Jump to content

Bitcoin Cash auf Bitcoin Adresse versendet.


Oliver973589
 Share

Recommended Posts

Hallo,

habe heute Bitcoin Cash von Bitcoin.de nach Bitfinex.com gesendet. Leider aber nicht auf die Bitcoin Cash, sondern auf die Bitcoin Adresse. Natürlich tauchen diese dort nicht auf. So ist das halt wenn man nicht richtig aufpasst!

Ich habe den Support von beiden angeschrieben ob man das umbuchen / rückbuchen oder wie auch immer, wieder richten kann.

Kann ich hier selbst noch etwas machen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

Oliver

Link to comment
Share on other sites

Bitcoin.de kann nix machen, die Zahlung ist raus und erledigt.

Dein Weg Dich an den Bitfinex-Support zu wenden ist richtig.

Deine eMail sollte enthalten:

- Transaction-Id (siehst Du bei bitcoin.de)
- BCH-Deposit-Adresse auf die die BCH eigentlich gesendet werden sollten

Sie werden nachprüfen ob die BTC-Adresse tatsächlich Deine eigene Depositadresse ist und dann die BCH auf Deine BCH-Depositadresse buchen.

Wundere Dich nicht über die Bearbeitungszeit (sehr lange) und die Gebühren (hoch).

(ich war auch so doof und hatte BTC auf die BCH-Adresse geschickt ... wurde alles unkompliziert gelöst)

  • Thanks 1
  • Like 3
Link to comment
Share on other sites

Danke für die Antworten.

Dann passt ja alles. Transaction-Id und BCH-Deposit-Adresse habe ich mitgesendet. Jetzt ist warten angesagt, die Gebühren sehe ich als Lehrgeld an. Besser etwas zurück, als gar nichts. Ich gebe Bescheid ob es geklappt hat.

 

Mit freundlichen Grüßen

Oliver

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Würde mich auch brennend interessieren. Hab am 16.11.17 von Kraken nach Bitfinex auch BCH auf meine BTC Adresse gesendet. Sind natürlich nicht angekommen. 

Hab dann auch gleich n Ticket aufgemacht, aber bis jetzt keine Reaktion.

Ist jemand von euch schon weiter?

 

Link to comment
Share on other sites

Wenn man versehentlich BTC aneine BCH Adresse sendet oder umgekehrt dürfte diese Transaktion doch eigentlich gar nicht stattfinden? Kommt dann der Betrag nicht automatisch, meinetwegen nach paar Tagen wieder an die Wallet zurück?

  • Love it 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

24 minutes ago, Alkaid said:

Wenn man versehentlich BTC aneine BCH Adresse sendet oder umgekehrt dürfte diese Transaktion doch eigentlich gar nicht stattfinden? Kommt dann der Betrag nicht automatisch, meinetwegen nach paar Tagen wieder an die Wallet zurück?

Nein, denn der Adressraum (oder der Aufbau der Adresse) von beiden Coins ist identisch (abgesehen von Segwit-Adressen beim BTC, die es beim BCH ja nicht gibt).

Wenn man BTC an eine vermeintliche BCH-Adresse schickt, dann schickt man tatsächlich BTC an eine BTC-Adresse nur dass niemand für diese Adresse den Private-Key hat.

Edited by BTC-Hunter
  • Confused 1
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

vor 6 Stunden schrieb BTC-Hunter:

Wenn man BTC an eine vermeintliche BCH-Adresse schickt, dann schickt man tatsächlich BTC an eine BTC-Adresse nur dass niemand für diese Adresse den Private-Key hat.

Im Normalfall wird an eine BTC-Adresse geschick zu der der Empfänger den PrivateKey hat - wie meinst Du Deine Aussage?

Im Übrigen lässt sich Bitfinex Umbuchungen dieser Art mit 150 USD vergüten.

 

Link to comment
Share on other sites

Ja... 150 USD fallen bei mir nicht ins Gewicht, die würde ich ich gerne auch als Lehrgeld betrachten, wenn die mir die Coins umsteuern würden. Ich frag mich nur was ich mache, wenn sich bitfinex nicht meldet. Da es ein Exchange ist, haben die ja meinen privat Key. Mir sind da die Hände gebunden, oder?  

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

9 hours ago, Jokin said:

Im Normalfall wird an eine BTC-Adresse geschick zu der der Empfänger den PrivateKey hat - wie meinst Du Deine Aussage?

Meine Aussage bezog sich auf die Frage bzw. Bemerkung von Alkaid (einen Post über meiner Antwort):

Quote

Wenn man versehentlich BTC aneine BCH Adresse sendet ... dürfte diese Transaktion doch eigentlich gar nicht stattfinden?

 

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe leider noch keine Reaktion von Bitfinex erhalten. Es wurde auch noch nichts auf die Wallet gebucht. Mail an den Support ging am 12.11.2017 raus und die automatische Antwort ging gleich darauf bei mir ein.

Habe gerade bei Jokin gelesen das eine Umbuchung 150 $ kostet. Dann ist die Sache eigentlich schon erledigt. 0.1 BCH (150 $) hatte ich falsch versendet. Ich lasse das jetzt einfach laufen. Entweder wird das noch umgebucht oder nicht. Ist dann halt eine Nullnummer.

Gruß
Oliver

Edited by Oliver973589
  • Sad 1
  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Sei froh! Bei mir sind's 10 BCH. Da finde ich 150$ völlig OK. Hab auch noch nichts gehört. Ich hab heute morgen noch mal auf die automatische Mail geantwortet. Mal sehen ob was kommt.

