Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 7 Minuten schrieb ZineX:

Ich würde allen Beteiligten vorschlagen, diese überaus deutsche Erbsenzählerei, so "sachlich" sie auch sein mag, einfach ad acta zu legen. Sie führt zu rein gar nichts. Diejenigen die gegangen sind, sollten ebenso wie diejenigen die bleiben, ihren Mann stehen und zu dem Thema schweigen. Es ist so dermaßen totdiskutiert worden, Einigkeit wird ohnehin nicht herrschen.
Ich für meinen Teil werde beide Foren weiter besuchen, erhoffe mir in diesem Thread aber tatsächlich wieder mehr themenbezogene Sachlichkeit. Das Thread-Chatten dürfte auch gravierend weniger werden, so dass man am Tagesende den Thread einfacher verfolgen kann ohne duzende Seiten lesen zu müssen.

Aber mal zurück zum Thema: Gerade Feierabend, wie ist der Messestart für IOTA gelaufen? Wurde bereits etwas berichtet?

 

Ja, bei IOTA lief heute alles Rund ! ! !

Die aktuellsten Infos dazu, kannst du im neuen Forum lesen.

Da wurde sehr viel über die Hannover Messe, speziell IOTA gepostet.

?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Dennoch erkenne ich an, dass Skalieren eine der schwierigsten und auch heikelsten Operationen von dezentralen Kryptowährungen ist. Und mein Eindruck von IOTA ist eben, dass die Lösung darin besteht, all die Probleme zu ignorieren, indem man von Phantasie-HArdware ausgeht, und dann zu behaupten, man habe das Problem der Skalierbarkeit gelöst. Ist ein wenig polemisch ausgedrückt, das gebe ich zu.

Ich schätze es sehr, dass IOTA das Ziel hat, sehr sehr weit zu skalieren, finde es auch interessant, dass man dafür Zentralisierung in Kauf nimmt, zumindest ein gewisses Ausmaß, und dass das Ziel da ist, Transaktionen umsonst zu halten. Alles super. Ich mag es nur nicht, dass man so tut, als habe man ein fundamentales Problem von Blockchains gelöst. Das sehe ich nämlich nicht.

 

 

Du beschäftigst dich schon so lange und recht intensiv mit IOTA und trotzdem hast du die Technologie noch nicht verstanden. Entweder weil du nicht willst oder weil du nicht kannst. Beides kann ich nachvollziehen, aber dann sollte man sich auch zurückhalten und erstmal lernen und sich umfassend informieren.

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb DonTorti:

Jetzt posten die Mods schon mehr als die User?

Ich bin auch nur ein User hier, der ehrenamtlich beim aufräumen hilft. Im neuen IOTA Forum posten die "Moderatoren" auch wie normale User :D

vor 42 Minuten schrieb bstiii:

Und inwiefern sollte das mit IOTA konkurrieren? Versteh ich nicht.

Ich habe das nur aufgegriffen, weil ein User im neuen Forum dazu gepostet hat:

https://iota-talk.de/viewtopic.php?p=774#p774

"https://www.siemens.com/global/de/home/ ... phere.html

Siemens IoT-Lösung. Auch auf der HM! Klingt verdammt nach Iota, gibts da jemanden mit Infos?"

Es soll nicht mit Iota konkurrieren, es könnte aber. Denkbar wären zum Beispiel 3 Szenarien:

1:   Siemens baut keine Bezahlfunktion in ihr Framework ein: => ohne Einfluss auf Iota
2:   Siemens baut Iota als Bezahlfunktion ein => der Durchbruch für Iota
3:   Siemens baut andere Währung als Bezahlfunktion ein (z. Bsp. Euro) => das wäre ein extrem starker Konkurrent für Iota...

=> alles kann, nichts muss...

