Jump to content

Das Platzen der Kryptoblase oder eine gesunde Konsolidierung ?!


Mr.Dux
 Share

Recommended Posts

Bei Hartgeld und Co zerreißen sie sich gerade wieder das Maul darüber, wie vorhersehbar das Platzen der Kryptoblase doch war und die Hartgelder sehen Kryptowährungen letztlich bei 0 Dollar … und vergessen dabei ganz, dass sich Gold und Silber seit Jahren nur noch abwärts, bestenfalls seitwärts bewegen.

 

Fakt ist, ich habe schon viele solche Kryptoblasen samt deren Platzen erlebt und am Ende waren wir doch immer wieder um Faktoren höher wie vorher.

 

http://n8waechter.info/2017/06/kryptowaehrungen-eingebrochen-es-ist-ein-wahres-blutbad/

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Für alle die schon vergessen haben, wo ETH und Co vom Kurs her angefangen haben, hier ein schöner chronologischer Link mit Printscreens von coinmarketcap.com, als ETH noch bei 1 Euro war ... ich bin damals bei 0,7 rein und ETH wurde seither immer wieder tot geredet und ich bin drin geblieben, obwohl mich viele ausgelacht haben. Gewinne mitnehmen, hieß es immer ... hätte ich das bei 20 Euro gemacht, wäre ich wohl jetzt nicht mehr drin. Das gleiche bei NEM und Co

 

http://www.dasgelbeforum.net/board_entry.php?id=304466

Edited by Mr.Dux
Link to comment
Share on other sites

I

In 10-15 Jahren hocken wir also da und lachen uns halb tot (oder weinen uns die Augen aus dem Kopp je nach Standpunkt) und fragen uns wie es bloß zu diesem ganzen Wahnsinn kommen konnte und wie dämlich man damals doch war.

In 10-15 Jahren hocken wir also da und lachen uns halb tot (oder weinen vor Glueck je nach Sentimentalitaet) und erzaehlen uns bei Champus im Rooftop-Pool wie geil die Zeit war als wir mit wenig Einsatz uns ein schoenes Leben aufbauen konnten waehrend andere Crypto-Mimosen das Risiko scheuten.

 

Und da schauen wir uns die Berichte im Fernsehen (auf unserer super geilen Videoprojektion) an wie sie daher reden "Wir haben es ja schon immer gesagt, dass der Hype vorueber geht".

 

Und ja, sie haben recht behalten - aber in der Zwischenzeit haben einige alles richtig gemacht und einen netten Gewinn verbuchen koennen.

Link to comment
Share on other sites

Es gibt den "Neid der Besitzlosen" der Bedenkenträger, Zauderer, Mainstream-Papageien, die niemals die Courage hatten, selbst in den Altcoin-Handel einzusteigen. Für diese Leute ist solch ein Kurseinbruch natürlich ein gefundenes Fressen. Jetzt können sie das gute Gefühl haben, "richtig" gehandelt zu haben. Dass sie dabei riesige Chancen verpasst haben, verdrängen sie standhaft. Natürlich kann es sein, dass es jetzt erst einmal abwärts geht. Vielleicht nur einige Tage, vielleicht beginnt aber tatsächlich ein Bärenmarkt. Wer weiss das schon?

 

Dennoch bin ich mir sicher, dass die großen Altcoins nicht untergehen können. Viel zu groß sind allein die "Fluchtgelder" in China, Südamerika und Russland, als dass nicht früher oder später wieder eine starke Nachfrage einsetzt. Auffällig ist, dass fast der gesamte Markt der Cryptocurrencies gleichzeitig einbricht. In der Liste der umsatzstärksten Altcoins auf Coingecko sind momentan Platz 1 bis 64 allesamt tief im Minus. Das gibt zu denken. Was spricht dagegen, zunächst erst einmal auf USDT auszuweichen, bis etwas mehr Klarheit besteht. Man muss ja nicht in Nibelungentreue mit seinem Depot untergehen. Spannend wird es, den richtigen Wiedereinstieg zu finden. Für viele, die den bisherigen Hype verpasst haben, kann es eigentlich nichts Besseres geben als einen starken Kursrückgang, um dann zu günstigeren Preisen wieder einzusteigen.

 
Link to comment
Share on other sites

Das ist fast immer so. Bei Korrekturen korrigieren viele Altcoins mit, da die meisten fast ausschließlich in BTC gehandelt werden und der Preis in USD berechnet wird.

