Jump to content

Warum kein Lberty Reserve?


 Share

Recommended Posts

Warum kann ich für meine Bitcoins nichtmehr Liberty Reserve als Zahlungmittel auswählen wenn ich verkaufen will?

Auf dem Marktplatz kann ich das noch als Vorauswahl auswählen, aber wenn ich das Verkaufangebot konketiesieren soll steht LR nicht mehr zur auswahl.B)

Es ging doch vorher auch.:mad:

Woran liegt das?:confused:

 

BES_1973

Edited by BES_1973
Link to comment
Share on other sites

Support hat mir diese Antwort gegeben:

 

Da nur sehr wenige Nutzer die Zahlungsmethode "Liberty Reserve" genutzt haben, aber einige Betrüger (um anonym Verkäufe vorzunehmen), haben wir heute eine

Änderung vorgenommen: Es können keine neuen Marktplatz-Angebote mit Liberty Reserve als Zahlungsmethode erstellt werden.

Wir bitten um Verständnis.

Link to comment
Share on other sites

Ganz nachvollziehen kann ich das nicht, aber egal.

Zumindest hätten die Betreibe eine Info beim Einloggen oder beim Handel reinsetzen können.

 

P.S.: den LR hab ich nur wegen Bitcoin angelegt, nur gut das ich noch kein Geld darauf Transferiert hab.

Link to comment
Share on other sites

Welchen Vorteil beim Stornieren sollte LR da bieten?

Ich hatte eher den Eindruck, daß viele Anfänger nicht auf die Zahlungsart geachtet haben und dann nichts anderes machen konnten als zu stornieren.

 

Verständnis? Habe ich nicht und es ist auch nicht egal.

Fast tägliche Änderungen ohne Information der Kunden: Damit wurde sogar Rapidshare noch übertroffen. Hätte ich vorher nicht für möglich gehalten.

Link to comment
Share on other sites

Liberty Reserve wurde anscheinend zu oft dafür genutzt, Bitcoin Käufe wieder zu stornieren.

 

Das hatte den "Vorteil", dass Betrüger mit den Bitcoins und dem Stornierten Geld verschwinden konnten.

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...
Spätestens seit heute dürfte jeder froh sein, der Liberty Reserve nicht genutzt hat :)

Oh ja, das bin ich. Danke Bitcoin.de und danke für diesen Thread hier. Erst war ich genervt, dass die Zahlung hier nicht mehr ging, schließlich boten "LR-only"-Verkäufer BTC immer wieder ein wenig unter Wert an (OK, warum, das dürfte klar sein, insoweit kein Verlust). Als hier nichts mehr ging, habe ich meine restliche Kohle, wenn auch "nur " ein paar hundert Euro unter Inkaufnahme von Gebühren abgezogen und bin nun heilfroh.

 

Gruß

Stonie

Link to comment
Share on other sites

Schon lustig wie man es jetzt schon immer gewußt hat.

 

Daß andere Preise genommen wurden, ist doch verständlich, da nur LR schnell abzuwickeln war.

Das rechtfertigt Abweichungen sowohl nach unten als auch nach oben.

 

Ich habe die Anklageschrift(?) http://krebsonsecurity.com/wp-content/uploads/2013/05/Liberty-Reserve-et-al.-Indictment.pdf gelesen. Ich dachte immer die Exchanger wären als Schutz gedacht, damit LR nie Geld von Kunden anfassen muß.

Die Anklage sieht das nur als zusätzliche Verschleierung.

Daß einige der angeklagten Mitarbeiter von LR nebenbei Exchanges betrieben haben sollen klingt allerdings nicht so gut.

Und die vielen Konten am Schluß auch nicht.

LR sehen wir wohl nicht wieder.

Link to comment
Share on other sites

Na ja, "immer gewusst" hat man das natürlich nicht. Aber unseriös wirkte LR auf mich tatsächlich auch, deshalb habe ich es nach ein paar kleineren Transaktionen dann auch nicht mehr genutzt. Allein schon deshalb, weil ich mir nie so recht sicher war, ob ich mein Geld jemals wiedersehen würde...

Nachdem ich eben selbst im Radio von der LR-Schließung hören durfte (Bayerischer Rundfunk), hier ein paar sensationalistische Gemeinplätze bei FAZ online: http://www.faz.net/aktuell/finanzen/fruehaufsteher/greetings-from-new-york-roland-lindner-die-bank-der-wahl-fuer-kriminelle-12198050.html

Link to comment
Share on other sites

Bei den betroffenen Kunden geht inzwischen das organisierte Erbrechen um:

http://www.123recht.net/US-Behoerden-decken-global-agierenden-Geldwaeschering-auf-__a147152.html

Wo ist da das Erbrechen? Ist doch nur ein Bericht, oder übersehe ich da Kommentare?

 

Bin heilfroh, dass ich vor zwei Wochen meine paar hundert Penunsen da abgezogen habe, in den letzten Jahren hatte ich da immer ein schlechtes Timing/Händchen (ich sage nur Teldafax-Vorauszahler und Solar-Anleihengläubiger.

 

Weiß man eigentlich schon, ob die Ami-Ermittler den Datenbestand sichten? Ich habe das Ding ja nur legal benutzt und natürlich Klarname, meine Haupt-Mailadresse und das echte Geburtsdatum benutzt sowie einen unbaren Exchanger mit Verbindung zu meinem echten deutschen Konto. Hoffe, dass ich jetzt nicht pro forma auf der No-Fly Liste oder sonst wo lande ...

 

Gruß

Stonie

Link to comment
Share on other sites

Guest Ich betrüge Dich

Für Leute wie Dich wurden Rechtsschutzversicherungen erfunden.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.