Jump to content

3 - 6 radeon r9 290 welche netzteile und wie vor brand und überspannung schützen?


cprogrammer
 Share

Recommended Posts

Hallo liebes Forum,

 

ich bin gerade dabei mir einen ethereum miner aus mindestens 3 Grafikarten zu bauen.  Dabei handelt es sich radeon r9 290 Grafikkarten mit gutem Luftkühlern. Momentan habe ich ein Mainboard was nur 3 Pci express Steckplätze hat. Cpu ist ein i3 mit 2,7 ghz. Ich schätze das das die anderen Komponenten mit Ausnahme der gpus bis ca. 100 Watt vom Netzteil fordern. 

 

Eine r9 290 Grafikkarte hat einen 6 pin anschluss der laut wikipedia bis zu 75 Watt liefern kann und einen 8 pin Anschluss der laut wikipedia 150 Watt liefern kann. Über den pci express slot kann die karte auch noch 75 Watt maximal beziehen. Wären wir also bei insgesamt 300 Watt maximal. Ich verstehe nicht wie andere Leute auf deutlich höhere Werte kommen können beim Stromverbrauch der r9 290 obwohl das ja eigentlich garnicht technisch möglich ist. Siehe: http://www.tomshardware.de/amd-radeon-r9-290-290x-test,testberichte-241458-4.html

 

Ich weiß auch nicht wie der Stromverbrauch beim ethereum mining der Karten aussieht, da diese bei dieser Art des minens auch nicht voll ausgelastet werden. Ich nehme jetzt einfach mal die Wattzahl beim ethereum mining an und beziffre diese auf rund 250 Watt was denke ich nicht weit nach oben korrigiert werden kann, eher nach unten. Dann wäre ich also bei drei Karten bei ca. 750 Watt. Jetzt kommt noch die 100 Watt dazu die die andere Hardware braucht (vermutlich weniger). Also ist man bei 850 Watt. Dementsprechend würde ein 850 Watt Netzteil ausreichen, oder? Sicherheitshalber könnte man auch ein 1000 Watt Netzteil nehmen. 

 

Was ist wenn ich das Mainboard ersetzte durch ein Mainboard das 6 pcie Steckplätzte hat und ich 6 gleiche Karten betreibe? Ich habe davon gelesen das man 2 Netzteile zusammenschließen kann um das System mit mehr Leistung zu versorgen. Müssen das die gleichen Netzteile sein?

 

Wie entscheide ich mich für das richtige Netzteil das die Komponenten nicht abfackelt oder sich selbst und was 24/7 lang laufen kann und auch noch Preiswert ist was nicht 300 Euro kostet. Bisher habe ich alle Komponenten für das mining rig von ebay gekauft und würde das wieder mit dem Netzteil machen, sofern ich das dort deutlich günstiger bekomme als das neu zu kaufen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Du hast Toleranzen nach oben und unten, wenn das NT/Kabel es her geben und du die Hardware kühlst geht das, ab einem bestimmtem Punkt muss du aber an der Spannungsversorgung der GPU Hand anlegen, also ein powerboard an löten.

 

Generell geht man beim mining hin und unter-taktet den GPUCore, während man den GPUMem übertaktet und ggf. andere timing straps nutzt.  Wie das bei den R9 290 geht kann ich dir nicht sagen, ich hab RX580/570 im Einsatz.

 

Bei 6 Karten ist man mit einem 1200W Netzteil safe, Überlast/Überspannungsschutz ist in solchen Netzteilen Standard, sofern es keine no name Chinaböller sind. Ich persönlich halte nicht viel von 2 Netzteilen. CPU ist nicht von Bedeutung, da geht man hin und nimmt den kleinsten Celeron, Hauptsache genug PCIe Lanes für die GPUs.   Falls du ein open frame betreiben willst , dann würde ich direkt auf nicht brennbares Material gehen, also kein Holz. Oder du packst das ganze in ein 19" Rackcase.

Link to comment
Share on other sites

Du hast Toleranzen nach oben und unten, wenn das NT/Kabel es her geben und du die Hardware kühlst geht das, ab einem bestimmtem Punkt muss du aber an der Spannungsversorgung der GPU Hand anlegen, also ein powerboard an löten.

