Jump to content

Mining daheim - Brandgefahr


SophiaK
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

ich überlege mir demnächst Testweise ein Gerät in die Wohnung zu stellen.

 

Da ich Haustiere daheim habe würde ich gerne die Brandgefahr so weit wie möglich verringern.

 

1.

Kam es bei Euch schon zu Bränden?

 

2.

Wie kann man die Brandgefahr bei einem Gerät in der Wohnung verringern?

 

3.

Gibt es vielleicht Kästen aus Metall mit Löchern die man auf einen Miner draufstellen kann?

 

Danke

 

Sophia

Link to comment
Share on other sites

Brandgefahr? Was möchtest Du denn machen? Overclocking bis ans Limit ohne Kühlung?  :)  Ein paar Hintergrundinfos wären super, damit man überhaupt einschätzen kann, woher Deine Sorge bzgl. der Brandgefahr kommt. Im Endeffekt ist es doch einfach ein Computer der dort im Dauerlauf tätig ist... und mir ist keine Meldung bekannt, in welcher ein Computer spontan Feuer gefangen hat - sofern er ordnungsgemäß genutzt wurde. Folgende Punkte solltest Du natürlich noch beachten / kurz beantworten:

 

  • Die Umgebungstemperatur sollte angenehm sein. Der Miner sollte nicht in der Sonne stehen und auch nicht in Räumen, in welchen sowieso schon große Abwärme produziert wird. Auch direkt einstrahlendes Sonnenlicht sollte man möglichst vermeiden.
  • Kommt ein offenes oder geschlossenes System zum Einsatz?
  • Bedenke die Lautstärke als auch die anfallende Abwärme beim Minen von Kryptowährung (Heizen braucht man dann nämlich nicht mehr x)).
  • Spare nicht am Netzteil! Kauf etwas Vernünftiges und keinen Chinaböller (das wäre übrigens das einzige Teil, dem ich eine Brandgefahr unterstellen würde. Der Rest der Komponenten dürfte bei zu hohen Temperaturen zwar erledigt sein, aber kein Feuer fangen. Und sobald die erledigt sind, ist die Kiste aus und die Brandgefahr gebannt). 
  • Wichtig nochmal: Was für ein System soll denn zum Einsatz kommen?

 

Beste Grüße!

Edited by sanamine
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Haustiere und OpenRigs ist eine schlechte Idee, außer du hast Fische.

 

Ja bei mir sind schon diverse Kabel durchgebrannt, wenn du Pech hast, schaltet das Netzteil nicht mal ab.

Brennen kann man das allerdings nicht nennen, es schmilzt dann primär die Isolierung der Kabel oder direkt der Stecker und dann gibt es irgendwann ein Kurzschluss und eine Menge Gestank.

 

Sowas liegt allerdings eher am schlechten Kontak/billigen Kabel. Der Hersteller hat mittlerweile bei den Kabel nachgebessert.

Beim Verkabeln einfach darauf achten das wirklich alles Fest und eingerastet ist (am Netzteil/Mainboard/GPUs) und die Kabel nicht unter Spannung stehen. Wenn dir der Kabelquerschnitt zu dünn vorkommt, einfach mal fühlen ob die Kabel direkt am Netzteil richtig heiß werden.

 

Netzteil nicht zu knapp kalkulieren.

Edited by hagbase
  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

ich denke die hauptgefahr sind wirklich billige netzteile oder netzteile welche deutlich überlastet werden.... zudem sind vorallem adapter oft eine gefahr -> da diese dazu einladen bestimmte leitungen oder bauteile zu überlasten...

 

dazu würde ich auch systeme mit 2 netzteilen zählen...

 

wie die jungs vorher schon geschrieben haben -> achte auf qualität, halte dich an die leistungsdaten und habe das rig im auge....

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.