 

bearbeitet von fjvbit
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Dementieva:

dann sollte man sich auch zurückhalten und erstmal lernen und sich umfassend informieren.

nach deiner Logik sollten sich hier dann aber 98% der user zurückhalten, nichts mehr schreiben und sich erst informieren.  :blink:

verstehst du die Technologie besser? wenn ja, dann teile doch mal bitte dein Wissen mit uns...

bearbeitet von Xaladilnik
  • Haha 1
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Der Tangle

IOTA verwendet den Tangle. Dieser ist ein Software Protokoll das sich grundlegend von Blockchain-Protokollen unterscheidet. Das brillante am Tangle ist, dass Transaktionen parallel verarbeitet werden. Der Tangle unterscheidet sich von der Blockchain in zwei wesentlichen Punkten:

1) IOTA kann viele Transaktionen pro Sekunde verarbeiten, indem diese parallel verarbeitet werden. Je grösser der Tangle mit steigenden Transaktionszahlen wird, desto schneller und sicherer wird IOTA.

2) In einer Blockchain wird der Konsensus durch einen rigorosen Mechanismus erreicht, in dem mehrere Parteien gegeneinander um den nächsten Block und die Block-Rewards „kämpfen“. Da Miner und Benutzer entkoppelte Entitäten sind, bestehen die Block-Rewards eventuell hauptsächlich aus Transaktionsgebühren. Im Tangle sind diese Entitäten nicht länger entkoppelt.

Um eine Transaktion in einer Blockchain zu bestätigen, muss ein bestimmte arbitrages Zeitfenster für die Blockerstellung verstreichen. Der Tangle ermöglicht asynchrone Bestätigung, was bedeutet, dass es keine bestimmte Zeitfenster zwischen Bestätigungen gibt.

Der Tangle ist trinär programmiert, was eine Abweichung vom Binärcode darstellt. Trinär ist effizienter als binär und ermöglicht einige Verbesserungen hinsichtlich der Funktionalität. Der Tangle funktioniert dennoch sowohl auf binären als auch auf trinären Systemen.
 
wii-tangle.png
 

Paradigmen-Wechsel

Dir sind sicherlich Bitcoins Skalierungsprobleme und lange Betsätigungszeiten durch wachsende Nutzerzahlen bekannt. Das Gegenteil wird mit IOTA passieren. Bestätigungen von Transaktionen dauern am längsten, wenn das Netzwerk sehr klein ist und sind nahe Null, wenn IOTA eine große Nutzerzahl besitzt. Genauso wächst die Kapazität des Tangles neue Transaktionen aufzunehmen je mehr Transaktionen durchgeführt werden. Die ist ein neues Konzept, an das man sich gewöhnen muss. Es ist essentiell zu verstehen, dass der Tangle nicht optimal funktioniert bevor eine kritische Masse erreicht wurde.
 

Kurze Zusammenfassung der Geschichte von IOTA

IOTA wurde 2015 von David Sønstebø, Sergey Ivancheglo, Dominik Schiener, and Dr. Serguei Popov gegründet. Serguei Popov, der einen Doktor der Mathematik besitzt, legte die nötigen mathematischen Grundlagen des tangles fest, welche von Sergey Ivancheglo and Dominik Schiener programmiert wurden. Das Projekt wird von David Sønstebø, einem Business- und Technologie Experten, geleitet. Dieses Team war zuvor bereits langjährig in der Crypto-Szene aktiv.

IOTA veranstaltete eine ICO im Dezember 2015, bei der alle IOTA and die Teilnehmer ausgeschüttet wurden. Bei der Ivo wurden 1337 Bitcoin für das Projekt gesammelt. Es gab weder Premining, Instamining noch ähnliches. Um die Gründer sowie das wachsende Entwicklerteam zu unterstützen, wurde ein signifikanter Teil gespendet, um die sog. IOTA Foundation ins Leben zu rufen. Die IOTA Foundation ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Berlin. Zusätzlich zur originalen Finanzierung kann die Foundation von Zuwendungen öffentlicher Hand sowie Unterstützung von Firmen erhalten (ähnlich wie die Linux Foundation).

Weiterhin hat die IOTA Community erfolgreich für die Realisierung des sog. „Big Deal“ gespendet. Dieser Deal hilft, Kooperationen mit mehreren großen Firmen des IoT, welche momentan aufgrund von Geheimhaltung noch nicht genannt werden können, aufzubauen. Außerdem wurde, erneut durch die Community, der „Investors Club“ gegründet. Dieser fokussiert sich auf das Finanzieren von Community-Projekten, damit das Ecosystem nachhaltig wächst.