Und wie kommt die von mir bereits verlinkte Seite: http://www.tomshardware.de/amd-radeon-r9-290-290x-test,testberichte-241458-4.html jetzt sehr oft über 300 Watt? Wenn ich bei 4 oder 6 Karten gleichzeitig diese Spannungsspitzen habe, dann versagt mir doch das Netzteil, oder? 

 

Hier noch ein Zitat von der Seite was auch ganz interessant ist:

 

 

Die hochauflösende Messung zeigt auch, warum manch knapp bemessene Netzteile unvorhergesehen den Dienst verweigern, obwohl sie von der reinen Wattleistung her diese Karten locker versorgen können müssten. Der Grund liegt in den teilweise sehr hohen Spitzen der Leistungsaufnahme, deren Dauer stellenweise unter 10 ms liegt, was aber leider oft genug ausreicht, um Schutzschaltungen ansprechen zu lassen.

 

 

 

 

 

 

Generell geht man beim mining hin und unter-taktet den GPUCore, während man den GPUMem übertaktet und ggf. andere timing straps nutzt.  Wie das bei den R9 290 geht kann ich dir nicht sagen, ich hab RX580/570 im Einsatz.

 

Das mit dem untertakten der GPU und der übertaktung des GPU Speichers ist mir bekannt und ist sinnvoll. Es fragt sich nur ob man dabei auch eine signifikante Menge an Strom einsparen kann oder ob sich das durch die unter und übertaktung aufhebt. Ich möchte nicht das der Stromverbrauch noch höhere wird.

 

 

 

 

Bei 6 Karten ist man mit einem 1200W Netzteil safe, Überlast/Überspannungsschutz ist in solchen Netzteilen Standard, sofern es keine no name Chinaböller sind. Ich persönlich halte nicht viel von 2 Netzteilen. CPU ist nicht von Bedeutung, da geht man hin und nimmt den kleinsten Celeron, Hauptsache genug PCIe Lanes für die GPUs.

 

6 Karten und dann ein 1200 Watt Netzteil? Ich bin schon am überlegen ob ich überhaupt 4 r9 290 an ein 1200 Watt Netzteil zum laufen bekomme und welches sollte ich denn da nehmen? Ich brauche da nur die Stromversorgung der GPUs und des Mainboards und der SSD. Ja das mit 2 Netzteilen stelle ich mir auch schwierig vor. Man hat immerhin zwei Strom/Spannungsversorger für nur ein System. Und das muss harmonieren.

 

Brauche ich eine USV und einen Überspannungsschutz den ich extern noch betreibe? Ich habe gehört das der Überlast/ Überspannungsschutz nicht so gut ist wie ein externer Überspannungs-/Überlastschutz.

 

 

Falls du ein open frame betreiben willst , dann würde ich direkt auf nicht brennbares Material gehen, also kein Holz. Oder du packst das ganze in ein 19" Rackcase.

 

Ja ich möchte ein open frame bauen, da ich kein Serverrack finden kann was ich günstig bekomme und da jetzt auch noch keinen Konktreten plan hätte wie ich da die GPUs reinbauen könnte. Unter das rig wollte ich auch noch große flache Steine legen. Ich glaube es ist wohl sinnvoll auch noch eine Art fliegengitter um das openframe zu basteln um die Hardware vor bugs zu schützen.

 

EDIT: http://cryptomining-blog.com/tag/radeon-r9-290-mining-performance/ hier hat auch noch jemand 4 mal die r9 290 verbaut und der braucht über 1200 Watt. 1200 Watt reicht also leider nicht für 6 oder 5 oder 4 karten, oder seit ihr da anderer Meinung? Vll habt ihr da ja einen Trick oder einen Vorschlag.

Edited by cprogrammer
Link to comment
Share on other sites

Thg will lediglich darauf hin aus das man sich keine Chinaböller ins Haus holen soll und wenn man generelles übertakten des System durchführt sich ein entsprechend dimensioniertes Netzteil holt. Nicht nur Watt sind wichtig sondern auch die Ampere die das NT liefern kann.

Das Netzteil ist, egal was man macht, die wichtigste Komponente in einem Rechner.

 

Außerdem ist das ein Gaming Benchmark, d.h. hier wird beides beansprucht, GPUChip und Memory.

Gaming mods/overclocking ist was anderes als mining underclocking/volting/timing strap mod und extrem oc ist nochmal was anderes(powerboard).

