Jump to content

Nachschusspflicht und weitere Fragen


Newb
 Share

Recommended Posts

Erst einmal hallo allerseits und herzlichen Dank an alle, die dieses Forum mit Leben und vielen interessanten Infos füllen! Ich überlege gerade, ob ich mich auch einmal näher mit der verwirrenden Welt der Kryptowährungen befassen soll. Bevor ich allerdings eine Menge Zeit investiere, um mich näher mit der Thematik zu befassen, stellen sich mir bereits einige Fragen, auf die ich noch keine Antworten finden konnte. Ich hoffe, mir kann geholfen werden und ihr verzeiht mir meine Idiotenfragen. :)

 

1. Da ich auf gar keinen Fall mein gesamtes Hab und Gut riskieren will, stellt sich mir die Frage, ob es - egal welchen Coin man kauft - irgendwelche Fallstricke gibt, die den finanziellen Verlust auf Guthaben ausweiten, die nicht für Spekulationen gedacht waren. Ich denke speziell an Nachschusspflicht oder Ähnliches. Ist bei allen Coins gewährleistet, dass ich maximal nur das Kapital verlieren kann, das ich eingesetzt habe? Oder gibt es Szenarien oder bestimmte Coins, bei denen ich auch "ins Minus" rutschen könnte? Sprich: Wenn ich nun sagen wir für 100 € Bitcoin kaufe, diese in diverse Altcoins umwandle usw., dass ich am Ende des Tages maximal diese 100 € verlieren kann, bzw. eben den Gegenwert der Coins, die ich damit erworben habe? Ich hoffe es wird klar, was ich meine. Ich möchte nur sichergehen, dass das eingesetzte Geld der größtmögliche Verlust ist. 

 

2. Wenn ich das richtig sehe, startet man in der Regel mit dem Kauf von Bitcoins (über bitcoin.de), mit denen man dann wieder Altcoins einkaufen kann. Ist das der richtige Weg?

 

3. Was sind (außerdem) gute Quellen, um sich in das Thema einzulesen? Gibt es einen empfehlenswerten Kurs / gute Seiten oder Ähnliches? Was ist von den ganzen YouTubern zu halten, die sich mit dem Thema beschäftigen (Hosp, Suppoman, Coinigy Talk usw.)

 

Speziell Frage 1 wäre mir enorm wichtig. Sollte ich auch über meinen Einsatz hinaus Verluste erledigen können, würde ich direkt die Finger davon lassen und mich nicht weiter einlesen.

 

Vielen Dank im Voraus!

Edited by Newb
Link to comment
Share on other sites

Erst einmal hallo

Hallo.

 

Ich denke speziell an Nachschusspflicht oder Ähnliches. [...] Oder gibt es Szenarien oder bestimmte Coins, bei denen ich auch "ins Minus" rutschen könnte?

Nein, wäre mir nicht bekannt - und das ist auch nicht nur so daher gesagt ... ich bin schon lange hier angemeldet (und lese viel) und beschäftige mich auch allgemein sehr mit dem gesamten Thema ... bisher nichts davon gehört.
Es wäre auch teilweise gar nicht möglich ... bei den meisten Seiten benötigt man keinerlei Verifizierungen, man bezahlt auf das Trading Wallet Betrag X ein, entwickelt sich die Position in die falsche Richtung, wird diese liquidiert, fertig.

 

2. Wenn ich das richtig sehe, startet man in der Regel mit dem Kauf von Bitcoins (über bitcoin.de), mit denen man dann wieder Altcoins einkaufen kann. Ist das der richtige Weg?

Joa ... die meisten Altcoin kann man nur mit Bitcoin erwerben, deswegen stimmt die Aussage. Ein paar (zB Ethereum) kann man auch direkt mit EUR kaufen.
Um BTC mit EUR relativ günstig zu kaufen empfehle ich kraken.com (=Börse) oder bitcoin.de (=Marktplatz), wobei bei beiden eine mehr oder weniger "aufwendige" Verifizierung notwendig ist.

 

3. Was sind (außerdem) gute Quellen, um sich in das Thema einzulesen?

Dieses Forum hier.

Link to comment
Share on other sites

Wow, das ging ja schnell, schon mal herzlichen Dank! Hebeln heißt, ich gebe eine Art automatisches Kaufen / Verkaufen an, oder? Und ich nehme an, dafür müsste man auf spezielle Seiten gehen, die das Ganze anbieten? Ich möchte nur ausschließen, irgendwo versehentlich eine Einstellung vorzunehmen, die mich in den Ruin reißt. :)

 

Heißt im Klartext: Wenn ich Betrag x einzahle, damit schlicht manuell Coins kaufe und verkaufe, kann mir diesbezüglich nichts passieren? Ich plane eigentlich eher den ein oder anderen potentiell langfristigeren Coin zu kaufen und liegen zu lassen, nach Möglichkeit ein Jahr. Ständige Trades machen einen ja vermutlich schon wegen der Dokumentation kirre.

 

Und noch Rechtliches: ch möchte auch hier in keinen Fettnapf treten: Jeglicher Transfer müsste wohl fürs Finanzamt dokumentiert werden. Muss ich sonst noch auf etwas achten, um beim Kaufen / Verkaufen nichts Illegales zu machen?

 

Und vielen Dank auch für den Lesestoff!

