Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 4 Stunden schrieb user2748:

Was denkt ihr, wann wird wohl iota von Dogecoin bei Marktkapitalisierung überholt werden?

Das hätte halt schon eine gewisse Ironie, iota mit Starthintergrund und Anspruch THE NEXT BIG THING und das Internet der Dinge zu sein, Maschinen weltweit miteinander zu vernetzen, WOW und auf der anderen Seite Dogecoin wo einfach nur als Fun/Troll-Aktion ins Leben gerufen wurde...

Man kann IOTA nicht mit Dogecoin vergleichen, solange IOTA über NEO steht ist alles gut.

Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern da war der aktuelle Kurs eine sehr gute Gelegenheit einzukaufen, auch da wusste man nicht was die Zukunft bringt und die Technologie hat damals sicher nicht besser funktioniert wie heute. Bleibt weiterhin auf meiner aktuellen Shitcoin Beobachtungsliste ganz oben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb BL4uTz:

Man kann IOTA nicht mit Dogecoin vergleichen, solange IOTA über NEO steht ist alles gut.

Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern da war der aktuelle Kurs eine sehr gute Gelegenheit einzukaufen, auch da wusste man nicht was die Zukunft bringt und die Technologie hat damals sicher nicht besser funktioniert wie heute. Bleibt weiterhin auf meiner aktuellen Shitcoin Beobachtungsliste ganz oben.

Auf was wartest du? Das qubic PoC wird zeitnah erscheinen und der gefundene Algorithmus / Konsens für einen kompass-freien Tangle sieht nach ersten "Attack Analysis" vielversprechend aus. Das Netzwerk läuft insgesamt stabil und das neu einberufene "IRI - Komitee" widmet sich der verschiedenen kleineren Problemen, damit der Tangle auch bei hohen tps konstant gute Bestätigungsraten liefert. Wird gTTA noch optimiert, wird daraus schnell ein Schuh :)

 

Darüber hat IOTA mit mehreren Teams beim größten Hackathon mehrere erste Plätze abgeräumt. Aktuell startet das Nord - / Südamerika Marketing. Dom führt mehrere Gespräche in New York und David hat bereits einen Podcast mit einem der einflussreichsten Twitter / Crypto Gurus abgehalten. 

bearbeitet von Iota-Juenger
  • Thanks 1
  • Like 1
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Iota-Juenger:

Auf was wartest du?

Darauf das Bitcoin den Boden erneut testet , was denkst du was dann mit iota und den restlichen Altcoins passiert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb BL4uTz:

Darauf das Bitcoin den Boden erneut testet , was denkst du was dann mit iota und den restlichen Altcoins passiert

Dann beginnt wieder die Shoppingtour😇

  • Like 2
  • Up 2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 26.4.2019 um 01:16 schrieb BL4uTz:

Sieht schon übel aus -7% heute wieder , mal sehen wie short long Verhältnis heute steht

Guten Morgen liebe Iota Freunde und Specialisten.🥐

Ich finde der momentane Kurs spielt keine Rolle. Es ist ein ständiges auf und ab.Man könnte es nutzen und Billig Iotas nachkaufen. Bis in 5-10 Jahre wärs halt nicht schlecht wenn er einen Kurs hätte von 80 Euro. Gut Ding braucht Weile.... Wir schauen immer täglich den aktuellen Kurs,am besten ist ja garnicht nachzuschauen die nächsten 1-3 Jahre. Wenn man ständig zittert um sein Geld,sollte man nicht investieren....

 Denke bzw. hoffe 80Euro sind schon möglich,sonst wärs ja besser ich mach einen Bausparvertrag auf,oder investier in fonds.😀 Da käme nähmlich auch etwas zusammen in 5-10Jahre.  Hab mir auch ein paar Aions gekauft gestern,weil Ihr immer der Meinung seit man muß streuen. In BTC investier ich übrigens nix,finde er ist ungeeignet für Kleinanleger da er ja schon so teuer ist.

Iota will nach Amerika expandieren,hab ich gestern gelesen. Das ist ja das Tüpfelchen auf dem i. Wenn iota bekannter geworden ist werden die Leute und Investoren schon kaufen...

