Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
yamyam

Die Moneybookers-Problematik! (...immer mehr MB-Accounts werden gesperrt - Was tun?)

Empfohlene Beiträge

Immer mehr Moneybookers-Account werden gesperrt und dann geschlossen (und das Geld was auf dem Account war wird einfach einbehalten, was meiner Meinung nach höchst illegal und unrechtmäßig ist!) weil deren Inhaber damit Bitcoins gekauft oder verkauft haben!

 

Jetzt hat es auch zwei meiner BTC-Freunde erwischt, deren Account aus reiner Angst vor Bitcoins auf Lebenszeit gesperrt wurden!

Die Gelder auf diesen Accounts hat sich Moneybookers mal schön selber angeeignet und selbst auf mehrfache Nachfrage und Androhung von Rechtsmitteln in England nicht wieder rausgerückt! Das ist pure Willkür die Bitcoin-Nutzer hier seit Monaten erleben müssen, vor allem weil Moneybookers an den Gebühren ja fleissig mitverdient hat. In etlichen Foren um den Globus ist diese Problematik seit Monaten ein Thema...

 

Die haben eben, genauso wie Abzockgebührenkönig PayPal, die Hosen gestrichen voll und tierisch Angst vor Bitcoins!

Wenn Bitcoins sich durchsetzen können die nämlich alle einpacken!

Nur und ausschließlich darum wollen sie den kauf und verkauf von Bitcoins "verbieten", was sie gar nicht dürfen oder können.

 

 

 

In folgendem Thread:

https://forum.bitcoin.de/marktplatz-bitcoin-de/87-der-moneybookers-bug-bzw-weitere-instant-zahlungsoptionen-fuer-den-marktplatz.html

...bitten User schon seit Monaten darum, dass bitcoin.de etwas unternimmt, dazu selber mal Stellung bezieht und ihre Meinung sagt und vor allem mit der Implementierung von anderen "Instant-Zahlungsmöglichkeiten" wie z.B. Neteller dafür sorgt, dass es Alternativen zur Moneybookers-Willkür gibt!

Bisher leider ohne Ergebnis, Antwort oder Reaktion, was sehr schade ist denn jeder Tag und jedes Transaktion über Moneybookers stellt für die Nutzer ein erhebliches Risiko dar, da deren Accounts jederzeit und ohne Vorwarnung von Moneybookers gelöscht und das enthaltene Geld (illegal) eingezogen werden kann.

 

Aus den Willkür-AGBs von Moneybookers:

11. Verbotene Transaktionen

11.5. Zahlungen für bestimmte Geschäftskategorien dürfen Sie nur nach unserer Genehmigung akzeptieren, die im alleinigen Ermessen von uns erteilt wird. Diese Geschäftskategorien umfassen unter anderem:

 

Geldtausch- oder Geldübermittlungsgeschäfte, einschließlich Währungsumtauschstellen, Währungsbörsen und Einkauf von Reisegeld;

 

Für den Fall, dass Sie unsicher sind, ob Ihr Geschäft unter eine der obigen Kategorien fällt, müssen Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

Wir behalten uns das Recht vor, Geschäftskategorien, die eine Genehmigung erfordern, im eigenen Ermessen hinzuzufügen. Diese Kategorien werden entweder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einer angemessenen Nutzungsrichtlinie auf der Webseite hinzugefügt.

 

11.6. Sollten Sie eine Transaktion unter Verletzung der Verbote nach diesem Abschnitt 11 durchführen oder versuchen durchzuführen oder ohne die erforderliche Genehmigung nach Abschnitt 11.5 durchführen, behalten wir uns das Recht vor:

 

die Transaktion rückgängig zu machen; und/oder

Ihr Konto zu schließen oder zu sperren; und/oder

die Transaktion den zuständigen Strafverfolgungsbehörden zu melden; und/oder

Schadenersatz von Ihnen zu fordern; und

Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 150 EUR zu berechnen, falls wir eines der obigen Mittel anwenden sollten.