IOTA ging im Sommer 2016 in die öffentliche BETA-Testphase.

Schlussendlich muss noch erwähnt werden, dass die IOTA Foundation auch an Hardware für das IoT arbeitet (JINN). Details hierzu werden in Zukunft erscheinen.

 

Die Foundation

Lerne mehr über das Team hinter IOTA!

Der Big Deal

Lerne mehr über den Big Deal!

Whitepaper

Lese das IOTA whitepaper!

Artikel

Finde mehr interessante Artikel zum Thema IOTA und IoT!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Xaladilnik:

nach deiner Logik sollten sich hier dann aber 98% der user zurückhalten, nichts mehr schreiben und sich erst informieren.  :blink:

verstehst du die Technologie besser? wenn ja, dann teile doch mal bitte dein Wissen mit uns...

Du weisst schon, wie es gemeint war.

Nein, verstehe die Technologie nicht besser, denke ich zumindest. Manchmal kann man allerdings sagen, dass etwas falsch ist, ohne zu wissen warum es falsch ist oder erklären zu können, wie es richtig ist. Christoph weiss, wo er die entsprechenden Leute finden kann, aber bisher hat er sie noch nicht aufgesucht. Aus gutem Grund vielleicht, denn z.B. CfB would eat him alive.

  • Haha 3
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Dementieva:

Du weisst schon, wie es gemeint war.

Nein, verstehe die Technologie nicht besser, denke ich zumindest. Manchmal kann man allerdings sagen, dass etwas falsch ist, ohne zu wissen warum es falsch ist oder erklären zu können, wie es richtig ist. Christoph weiss, wo er die entsprechenden Leute finden kann, aber bisher hat er sie noch nicht aufgesucht. Aus gutem Grund vielleicht, denn z.B. CfB would eat him alive.

Also bei so Hübschen Usern überleg ichs mir ob ich nicht wieder hier zum alten forum zurück komme ?

  • Haha 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb fjvbit:

Ich bin auch nur ein User hier, der ehrenamtlich beim aufräumen hilft. Im neuen IOTA Forum posten die "Moderatoren" auch wie normale User :D

Ich habe das nur aufgegriffen, weil ein User im neuen Forum dazu gepostet hat:

https://iota-talk.de/viewtopic.php?p=774#p774

"https://www.siemens.com/global/de/home/ ... phere.html

Siemens IoT-Lösung. Auch auf der HM! Klingt verdammt nach Iota, gibts da jemanden mit Infos?"

Es soll nicht mit Iota konkurrieren, es könnte aber. Denkbar wären zum Beispiel 3 Szenarien:

1:   Siemens baut keine Bezahlfunktion in ihr Framework ein: => ohne Einfluss auf Iota
2:   Siemens baut Iota als Bezahlfunktion ein => der Durchbruch für Iota
3:   Siemens baut andere Währung als Bezahlfunktion ein (z. Bsp. Euro) => das wäre ein extrem starker Konkurrent für Iota...

=> alles kann, nichts muss...

 

Vielleicht eher eine Konkurrenz des Marketplace. Siemens hat sicher großes Interesse daran, Daten aus den Systemen der Großkunden (wovon VW auch einer ist) für den Mittelstand bzw. andere Großkunden verfügbar zu machen. Ein Siemens würde bspw. ein condition monitoring system erfolgreicher weiterverkaufen können, wenn er VW dafür bezahlt, seine Daten aus z.B. Großpressen oder weitläufigen Fördertechnik-Anlagen zur Weiterentwicklung des Systems zur Verfügung zu stellen. Was hat aber dann ein VW davon das zu tun außer, dass er in Echtzeit für jeden Datensatz den er bspw. von einem Antrieb zur Verfügung stellt bezahlt wird. Eine Implementierung direkt in Euro würde sicherlich mehr Hürden bedeuten als ein entsprechendes IOT Bezahlsystem, egal erstmal welches.

 

Somit könnten Kunden weltweit Daten, Algorithmen, Implementierungen zur Verfügung stellen. Nahezu vollautomatisiert und auch automatisch bezahlt. Damit wären wir dann wieder beim bekannten „Data is the new oil“.