 

Bei Mining wird lediglich der Speicher/Memory übertaktet sowie die timings im Bios geändert, die Spannung bleibt bei 900mv(RX570/580) und du hast ein spezifisches workload was letztendlich "nur Prüfsummen" berechnen ist. 

 

Die R9 290 ziehen natürlich deutlich mehr als als RX470/480/570/580, wenn ich das richtig sehe nutzen die meisten 2x1000W/1200W Netzteile, da kannst du dir auch ein 2400er von http://www.parallelminer.com/product-category/open-air-mining/ holen. 

 

 

Eine USV ? Wüsste nicht wozu.

 

Racks kriegt man günstig bei Ebay oder man kennt wen bei einem großen Provider, dann muss man das nur abholen. ;)

 

Zum Case an sich, das hier selber umbauen: https://www.inter-tech.de/products/ipc/server-cases/4u-4129-n

 

Ich hab den Vorgänger davon, sieht dann so aus:  https://www.dropbox.com/s/nrnyk6bd1bg2m0n/WP_20171018_005.jpg?dl=0

 

Steine um das open frame? Was soll das bringen, einfach aus ALU/Stahl bauen.

Edited by hagbase
Link to comment
Share on other sites

hmm du meinst mit chinaböller, noname netzteile. Viele, oder fast alle Netzteile werden ja in China gefertigt. Ich sage jetzt einfach mal das ich das System nicht übertakten möchte. "Nicht nur Watt sind wichtig sondern auch die Ampere die das NT liefern kann." soweit ich weiß gibt das Netzteil nur max 75 Watt auf einem 6pin stecker mit 12 Volt aus. Die begrenzung der Amperzahl ist also über die Leistung gegeben. Oder kann es etwa sein das das Netzteil auf der 6 pin Leitung mehr als 75 Watt Leistung zu verfügung stellen kann? Bin jetzt nicht so der Fan davon mir ein Netzteil von parallelminer zu kaufen, da mir diese zu teuer mit den Portokosten sind und da ja auch keine Kabel mit dabei sind die man dann noch zusätzlich kaufen müsste.

 

Zu der Sache mit den zwei Netzteilen. Müssen das beides die gleichen Netzteile sein, oder könnte das auch ein 800 Watt Netzteil und ein 1200 Netzteil sein. Die Netzteile haben ja eine gemeinsame Masse. Könnte es sein das Strom von einem Netzteil durch das andere Netzteil fließt, oder soviel Strom durch ein anderes Netzteil fließt das dieses kaputt geht? Eigentlich geht das ja nicht, denn wenn ein Netzteil beispielsweise 20 Ampere ausgibt dann fließen diese 20 Ampere auch wieder in das Netzteil rein. Ich weiß nicht wie ich das simulieren kann und die Maschenregel nach dem 2. Kirchhoffschen Gesetzt bringt mich da auch leider nicht weiter. Wenn ein Netzteil z.B. minimal viel mehr spannung liefert als das andere Netzteil dann fließt Strom in umgekehrter Richtung in das andere Netzteil und dafür ist das nicht vorgesehen. Die Netzteile einfach so miteinanderverbinden finde ich nicht so trivial. Ich glaub das kann einem auch abfackeln. Gibts da vll vom Hersteller eine Anleitung für oder eine gute im Netzt die dieses Problem behandelt?

Link to comment
Share on other sites

Es gibt nur 5 oder 6 Hersteller von Netzteilen auf der Welt, es kommt drauf an was darin verbaut wird(Material/Komponenten).  Und es ist ein Unterschied ob du nun noname/LC Power oder Corsair/Evga nimmst, egal ob die im selben Werk hergestellt werden.

Und ja, fast alles was Elektronik angeht wird ich China gefertigt.

Natürlich kann das Netzteil mehr als 75 Watt pro Stecker ausgeben, die Frage stellt sich gar nicht. Die Frage ist, kann das Netzteil diese Leistung überhaupt dauerhaft ausgeben ohne das dir die 12V Schiene wegbricht und verkraften das die Kabel.

Moderne Netzteil haben multi rails und können auch auf single rail gestellt werden, hat Vor und Nachteile.

