Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor einer Stunde schrieb Christoph Bergmann:

Vielleicht, ja.

3gbit Upload + X für Lightnodes ist aber noch eine ziemliche Hausnummer und auch noch ziemlich weit von der 5G Initiative weg.

Ich will auch gar nicht sagen, dass der technische Fortschritt solche Probleme nicht irgendwann mal lösen wird. Aber es ist falsch, zu sagen, dass der Tangle 1,5 Mrd Tx schafft. Vielleicht irgednwann mal, aber derzeit: nein.

 

Das IoT ist auch noch ziemlich weit weg. Fujitsu stellt auf der Messe einen Roboter vor, der Schrauben von links nach rechts bewegt. Das ist auch noch "ziemlich weit weg" von dem, was er später mal leisten soll. Wir reden hier nicht von einer Technik, die morgen im Einsatz ist, sondern von einer Technik, die den Anforderungen in 5 - 10 Jahren gewachsen sein soll. Schon heute ist abzusehen, dass die Blockchain das mit ihrem Gebührenmodell und Ihrer begrenzten Sklalierung nicht leisten kann. Deshalb reden auch alle von Next Generation Blockchain, wenn es um IOTA geht. IOTA ist die nächste Entwicklungsstufe. Warum soll ich Geld in ein "veraltetes" Modell investieren? Nochmal: der Tangle ist prinzipiell in der Lage, diese Menge an Transaktionen und weit mehr zu leisten. Auch jetzt schon. An der Aussage ist nichts falsch.

bearbeitet von Tiescher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb 80N08:

Solange hier von den Mod´so stark gegen die MIOAT´s gestänkert wird, kannst Du davon ausgehen daß dies nicht gesehen wird.

Das Geschäftsmodell von Bitcoin.de wird mMn sehr stark verlieren, bzw. bald überfüssig werden. 

 

Haha ... Bitcoin.de schaut sich seit Jahres-Anfang IOTA an. Ich habe ihnen übrigens dazu geraten.

Wie gesagt: Ich bin kein IOTA-Gegner.

  • Confused 4
  • Thanks 3
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wisst ihr, was der Hauptgrund ist, warum IOTA mein größtes Investment ist? Nicht der absolut innovative Tangle, nicht mögliche 1,5 Milliarden tx, nicht Q, nicht irgendeine Chartanalyse, nicht die zahlreichen (großen) Partnerschaften und auch nicht die Erwartung, dass IOTA nach oben ein größeres Wachstumpotenzial hat als andere Coins.

Mein Hauptgrund ist, dass IOTA der einzige Coin ist, der eine Funktion bietet, die in der realen Welt tatsächlich gebraucht wird/gebraucht werden wird. Ich habe zahllose Coins analysiert - die große Masse ist ein Haufen Scheiße, einige wenige bieten Funktionen an, von denen ich denke, dass sie wirklich eine Bereicherung werden können. Kein einziger Coin bietet eine Funktion an, von der ich sagen würde, dass sie essentiell für etwas im realen Leben ist. Um mein Geld zu "lagern" brauche ich nicht Bitcoin. Um bezahlen zu können brauche ich nicht Nano, Monero oder Dash. Um eine funktionierende Supply-Chain und Lösungen gegen Produktfälscher zu haben benötige ich nicht VeChain oder Wabi. Um gute und von der Masse genutzte Apps zu entwickeln nicht Ethereum, Cardano, Neo oder eine der anderen dApp-Plattformen. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, ich denke durchaus, dass all das sehr positive Aspekte und Zukunftsnutzen haben wird.

Eine essentielle Anwendung ist für mich momentan wirklich nur IOTA. Bei IOTA wird keine Lösung angeboten und jetzt erst im Nachgang krampfhaft nach passenden Problemen gesucht, sondern man hat erkannt, was das Internet of Things in der Zukunft benötigen wird und ein plausibles Lösungskonstrukt entworfen. Habt ihr euch mal überlegt und informiert, was das Internet of Things tatsächlich bedeuten wird? Was es können wird und für Vorteile bringt? Jetzt stellt euch das mal komplett ohne die Möglichkeiten des Tangle, der Bezahlung, des Datenaustausches vor. Ohne diese Funktionalitäten würde das Internet of Things meiner Meinung nach locker 75% des eigentlich möglichen Potenzials verschenken. Wir können uns heute ja noch gar nicht wirklich ausmalen, was dadurch am Ende noch nachkommen wird. Steinigt mich jetzt ruhig für diese These (die ich bewusst als kleine Hyperbel wähle), aber ohne diese Funktionalität stehen wir irgendwann zwingend an dem Punkt "cool, vernetzte Geräte, die ich über Smartphones steuern kann - und dafür der ganze Hype?".