 

Umso dringender und notwendiger ist es das die Bitcoin Deutschland GmbH (Betreiber von bitcoin.de) nach Monaten des Reaktionslosigkeit in dieser Hinsicht endlich reagiert und Neteller als zweiten großen, bekannten und weit verbreiteten Zahlungsdienst in den Marktplatz mit aufnimmt!

 

Zumal Neteller gegenüber dem sowieso schon tollen Moneybooker sogar noch den Vorteil bietet das

Geldtransfers zwischen den Usern KOMPLETT KOSTENLOS SIND! (Moneybookers-Gebühr: max. 0,50 Euro)

 

Ja klar, natürlich sitzt Neteller auch in England und die werden sicher auch was gegen Bitcoins haben bzw. Angst davor haben.

Aber somit hätte man wenigstens als Bitcoin.de user eine Alternative, wenn einem der Moneybookers Account gesperrt wurde!

 

Also bitcoin.de handelt bitte endlich und erweitert den Marktplatz um Neteller - es ist auch im Interesse euren Umsatzes!

http://www.neteller.com/de/

Vielen Dank!

 

Diesbezüglich und zur Anregung einer konstruktiven Diskussion folgende Fragen an euch und die Bitcoin Deutschland GmbH:

  • Wer von euch ist von einer Schließung oder Sperrung durch Moneybookers betroffen oder kennt jemand dem es so erging?
  • Wer von euch hat nach der Sperrung sein Geld wiederbekommen und wenn ja mit welchen Mitteln?
  • Wer von euch hat mal versucht eine "Genehmigung" für den Handel/Tausch von Bitcoins bei Moneybookers zu erhalten? (Siehe oben 11.5 was ich aus den AGBs zitiert habe)
  • Der Marktplatz von bitcoin.de MUSS mindestens einen sicheren "Instant-Bezahldienst" anbieten, da Banküberweisungen nicht mehr zeitgemäß und viel zu langsam und unsicher sind (kein Bankgeheimnis mehr in Deutschland!) und LibertyReserve viel zu umständlich und Wuchergebühren-teuer ist; gleiches gilt für Papyal die ja auch gegen Bitcoins sind.- Deshalb die Frage: Wer von euch kennt andere tolle "Instant-Bezahldienste" die man hier im Marktplatz nutzen könnte?
  • Wer von euch ist auch dafür, dass bitcoin.de den Dienst "Neteller.com" in den Marktplatz implementiert. Neteller ist genau das Gleiche und genau so schnell wie Moneybookers nur mit dem Unterschied das es sogar KOMPLETT KOSTENLOSE Geldüberweisungen zwischen den Usern ermöglicht!
  • Wer hat andere Ideen oder Vorschläge wie man den Bezahldiensten, die alle vor Bitcoins erzittern und Angst um Ihre Existenz haben, paroli bieten kann?

 

Ich hoffe auf eine konstruktive Diskussion bwzüglich dieser Probleme und hoffe auch das Bitcoin.de sich hier mal zu Wort meldet und (auch in ihrem eigenen Interesse) versucht uns dabei zu helfen einen sicheren und schnellen Marktplatz zu bekommen bzw. zu erhalten!

 

Hochachtungsvoll

Euer Don Bitcoin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal abgesehen von den noch offenen Fragen bezüglich Moneybookers, habe ich euch hier mal einen Screen vorbereitet für alle denen NETELLE noch nichts sagt.

 

Dieser zeigt auf, welche enormen Vorteile Neteller als Zahlungsmöglichkeit zu dem sowieso schon fast perfekten Moneybookers hat.

Meiner Meinung nach wären somit Moneybooker UND Neteller zwei optimale, wenn nicht gar perfekte Zahlungsoptionen für Bitcoin.de!

  • Moneybookers ist schnell, flexibel und hat sehr geringe Gebühren, sperrt und vernichtet jedoch Accounts wenn diese mit Bitcoins handeln!
  • Neteller ist genau so schnell, genau so flexibel und sogar 100% gebührenfrei, wenn man einem Käufer/Verkäufer Geld für seine BTC schicken würde!