Hier die Stromstärken von meinem Corsair  Netzteil:

Stromstärken +3,3 V 30 A
  +5 V 30 A
  +5 Vsb 3 A
  -12 V 0.8 A
  +12 V Gesamt 100 A
  +12 V1 40 A
  +12 V2 40 A
  +12 V3 40 A
  +12 V4 40 A
  +12 V5 40 A
  +12 V6 40 A
  +12 V7 40 A
  +12 V8 40 A

 

Die Netzteile von para miner sind Servernetzteile, es gibt dort Sets wo alles drin ist und du kannst dir auch ein entsprechendes Netzteil auf Ebay kaufen, nur musst du vorher abklären ob es dafür ein breakout board gibt, das du bei para miner bestellen kannst oder du baust dir selber eins.

Viele gehen hin und nehmen ein kleines Netzteil für Mainboard+CPU etc. und versorgen die GPUs mit einem großen Netzteil. 

Hierbei musst du aber extrem aufpassen wie du das ganze verkabelst und einschaltest und es besteht immer die Gefahr, das wenn dir ein Netzteil durchgeht, das andere ebenfalls durchgeht und die Hardware mit nimmt. Das mit der Masse siehst du schon richtig, wenn es den ordentlich verkabelt ist. Ich persönlich halte davon nicht viel. Eine Fehlerquelle reicht, ich muss mir nicht noch weitere einbauen.

Warum gehst du überhaupt auf GPUs die mal locker das dopplete einer RX570/580 ziehen?

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb hagbase:

Es gibt nur 5 oder 6 Hersteller von Netzteilen auf der Welt, es kommt drauf an was darin verbaut wird(Material/Komponenten).  Und es ist ein Unterschied ob du nun noname/LC Power oder Corsair/Evga nimmst, egal ob die im selben Werk hergestellt werden.

Und ja, fast alles was Elektronik angeht wird ich China gefertigt.

Natürlich kann das Netzteil mehr als 75 Watt pro Stecker ausgeben, die Frage stellt sich gar nicht. Die Frage ist, kann das Netzteil diese Leistung überhaupt dauerhaft ausgeben ohne das dir die 12V Schiene wegbricht und verkraften das die Kabel.

Moderne Netzteil haben multi rails und können auch auf single rail gestellt werden, hat Vor und Nachteile.

Hier die Stromstärken von meinem Corsair  Netzteil:

Stromstärken +3,3 V 30 A
  +5 V 30 A
  +5 Vsb 3 A
  -12 V 0.8 A
  +12 V Gesamt 100 A
  +12 V1 40 A
  +12 V2 40 A
  +12 V3 40 A
  +12 V4 40 A
  +12 V5 40 A
  +12 V6 40 A
  +12 V7 40 A
  +12 V8 40 A

 

Die Netzteile von para miner sind Servernetzteile, es gibt dort Sets wo alles drin ist und du kannst dir auch ein entsprechendes Netzteil auf Ebay kaufen, nur musst du vorher abklären ob es dafür ein breakout board gibt, das du bei para miner bestellen kannst oder du baust dir selber eins.

Viele gehen hin und nehmen ein kleines Netzteil für Mainboard+CPU etc. und versorgen die GPUs mit einem großen Netzteil. 

Hierbei musst du aber extrem aufpassen wie du das ganze verkabelst und einschaltest und es besteht immer die Gefahr, das wenn dir ein Netzteil durchgeht, das andere ebenfalls durchgeht und die Hardware mit nimmt. Das mit der Masse siehst du schon richtig, wenn es den ordentlich verkabelt ist. Ich persönlich halte davon nicht viel. Eine Fehlerquelle reicht, ich muss mir nicht noch weitere einbauen.

Warum gehst du überhaupt auf GPUs die mal locker das dopplete einer RX570/580 ziehen?

 

Ein 6 Pin Stecker kann doch nur 75 Watt liefern? Jedenfalls steht das hier: https://www.ht4u.net/reviews/2009/leistungsaufnahme_graka/index3.php
Das ist leider nicht die Originalquelle. Die Originalquelle für die Spezifikationen ist  https://pcisig.com/specifications

Da kann ich aber nicht zugreifen weil man sich da erst registrieren muss und dafür muss die Firma da ein Mitglied sein soweit steht das jedenfalls auf der Webseite. Also vll kannst du mir ja erkären wie du auf über 75 Watt kommst. Kann ich auch einen Adapter für 6 Pin auf 8 Pin verwenden um den 8 Pin Anschluss der Grafikkarte zu powern? Nach kurzer suche müsste das ja gehen da die neu dazugekommen pins alle mit gnd verbunden sind. Nur stellt sich mir dann die Frage ob die Kabel des Netzteiles für den doppelten Strom ausgelegt sind, denn den habe ich ja bei einer verdopplung der leistung bei gleichbleibender Spannung.

