Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ok, unter den Gesichtspunkten verstehe ich deine Vorgehensweise. Man muss halt alles kennen um stategien von anderen bewerten zu können. Ich mach z.B. kein SOM an. Meine besten Profite erziele ich nämlich, wenn der Kurs rapide abstürzt. Klingt komisch, ist aber so.
Mein Trailing buy ist relativ hoch, so das bei einem Sturz nicht zu früh gekauft wird. Fast immer läuft es so ab:
hefitger Sturz -> die masse denkt, tiefer fällt es nicht, kauft, kurzes hoch, und wieder weiter runter. Und genau die kleinen hopser nehme ich mit.
Schwer zu erklären. Hier ein beispiel aus der LOG:

Datum                       COIN              Strat     kaufkurs               verkaufkurs     prozent
23.4.2018 - 02:16    MANAETH    GAIN    0.00025507(0)    0,00025975    1,63
23.4.2018 - 01:43    MANAETH    GAIN    0.00025919(0)    0,00026477    1,95
23.4.2018 - 01:09    MANAETH    GAIN    0.00026915(0)    0,00027016    0,18

MANA Kurs fiel und trotzdem 3,76 % gemacht

..und da helfen auch die richtigen Coineinstellungen.
bei MANA z.B.
MANAETH_buy_strategy = EMASPREAD
MANAETH_buy_value = -1.05
MANAETH_trailing_buy = 0.35
MANAETH_sell_strategy = GAIN
MANAETH_sell_value = 0.1
MANAETH_trailing_profit = 0.28

bei -1.05 wird ANGEFANGEN zu trailen. plus 0.35 trailing. Also muss der Coin minimum -1,4 erreichen und dann 0.35 zurücklaufen. Dann wird gekauft.
Er muss quasi 0.35 + 0.1 + 0.28 = 0.68% steigen, damit er positiv verkauft werden kann.

bearbeitet von Joe6pack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, ich hab nun die Lösung wie man dazu bringt den ProfitTrailer Pairs vom Pairs Log ins Pending Log zu schieben und zurück

Pairs Log -> Pending Log:
... PAIR_pending_order_wait_time = 1 // Pair wird nach einer Minute von PT verschoben

Pending Log -> Pairs Log:
... sicherstellen, dass "Comb_Profit" == 0.00 ist // verhindern, dass ein zweites Pair unterwegs ist, das bringt den PT komplett durcheinander
... PAIR_trading_enabled = false // Pair wird nicht mehr getradet
... cancel Order on Exchange
... 5 bis 10 min warten bis PT das bemerkt hat
... PAIR_bought_price auf den Wert setzen, der vorher im pending Log stand
... PAIR_trading_enabled = enabled

Eigentlich ganz einfach ?

Auf diese Weise schiebe ich alle Pairs auf's Abstellgleis, wenn deren Profit viel zu mies ist(< -10%)  und sie noch kein großes Volumen (< 2% des TCV) binden.
und ich hole sie raus wenn sie eine Aussicht darauf haben wieder verkauft zu werden (Profit besser als -5%)

... dieses und mehr wird demnächst als AddOn für den PT erhältlich sein ... falls jemand nicht selber programmieren möchte, jedoch einen profitableren ProfitTrailer erhalten möchte, dessen Risiken reduziert sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uh, schade, PT merkt sich einen erfolgreichen Orderverkauf aus Pending heraus nicht. Es ist einfach Kapital da, kein Eintrag in der LOG.
Also so ganz glücklich bin ich nicht. Habe jetzt mal trotzdem alle verschoben, die älter 15T sind.

Mir gefällt deine Idee recht gut. Wieder zurück ins normale Pairs-log und normal verkaufen.
Ok, werde mir eine einfache VB Anwendung basteln, die meine ganzen manuellen doings automatisiert.
Mir wird mehr und mehr klar, das dies irgendwie notwendig ist, um das maximale herauszuholen, bzw Risiken zu minimieren und eigene Strategien einfließen zu lassen.