IOTA ist nicht das klassische "könnte echt ganz toll werden". IOTA ist das unklassische "oh fuck, das brauchen wir in Zukunft unbedingt".

 

Schlicht und einfach aufgrund dieser Tatsache bin ich so unglaublich bullish auf IOTA, dass es zu meinem größten Investment wurde und ich auch nicht lange überlegen musste, um hier zu investieren. Ja, das Team hat ein paar Schwächen, die mir auch nicht immer so ganz passen. Ja, IOTA ist zentralisiert. Ja, IOTA hat keine superhübsche Laufsteg-Wallet. Ja, IOTA hat noch nix in der Praxis abgeliefert. Ja, alles ist bisher theoretisch und kann sich noch ändern. Ja, es kann noch ein anderes Projekt auf den Markt kommen, das alles viel besser als IOTA löst. Und dennoch: alle anderen Projekte haben ebenfalls noch massive Probleme zu bewältigen. Der Unterschied ist allerdings, dass dort kein Nachteil für irgendwen entsteht, wenn es scheitert. Ein Scheitern von IOTA hingegen wäre ein Stich ins Herz der Zukunft.

Ohne die Funktionalität von IOTA wird es nicht gehen. Ob diese Funktionalität dann am Ende auch tatsächlich von IOTA bereitgestellt wird oder nicht - mir ist diese Chance das Geld wert.

bearbeitet von Roliok
  • Love it 5
  • Thanks 8
  • Like 26

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Tiescher:

Also, ich verstehe wirklich nicht, was du hier erreichen willst. Das IoT ist auch noch ziemlich weit weg. Fujitsu stellt auf der Messe einen Roboter vor, der Schrauben von links nach rechts bewegt. Das ist auch noch "ziemlich weit weg" von dem, was er später mal leisten soll. Wir reden hier nicht von einer Technik, die morgen im Einsatz ist, sondern von einer Technik, die den Anforderungen in 5 - 10 Jahren gewachsen sein soll. Schon heute ist abzusehen, dass die Blockchain das mit ihrem Gebührenmodell und Ihrer begrenzten Sklalierung nicht leisten kann. Deshalb reden auch alle von Next Generation Blockchain, wenn es um IOTA geht. IOTA ist die nächste Entwicklungsstufe. Warum soll ich Geld in ein "veraltetes" Model investieren? Nochmal: der Tangel ist prinzipiell in der Lage, diese Menge an Transaktionen und weit mehr zu leisten. Auch jetzt schon. An der Aussage ist nichts falsch.

Es entwickelt sich aber auch die CPU/GPU/ Technologie sehr stark weiter. Möglicherweise bringt eine GPU in 5 Jahren die Leistung die heute möglicherweise 10-15 GPU benötigt. 

Auch wird ja zum Beispiel von Intel an speziellen Mining CPU‘s gesrbeitet. Glaube auch das NVIDIA und AMD in diesem Bereich nicht untätig sind. 

Zur Zeit wird Mining ja teilweise mit Gaming GPU‘s durchgeführt die ja eigentlich Zweckentfremdet werden.

bearbeitet von VanRick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 5 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

.

 

vor 5 Minuten schrieb Roliok:

Wisst ihr, was der Hauptgrund ist, warum IOTA mein größtes Investment ist? Nicht der absolut innovative Tangle, nicht mögliche 1,5 Milliarden tx, nicht Q, nicht irgendeine Chartanalyse, nicht die zahlreichen (großen) Partnerschaften und auch nicht die Erwartung, dass IOTA nach oben ein größeres Wachstumpotenzial hat als andere Coins.

