Jump to content

BTC verwenden ohne Einfluss auf BCH


Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe auf meinem Rechner noch eine alte Bitcoin-Wallet, sowie BTC von vor dem Fork. In der Wallet werden mir dabei natürlich nur BTC angezeigt.

 

Was ich nun gerne wissen würde: Zur Zeit will ich mich eigentlich noch nicht so direkt mit BCH beschäftigt, will aber natürlich auch nicht unnötig BCH "verlieren" die ich nach dem Fork ja automatisch habe. Kann ich "gefahrlos" mit meiner alten Wallet BTC versenden, ohne dass dies Einfluss auf meine BCH hat?

 

Und gibt es eine Seite ähnlich wie blockchain.info, auf der ich sehen kann, wie das aktuelle BCH-Guthaben meiner Adresse ist? Damit könnte ich ja dann, ohne mir eine neue BCH-kompatible Software zu installieren, jederzeit prüfen ob nach dem Versenden von BTC mein BCH-Guthaben noch gleich geblieben ist, oder?

 

 

MfG Anub1s

Link to comment
Share on other sites

Wenn du den bzw. die "private key(s)" der Adresse hast auf welcher die BTC zum Zeitpunkt des Splits lagen ist das alles kein Problem. Dann kannst du die BTC auch "ausgeben" d.h. versenden und dir trotzdem im Nachhinein die BCH noch "claimen".

 

Einen Blockexplorer gibt es bestimmt auch für BCH ich kenne den noch nicht.

Link to comment
Share on other sites

Die privaten Schlüssel sollten ja in der wallet.dat liegen, habe ich also selbst. Ich habe bisher auch immer alles lokal gemacht, und die Coins nicht bei irgendwelchen Anbietern "online" gelagert.

 

Danke schon mal für die Erklärung, dann kann ich ja weiterhin mit meiner Wallet BTC überweisen ohne dass mit den BCH etwas passiert.

 

Kennt vllt. noch jemand anderes einen Blockexplorer für BCH?

Link to comment
Share on other sites

Die privaten Schlüssel sollten ja in der wallet.dat liegen, habe ich also selbst.

Mich wuerde das Woertchen "sollte" darin stoeren.

 

Ich hab alle meine Private-Keys auf denen BTCs liegen nochmal separat gesichert.

 

Falls mir die Wallet-Dat krachen geht, oder der Seed mal verloren geht, ich das Wallet-Passwort verliere oder sonst was passiert ... mit dem Private-Key an separater stelle bin ich sicher.

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Mich wuerde das Woertchen "sollte" darin stoeren.

 

Ich hab alle meine Private-Keys auf denen BTCs liegen nochmal separat gesichert.

 

Falls mir die Wallet-Dat krachen geht, oder der Seed mal verloren geht, ich das Wallet-Passwort verliere oder sonst was passiert ... mit dem Private-Key an separater stelle bin ich sicher.

 Danke für den Hinweis. Das muss ich wohl auch nochmal rasch machen. Bin selber mit meinen Wallets bei Coinbase. Ist das ein Sicherheitsrisiko ohne doppelten Boden?

Link to comment
Share on other sites

Mich wuerde das Woertchen "sollte" darin stoeren.

 

Ich hab alle meine Private-Keys auf denen BTCs liegen nochmal separat gesichert.

 

Falls mir die Wallet-Dat krachen geht, oder der Seed mal verloren geht, ich das Wallet-Passwort verliere oder sonst was passiert ... mit dem Private-Key an separater stelle bin ich sicher.

 

Was kann bzw. muss ich denn sonst noch sichern? Ich dachte immer, dass in der wallet.dat alle privaten Schlüssel und Adressinformationen gespeichert werden.

 

Ich habe vor längere Zeit im Bitcoin Core-Client ein Passwort gesetzt, mit dem die Wallet verschlüsselt wurde. Ich konnte dann ohne Passwort noch alle Kontoaktivitäten sehen, versenden aber nur noch nach Eingabe des Passworts. Als ich dann testweise die alte wallet.dat-Datei wieder zurückkopiert hatte, war der Client auch wieder unverschlüsselt und ich konnte ohne Passworteingabe Bitcoins versenden.

Link to comment
Share on other sites

Nur um nochmal sicher zu gehen. Ich habe meine Wallet jetzt auch seit gut 2 Monaten nicht gestartet. Sind nur so 20-50 Euro drauf. Kann ich Meine Wallet einfach starten und normal damit arbeiten? Hab die Core in Version 14 irgendwas. Vorher updaten? Die neu entstandenen Coins interessieren bei so einem Betrag natürlich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ja kannst einfach damit arbeiten, vorher updaten kannst du machen (ich würde es machen).

Den private key würde ich mir trotzdem notieren -> wenn der BCH in 5 Jahren bei 100k steht, willst du den Bruchteil von dem Coin vl. doch haben .... wer weiß was alles noch passiert.

Link to comment
Share on other sites

Was ich irgendwie immer noch nicht verstehe:

 

In der Wallet des Bitcoin Core sind alle Transaktionen.

Für jede benutzte Adresse kann ich den Private Key auslesen.

Nun hab ich vielleicht 30 mal Bitcoins versendet an 20 verschiedene Adressen.

Und hab vielleicht 50 mal Bitcoins empfangen an 18 Adressen in meiner Wallet.

Von all den Adressen hab ich den Private Key ausgelesen, habe jetzt also 38 verschiedene Private Keys.