Meine GUI hab ich schon:

https://ibb.co/cpMKwx

bearbeitet von Joe6pack

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Joe6pack:

Uh, schade, PT merkt sich einen erfolgreichen Orderverkauf aus Pending heraus nicht. Es ist einfach Kapital da, kein Eintrag in der LOG.

Das ist richtig, das steht auch so im Wiki.

Mir ist die Gewinnermittlung herzlich egal - alles was aus dem Pendinglog rausverkauft wird, ist Plus ... wieviel ist mir total wurscht, da ich Gewinne schon lange nicht mehr feiere und Verlusten nicht hinterher weine ... letztere will ich jedoch vermeiden, daher interessieren mich Verluste mehr als Gewinne.

vor 11 Minuten schrieb Joe6pack:

Mir wird mehr und mehr klar, das dies irgendwie notwendig ist, um das maximale herauszuholen, bzw risiken zu minimieren und eigene Strategien einfließen zu lassen.

Welcome on my way ... ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Jokin:

Pending Log -> Pairs Log:
... sicherstellen, dass "Comb_Profit" == 0.00 ist // verhindern, dass ein zweites Pair unterwegs ist, das bringt den PT komplett durcheinander
... PAIR_trading_enabled = false // Pair wird nicht mehr getradet
... cancel Order on Exchange
... 5 bis 10 min warten bis PT das bemerkt hat
... PAIR_bought_price auf den Wert setzen, der vorher im pending Log stand
... PAIR_trading_enabled = enabled

Ach wie cool - auf diese Weise kann man auch Pending-Orders splitten, wieso komme ich denn da nicht gleich drauf ?!?

Zum Split wird dem dem Canceln der Order einfach noch eine SELL-Order eingestellt.

@PeWi ... Du erinnerst Dich an meinen "Bag-Killer"? ich bin wieder im Rennen! Einfach einen grossen Bag ins pendingLog schieben und scheibchenweise bei guenstigen Marktkonditionen durch das DCA laufen lassen und abverkaufen. (fuer PT1 lohnt es nicht, wenn du das umsetzt, ich mache wieder den Prototypen und die Versuche und dann schauen wir mal weiter wie das fuer PT2 aussehen kann)

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Jokin:

Ach wie cool - auf diese Weise kann man auch Pending-Orders splitten, wieso komme ich denn da nicht gleich drauf ?!?

Zum Split wird dem dem Canceln der Order einfach noch eine SELL-Order eingestellt. 

Jetzt wirds langsam kriminell. Irgendwann blickste nicht mehr was dein Bot so alles macht ?

Ne, Spaß beiseite, vom eigenen Bot biste jetzt nicht mehr weit entfernt. Die ganzen Strategien von PT nutzt du ja fast nicht mehr. Jetzt noch kurz in API vom Exchange einlesen und die Kleinigkeit auch noch proggen...
Will dann deinen als erster Bot haben !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nee, ich nutze schon die Funktionalitaeten des PT, insbesondere seine Kernfaehigkeiten wie das Trailen und suchen von Einstiegs- und Ausstiegspunkten.

Darauf setzt ja Auto_PT auf und sorgt dafuer, dass der PT marktabhaengig davon abgehalten wird bestimmte Coins zu kaufen, marktabhaengig soll der PT andere Einstellungen nutzen.

Und auf Auto_PT hab ich dann noch aufgesetzt mit dem Fokus abhaengig von der eigenen Balance nur lukrative Coins in den DCA zu lassen. Wenn die Balance gering ist, dann sollen die dicken Bags moeglichst schnell abverkauft werden, sie bekommen also reduzierte Sell_Values. Und nun entziehe ich dem PT "blockierende Pairs", die es nicht wert sind DCA zu durchlaufen, da soll er lieber neu kaufen und ich fuehre ihm die Pairs dann wieder zu, wenn es sich wieder lohnt.