958d4b6iw8.jpg

 

 

Ideen und Vorschläge für weitere Instant-Bezahldienste werden gerne angenommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und da SÄMTLICHE Bezahldienste auf diesem Planeten immensen Schiss vor Bitcoins haben und

um der Diskussion beim Start gleich noch mehr Diskussionsmaterial zu bieten hätte ich hier die

OPTIMALE LÖSUNG für alle Probleme mit den Bezahldiensten wie Moneybookers, Neteller, Paypal, Click2Pay und so weiter:

 

Die Bitcoin Deutschland GmbH soll einfach einen eigenen Instant-Bezahldienst ins Leben rufen

oder es uns ermöglichen unsere bitcoin.de Accounts mit herkömmlichen Währungen "aufzuladen" (wie Euro oder Dollar)!

 

Somit könnten wir unsere Bitcoin-Deals selber "unter einem Dach" im Marktplatz umsetzen und auch gleich bezahlen oder damit bezahlt werden!

 

Vorteile:

  1. Kein herkömmlicher Bezahldienst kann uns mehr ans Bein "pissen" und unsere Accounts vor Angst schließen und Geld unterschlagen!
  2. Die Bitcoin Deutschland GmbH könnte ihre Gewinne durch minimale und humane Gebühren für diesen Service erheblich steigern!
  3. Der Handel (Marktplatz) und die Zahlungsabwicklung (nennen wir es mal "bitcoin.de-cashbooking") wären unter einem Dach - mehr Schneilligkeit, mehr Sicherheit und kein Risiko mehr!

 

Das ist sicherlich viel Arbeit, aber würde auf einen Schlag alle Probleme lösen ;)

Und rechtlich dürfte es auch kein Problem sein. Die User laden mit Euros ihre bitcoin.de Accounts auf, die in Credits oder was auch immer umgewandelt werden und genau damit bezahlt man dann im Marktplatz 1:1 seine Bitcoins ;-)

 

Was haltet ihr davon?

Bitte auch mal um Ideen, Vorschläge, Reaktionen und Diskussionsbeteiligung von bitcoin.de

 

Wir User machen uns viel Arbeit und Gedanken um unsere heiß geliebten Bitcoins weiter zu fördern, die Idee dahinter zu unterstützen und den Marktplatz noch besser und sicherer zu machen (und machen damit einen teil eurer Arbeit),

jetzt unterstüzt ihr uns auch mal! Vielen Dank <3

bearbeitet von yamyam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weiterer Verbesserungsvorschlag an die Bitcoin Deutschland GmbH:

 

Die Transfer-ID's (Beispiel: M6HST5) sind immer gleich!

Soll heissen immer 6-stellig mit Großbuchstaben und Zahlen.

 

Die Jungs von Moneybookers sind ja nicht blöd und haben sicherlich mittlerweile rausgefunden, dass solche ID's als Verwendungszweck zu 99,9% mit Bitcoins in Verbindung stehen. Die könnten sogar Filter aufsetzen und so innerhalb von Sekunden Bitcoin-Transfers ausfindig machen und fast realtime Konten schließen (worst-case-szenario).

 

Darum wäre es durchaus hilfreich und sinnvoll die Transfer-IDs von bitcoin.de variabler zu gestalten!

kleinbuchstaben mit rein, vielleicht sogar ein paar sonderzeichen, bindestriche mit rein, 6-12 stellig, mal rein aus buchstaben bestehend, mal ganz aus zahlen und mal gemischt ... alles nach zufallsprinzip. Dann könnte Moneybookers viel viel schwieriger Bitcoin-Transfers ausmachen.

 

Bitte, gerne...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3p3tdktbfbor.jpg

Genial ... heute hat es mich auch getroffen! :mad:

 

Mal ehrlich, was muss noch passieren, dass die Bitcoin Deutschland GmbH endlich reagiert?!