Bitcoin brauchte 4 Jahre bis er auf 100 Dollar war

bearbeitet von Idiota80
  • Confused 2
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Idiota80:

...

  In BTC investier ich übrigens nix,finde er ist ungeeignet für Kleinanleger da er ja schon so teuer ist. ...

Das ist genau die Einstellung, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb SkaliertDoch:

Das ist genau die Einstellung, die ich überhaupt nicht nachvollziehen kann. 

Warum nicht ? Wenn ein Kleinanleger sich um 500 oder 1000 Euro Bitcoins kauft,welche Chancen hat er das er reich wird ???Wenn er sich nichtmal einen ganzen Bitcoin leisten kann . Er kann es eventuell verdoppeln oder verdrei oder vier fachen. Investiert er jetzt in Iota oder so wie ich gestern paar Aions hat er viel höhere Chancen Gewinn zumachen.Wenn der Kurs in 5-10 jahren auf 100 -500Euro steigt .Die Menge der Coins zählt ja auch.Je mehr Iota Du besitzt desto mehr Gewinn bei Kursanstieg.

Es hat ja schon mal jemand hier im Iota Forum geschrieben das der Bitcoin tot ist, er ist nur noch nicht umgefallen.Naja ,tot ist er nicht aber der Hype ist vorbei,die Leute suchen sich  eine andere Alternative

bearbeitet von Idiota80
  • Haha 2
  • Confused 4
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Idiota80:

Warum nicht ? Wenn ein Kleinanleger sich um 500 oder 1000 Euro Bitcoins kauft,welche Chancen hat er das er reich wird ???Wenn er sich nichtmal einen ganzen Bitcoin leisten kann . Er kann es eventuell verdoppeln oder verdrei oder vier fachen. Investiert er jetzt in Iota oder so wie ich gestern paar Aions hat er viel höhere Chancen Gewinn zumachen.Wenn der Kurs in 5-10 jahren auf 100 -500Euro steigt .Die Menge der Coins zählt ja auch.Je mehr Iota Du besitzt desto mehr Gewinn bei Kursanstieg.

sinnlose Argumentation .... beschäftige dich dringend mit der Anzahl der Coins und Marktkapital

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Legende:

sinnlose Argumentation .... beschäftige dich dringend mit der Anzahl der Coins und Marktkapital

ja ich weiß das auch die Marktkapitalisierung eine Rolle spielt. Deswegen investier ich zum Beispiel nicht in Ripple. Der ist schon zu teuer obwohl er nur paar Cent kostet. Aber Ihr könnt es mir ja erklären oder Ist schon Hopfen und Malz verloren ??

Drum hab ich mir gestern Aions gekauft. Kostet nur 16 Cent und die Marktkapitalisierung ist nur bei €47.551.974 EUR

bearbeitet von Idiota80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

relativ einfach

 

es gibt 10000 Coin X zum Preis von 10 USD und es gibt 100000 Coin Y zum Preis von 1 USD ... wo ist der Unterschied

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Legende:

es gibt 10000 Coin X zum Preis von 10 USD und es gibt 100000 Coin Y zum Preis von 1 USD ... wo ist der Unterschied

🤔 hmmm- keiner....

es kommt aufs selbe raus

....aber es muß nicht so sein,heute wird ein Miota für 0,24 cent verkauft in 10 jahren für 40Euro. Das wurde ja schon einmal erklärt im Forum in Form der Wetterdaten

Also ich glaube man will mir da einen Schmarren erzählen. Man bekam ja auch 2009 ne Menge an Bitcoins günstig,wo man heutzutage das tausendfache hinlegen muß.

bearbeitet von Idiota80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Idiota80:

In BTC investier ich übrigens nix,finde er ist ungeeignet für Kleinanleger da er ja schon so teuer ist.

 

*Bitte aufpassen*!

Bitcoin ist DAS Leittier des Kryptomarktes. Die Wahrscheinlichkeit, dass Altcoins den Bach runter gehen und evtl sogar mal komplett wertlos werden ist sehr viel höher, als dass Bitcoin die nächsten Jahre an Wert verliert/bzw gegen Null geht.