Und zukuenftig werden auf diese Weise dann noch Bags nach und nach abverkauft - da muss ich mir aber noch ueberlegen ob ich das wirklich will und auf welche Weise, am Ende besteht ja auch das Risiko, dass der Bag sich noch weiter vergroessert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
22 hours ago, Jokin said:

. Du erinnerst Dich an meinen "Bag-Killer"? ich bin wieder im Rennen! Einfach einen grossen Bag ins pendingLog schieben und scheibchenweise bei guenstigen Marktkonditionen durch das DCA laufen lassen und abverkaufen. (fuer PT1 lohnt es nicht, wenn du das umsetzt, ich mache wieder den Prototypen und die Versuche und dann schauen wir mal weiter wie das fuer PT2 aussehen kann)

Gerne. ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe mal das passt hier rein, aber habt ihr schon mal von https://3commas.io/ gehört? :)

Ist an sich auch ein Bot, der das automatische Trailing Stop Loss unterstützt, also dass das Stop Loss immer automatisch mitgezogen wird. Funktionsweise: Man gibt ein oder mehrere Zielwerte ein, bei denen man verkaufen würde. Stop Loss setzen zum Einkaufspreis ist optional möglich, um abgesichert zu sein. Sobald der Preis erreicht wird, aktiviert sich das Trailing Stop Loss für das Ziel (z.B. 1%) und läuft automatisch mit. Sobald der Kurs einen Rücksetzer macht, wird via Marketorder (Limitorder soll bald noch folgen) der Coin verkauft wenn der Preis im Beispiel um 1% zurückgeht.

Nutze es seit einigen Tagen für meinen Binance Account und es funktioniert einwandfrei. Dadurch nehme ich bei entsprechenden Anstiegen deutlich mehr Gewinne mit als mit einem fixen Stop Loss. Besonders bei plötzlichen Pump and Dump kann man so nahe des Höhepunkts verkaufen. Kosten halt sich auch in Grenzen, am Anfang gibt es den Pro Account zum Testen für 2 Tage kostenlos und danach gibt es z.B. den Tarif den ich nutze, dass pro Trade 0,25% Gebühren berechnet werden. Freiguthaben in Höhe von 10$ am Anfang reicht für 4000$, also zum Testen ganz nett. Und solange ich pro Trade über 0,255% (3Commas + Binance Gebühr) komme bin ich im Gewinnbereich, passt für mich. ;) 

bearbeitet von Cratter13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Cratter13:

Sobald der Kurs einen Rücksetzer macht, wird via Marketorder (Limitorder soll bald noch folgen) der Coin verkauft wenn der Preis im Beispiel um 1% zurückgeht.

Den Coin bei sinkendem Kurs per Marketorder zu verkaufen ist absoluter Wahnsinn.

Die shitcoin-Orderbücher sind derart dünn, dass man selbst mit 1000 Euro an Volumen enorm tief in diese Orderbücher eintaucht.

Einfache Grundregel beim Bottraden: Never ever Marketorder verwenden - da es ein Leichtes ist eine entsprechende Limitorder beim Minimalwunschprofit zu setzen verstehe ich nicht, warum solche Anfängerfehler in vermarkteten Bots gemacht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Jokin:

Den Coin bei sinkendem Kurs per Marketorder zu verkaufen ist absoluter Wahnsinn.

Die shitcoin-Orderbücher sind derart dünn, dass man selbst mit 1000 Euro an Volumen enorm tief in diese Orderbücher eintaucht.

Einfache Grundregel beim Bottraden: Never ever Marketorder verwenden - da es ein Leichtes ist eine entsprechende Limitorder beim Minimalwunschprofit zu setzen verstehe ich nicht, warum solche Anfängerfehler in vermarkteten Bots gemacht werden.

Aber wenn der Kurs zB nach einem Pump wieder berauscht, was bringt dann die Limitorder? Klar, wer mit hohen Summen in einem einzigen Coin ist, der sagt sägt das Orderbuch direkt durch. Aber da ich meine Trades eh verteile auf mehrere Coins wirkt sich das bei mir nicht negativ aus (aktuell :P )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Cratter13:

was bringt dann die Limitorder? 