Link to comment
Share on other sites

Nochmals herzlichen Dank für die guten Tipps! Da diese Dinge nun  geklärt sind, möchte ich doch mal ein klein wenig Geld investieren, um diese ganze Geschichte besser kennenzulernen. Als ungeduldiger Mensch, und da ich sehe, dass gerade sämtliche Kurse fallen, frage ich mich: Gibt es für mich irgendeine Möglichkeit, heute noch Bitcoin käuflich zu erwerben und an Bittrex zu schicken? Banken haben nun ja leider geschlossen (Überweisung und Co.), per Paypal scheint das aus nachvollziehbaren Gründen auch nicht zu klappen, per Kreditkarte wohl auch nicht. Dass dabei höhere Gebühren anfallen, würde ich - je nach Gebühren - hinnehmen, es geht ja nicht um wahnsinnig viel.

Link to comment
Share on other sites

anycoin, bitpanda, btcdirect usw usf

 

speed und keine veri kosten aber heftigst gebühren/aufschlag

 

also mein tipp: registrier dich bei bitcoin-de, kraken-com und poloniex-com

 

in der uhe liegt die kraft und die rendite ;)

 

enjoy the sun

Edited by boardfreak
Link to comment
Share on other sites

Erst Regel als Neuling: Ruhe bewahren. Nichts überstürzen nur weil Du siehst, dass die Kurse fallen.

 

Und klar kannst Du umverifiziert per Paypal oder Kreditkarte kaufen, aber dann erhältst Du schlechtere Kurse und landest eventuell bei zwielichtigen Verkäufern.

 

Nimm Dir Zeit und mach es richtig.

 

Bitcoin.de ist eine deutsche Webseite, da bist Du für den Anfang sehr gut aufgehoben. Registriere Dich dort und schon kannst Du per SEPA-Überweisung BTC kaufen.

 

Klar, das Geld kommt erst am Montag oder Dienstag an und Deine Coins werden auch erst dann an Dich übertragen ... (such Dir Verkäufer mit möglich wenig negativen Bewertungen und möglichst vielen Bewertungen insgesamt zum Erstkauf ... auch wenn der Kurs am Anfang etwas schlechter ist, so hast Du doch mehr Sicherheit)

 

Wenn Du dann am Montag oder Dienstag Deine BTC hast, kannste sie transferieren.

 

Ich warne Dich aber ausdrücklich vor dem Begriff "Investition", denn Du erhältst keinerlei Gegenwert, sondern nur ein paar Daten in der Blockchain. Wenn der Alt-Coin irgendwann vom Markt verschwindet, kannst Du das nicht mehr zu Geld machen.

 

Ich sehe das als eher als "Spekulation" mit "Spielgeld", also ich habe mich von meinem Geld verabschiedet, wenn es in BTC fließt und heiße es willkommen, wenn ich doch mal was wieder rausbekomme :-)

 

Altcoins kommen und gehen, sie werden mal gepumpt und mal fallen gelassen ... zum Liegenlassen eignen sich die meisten nicht und Du solltest Dich auf die konzentrieren, die die höchste Marktkapitalisierung aufweisen.

 

Weiterhin musst Du all Deine Grades dokumentieren, auch wenn Du von einer Börse zur anderen verschiebst. Und dann musst Du auch ausrechnen wieviel gewinn Du von Kauf zu Verkauf gemacht hast.

 

Ich hab mich bei cointracking angemeldet, hier mal ein Referee-Link: https://cointracking.info?ref=J665974 (Du erhältst 10% Nachlass auf Kaufoptionen)

... dort lasse ich mir den Steuerreport für das Finanzamt generieren

Link to comment
Share on other sites

Sun? Hier schüttet`s.  :D

 

Bei Bitcoin.de bin ich schon registriert und bei Bittrex. Ich dachte, Poloniex sei nicht mehr ganz so gefragt, da es beim letzten Crash offenbar sehr überlastet war. Vielleicht melde ich mich dort auch noch an, wobei ich ohnehin nicht zwingend traden will, sondern eher ein paar Angeln auswerfen und mal sehen, was mit den Coins auf lange Sicht passiert.  :)

 

Die genannten Seiten schaue ich mir mal an. Dachte, dort geht auch alles nur über Überweisungen. Mal sehen, wie heftig die Gebühren sind. Solange es nur prozentuale Gebühren sind, wäre es halb so wild. Wie gesagt, es geht erst einmal um einen kleineren Testbetrag zum "Spielen" und um diese ganze Geschichte kennenzulernen.. :)

 

Vielen Dank!

 

Edit, da während meiner Antwort noch eine dazukam:

 

Nein, ich habe nicht vor, mich blind auf irgendwelche Coins zu stürzen, nur weil die Kurse fallen. Ich hätte aber gerne ein wenig Spielgeld, um alles einmal auszuprobieren und einkaufen zu können, sollte der Trend wieder kippen. Ich sehe diese Geschichte zu 100% als Computerspiel, das eben Geld kostet und will nur einsetzen, was ich sehr locker verkraften kann. Ich gehe nicht davon aus, dass ich aus der Sache mit Gewinn rausgehe - und schon gar nicht, dass ich reich werde.  :lol:  Sollte es aus Versehen passieren, gerne, aber dafür müsste man wohl deutlich mehr einsetzen, als ich zu riskieren bereit wäre. 

 

Diese Dokumentatiosgeschichte hat mir auch schon ein wenig Kopfzerbrechen bereitet, weswegen ich nicht großartige traden wollte. Danke für den Link, das schaue ich mir mal an. Sollte es einen Weg geben, das alles einfach zu halten, ändere ich vielleicht meine Meinung. Dazu vielleicht ein paar Fragen:

- Kosten diese Berichte etwas?

- Müsste ich mich direkt anmelden oder kann diese Seite Transfers auch rückwirkend tracken?

- Wird dieser Bericht vom Finanzamt anerkannt?

- Könnte ich dann wild hin- und hertraden und müsste mir keinen Kopf mehr machen, wie ich das hinterher alles dokumentiert bekomme?

Edited by Newb
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.