Jump to content

Chinese Bitcoin Exchange OKEx Denies Hack, Blames $3 Million Theft on User Behavior


el-ninjo
 Share

Recommended Posts

Interessant interessant.....

 

Wie die regionalen Medien berichten, behaupten etwa 10 Kunden von OKEx und OKCoin - beide im Besitz und betrieben von der gleichen Firma -, dass mehr als 600 BTC (im Wert von nahezu 3 Millionen Dollar zum Zeitpunkt des Diebstahls) - aus ihren Sammelkonten gestohlen wurden ende August.

 

Einer dieser Nutzer behauptet, mehr als 200 BTC verloren zu haben, und mehrere sagen, dass ihre Konten von deutschen IP-Adressen abgerufen wurden.

 

 

PS: Habs hier reingeknallt weil sonst im Englsichen Forum deutsch gefragt/geantwortet wird...

Link to comment
Share on other sites

interessanter:

 

OKCoin, tweeted that OKEx was not hacked ... Moreover, the company published a statement stressing that the incident affected only a few isolated users, not the entire trading platform. The statement attributed the thefts to users who did not properly secure their accounts. Specifically, it implied that the affected users did not have two-factor authentication (2FA) enabled, meaning that their passwords could have been compromised in any number of ways

Link to comment
Share on other sites

Da sind die selbst schuld...Wer es für nicht nötig hält sein Konto so gut wie möglich zu schützen, der hats nicht anders verdient......

 

Ich frage mich aber warum die solche Authentifizierungsanwendungen wie zb. das Empfangen von SMS-Textnachrichten mit einmaligen Gebrauchscodes zulassen, wenn die ganze genau wissen dass ein großes Risiko besteht diese zu umgehen...

Link to comment
Share on other sites

ufff ein nicht Internet-fähiges Händy bzw. das Inet auschalten.....10 % denken dran und der rest verschwendet nicht mal einen Gedanken darüber...

 

Okc ist keine Nanny aber die geben dem User die möglichkeit mist zu bauen

 

Vllt macht sich ja der eine oder andere User Gedanken darüber und wird durch diesen Thread nicht zum Opfer...........................

Edited by el-ninjo
Link to comment
Share on other sites

"...10 % denken dran und der rest verschwendet nicht mal einen Gedanken darüber..." - ...aber nutzttrotzdem  munter zb das onlinebanking von fidor-de ;)

 

und morgen dann bitte ein thread in welchem angeprangert wird dass man mit dem auto fahren kann obwohl nicht angegurtet ;) und übermorgen...

Link to comment
Share on other sites

Wer 200 BTC auf einer Börse liegen lässt, dem ist doch eh nicht mehr zu helfen - oder für den sind das Kleinkram weil er auf seiner Wallet weitere 20000 BTC liegen hat.

 

Mein Rat: Fidor geht ja nicht anders als mit SMS, daher Kontobewegungrn im Blick behalten und nur in „verlustvertretbaren Beträgen“ überweisen.

Weiterhin sollte der Großteil der Coins nur mit eigfnem Privatekey zugänglich sein, der offline generiert wurde und nur einmalig genutzt wird.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.