Kannst ja mal n Feedback geben, wenn sich bei Dir was tut. 

Link to comment
Share on other sites

Hallo Oliver und Banane1,

super, dass ihr einmal ein paar relevante Daten genannt habt, denn so können wir "Fehlbuchungs-Tolpatsche" zumindest mal ein Gefühl entwickeln für den zeitlichen Ablauf einer Support-Anfrage bei Bitfinex.

Entsprechend hier auch meine Daten:
- Fehlschuss BCH auf BTC-Wallet bei Bitfinex am 18.11.2017
- pekuniäre Größenordnung ählich wie bei dir, Banane1
- umgehende Meldung an Bitfinex Support - also ebenfalls am 18.11.2018 - mit sofortiger Rückmeldung der TicketnummerIn - in meinem Fall (etwas gerundet): # 405620
- seither nix weiter gehört

Anm.: Habe kürzlich irgendwo gelesen, dass bei einer anderen Exchange aktuell 30.000 Support-Anfragen in der Warteliste stehen

Sollten Nutzer, die bereits eine erfolgreiche Befreiung von fehlgeleiteten BCH auf Bitfinex genießen konnten - z. B. Jokin - uns hier einmal sowohl vom zeitlichen Ablauf berichten können als auch von der Art, wie die Lösung ggf. angekündigt und durchgeführt wurde, wäre ich happy :)

Und noch ein Gedanke:
Mir scheint, dass solcherart Fehlbuchung bei Bitfinex besonders häufig passiert, und ich erkläre mir das mit damit, dass "Bitcoin Cash" dort "Bcash" heißt

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor einer Stunde schrieb Peter Longsale:

Sollten Nutzer, die bereits eine erfolgreiche Befreiung von fehlgeleiteten BCH auf Bitfinex genießen konnten - z. B. Jokin - uns hier einmal sowohl vom zeitlichen Ablauf berichten können als auch von der Art, wie die Lösung ggf. angekündigt und durchgeführt wurde, wäre ich happy :)

Ich hab Anfang August BTC versehentlich auf die BCH-Adresse von Bitfinex geschickt.

Durch das BCH-Split-Gehampel fiel mir das erst viel später auf, im September hab ich dann mal den Support angemailt und einige Wochen später war‘s abzüglich 0,005 BTC umgebucht.

Das waren da noch geringere Gebühren, die nun angehoben wurden weil es voll ziemlich viele Honks wie mich gegeben hatte :D

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 26 Minuten schrieb boardfreak:

"... "Bitcoin Cash" dort "Bcash" heißt..." - so solls auch sein!

...das darf gerne so bleiben, boardfreak denn das passiert mir nimmer ;)
Bin da übrigens auch nicht sauer, sondern sehe das sportlich und verbuche es als effektivste Form von "learning by doing"
Außerdem ist das im positiven Sinne ein Beleg für mich dafür, dass Krypto noch ganz am Anfang steht - vergleichbar mit der Entwicklung von C:\> format D: hin zu Windows 3.1 hin zu WIN10 usw. (der Vergleich wurde im Prognose-Thread schon einmal sehr passend bemühlt).

Wenn so ein folgenreiches Missgeschick dann irgendwann mal nicht mehr möglich ist durch softwaretechnischen Feinschliff, dann erst ist die Währung massentauglich

 

vor 17 Minuten schrieb Jokin:

Ich hab Anfang August BTC versehentlich auf die BCH-Adresse von Bitfinex geschickt.

Durch das BCH-Split-Gehampel fiel mir das erst viel später auf, im September hab ich dann mal den Support angemailt und einige Wochen später war‘s abzüglich 0,005 BTC umgebucht.

Das waren da noch geringere Gebühren, die nun angehoben wurden weil es voll ziemlich viele Honks wie mich gegeben hatte :D

ahh...danke Jokin, das war jetzt ne gute Info - dann stell ich mich mal ein auf die Wiederverfügbarkeit ein so "irgendwann vor Weihnachten".

So fasse ich mal kurz zusammen:
- aktuelle Wartezeit "nach 11 Tagen noch nix gehört" ist völlig normal
- Rückmeldung erfolgt ohne weitere Ankündigung in Form der Einbuchung der BCH aufs richtige Wallet inkl. Nachricht "Deposit completed"
- aktuell zu erwartende Kosten pauschal 150 USD, die gleich abgezogen werden zum aktuellen Kurs
richtig?

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Ich hab am 16.11.17 folgende Ticketnummer erhalten gerundet #305360.

Mit dieser Antwort:

Hello Witschge 


We can manually retrieve this. As such, this is a time-consuming process and may take several days to complete. But rest assured our admins will process this for you as soon as they find time to do so. Please note that we will charge a $25 fee for this. 
 

Kind regards,

Ziyue
 
 
Also bei mir soll es also 25 USD fee kosten.
Geht um 0.91 BCH die ich versetzt habe.
  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Hallo Witschge,
herzlichen Dank für deine interessante Info.
Bemerkenswert finde ich, dass deine Ticketnummer um ziemlich genau 10.000 unter meiner liegt, obwohl nur zwei Tage zwischen unseren jeweiligen Support-Kontakten liegen.
Wobei das Ticket-System ja nicht unbedingt numerisch fortlaufend organisiert sein muss.

Halten wir uns doch einfach weiterhin auf dem Laufenden gegenseitig, ok? - bis hoffentlich bald :)

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.