Jump to content
micha169

Absoluter Neuling! Ethereum kaufen - Aber wo? Und wie sicher aufbewahren?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

also eins vorweg: Ich bin absoluter Anfänger, natürlich habe ich den Begriff Bitcoin schonmal gehört, aber erst während den letzten Wochen habe ich mich damit genauer beschäftigt. In den letzten Tagen habe ich sehr viel über Ethereum gelesen und heute wollte ich über coinbase Ethereum kaufen. Da ich Student bin, möchte ich natürlich nur das investieren was ich verlieren kann. Also bei mir geht es erstmal so um die 500 €. Es ist nicht viel, aber ich möchte praktische Erfahrungen sammeln. 

 

Nun ist es aber so, dass ich u. a. hier im Forum aber auch auf Trustpilot etliche Berichte gelesen habe, dass coinbase "kompliziert in Sachen Auszahlung ist". Ich als absoluter Neuling frage mich nun wie und wo ich am besten Ethereum kaufen kann und wie ich es aufbewahre.

 

Also ich weiß schon so viel, dass man es besser offline aufbewahren soll anstatt online (z.B. via coinbase). Ein schöner Vergleich den ich gelesen habe war: Bewahre nur so viel online auf, wie du auch bereit bist zu verlieren. Es ist wie bei einer Geldbörse. Habe nur so viel Bargeld dabei wie du auch verlieren möchtest. In diesem Fall möchte ich natürlich ungern etwas verlieren. Was zieht ihr vor? Oder was haltet ihr von einem Hardware-Wallet?

 

Und wo kaufe ich sicher Ethereum? Es gibt etliche Berichte im Internet, viele verweisen auf coinbase oder auch anycoindirect, aber anscheinend ist zumindest der erstere nicht sehr vertrauenswürdig. 

 

Ich als Laie bin da gerade etwas überfordert, hoffe aber hier auf Unterstützung.

 

Vielen Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was möchtest du machen?

Willst du Traden, dann musst du zu einer Börse.

ETH Kaufen/verkaufen kann man zB. bei https://www.bitpanda.com/, du kannst dir auch Bitcoin kaufen und wechselst mit der Exodus-Wallet, oder direkt auf shapeshift.io in ETH

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mich bei kraken.com angemeldet, da kann ich zu deutlich geringeren Gebühren kaufen als bei coinbase wo mein Account brach liegt.

 

Bei 500 Euro würde ich mir keine Gedanken um Hardwarewallets machen.

 

Bedenke, dass Du bei jeglicher Art von Offline-Speicherung ein recht großes Verlustrisiko eingehst, wenn Du Dich mit der Sache nicht auskennst ... ich hab grad ein paar IOTA verballert ... keine Ahnung wo die hin sind, aber das waren nur wenige Euros. Hätte ich die mal lieber auf der Börse gelassen.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab grad ein paar IOTA verballert ... keine Ahnung wo die hin sind, aber das waren nur wenige Euros. Hätte ich die mal lieber auf der Börse gelassen.

Nur mit der Ruhe, die kommen wieder, der Upgrade-Transfer geht bei einem schneller beim anderen langsamer. Sieht man auch im IOTA Thread.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die ETH gekauft hast, erstelle dir ein Wallet auf myetherwallet.com, überweise die ETH dort hin und stell sicher, dass du das UTC-File und den private key sicher aufbewahrst.

  • Love it 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey :) 

 

Vielen dank für die freundlichen Antworten :)

 

Ich möchte gerne ETH kaufen und langfristig behalten. Okay also kaufe ich die bei Kraken und dann transferiere ich dich zu meinem Wallet.

Ist das für mich als Laie so der sicherste Weg?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit völlig OK, wie gesagt, dieses File sichern und private key.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sichert ihr das auf mehrere USB Sticks oder auf der Festplatte von eurem Laptop?

