto gegen euronen verticken und dir den erlös auf dein girokonto überweisen - sollte bei diesem rumgeschiebe der usd auf dein eurogirokonto ein minimaler gewinn entstehen ist dieser grundsätzlich steuerrelevant - der ethgewinn ist steuerfrei da 1 jahr haltefrist eingehalten

Habe halt leider an Kraken nicht gedacht, da war ich schon lange bei Bitfinex angemeldet, in der Rausch der rasant steigenden Etherkurs habe ich nun nicht ganz so klar gedacht...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.