Die Limitorder wird beim Minimal-Wunschprofit gesetzt.

Während die Marketorder auch mit Verlusten verkauft, passiert Dir das mit der Limitorder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Jokin:

Den Coin bei sinkendem Kurs per Marketorder zu verkaufen ist absoluter Wahnsinn.

Die shitcoin-Orderbücher sind derart dünn, dass man selbst mit 1000 Euro an Volumen enorm tief in diese Orderbücher eintaucht.

Einfache Grundregel beim Bottraden: Never ever Marketorder verwenden - da es ein Leichtes ist eine entsprechende Limitorder beim Minimalwunschprofit zu setzen verstehe ich nicht, warum solche Anfängerfehler in vermarkteten Bots gemacht werden.

Na ja, das ist so. Die Ausfuehrungswahrscheinlichkeit bei Marketorder ist 1 (mit allen Vor und Nachteilen), bei Limit Order < 1.

Fuer Bots ist es ein schlecht eine Ausfuehrungswahrscheinlichkeit < 1 zu haben. Da muss man einen riesen Aufwand betreiben, das abzufedern. Ich arbeite auch nur mit Marketorder, schau mir vorher aber das Volumen an und filter so vorher raus. Auch habe ich bei Binance sehr oft erlebt, das Limits abgewiesen wurden, wobei Market sofort ausgefuehrt wurde.

Adrian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kaufe einen 100 Coin @ 100 Taler/Coin

Nun steigt der Kurs auf 105 Taler/Coin und ich will den Gewinn realisieren.

Marketorder: Sell 100 Coins -> ... er verkauft solange bis alle Coins verkauft sind. Bei duennem Orderbook kann es sein, dass lediglich 5 Coins @105 Taler /Coin verfuegbar sind, danach beginnt die Marketorder Coins fuer niedrigere Kurse zu verkaufen - wenn die Order erst gefuellt wird bei 80 Talern/Coin, biste ganz tief im Minus.

Besser die Limit-Order setzen: Sell 100 Coins @101 Taler/Coin ... somit werden 5 Taler verkauft oder wieviel auch immer das Orderbuch hergibt. Wenn es nix oberhalb von 101 Taler/Coin gibt, dann wird der Rest eben nicht verkauft und wartet bis der Kurs wieder steigt.

Selbst eine vorherige Orderbuch-Abfrage mit anschliessender Marketorder loest das Problem nicht, denn es kann immer mal sein, dass zwischenzeitlich jemand schneller ist und schon haste wieder das Problem, dass zu viel zu niedrigen Kursen verkauft wird.

Ich bleib dabei: Bots mit Marketorder zu programmieren mag einfacher sein, aber auch deutlich gefaehrlicher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Liebe Community,

Passend zum Thema würde mich euer Feedback interessieren. Ich arbeite aktuell mit einem kleinen Team an dem Projekt coinsafe (https://trader.getcoinsafe.de), dem ersten seriösen Robo-Advisor für Krypto-Anlage.

Mit coinsafe wollen wir Interessierten dabei helfen, möglichst einfach und automatisch das volle Potential aus Krypto zu schöpfen. Mittels einer datengetrieben Scoring-Engine auf Basis eines Algorithmus wertet coinsafe in Echtzeit dynamisch die Top 100 Krypto-Währungen aus. Dadurch kann coinsafe das Rendite-Potential des zusammengestellten Portfolio 100% objektiv optimieren. Außerdem verleiht der Algorithmus das aufgebaute Portfolio zu optimalen Bedingungen und ohne Risiko und erzeugt so einen weiteren Rendite-Kanal.

Aktuell befinden wir uns in der Produktentwicklung und sind daher sehr interessiert an Eurem Feedback, da wir coinsafe so nah wie eben möglich an euren Bedürfnissen entwickeln wollen.