 

Die Sache das manche Leute hingehen und das Mainboard mit dem einen Netzteil powern und die GPUs mit dem anderen Netzteil powern kann sein. Aber was ist wenn sich die Spannung nur minimal ändert, dann könnte es sein das Strom in den Plus Pol eines Netzteils fließt und was dann passiert weiß ich nicht. Jedenfalls ist es dafür nicht ausgelegt. Ich habe sogar enermax angeschrieben was die davon halten aber bisher noch keine Antwort von denen bekommen. Vll kaufe ich mir ja auch noch rx570 oder rx470 gpus. Diese kann ich ja doch auch soweit ich weiß auf dem gleichen Mainboard zum laufen bringen auf denen auch die r9 290 laufen oder? Ich habe die r9 290 GPUs alle recht günstig bekommen und könnte sie im Notfall auch wieder für den gleichen Preis oder für mehr wieder verkaufen. Den Strom bekomme ich sehr günstig, weshalb das mit den r9 290 noch nicht so ins Gewicht fällt. 

Was haltet ihr von einem Be quiet netzteil 1200 Watt das nur 6 Pin ATX Stecker hat? Kann ich dafür nen Adapter auf einen 8 Pin nehmen? 

 

 

Und zu der Sache mit den GPUs hast du recht. eine rx570 oder 580 verbraucht natürlich weniger Strom bei gleicher Hashleistung, ist aber auch deutlich teurer in der Anschaffung und gebraucht momentan nur schwer zu bekommen. Sie ist mindestens 2-3 mal so teuer in der Anschaffung als die r9 290. 

Link to comment
Share on other sites

Du kannst dir doch selbst anhand meiner Zahlen ausrechnen wie viel Watt eine PCIe Rail theoretisch zur Verfügung stellen kann.  Meine PCIe Stränge haben 2x 6+2 Pin.

Der Stecker gibt nicht exakt 75W, er muss nur lediglich dafür spezifiert sein min. 75W auszugeben, inkl. Toleranzen nach oben.

Die Aktuelle PCIe Revision sieht max. 300W ohne OC vor.(75W Slot / 75W 6Pin / 150W 8 Pin)

Es gab aber schon Karten die diese Specs von Haus aus gesprengt haben,  ganz ohne Übertaktung, z.B. GTX295 oder HD4870x2.

Roman(der8auer) hat z.B. unter LN2 ein i9-7980X auf bis zu 6 GHz übertaktet und die CPU hat dabei eine Leistungsaufnahme von bis zu 1000W, die CPU wurde dabei von einem einzigen 1600W Netzteil versorgt, für die GPU 2x 850W unter LN2.  Das ist aber extreme overclocking und hier werden sämtliche Specs gesprengt.

Wenn ich das richtig sehe erreichen die meisten nur unter Wasser die Werte einer RX470/480/570/580 mit einer R9 290 und vom Verbrauch wollen wir gar nicht sprechen.

Meine Karten liefern aktuell 30,5mh/s(rx580) und 28,5 mh/s(Rx570), hab 5 Karten, 8x12V Lüfter von Noctua(140-80mm) 3,5" HDD, 8GB RAM, Celeron 18xx CPU, alles zusammen 680W.

 

 

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

vor 3 Stunden schrieb hagbase:

Du kannst dir doch selbst anhand meiner Zahlen ausrechnen wie viel Watt eine PCIe Rail theoretisch zur Verfügung stellen kann.  Meine PCIe Stränge haben 2x 6+2 Pin.

Der Stecker gibt nicht exakt 75W, er muss nur lediglich dafür spezifiert sein min. 75W auszugeben, inkl. Toleranzen nach oben.

Die Aktuelle PCIe Revision sieht max. 300W ohne OC vor.(75W Slot / 75W 6Pin / 150W 8 Pin)

Es gab aber schon Karten die diese Specs von Haus aus gesprengt haben,  ganz ohne Übertaktung, z.B. GTX295 oder HD4870x2.