Deswegen sollte man (immer) zumindest ein paar Satoshi (wenn nicht sogar ein Bitcoin und mehr, je nach Budget) in seiner Wallet haben.

Auch ich bin (großer) Iota Fan, habe dennoch trotzdem mehr in Bitcoin als in Iota investiert.

*Keine Anlageempfehlung, nur meine Meinung*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb dac:

*Bitte aufpassen*!

Bitcoin ist DAS Leittier des Kryptomarktes. Die Wahrscheinlichkeit, dass Altcoins den Bach runter gehen und evtl sogar mal komplett wertlos werden ist sehr viel höher, als dass Bitcoin die nächsten Jahre an Wert verliert/bzw gegen Null geht.

Deswegen sollte man (immer) zumindest ein paar Satoshi (wenn nicht sogar ein Bitcoin und mehr, je nach Budget) in seiner Wallet haben.

Auch ich bin (großer) Iota Fan, habe dennoch trotzdem mehr in Bitcoin als in Iota investiert.

*Keine Anlageempfehlung, nur meine Meinung*

Das könnte auch ein Mythos sein. Es könnte ja auch irgentwann Iota das Leittier werden ....

 

🤨🤔....Na ich warte mal was Der Chef dazu sagt (Iota Jünger)...

bearbeitet von Idiota80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wiederhole mich gern:

Wer ganz schnell ganz reich werden möchte, wird ganz schnell ganz arm.

Du hast es definitiv noch nicht verstanden...aber hast ja noch Zeit.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin vor allen anderen überlebt, ist um ein Vielfaches höher, als bei allen anderen Projekten. Warum? Weil sich hier die meisten Entwickler mit befassen und die Grundidee die richtige ist. Zudem gibt es nichts, was Bitcoin im vollen Endstadium nicht auch leisten könnte, was andere Projekte vorgeben zu können.

Das heißt nicht, dass man nicht streuen soll.

bearbeitet von Ulli
  • Thanks 1
  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Ulli:

Ich wiederhole mich gern:

Wer ganz schnell ganz reich werden möchte, wird ganz schnell ganz arm.

Zudem gibt es nichts, was Bitcoin im vollen Endstadium nicht auch leisten könnte, was andere Projekte vorgeben zu können.

 

...Gut da reden wir dann in 5-10 jahren wieder weiter.

So reden die Faschisten.

Aber ich habe nicht gesagt das der Bitcoin irgentwann verschwindet,er könnte aber irgentwann  beim Rang abgelöst werden nach Marktkapitalisierung.

Und es gibt keine 100% Garantie das es nichts besseres geben könnte als Bitcoin im vollem Endstadium. Es kann und wird  immer besseres geben wenn man es gefunden bzw. erfunden hat-,das nennt man Entwicklung

Aber gut,jeder hat halt seine anderen Ansichten und Meinungen,vielleicht ist das auch gut so.... ich bin halt verliebt in meine Iotas 😍

bearbeitet von Idiota80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Ulli:

Die Wahrscheinlichkeit, dass Bitcoin vor allen anderen überlebt, ist um ein Vielfaches höher, als bei allen anderen Projekten. Warum? Weil sich hier die meisten Entwickler mit befassen und die Grundidee die richtige ist.

Die menge der Entwickler spielt dabei keine Rolle. Es reicht schon ein Superhirn um etwas zu Entwickeln. Aber gut liebe Ulli,ich will nicht streiten 🤐😘

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Idiota80:

So reden die Faschisten.

??? Das ist kein Niveau.

vor 23 Minuten schrieb Idiota80:

Und es gibt keine 100% Garantie das es nichts besseres geben könnte als Bitcoin im vollem Endstadium. Es kann und wird  immer besseres geben wenn man es gefunden bzw. erfunden hat-,das nennt man Entwicklung

Ich hab deshalb auch von Wahrscheinlichkeiten gesprochen. Und die ist beim Bitcoin nunmal höher.

vor 9 Minuten schrieb Idiota80:

Die menge der Entwickler spielt dabei keine Rolle. Es reicht schon ein Superhirn um etwas zu Entwickeln. Aber gut liebe Ulli,ich will nicht streiten 🤐😘

IOTA hat aber kein Superhirn. Satoshi hingegen ist/war augenscheinlich eines.