Sichert euch jetzt einen exklusiven Early-Access Zugang gegen 10min eurer Zeit für ein kurzes Nutzerinterview - einfach hier einen Termin aussuchen: https://calendly.com/coinsafe

Ansonsten freue ich mich auch hier sehr über Feedback, Fragen und Wünsche :) Falls ihr uns für Updates folgen möchtet hier auch unsere facebook Seite: coinsafe

https://trader.getcoinsafe.de

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,

Kai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.6.2018 um 13:09 schrieb kaikuljurgis:

Hallo Liebe Community,

Passend zum Thema würde mich euer Feedback interessieren. Ich arbeite aktuell mit einem kleinen Team an dem Projekt coinsafe (https://trader.getcoinsafe.de), dem ersten seriösen Robo-Advisor für Krypto-Anlage.

Mit coinsafe wollen wir Interessierten dabei helfen, möglichst einfach und automatisch das volle Potential aus Krypto zu schöpfen. Mittels einer datengetrieben Scoring-Engine auf Basis eines Algorithmus wertet coinsafe in Echtzeit dynamisch die Top 100 Krypto-Währungen aus. Dadurch kann coinsafe das Rendite-Potential des zusammengestellten Portfolio 100% objektiv optimieren. Außerdem verleiht der Algorithmus das aufgebaute Portfolio zu optimalen Bedingungen und ohne Risiko und erzeugt so einen weiteren Rendite-Kanal.

Aktuell befinden wir uns in der Produktentwicklung und sind daher sehr interessiert an Eurem Feedback, da wir coinsafe so nah wie eben möglich an euren Bedürfnissen entwickeln wollen.

Sichert euch jetzt einen exklusiven Early-Access Zugang gegen 10min eurer Zeit für ein kurzes Nutzerinterview - einfach hier einen Termin aussuchen: https://calendly.com/coinsafe

Ansonsten freue ich mich auch hier sehr über Feedback, Fragen und Wünsche :) Falls ihr uns für Updates folgen möchtet hier auch unsere facebook Seite: coinsafe

https://trader.getcoinsafe.de

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße,

Kai

Einen Wunsch hab ich schonmal - auch wenn der niemals in Erfüllung gehen wird. Macht den Code öffentlich!
Bei nicht selbstgeschriebenen Bots - hab ich immer bedenken, dass die Betreiber die Bots mit Hilfe von Signalen manipulieren können.
(Selbes prinzip wie in einer Pumpgruppe)


 

bearbeitet von Thealb648

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So gesehen hätte ich auch einen Wunsch, von dem ich nicht weiß, ob er in Erfüllung gehen wird.

Die obige Vorstellung des coinsafe Robo-Advisor enthält viele "schicke" Worte, aber kaum Substanz.

Wenn ich einem fremden Bot vertrauen soll, brauche ich aber mehr Substanz und weniger Rhetorik.

Muss ja nicht so detailliert sein, dass Geschäftsgeheimnisse in Gefahr sind, aber ein bisschen mehr Hinweise, wie das ganze funktionieren soll, und was die groben Rahmendaten sind, würde mich schon freuen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade dieses Thema entdeckt und interessiere mich auch für die Nutzung eines Bots. Bin auf dem Gebiet allerdings noch völliger Neuling ;) daher vielleicht 2 peinliche Fragen aber ich kenne mich einfach nicht aus. 

 

1.) auf Welchen Webseiten kann ich einen Bot nutzen bzw nicht nutzen? Ist das egal? Wie sieht es beispielsweise mit bitcoin.de aus?

 

2.) kann ich mit einem Bot auch verschiedene Wallets verwalten? 

 

Danke :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb ThinkTwice:

1.) auf Welchen Webseiten kann ich einen Bot nutzen bzw nicht nutzen? Ist das egal? Wie sieht es beispielsweise mit bitcoin.de aus?

Bei bitcoin.de musst Du zum Kaufen immer Euros bei Fidor reserviert haben. Daher kannste das Bot-Traden auf bitcoin.de ohne immensen händischen Aufwand vergessen.