 

just my two Cents ?

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Peacekeeper:

Also bei so Hübschen Usern überleg ichs mir ob ich nicht wieder hier zum alten forum zurück komme ?

leider ist das nicht sie auf dem Foto...:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Peacekeeper:

Also bei so Hübschen Usern überleg ichs mir ob ich nicht wieder hier zum alten forum zurück komme ?

Ihr könntet ja Bauernsepp anwerben :ph34r:

Bezüglich des Siemens-OS fürs IoT ist denke ich noch zu wenig bekannt... Vielleicht läuft das Teil ja auf dem Tangle mit "Siemens-Coins"? War/ist Siemens nicht onehin ein Marketplace Teilnehmer bzw. kooperiert schon mit IF?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Dementieva:

Du weisst schon, wie es gemeint war.

Nein, verstehe die Technologie nicht besser, denke ich zumindest. Manchmal kann man allerdings sagen, dass etwas falsch ist, ohne zu wissen warum es falsch ist oder erklären zu können, wie es richtig ist. Christoph weiss, wo er die entsprechenden Leute finden kann, aber bisher hat er sie noch nicht aufgesucht. Aus gutem Grund vielleicht, denn z.B. CfB would eat him alive.

Ich hatte diverse Chats / Gespräche mit Dominik, Limo, Ralf Rothmann, kurz glaube ich auch CfB, Imski Padinski, Matthias Lukaseder und einigen mehr, alle, abgesehen von Limo, durchweg erfreulich und konstruktiv.

Ich habe dabei vieles über IOTA gelernt, auch manches, was ich faszinierend und interessant finde. Wenn ich hier frage, inweiweit IOTA die Kernprobleme der Skalierbarkeit von Blockchains - die extreme Redundanz der Daten - löst, liegt das vielleicht daran, dass ich zuwenig weiß, vielleicht auch daran, dass ich bei allem, was ich bisher erfahren habe, darauf noch keine Antwort gefunden habe.

Dieser Artikel hier wurde sogar von rund einem Dutzend Leuten aus dem deutschen IOTA-Slack gegengelesen.Wäre hier ein Fehler drin gewesen, wäre ich wohl darauf aufmerksam geworden.

  • Love it 1
  • Like 2
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Limitbreak:

Ihr könntet ja Bauernsepp anwerben :ph34r:

Bezüglich des Siemens-OS fürs IoT ist denke ich noch zu wenig bekannt... Vielleicht läuft das Teil ja auf dem Tangle mit "Siemens-Coins"? War/ist Siemens nicht onehin ein Marketplace Teilnehmer bzw. kooperiert schon mit IF?

Bin schon im neuen Forum angemeldet ?

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Xaladilnik:

leider ist das nicht sie auf dem Foto...:D

Ja altes Thema ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Dieser Artikel hier wurde sogar von rund einem Dutzend Leuten aus dem deutschen IOTA-Slack gegengelesen.Wäre hier ein Fehler drin gewesen, wäre ich wohl darauf aufmerksam geworden.

Dein Artikel hat mir unter anderem meine Frage zur Transaktionsgröße von Iota beantwortet. Ich wusste es nicht mehr...

Rund Faktor 10 zu Bitcoin...

Die offenen Iota Baustellen sind auf jeden Fall noch sehr groß und zahlreich. Warten wir ab, ob und welche Lösungen gefunden werden...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Pixman:

Hallo Forum,

 

Ich habe eine Frage bezüglich einer Transaktion, bzw. des Tangles.

Ich habe am 19. April eine Überweisung an Binance getätigt. 4 Tage später ist es immer noch unconfirmed, Ich habe es auch mal rebroadcasted... angezeigt werden mir nun mehrere Einträge (dieselben) bei Binance unter Deposits, aber es geht nichts voran.

Kann man da gar nichts machen ausser warten?

Das scheint für mich ein Bug zu sein, das kann doch nicht sein, dass das 4 Tage o. länger geht!