 

  • bitcoin.de setzt sich mit Moneybookers in Verbindung und versucht eine Einigung zu erzielen, sodass dieser Sperrwahnsinn endlich aufhört!
  • bitcoin.de fügt endlich Neteller als weitere Instant-Zahlungsoption in den Marktplatz ein!
  • bitcoin.de ermöglicht es uns Geldbeträge auf unsere bitcoin.de Account zu buchen (z.B. als Credits ... 1 Credit = 1 Euro) und wir bezahlen oder verkaufen dann damit unsere Bitcoins im Marktplatz!

 

Das mindeste wäre ja wohl endlich mal das bitcoin.de zu dieser Problematik endlich mal zu Wort meldet, Stellung nimmt und uns endlich mal konstruktiv HILFT!

 

Oder muss erst jeder jeden bei Moneybookers "gemeldet" haben, damit dann wirklich alle Accounts gesperrt sind und der Moneybookers-Marktplatz gänzlich tot ist, bevor hier endlich mal was passiert? Es müssen Lösungen her, so kann es ja nicht weiter gehen :mad:

 

Und das alles nur weil jeder verf.... Zahlungsdienst immensen Schiss vor Bitcoins hat - lächerlich und erbämrlich zugleich.

 

Umso mehr kann man hoffen, dass Bitcoins sich noch mehr durchsetzen und witzfiguren wie

paypal, moneybookers, click2pay, neteller und wie sie alle heissen endlich einpacken können!

 

Sorry aber ich bin stinksauer und wüten über so viel Ignonranz seitens der Bitcoin Deutschland GmbH und der Willkür der Zahlungsdienste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo yamyam,

hat du dich zufällig schonmal bei Neteller erkundigt, wie die Bitcoin gegenüberstehen?

 

Hallo Ludwig!

 

Direkt bei Ihnen selber nachgefragt nicht, nein.

Wäre auch selten doof, denn eigentlich MÜSSEN sie ja auch was gegen bitcons haben, wie jeder andere zahldienst wie paypal, moneybookers und co auch - denn bitcoins sind für die alle eine wahnsinnige Gefahrt und exitenzbedrohende Konkurrenz!

 

Aber zumindest habe ich in den AGB's von Neteller kein direktes Verbot gefunden:

https://member.neteller.com/document/show?lang=de

 

Bei Moneybookers ist das anders:

11. Verbotene Transaktionen

11.5. Zahlungen für bestimmte Geschäftskategorien dürfen Sie nur nach unserer Genehmigung akzeptieren, die im alleinigen Ermessen von uns erteilt wird. Diese Geschäftskategorien umfassen unter anderem:

 

Geldtausch- oder Geldübermittlungsgeschäfte, einschließlich Währungsumtauschstellen, Währungsbörsen und Einkauf von Reisegeld;

 

Für den Fall, dass Sie unsicher sind, ob Ihr Geschäft unter eine der obigen Kategorien fällt, müssen Sie die Kundenbetreuung kontaktieren.

Wir behalten uns das Recht vor, Geschäftskategorien, die eine Genehmigung erfordern, im eigenen Ermessen hinzuzufügen. Diese Kategorien werden entweder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder einer angemessenen Nutzungsrichtlinie auf der Webseite hinzugefügt.

 

11.6. Sollten Sie eine Transaktion unter Verletzung der Verbote nach diesem Abschnitt 11 durchführen oder versuchen durchzuführen oder ohne die erforderliche Genehmigung nach Abschnitt 11.5 durchführen, behalten wir uns das Recht vor:

 

die Transaktion rückgängig zu machen; und/oder

Ihr Konto zu schließen oder zu sperren; und/oder

die Transaktion den zuständigen Strafverfolgungsbehörden zu melden; und/oder

Schadenersatz von Ihnen zu fordern; und

Ihnen eine Verwaltungsgebühr von bis zu 150 EUR zu berechnen, falls wir eines der obigen Mittel anwenden sollten.