 

Das Wallet habe ich gerade erstellt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, doppelt. Du kannst den private key zB auch zusätzlich ausdrucken und wo sicher ablegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay habe ich :) Danke, dass ihr hier auch Neulinge freundlich antwortet :D Ich bin nämlich ganz und gar nicht ein Technikexperte und kann mich erinnern als ich ein paar Einsteiger-Fragen zu meinem Macbook damals hatte, dass ich in dem Forum ziemlich zur Sau gemacht wurde...aber naja :D

 

Wie lange dauert wohl die Verifizierung zu Tier 3? Habt ihr damit Erfahrungen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay habe ich :) Danke, dass ihr hier auch Neulinge freundlich antwortet :D Ich bin nämlich ganz und gar nicht ein Technikexperte und kann mich erinnern als ich ein paar Einsteiger-Fragen zu meinem Macbook damals hatte, dass ich in dem Forum ziemlich zur Sau gemacht wurde...aber naja :D

Das kommt schon noch, es gibt da ein paar hier die das können :rolleyes:

 

 

Ich bin nämlich ganz und gar nicht ein Technikexperte

 

Auch das kommt noch, denn Kryptowährung ist noch weit entfernt von Klickibunti.

In dem Forum wird viel erklärt einfach mal durchstöbern, du kannst mit den Links in meiner Signatur anfangen.

 

 

Sichert ihr das auf mehrere USB Sticks oder auf der Festplatte von eurem Laptop?

Sieht so aus als hättest du dir generell noch keine Gedanken über Sicherungen gemacht.

In Zeiten der Verschlüsselungstrojaner, muss jedem klar werden dass seine Daten gesichert gehören, auf einer Festplatte die nicht ständig mit dem PC verbunden ist.

Regelmäßige Image mit zB. Trueimage sind heute meiner Meinung ebenso Pflicht.

bearbeitet von c0in
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie lange dauert wohl die Verifizierung zu Tier 3? Habt ihr damit Erfahrungen?

Schwankt teilweise sehr die Wartezeit.

Aktuell sollte es imho relativ flott gehen ... ich würde schätzen zwischen 1-3 Tage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Links habe ich mir durchgelesen. Danke dafür :) Dann werde ich meine Daten auf zwei USB Sticks an zwei Orten speichern und dann nochmal in Papierform. Das sollte dann ja relativ sicher sein. 

 

Mit der Tier 3 Verifizierung warte ich dann einfach mal ab.

 

Ich könnte mir jetzt schon in den Ar*** beißen :D Am Anfang des Jahres hatte ich mich schonmal mit dem Thema befasst, hatte dann auch die Überlegung zu investieren aber dann kam meine Bachelorarbeit dazwischen :D Naja sollte Ethereum mal den Wert vom jetzigen Bitcoin erreichen, möchte ich mir nicht sagen lassen, dass ich den zweiten Einstiegspunkt auch verpasst habe :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ich habe nochmal zwei Fragen:

- Für Ethereum wurde mir ja myetherwallet empfohlen, aber was ist mit dem MIST Wallet? Wäre dies nicht sicherer?

 

- Nutze ich myetherwallet dann schicke ich mein ETH nachdem ich es erworben habe zu meinem Wallet! Ich blicke allerdings noch nicht durch, ob ich danach weitere Sicherungen/Vorkehrungen treffen muss? Mein Private Key + Passwort und Adresse habe ich ja extern auf einen USB Stick + handschriftlich gesichert. Damit kann ich dann ja wiederrum auf mein Wallet zugreifen und dann in Zukunft wieder an die Börse (Kraken.com) zuschicken und möglicherweise verkaufen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgende Vorkehrungen für die Sicherheit empfehle ich.

 

  • Veracrypt installieren, und einen Verschlüsselten Container erstellen (gibt genügend Anleitungen im Netz z.B.
     
    ).
  • In diesem Container kommt alles rein, Keys, Programme[1], usw.
  • Den verschlüsselten Container kann man dann überall hin kopieren bzw. mitnehmen (mehrere Kopien zur Sicherheit anfertigen, verschiedene Festplatten, SD-Card usw.).
  • Sämtliche Seeds bzw. Hauptschlüssel nochmal extra sichern, auf Papier, Stick (wieder mit Veracrypt) oder was auch immer. Kann man auch mit PGP verschlüsseln wer es einfacher will.