Link to comment
Share on other sites

Nur nicht nervös werden.... Nach jeden Auf folgt ein Ab und hey danach geht wieder aufwärts :)

Aber nicht für ALLE Altcoins...

 

Es sind schon so viele in der Versenkung verschwunden. Im Moment wird die erste Luft auf der Blase gelassen.

 

Da könnte noch einiges an Luft nach unten sein.

 

(Ich bin in ALLEN top 20 Altcoins mehr oder weniger investiert...)

Link to comment
Share on other sites

Ich denke schon, dass es jetzt erstmal wieder eine Weile (~3wochen oder mehr) dauert, bis wir wieder in die ~2400€ Gegend kommen.

 

Wobei die wirklich wichtige Marke ja eher ~2200USD Bitstamp, bzw 2000$ Bitfinex ist. Da hatten wir zuletzt einen großen Widerstand.

Wenn der auch noch bricht, dann ists denk ich aus die Maus mit der aktuellen Blase. Denke aber nicht, dass wir unter 1000$ gehen werden.

Danach wirds wieder nen Jahr seitwärts gehen und dann kommt der nächste hype :)

Edited by Serpens66
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Ich bin bisher noch froh, dass wir nicht tiefer gefallen sind. Wenn Bitcoin nicht unter 2.000 Euro fällt, sondern sich in dem Bereich hält, bin ich optimistisch, dass es im Lauf des Jahres noch weiter aufwärts geht.

 

Meine (sehr persönliche und hochspekulative) Theorie ist, dass jede Reward Ära zwei Blasen hat. Eine kleine, sozusagen der Start, und eine große, die dann die echte Übertreibung ist.

 

1. Ära: 2010 (1 Dollar irgendwas(?)), 2011 (30 Dollar)

2. Ära: 2013 (April, 260 Dollar), 2013 (November, 1250 Dollar)

3. Ära: 2017 (Juni, 2900 Dollar), ????

Link to comment
Share on other sites

Guest gutentag3000

Ich bin bisher noch froh, dass wir nicht tiefer gefallen sind. Wenn Bitcoin nicht unter 2.000 Euro fällt, sondern sich in dem Bereich hält, bin ich optimistisch, dass es im Lauf des Jahres noch weiter aufwärts geht.

 

Meine (sehr persönliche und hochspekulative) Theorie ist, dass jede Reward Ära zwei Blasen hat. Eine kleine, sozusagen der Start, und eine große, die dann die echte Übertreibung ist.

 

1. Ära: 2010 (1 Dollar irgendwas(?)), 2011 (30 Dollar)

2. Ära: 2013 (April, 260 Dollar), 2013 (November, 1250 Dollar)

3. Ära: 2017 (Juni, 2900 Dollar), ????

 

Ey, das ist doch MEINE Theorie! :)

 

Nein im Ernst, ich sehe das genau so. Hatte diesen Gedanken schon vor langer Zeit bei BTC Talk geäußert.

 

Wenn man sie sich die Verläufe ansieht, könnte es tatsächlich sein. Aber es spricht ja nichts gegen eine kleine Gewinnmitnahme zwischendurch...

Link to comment
Share on other sites

Ey, das ist doch MEINE Theorie! :)

 

Nein im Ernst, ich sehe das genau so. Hatte diesen Gedanken schon vor langer Zeit bei BTC Talk geäußert.

 

Wenn man sie sich die Verläufe ansieht, könnte es tatsächlich sein. Aber es spricht ja nichts gegen eine kleine Gewinnmitnahme zwischendurch...

 

Würde doch auch passen: Nach der Segwit-Aktivierung der Ausbruch nach oben :)

  • Love it 2
Link to comment
Share on other sites

Ich schließe mich Jan seiner Vermutung / Spekulation an. Das wenn, was auch immer da bald passiert in Richtung Segwit, das durch gestanden ist sich der Kurs nach oben bewegt und wir ohne Probs am Ende des Jahres über 3K sind

Link to comment
Share on other sites

Hab Korrektu geschrieben und nicht Crash, wieso sollte ich verkaufen ? Ich würde höchstens nachkaufen

 

Ich trade aber meistens nur die Kurse..

BTC habe ich nimmer viele..nichtmal nen Halben. Bin da old school und hab alles in Euros

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.