 

Im Grunde wird es aber wahrscheinlich keinen einzigen Instant-Bezahldienst auf der Welt geben der NICHTS gegen Bitccoins hat!

Aus dem Grund machte ich ja den einzig logischen Vorschlag, dass bitcoin.de uns ermöglicht unsere Accounts mit "Credits" (=Euros) aufzuladen um dann direkt über unsere Accounts bezahlen zu können - dann wäre man vollkommen unabhängig von Drittanbietern!

 

Ach und außerdem, schau doch mal hier: https://bitcointalk.org/index.php?topic=77776.msg865601#msg865601

 

Mein Geld würde ich denen nicht anvertrauen....

 

Danke für den Link, aber das halte ich für dummgelaber von Leuten die keine Ahnung haben!

Gerüchte die der Typ nicht einmal belegen kann. Wird wohl eher einer von der Konkurrenz sein ;)

Man sollte nicht immer gleich alles glauben was irgendwo im Netz in irgendwelchen Foren steht.

Vor allem nicht wenn es anonym gepostet und nicht einmal nachgewiesen/bewiesen ist!

 

Ich glaube ich kann dich da beruhigen:

Zum einen gibt es Neteller schon wesentlich länger als es Moneybookers gibt (Moneybookers seit 2001 / Neteller seit 1999) und zum anderen nutze ich Neteller sehr intensiv schon seit dem 29.08.2008 und hatte bisher nie Probleme! Im Gegensatz zu Moneybookers die gerade massiv und willkürlich Konten sperren wenn nur der leisteste Verdacht besteht das jemand was mit Bitcoins zu tun hat und Gelder einfach wiederrechtlich einbehält!

 

Die Aussage müsste also eher/korrekter heissen:

Mein Geld würde ich denen (Moneybookers) nicht anvertrauen! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber viel beschämender ist die Tatsache, dass bitcoin.de uns mit der Problematik alleine lässt und sich nicht darum kümmert uns Alternativen anzubieten oder uns endlich zu ermöglichen Euros 1:1 in Form von "Credits" auf unsere Accounts zu laden um endlich unabhängig von Zahlungsdiensten zu sein die uns immer "jagen" werden.

 

Aber von der Bitcoin Deutschland GmbH hört man zu dem Ganzen ja ... genau ... null ... nichts ... kein Wort, keine Hilfe, kein Support, keine Lösungen! :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sofortüberweisung (Funktioniert wie eine normale Überweisung, nur das es eine andere Schnittselle registriert und sofort gutschreibt)

Kreditkarte (USD)

OKPAY

MtGox Code

 

Für Auszahlungen im Moment nur SEPA / Überweisung

 

Leider noch nicht so viel am Markt, aber man kann sehr gute Preise erzielen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sofortüberweisung (Funktioniert wie eine normale Überweisung, nur das es eine andere Schnittselle registriert und sofort gutschreibt)

 

Bringt mir nur nichts da das nur mit PIN/TAN funktioniert und ich das aus Sicherheitsgründen noch nue benutzt habe!

Ich nutze seit 13 Jahren HBCI über ein Terminal das am PC angeschlossen ist und somit unhackbar und unknackbar ist.

 

Trotzdem danke für den Tipp ... es wird Zeit das mal jemand auf die Idee kommt einen Bezahldienst extra für BTCs zu erschaffen!

 

Oder das bitcoin.de endlich Neteller einbaut denn moneybooker ist balt tot, zumindest was BTC-Deals angeht, die löschen gerade einen riesen bestand ihrer kunden die idioten nurt weil sie schiss vor bitcoins haben - lachhhaft. Also auf Moneybookers sollte man nicht mehr setzen, das Thema hat sich bald erledigt.