Die meisten anderen Exchanges haben API-Anbindungen, da geht es gut.

Bewerte stets die Risiken! Wenn Bots viel Profit versprechen: Finger weg! Aktuell halte ich nichtmal 0,1% für seriös.

vor 4 Stunden schrieb ThinkTwice:

2.) kann ich mit einem Bot auch verschiedene Wallets verwalten? 

Trading-Bots kaufen und verkaufen Coins an Exchanges. Deine Wallets außerhalb der Exchanges haben nix damit zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.6.2018 um 13:25 schrieb Thealb648:

Einen Wunsch hab ich schonmal - auch wenn der niemals in Erfüllung gehen wird. Macht den Code öffentlich!
Bei nicht selbstgeschriebenen Bots - hab ich immer bedenken, dass die Betreiber die Bots mit Hilfe von Signalen manipulieren können.
(Selbes prinzip wie in einer Pumpgruppe)

Ich hab da eine Idee - wenn Du bereit bist sowohl Verluste als auch Gewinne 50/50 mit mir zu teilen, könnte ich mir ein Projekt vorstellen bei dem ich programmiere und Du die Anforderungen und Umsetzung hinsichtlich Deiner Sichtweise einbringst/ überwachst.

(würde kommenden Donnerstag innerhalb einer Woche umgesetzt und abgeschlossen werden)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Jokin:

Ich hab da eine Idee - wenn Du bereit bist sowohl Verluste als auch Gewinne 50/50 mit mir zu teilen, könnte ich mir ein Projekt vorstellen bei dem ich programmiere und Du die Anforderungen und Umsetzung hinsichtlich Deiner Sichtweise einbringst/ überwachst.

(würde kommenden Donnerstag innerhalb einer Woche umgesetzt und abgeschlossen werden)

Ich glaub hinsichtlich Anforderungen bin ich der falsche Ansprechpartner. Ich trade kaum, sondern hodle. Ich hät keine Ahnung welche Algorithmen/Heuristik/Indikatoren man so einem Bot mitgibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Freue mich über den Austausch zum Thema.

@Thealb648 den Code werden wir vorerst leider nicht opensourcen, aber

@PeWi du kannst auf unserer Website (getcoinsafe.de) unter „Investmentansatz“ etwas dazu lesen, wie coinsafe Geld anlegt - für das Lendig nutzt der Algorithmus die Angebote bei den gängigen Exchanges und kann diese (besser/ einfach weil automatisch) als ein Mensch es könnte für zusätzliche Rendite nutzen.

@Jokin da möchte ich Dir widersprechen - es kommt auf Börse, Währung und Verleihdauer an - für EOS bswp realisiert unser Prototyp in den Portfolio deutlich höhere Rendite. Wenn Du aber Lust hast ein Projekt zu unterstützen können wir uns ja vielleicht mal austauschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb kaikuljurgis:

Freue mich über den Austausch zum Thema.

@Thealb648 den Code werden wir vorerst leider nicht opensourcen, aber

@PeWi du kannst auf unserer Website (getcoinsafe.de) unter „Investmentansatz“ etwas dazu lesen, wie coinsafe Geld anlegt - für das Lendig nutzt der Algorithmus die Angebote bei den gängigen Exchanges und kann diese (besser/ einfach weil automatisch) als ein Mensch es könnte für zusätzliche Rendite nutzen.

@Jokin da möchte ich Dir widersprechen - es kommt auf Börse, Währung und Verleihdauer an - für EOS bswp realisiert unser Prototyp in den Portfolio deutlich höhere Rendite. Wenn Du aber Lust hast ein Projekt zu unterstützen können wir uns ja vielleicht mal austauschen?

Ihr kommt ja aus Bielefeld. Ist ja nicht allzuweit von Herford. Habt ihr irgendwas mit bitcoin.de zu tun? oder ist die örtliche Nähe eher im Bereich "Zufall" anzusiedeln?

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.