Mein Hauptgrund ist, dass IOTA der einzige Coin ist, der eine Funktion bietet, die in der realen Welt tatsächlich gebraucht wird/gebraucht werden wird. Ich habe zahllose Coins analysiert - die große Masse ist ein Haufen Scheiße, einige wenige bieten Funktionen an, von denen ich denke, dass sie wirklich eine Bereicherung werden können. Kein einziger Coin bietet eine Funktion an, von der ich sagen würde, dass sie essentiell für etwas im realen Leben ist. Um mein Geld zu "lagern" brauche ich nicht Bitcoin. Um bezahlen zu können brauche ich nicht Nano, Monero oder Dash. Um eine funktionierende Supply-Chain und Lösungen gegen Produktfälscher zu haben benötige ich nicht VeChain oder Wabi. Um gute und von der Masse genutzte Apps zu entwickeln nicht Ethereum, Cardano, Neo oder eine der anderen dApp-Plattformen. Versteht mich jetzt bitte nicht falsch, ich denke durchaus, dass all das durchaus sehr positive Aspekte und Zukunftsnutzen haben wird.

Eine essentielle Anwendung ist für mich momentan wirklich nur IOTA. Bei IOTA wird keine Lösung angeboten und jetzt erst im Nachgang krampfhaft nach passenden Problemen gesucht, sondern man hat erkannt, was das Internet of Things in der Zukunft benötigen wird und ein plausibles Lösungskonstrukt entworfen. Habt ihr euch mal überlegt und informiert, was das Internet of Things tatsächlich bedeuten wird? Was es können wird und für Vorteile bringt? Jetzt stellt euch das mal komplett ohne die Möglichkeiten des Tangle, der Bezahlung, des Datenaustausches vor. Ohne diese Funktionalitäten würde das Internet of Things meiner Meinung nach locker 75% des eigentlich möglichen Potenzials verschenken. Wir können uns heute ja noch gar nicht wirklich ausmalen, was dadurch am Ende noch nachkommen wird. Steinigt mich jetzt ruhig für diese These (die ich bewusst als kleine Hyperbel wähle), aber ohne diese Funktionalität stehen wir irgendwann zwingend an dem Punkt "cool, vernetzte Geräte, die ich über Smartphones steuern kann - und dafür der ganze Hype?".

IOTA ist nicht das klassische "könnte echt ganz toll werden". IOTA ist das unklassische "oh fuck, das brauchen wir in Zukunft unbedingt".

 

Schlicht und einfach aufgrund dieser Tatsache bin ich so unglaublich bullish auf IOTA, dass es zu meinem größten Investment wurde und ich auch nicht lange überlegen musste, um hier zu investieren. Ja, das Team hat ein paar Schwächen, die mir auch nicht immer so ganz passen. Ja, IOTA ist zentralisiert. Ja, IOTA hat keine superhübsche Laufsteg-Wallet. Ja, IOTA hat noch nix in der Praxis abgeliefert. Ja, alles ist bisher theoretisch und kann sich noch ändern. Ja, es kann noch ein anderes Projekt auf den Markt kommen, dass alles viel besser als IOTA löst. Und dennoch: alle anderen Projekte haben ebenfalls noch massive Probleme zu bewältigen. Der Unterschied ist allerdings, dass dort kein Nachteil für irgendwen entsteht, wenn es scheitert. Ein Scheitern von IOTA hingegen wäre ein Stich ins Herz der Zukunft.

Ohne die Funktionalität von IOTA wird es nicht gehen. Ob diese Funktionalität dann am Ende auch tatsächlich von IOTA bereitgestellt wird oder nicht - mir ist diese Chance das Geld wert.

Danke für diese Worte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb VanRick:

Es entwickelt sich aber auch die CPU/GPU/ Technologie sehr stark weiter. Möglicherweise bringt eine GPU in 5 Jahren die Leistung die heute möglicherweise 10-15 GPU benötigt. 

Das wird sogar mit Sicherheit so sein, aber das ändert ja nichts am Prinzip der Blockchain.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb KoerperClaus:

@fjvbit darf ich dir mal eine persönliche Frage stellen?

Bist du männlich oder weiblich?

Hehe, fjvbit, wie wäre es wenn Du mal Dein Sabbatical nimmst,

denke mal das würde auch dem sehr geschätzten Herrn Bergmann und dem geschätzten Amsi etwas entspannen und den Thread natürlich insgesamt sehr  entlasten ......

auch das Niveau wird dadurch nicht wirklich schlechter ?