Roman(der8auer) hat z.B. unter LN2 ein i9-7980X auf bis zu 6 GHz übertaktet und die CPU hat dabei eine Leistungsaufnahme von bis zu 1000W, die CPU wurde dabei von einem einzigen 1600W Netzteil versorgt, für die GPU 2x 850W unter LN2.  Das ist aber extreme overclocking und hier werden sämtliche Specs gesprengt.

Wenn ich das richtig sehe erreichen die meisten nur unter Wasser die Werte einer RX470/480/570/580 mit einer R9 290 und vom Verbrauch wollen wir gar nicht sprechen.

Meine Karten liefern aktuell 30,5mh/s(rx580) und 28,5 mh/s(Rx570), hab 5 Karten, 8x12V Lüfter von Noctua(140-80mm) 3,5" HDD, 8GB RAM, Celeron 18xx CPU, alles zusammen 680W.

 

die r9 hat eine mh/s Leistung von 25 was wohl in etwa der Leistung der rx470 entspricht. Ich gebe dir recht das die rx580 im Stromverbrauch zur Leistung unschlagbar ist. Allerdings ist sie dann auch teuere in der Anschaffung. Gebraucht kann ich die nicht finden aber neu gibts die. Eventuell verkaufe ich meine r9 290 wieder und kaufe mir davon dann ne rx580. Ist es Softwaretechnisch möglich z.B. 2 mal die r9 290 im System zu haben und eine rx580 oder stehen sich die Treiber da zu sehr im Wege? Ich dachte erst das ethereum mining bei 30ct kw/h unprofitabel ist aber wenn dein System nur run 700 Watt zieht kann man da anscheinend wirklich noch was rausholen. Du bräuchtest dann aber schon ein paar Jahre um das System abzubezahlen, was ja auch immer weniger wert wird.

Link to comment
Share on other sites

ROI kommt immer auf den Kurs an und was du dann letzendlich machst.  Alles ist hier Spekulation.

Du gehst vom standard Bios aus, auf RX470/480/570/580 wird aber das Vbios mit anderen timing straps gemoddet.  Wenn du richtige custom straps für jede GPU hast, dann sind locker 30-32 mh/s pro Karte drin.

Die Treiber unterstützen beide Karten, siehe z.B. hier :  https://support.amd.com/en-us/kb-articles/Pages/Radeon-Software-Crimson-ReLive-Edition-17.10.2-Release-Notes.aspx

Ob das reibungslos läuft kann ich dir nicht sagen, habe keine R9 Karte zum testen.

 

 

Link to comment
Share on other sites

Hmm hab mir überlegt das ich das System erst mal nur mit 3 Grafikkarten aufbaue. Wenn ich dann irgendwann ein System mit 6 x rx580 habe dann könnte ich doch das 850 seasonic netzteil nehmen.Hier das Datenblatt dazu. https://gzhls.at/blob/ldb/d/8/8/7/05eac826cc1887cf4475cbc761d293c43b5a.pdf . Auf der 12Volt Schiene kann das bis zu 70Amper ausgeben, das sind 840Watt, also nur 10 Watt weniger als das gesamte Netzteil an Leistung bringen kann. Ich geh mal davon aus das die anderen Komponenten wie Mainboard und CPU und SSD und ein paar Lüfter um die 80 Watt brauchen. Also steht für die Grafikkarten immer noch genug Leistung zur Verfügung. Das Netzteil hat allerdings nur 6x 8/6Pin Pcie Stecker. Hab eben nochmal nachgeguckt das die rx580 einen 6 pin und einen 8 pin pcie Buchse hat. Der 6 Pin wird aber soweit ich weiß nur benötigt wenn diese Grafikkarte übertaktet wird. Mal angenommen ich schließe da 6 Karten an. Die können maximal 150 Watt über den 8 pin und max 75Watt über den pcie beziehen. Was würde passieren wenn ich irgendeine applikation auf dem mining rig startet die serh viel (mehr als das mining) Strom zieht, sodass das System z.B. 900 Watt benötig, das Netzteil aber nur maximal 850 zur Verfügung stellt? Schaltet sich das dann einfach rechtzeitig aber oder können da Spannungsschwankungen entstehen die die Komponenten des Systems kaputt machen können?  hagbase, du hast ja geschrieben das du für dein gesamtes System ca 700 watt benötigst. Du verwendest aber auch andere Karten als die rx580. Ich weiß jetzt nicht inwieweit dein Stromverbrauch dadurch geringer ist. 