 

Muss ich die alle in Electron eingeben? Oder nur die 18 Empfangsadressen?

Oder gibt es einen universellen Private Key, den ich noch finden muss?

 

Es heißt immer "die Adresse, auf der die BTC liegen". Ist das die von der letzten Transaktion? Oder eben alle?

 

Würde mich freuen, wenn jemand mir das erklären und weiterhelfen könnte. Bin nicht mehr der Jüngste, aber von Bitcoin usw. fasziniert.

 

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Was genau willst du machen? Auf deine BCH via Electron Cash zugreifen?

 

 

Nur die private keys wo auch "etwas oben ist", sind relevant.

In deinem Beispiel also die 18 (eventuelle Wechselgeldadressen ausgenommen).

 

Du müsstest aber auch die wallet.dat vom Core kopieren können und in Electron Cash aufrufen ... hab ich noch nicht selbst probiert, aber sollte klappen.

Ansonsten kannst du im Core in der Konsole auch getwalletinfo eingeben, dann bekommst du den masterkey, welcher bei Electron vermutlich auch funktioniert.

Link to comment
Share on other sites

Genau, ich will meine BCH auf Electron cash sehen.

 

Ich hab jetzt alle 18 private keys der Empfangsadressen eingegeben. Auf blockchain.info hab ich später rausbekommen, dass nur auf 3 von denen was liegt.

Nun stimmen aber die BCH auf Electron überhaupt nicht mit den BTC im Bitcoin Core überein, es sind viel weniger BCH auf Electron zu sehen.

Was mach ich falsch?

 

Wenn ich im Core getwalletinfo eingebe, erscheint dies:

 

 

{

"walletversion": 60000,

"balance": xxx,

"unconfirmed_balance": 0.00000000,

"immature_balance": 0.00000000,

"txcount": xx,

"keypoololdest": xxxxxxxxxx,

"keypoolsize": xxx,

"unlocked_until": xxxxxxxxxx,

"paytxfee": 0.00000000

}

Da ist der masterkey dabei?

 

Übrigens hab ich auch die Adressen gecheckt, an die ich BTC mal gesendet hatte. Da sind zwei dabei, auf denen einige Bitcoin liegen. Für die kriege ich aber nicht den private key, wenn ich in der Konsole dumpprivkey eingebe.

Weil es nicht meine eigenen Adressen sind?

 

Vielen Dank erstmal!

Link to comment
Share on other sites

Schon mit der wallet.dat versucht? Wäre am einfachsten.

Also die wallet.dat kopieren und zb wallet2.dat nennen und diese dann in Eelctron öffnen.

 

Der master key ist da nicht dabei ... da steht normal masterkeyid oder so ähnlich.

Link to comment
Share on other sites

Habe ich jetzt versucht.

Da passiert gar nichts.

Hab die wallet.dat vom Bitcoin Core Client auf USB-Stick kopiert und umbenannt.

Dann Electron gestartet, eine wallet ausgesucht >datei>öffnen, zum stick navigiert und die umbenannte dat-datei angeklickt.

Es passiert überhaupt nichts.

Komisch...

Link to comment
Share on other sites

War nur ein Versuch, dann sind die beiden anscheinend nicht kompatibel.

 

Nun stimmen aber die BCH auf Electron überhaupt nicht mit den BTC im Bitcoin Core überein, es sind viel weniger BCH auf Electron zu sehen.

Du hattest ALLE Bitcoin VOR dem 01.08. da drauf? Oder kamen NACH dem Fork eventuell weitere Bitcoin dazu?

Link to comment
Share on other sites

Alle Bitcoin waren vor dem 1. August da drauf. Gestern hab ich lediglich 0,01 zu bitcoin.de geschickt, ansonsten seit drei Monaten nicht angerührt.

Genau die drei Adressen mit Wert werden bei blockchain.info und Electron Cash angezeigt.

 

Als wäre eine Adresse nicht im Core Wallet, auf der noch BTC liegen... Das kann aber doch gar nicht sein, oder?

Link to comment
Share on other sites

Check das nochmal durch ... wenn du 3 Adressen hast, dann zähle den Bestand nochmal zusammen und wenn der stimmt, dann importiere diese drei nochmal in ein neues Electron Cash Wallet.

 

Du kannst diese 3 Adressen auch mal bei blockchair.com eingeben, dort siehst du nämlich auch Bitcoin Cash.

Link to comment
Share on other sites

Alles getan, Amsi.

Egal, wo ich die Adressen eingebe, es wird immer der gleiche Wert angezeigt. Ob blockchair, blockchain oder electron cash.

Immer zusammen 0,00010003

Habe auch nochmal sämtliche Adressen aus dem Core Client in blockchain eingetragen - es bleibt bei drei Adressen mit jämmerlichem Wert.

Es sollte insgesamt knapp ein BTC da sein, soviel ist jedenfalls in der Bitcoin Core Wallet.

 

Hmm...

Link to comment
Share on other sites

Du bist ein gottverdammtes Genie !!!

Wahnsinn. Genau das hat geklappt! Woher weißt du sowas??

Hab so vier neue werthaltige Adressen gefunden, davon sind drei mit ihrem Wert bei Electron Cash gelandet. Jetzt fehlen nur noch 0,02 - aber egal.

 

Vielen Dank, Amsi. Bist mein Held des Tages!

  • Love it 1
Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.