Jemand eine Idee, was man da machen kann?
Das hier ist meine Transaction: https://iotasear.ch/transaction/WNXFQVUERTLFDMRBWGABCAEYOAU9CAUJYKXCEAPCOBMTJJFETZIJQOBOBALXVPAELQKUBMOBZKEX99999

Hier ist ein Bild von den pending deposits bei Binance:

aqCjhxm.png

Man beachte das Datum beim geöffneten Eintrag.

Besten Dank für jede Hilfestellung. :)

Hey ich hatte im März dasselbe Problem. Nach 2 Wochen war es dann auf Binance. Was im Endeffekt geholfen hat war Reattach to Tangle (was ich eigentlich sowieso immer wieder gemacht habe, aber nie half) und die Light Wallet offen zu lassen. (2 - 4 Std). Hat so zumindest bei mir letztendlich geklappt. Lass mal deine Wallet offen und schließe sie nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Christoph Bergmann:

Ich hatte diverse Chats / Gespräche mit Dominik, Limo, Ralf Rothmann, kurz glaube ich auch CfB, Imski Padinski, Matthias Lukaseder und einigen mehr, alle, abgesehen von Limo, durchweg erfreulich und konstruktiv.

Ich habe dabei vieles über IOTA gelernt, auch manches, was ich faszinierend und interessant finde. Wenn ich hier frage, inweiweit IOTA die Kernprobleme der Skalierbarkeit von Blockchains - die extreme Redundanz der Daten - löst, liegt das vielleicht daran, dass ich zuwenig weiß, vielleicht auch daran, dass ich bei allem, was ich bisher erfahren habe, darauf noch keine Antwort gefunden habe.

Dieser Artikel hier wurde sogar von rund einem Dutzend Leuten aus dem deutschen IOTA-Slack gegengelesen.Wäre hier ein Fehler drin gewesen, wäre ich wohl darauf aufmerksam geworden.

Habe die (öffentlichen) Gespräche verfolgt. Leider haben oftmals ein paar hitzige IOTA-Hampelmänner die Diskussionen gestört, so dass ich sie doch sehr oberflächlich und wenig zielführend fand. Selbst Dominik hat sich hier mMn nicht mit Ruhm bekleckert, aber er ist noch jung.

Wenn du Antworten auf deine Fragen und vernünftige Diskussionen haben willst, dann geh im Discord zu tanglemath.

Auch wenn es sich nicht so anhört, schätze ich deine Bemühungen und den Versuch, objektiv an die Sache ranzugehen. Du bist natürlich voreingenommen, das ist nur menschlich, und manchmal ist es schwierig diese eigene Voreingenommenheit zu überwinden, aber vielleicht hast du in tanglemath mehr Glück. Ansonsten wird die Zukunft zeigen, ob IOTA funktioniert..... oder halt nicht.

  • Thanks 1
  • Like 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb siwun:

Bei Iota hängt alles am BTC, noch stärker als bei anderen Alts. Schafft der BTC die 9k zu überqueren steigt Iota auf 1,50 oder 1,60 evtl, aber ohne den BTC schafft Iota das nicht.

....bin gerade bissl hintendran mit nachlesen, deshalb kann ich nun folgendes feststellen: BTC hat die 9k nicht nachhaltig überwunden und Iota steht inzwischen bei 1,75€.

9k sind $ 

1,50 - 1,60 wohl dann €

auch dadurch wirkt deine Aussage verwirrend, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Christoph Bergmann:

Weder ich noch ein anderer Moderator hat hier auch nur ein einziges Mal seine Rechte als Mod missbraucht, um die Diskussion in seinem Sinne zu manipulieren. Bei fast allen allen Krypto-Reddits, r/bitcoin, r/monero, r/iota, passiert das ständig.

Ohne jetzt wieder beleidigend sein zu wollen, aber diejenigen, die das Forum gegründet haben, haben hier wiederholt demonstriert, dass sie sich nicht um die erste Regel "Seid höflich und freundlich zueinander" scheren, solange der Adressat von Unhöflich- und freundlichkeiten ein IOTA-Kritiker ist. Ja, soweit ich es sehe, war einer der Anstöße der Gründung des Forums sogar, dass wir als Mod hier CoinieMoinie verwarnt haben, weil er unhöflich und unfreundlich war.