[1]ich nehme immer die portablen Versionen, bzw. kann man bei den meisten Programmen den DATA-Pfad per Parameter angeben, damit alles in diesem Container bleibt.

bearbeitet von c0in
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay :)

 

- Wie ist die Sicherheit via myetherwallet und den Private Key, etc auf USB Stick + Papier einzuschätzen?

 

- Sollte ich in Zukunft Interesse haben Kleinstbeträge (250-500 €) in Bitcoin zu investieren, wäre dann eine Online Wallet wie myetherwallet oder sowas wie Electrum sicherer/vorteilhafter?

 

- Gibt es eine Online-Börse wo ich "schneller" an Ethereum kommen kann? Bei Kraken dauert die Verifizierung ja ein paar Tage. Ich würde lieber heute statt morgen kaufen :D

bearbeitet von micha169

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- Wie ist die Sicherheit via myetherwallet und den Private Key, etc auf USB Stick + Papier einzuschätzen?

 

zu 99% sicher

 

- Sollte ich in Zukunft Interesse haben Kleinstbeträge (250-500 €) in Bitcoin zu investieren, wäre dann eine Online Wallet wie myetherwallet oder sowas wie Electrum sicherer/vorteilhafter?

 

myetherwallet ist keine Online-Wallet, die Läuft Autark in deinem Browser, mit Javascript.

Electrum ist auch zu 99% sicher, es gibt aber zB. auch noch EXODUS die kann mehrere Coins zu 99% sicher verwalten.

 

100% Sicherheit erhältst du nur wenn du sie erfindest, dann brauchst du aber keine Coins mehr kaufen, dann wird jeder dich dafür bezahlen.

 

 

- Gibt es eine Online-Börse wo ich "schneller" an Ethereum kommen kann? Bei Kraken dauert die Verifizierung ja ein paar Tage. Ich würde lieber heute statt morgen kaufen :D

Liest du eigentlich die Beiträge hier? Was habe ich in #2 geschrieben?

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schneller gehts dort aber auch nicht ... sofern man mehr als EUR 50,00 investieren will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay. Vielen Dank für die Antworten.

 

- Myetherwallet ist kein Online Wallet. Okay. Es ist dann nur zur Einsicht und dem Empfangen/Verschicken der Coins da?

 

- Ist dann ein Harwarewallet (z. B. Ledger) zu 99,999 % sicher, wenn man das so pauschal vergleichen könnte?

 

- Ja lese ich. unter #2 hast du z. B. Bitpanda vorgeschlagen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schneller gehts dort aber auch nicht ... sofern man mehr als EUR 50,00 investieren will.

Wo dort? ich habe mehrere Möglichkeiten genannt.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

MEW ist so ein Zwischending.

Wenn du den private key (und/oder das UTC-File+Passwort) gesichert hast, dann kann es dir auch egal sein, wenn es die Seite morgen nicht mehr gibt.

Die Gefahr besteht beim Eingeben des Passworts+Hochladen des File bzw. des private keys ... du kannst einen keylogger oben haben, jemand schneidet den traffic mit oder du bist auf einer phishing Seite.

 

Ledger macht die Sache natürlich nahezu völlig sicher.

 

Wo dort? ich habe mehrere Möglichkeiten genannt.

Ich hatte bitpanda gemeint. Er besitzt auch sonst keine Coins, was will er mit Shapeshift?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Er besitzt auch sonst keine Coins, was will er mit Shapeshift?

 

Ok ich meinte wenn man den Umweg über die leichter zu besorgenden BTC geht.

 

Bei Bitpanda kann man mehr kaufen, mit den Bons die man in Postämtern bekommt. Wurde hier von Bitpanda beantwortet.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay. Vorerst werde ich dann die Variante mit myetherwallet verfolgen, da sich für mich ein Harwarewallet wie Ledger einfach noch nicht lohnt. Liegt dann an meinen geringen Beträgen. Aber für die Zukunft weiß ich Bescheid. Vielen Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×