Und ich bin immer noch männlich.

  • Haha 2
  • Confused 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Ulli:

??? Das ist kein Niveau.

Ich hab deshalb auch von Wahrscheinlichkeiten gesprochen. Und die ist beim Bitcoin nunmal höher.

IOTA hat aber kein Superhirn. Satoshi hingegen ist/war augenscheinlich eines.

Und ich bin immer noch männlich.

*lach* Damit meinte ich die Bitcoin Anhänger /Fanatiker.Wollte Dich damit nicht beleidigen oder angreifen,habe das richtige Wort dazu nicht gleich gefunden ...

ich kann ja beitreten 🤗 bei Iota dann haben sie eines 🤣🤣🤣

ja,okay Ihr habt recht das Bitcoin momentan das Leittier ist,aber er muß es nicht bleiben,oder ??

Mein Traum wahrscheinlich auch eurer ist halt günstig Coins zukaufen und in 7-10 Jahre das zuerleben wie es damals einige bei Bitcoin erlebt haben.

Das Iota den Bach runter geht glaub ich allerdings nicht mehr....

 

bearbeitet von Idiota80

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist die häufige Diskussion um absoluten und relativen Preis: Warum soll die Wahrscheinlichkeit höher sein, dass sich bei einem Asset, der heute 0,05 Euro kostet, der Preis schneller steigen, als bei einem Asset, der heute 5000 Euro kostet? Der absolute Preis spielt keine Rolle.

Das ist z. B. bei Wohnungen auch so: Eine Wohnung in München mag heute 500.000 Euro kosten, eine Wohnung in Bremerhaven 50.000 Euro. Welche Wohnung wird in 10 Jahren um 50% teurer sein? Kostet eher die Wohnung in München in 10 Jahren 750.000 Euro oder kostet eher die Wohnung in der Bremerhaven in 10 Jahren 75.000 Euro? Welche Wahrscheinlichkeit ist höher? 

 

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb Idiota80:

 

Mein Traum wahrscheinlich auch eurer ist halt günstig Coins zukaufen und in 7-10 Jahre das zuerleben wie es damals einige bei Bitcoin erlebt haben.

 

Aber die Frage ist doch: Was ist günstig. Wohl nur das Gut, dessen Nutzen sich (noch) nicht im Preis widerspiegelt. Mit anderen Worten, das Gut, welches unterbewertet ist. Und das ist nur selten das Gut, welches für ein paar Cent zu erwerben ist. Du musst also unterscheiden zwischen günstig und billig. 

Bitcoin ist definitiv günstig, da enorm unterbewertet. Bei Iota bin ich mir da nicht so sicher. Aus ganz vielen Gründen wird nach momentanen Stand Bitcoin die Nase auch zukünftig vor Iota haben. Ich halte Bitcoin und Iota, aber wenn ich vor die Wahl gestellt würde, würde ich eher alle Iota in Bitcoin tauschen, statt andersherum. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Das ist die häufige Diskussion um absoluten und relativen Preis: Warum soll die Wahrscheinlichkeit höher sein, dass sich bei einem Asset, der heute 0,05 Euro kostet, der Preis schneller steigen, als bei einem Asset, der heute 5000 Euro kostet? Der absolute Preis spielt keine Rolle.

Das ist z. B. bei Wohnungen auch so: Eine Wohnung in München mag heute 500.000 Euro kosten, eine Wohnung in Bremerhaven 50.000 Euro. Welche Wohnung wird in 10 Jahren um 50% teurer sein? Kostet eher die Wohnung in München in 10 Jahren 750.000 Euro oder kostet eher die Wohnung in der Bremerhaven in 10 Jahren 75.000 Euro? Welche Wahrscheinlichkeit ist höher? 

 

Rainer

Ganz genau. Und wenn man doch eine Preisprognose abgeben möchte, dann muss man diese zwingend auf Fundamentaldaten aufbauen und darf niemals den aktuellen Preis zugrunde legen. Und bei den Fundamentaldaten hat Bitcoin sowas von die Nase vorn. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.