 

EDIT: Und was meintest du mit 680 Watt Leistung? Die Leistung die aus der Steckdose kommt oder die Leistung die dein Netzteil deinen Komponenten zur Verfügung stellt?

Edited by cprogrammer
Hinzufügen von Frage
Link to comment
Share on other sites

Ich hab jetzt hier ein 6xRX580 8 GB System laufen das mir zu geschickt wurde.

Die Karten werden nur über den Riser und den 8 Pin PCIe versorgt. 850W @ Wall, Leistung pro Karte 28,2 mh/s bei 1150/2000, Versorgung erfolgt über ein Corsair AX1500.

In ca. 1 h werde ich mal drei  RX580 8GB abklemmen und drei RX580 8GB mit Riser +6+8 Pin PCIe testen.

Leistung bezieht sich immer auf die Anzeige vom Wattmeter an der Steckdose.

Ich betreibe 2x RX580 4GB(je 30,5mh/s) 2x RX570 4GB(je 29,5 mh/s) 1x RX570 8GB(29,2 mh/s), 3,5" HDD,  Celeron 18xx inkl. iGPU, 8GB Corsair DDR3 RAM, 3x 140mm Noctua Industrial, 3x 120mm Noctua, 2x 80mm Noctua.

Das Netzteil sollte bei Überspannung abschalten. Du solltest aber bedenken das jedes Netzteil mit der Zeit abbaut, consumer Netzteile sind nicht für 24/7 spezifiziert.

Link to comment
Share on other sites

Am 29.10.2017 um 20:03 schrieb hagbase:

Ich hab jetzt hier ein 6xRX580 8 GB System laufen das mir zu geschickt wurde.

Die Karten werden nur über den Riser und den 8 Pin PCIe versorgt. 850W @ Wall, Leistung pro Karte 28,2 mh/s bei 1150/2000, Versorgung erfolgt über ein Corsair AX1500.

In ca. 1 h werde ich mal drei  RX580 8GB abklemmen und drei RX580 8GB mit Riser +6+8 Pin PCIe testen.

Leistung bezieht sich immer auf die Anzeige vom Wattmeter an der Steckdose.

Ich betreibe 2x RX580 4GB(je 30,5mh/s) 2x RX570 4GB(je 29,5 mh/s) 1x RX570 8GB(29,2 mh/s), 3,5" HDD,  Celeron 18xx inkl. iGPU, 8GB Corsair DDR3 RAM, 3x 140mm Noctua Industrial, 3x 120mm Noctua, 2x 80mm Noctua.

Das Netzteil sollte bei Überspannung abschalten. Du solltest aber bedenken das jedes Netzteil mit der Zeit abbaut, consumer Netzteile sind nicht für 24/7 spezifiziert.

Wow ein 1500 euro Netzeil ist ja schon ordentlich. Da greife ich lieber auf ein 1200 Watt Netzteil zurück. Wie siehts denn mit den rx580 8GB Karten aus. Die wolltest du doch testen?

Link to comment
Share on other sites

Du meinst wahrscheinlich ein 1500W Netzteil und die Karten sind durchgetestet. Laufen alle einwandfrei mit doppelter Intensität, mehr als 30,5 mh/s hab ich da aber nicht rausbekommen  bzw. es wurde zu instabil.

Edited by hagbase
Link to comment
Share on other sites

Hi, also ich habe 5 powercolor Rx 580 8gb red devil v2 Karten ( Aktuell nur 3 in Betrieb, da mobo Probleme) meine Karten kommen allerdings nur auf knapp 24 MH mit bios mod allerdings samsung Speicher. Aktuell werden die mit 2x 830watt silent Netzteile versorgt. Leider habe ich kein wattmeter. Aber nur 1 Netzteil reichte nicht. Es lief alles aber in unregelmäßigen Abständen mal ne Stunde oder 2 ging der Rechner aus, aber er ging auch selbständig wieder an. Ich muss dazu sagen es hängen noch 6 8tb sata Festplatten dran für burst mining.

um Netzteile zu verbinden gibt es koppler da steckt man von dem ersten Netzteil ein ide oder molex heißen die glaub ich die Stecker. Und vom 2 Netzteil den 24pol Stecker für das Mobo rein.

somit starten die psu gleichzeitig und du hast die selbe Masse 

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.