Auch die Vorgabe, dass Kritik "sachlich" zu sein hat, ist heikel. Sie überlässt es den Mods, zu entscheiden, ab wann Kritik unsachlich ist und damit gelöscht werden darf. Dies wird fast schon zwingend dazu führen, dass IOTA-Kritiker zensiert werden, sobald eine Diskussion mal hitzig wird.

Ich empfinde mein Verhalten als weitgehend fair. Nicht fair waren übertriebene Pauschalisierungen, welche die vernünftigen Teile der IOTA-Community zu unrecht in eine Schublade gesteckt haben, in die sie nicht gehören. Aber an sich finde ich nichts daran unfair, auch als Mod (1) Kritik an IOTA zu üben, und (2) darauf hinzuweisen, dass die Community hier zu affirmativ ist.

 

 

Meine letzten Worte hierzu:

Ihre Art und Weise wie und was Sie hier über IOTA erzählt haben und mehrfach versucht haben falsche Tatsachen zu verbreiten sehe ich nicht als Kritik sondern als FUD! Sie haben Behauptungen aufgestellt, dass sich mir und den meisten anderen hier die Nackenhaare aufgestellt haben. Die Anzahl der User im neuen Forum unterstreicht meine Aussage. Sie als Moderator haben offiziell in keinen Thread Fud zu betreiben! Ich als Mod hätte sie schon mehrfach verwarnt dafür:lol:

Es geht nicht darum, wie so oft von Ihnen suggeriert, wir wären nicht kritikfähig, sondern darum, dass falsche Tatsachen verbreitet wurden. Die IOTA Gemeinde ist sehr wohl kritikfähig und wünscht sich dies auch. Kaum einer ist hier blind in IOTA verliebt. Nur eins können wir nicht ab und das ist FUD, davon hatten wir genug!

Was mich persönlich am meisten aufgeregt hat, sind folgende Punkte:

Wir haben hier nach einen moderierten Forum gefragt, was auch relativ schnell umgesetzt wurde, doch leider wurde es tot moderiert, sodass ich abends versucht habe Textschnippsel irgendwie zusammen zu fügen, weil 50% der Post gefehlt haben.

Meinen größten Unmut hier, hat die Geschichte mit Strega erzeugt. Hier wurde ein User wegen "ihr werdet alle noch bluten" von den Mods als Rassist abgestempelt obwohl er nur Neulinge vor ihren hohen Invests schützen wollte. Wie man sieht hatte er Recht. Selbst wenn er nicht Recht gehabt hätte, ist das ein Ding das gar nicht geht , erst recht nicht von den Mods.

Es wurde dann möglichst schnell versucht ihn los zu werden, in dem man ihm einfach ohne Begründung zwei Verwarnungen gegeben hat und dann auf mehrfache Nachfragen keine sinnvolle Antwort geben konnte. Hallo??? Texte löschen, Wahrheiten verdrehen und Leute abwimmeln... tolles Forum! Ganz ehrlich? Ich habe noch kein Forum erlebt wo dies so zelebriert  wird! Und keine Ausreden ich habe genug Beweise;)

Die Tatsache, dass immer wieder Trolle Tagelang oder Wochenlang im IOTA Thread Unruhe stiften konnten und diese gesondert verwarnt wurden und andere (längere) Auszeiten bekommen haben als zb Strega oder Coini, zeigt mir, dass es euch hier nicht um Neutralität geht sondern einfach nur darum IOTA schlecht zu machen. Den Krieg werdet ihr aber verlieren:P

Ich bin froh in dem neuen Forum jetzt @CoinieMoinie als Moderator zu haben und Strega wieder an Bord holen konnte. Dort kann er wieder das machen was ihm Spaß macht!

Ich wünsche nun allen Verbliebenen hier, dass ihr hier nicht versauert sondern in das neue Forum kommt. Ist echt Top geworden und mehr los wie hier:lol: www.iota-talk.de

Ich erwarte keine Antwort von Euch, sondern möchte nur an euer Gewissen appellieren hier mal einige Sachen zu überdenken! 

Gute Nacht!

  • Confused 1
  • Like 8

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.