 

  • Like 2
  • Down 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb MarquisDeSade:

uuuh..
da droht ne sperre !
:)

Korrekt.

Ich stehe voll hinter Fyvbit und kann seinen Ärger über "Die Aggressivität von IOTA-Fans" sehr gut nachvollziehen.

  • Haha 2
  • Confused 3
  • Down 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Christoph Bergmann:

Korrekt.

Ich stehe voll hinter Fyvbit und kann seinen Ärger über "Die Aggressivität von IOTA-Fans" sehr gut nachvollziehen.

?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Korrekt.

Ich stehe voll hinter Fyvbit und kann seinen Ärger über "Die Aggressivität von IOTA-Fans" sehr gut nachvollziehen.

Bitte immer Ross und Reiter nennen, wir sind doch nicht alle aggressiv...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So oft wie hier der Bannhammer geschwungen wird, frag ich mich langsam, ob andere Hämmer da eventuell zu kurz kommen ...

Nichtsdestotrotz sollten wir uns im Hinblick auf fjvbit mal alle bitte wieder etwas einkriegen. Dieses ewige Nachtreten gerade stellt genau das dar, was er unter anderem gestern hier kritisiert hatte. Wenn ihr nicht mehr wollt, dass er hier ab und zu seine Meinung kundtut, dann hört auch auf, ihn hier trotzdem ständig zu erwähnen und in eure Witze bzw. "Lästereien" einzubeziehen.

  • Thanks 3
  • Like 7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt macht doch mal was sinnvolles.... nachlegen ?

Treibe zwar gerade meinen Schnitt nach oben, aber mit einem guten Gefühl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 2 Minuten schrieb huggy:

Jetzt macht doch mal was sinnvolles.... nachlegen ?

Treibe zwar gerade meinen Schnitt nach oben, aber mit einem guten Gefühl

Man besorgt sein Feuerholz im Winter, nicht wenn es wieder warm wird. ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Konjunktiv:

Man besorgt sein Feuerholz im Winter, nicht wenn es wieder warm wird. ?

Im Winter ist das Holz aber teurer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Konjunktiv:

Man besorgt sein Feuerholz im Winter, nicht wenn es wieder warm wird. ?

Aber knappe 1,70 USD sind doch noch immer total in Ordnung.

Ich hatte damals zur FOMO Phase den Großteil investiert weil ich ganz neu war, drum dauert es noch etwas bis Break Even.

Ich denke, alles unter dem ehemaligen ATH ist ein "guter" Einstieg, weil langfristig das ATH ja übertroffen wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Konjunktiv:

Man besorgt sein Feuerholz im Winter, nicht wenn es wieder warm wird. ?

Ich besorge es im Sommer, da ist es günstiger....

Ok Ok, passt hier nicht, aber wenn die Mittel begrenzt bzw zum optimalen Zeitpunkt nicht vorhanden sind muss man in den sauren Apfel beissen.

Auch wenn ich verglichen mit meinen anderen Preisen nun höher liege, es wird sich auszahlen ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Gerade eben schrieb Bucanero:

Im Winter ist das Holz aber teurer...

Mein IOTA Holz war ganz günstig im Winter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Korrekt.

Ich stehe voll hinter Fyvbit und kann seinen Ärger über "Die Aggressivität von IOTA-Fans" sehr gut nachvollziehen.

Sind wir jetzt wieder dort wo wir gestern Abend schon waren?

Bitte keine Pauschalurteile, sonst muss ich ehrlich an der Lernfähigkeit bzw. am ernsthaften Willen eines vernünftigen miteinander zweifeln.

Danke

G.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier wird schneller geschrieben als gelesen , hammer

und zwei tage nicht gelesen , hat man ein riesen buch vor sich .

Leute bleibt locker , es wird schon ?

bearbeitet von Odin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
vor 11 Minuten schrieb Limitbreak:

Ich hatte damals zur FOMO Phase den Großteil investiert weil ich ganz neu war

 

Warte mal bis die zig Mrd. Maschinen im IOTA Netzwerk FOMO bekommen, dann steppt der Bär.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.