 

Bleibt also nach dem "Tot" von Paypal und Moneybookers nur noch Neteller ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir hat Moneybookers soeben 1139 Euro cancelled, nachdem sie mein Konto gesperrt haben, und nach Erhalt meiner Dokumente wieder aufgesperrt. Nur haben sie es nicht Aufgesperrt. Da ich den Moneybookers Account nur für Bitcoin Trades verwende, sind da auch schon Monate alte Trades cancelled worden... von denen das Geld gar nicht mehr bei Moneybookers lag - Das heißt sie haben Geld von neuen Trades verwendet um alte zu cancellen. Da ich nicht weiß wie einzelne User das machen könnten, muss ich annehmen, dass das Moneybookers war.

 

Es sind jetzt noch 500 Euro oben, die noch nicht cancelled sind, aber ich bekomme von der security@moneybookers.com einfach keine Antwort. Auch nicht mit der Ticketnummer, die ich bis zur Resolution im Zuge meiner Sperrung erhalten habe. Noch keine Einzige meiner gestelleten Fragen wurde von dem Support Team beantwortet. Wirklich das Schlechteste Kundenservice dass mir je untergekommen ist - blöd sterben lassen und ausrauben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir hat Moneybookers soeben 1139 Euro cancelled, nachdem sie mein Konto gesperrt haben, und nach Erhalt meiner Dokumente wieder aufgesperrt. Nur haben sie es nicht Aufgesperrt. Da ich den Moneybookers Account nur für Bitcoin Trades verwende, sind da auch schon Monate alte Trades cancelled worden... von denen das Geld gar nicht mehr bei Moneybookers lag - Das heißt sie haben Geld von neuen Trades verwendet um alte zu cancellen. Da ich nicht weiß wie einzelne User das machen könnten, muss ich annehmen, dass das Moneybookers war.

 

Es sind jetzt noch 500 Euro oben, die noch nicht cancelled sind, aber ich bekomme von der security@moneybookers.com einfach keine Antwort. Auch nicht mit der Ticketnummer, die ich bis zur Resolution im Zuge meiner Sperrung erhalten habe. Noch keine Einzige meiner gestelleten Fragen wurde von dem Support Team beantwortet. Wirklich das Schlechteste Kundenservice dass mir je untergekommen ist - blöd sterben lassen und ausrauben.

 

Hallo Marcus!

 

Ich schlage mich schon seit 3 Wochen mit den Vollpfosten von Moneybookers rum!

 

Ich habe denen gesagt (als sie meinen Account gesperrt haben und Perso und andere persönliche Dokumente wollten), dass ich erst einmal wissen will WER da überhaupt mit mir redet (haben sie einen Namen oder Person genannt), da es für einen Zivilprozess in England schon wichtig wäre für den Richter mit WEM ich überhaupt Kontakt hatte. Zudem habe ich ihnen gesagt, dass ich ihnen keinerlei Daten / Dokumente zusenden werde bevor ich selbst nach vierfacher Nachfrage immer noch keinen Grund/Vorwurf zu hören bekommen habe WIESO mein Account gesperrt wurde!

 

Die sind selbst zum Betrügen zu dumm. gröööhl :)

 

Das geht jetzt schon seit Wochen hin und her und weder haben sie mir eine Kontaktperson genannt noch den Grund für die Sperrung.

 

Hier mal ein teilweiser Auszug aus dem Schriftverkehr:

 

Sehr geehrte Damen und Herren

 

zuerst würde ich gerne mal wissen mit wem ich es zu tun habe und wer mir da

antwortet bzw. schreibt.

In einer Firmen eMail nennt man in der Regel seinen Vor- und Zunamen.

In einem etwaigen Gerichtsverfahren muss der Richter eindeutig erkennen

können mit welchen Personen von Moneybookers ich Kontakt hatte und wer mir

dort verantwortlich geschrieben hat.

 

Zum Anderen würde ich gerne wissen wieso mein Konto gesperrt wurde, hierzu

gibt es keinen Grund.

Und wenn Sie Bezug auf ihre AGB's nehmen, dann bitte korrekt und

ausführlich. Welchen Punkt Ihrer AGB's sprechen Sie an?

Und zuletzt erklären Sie mir wieso Sie persönliche Dokumente von mir wollen,

die dem Datenschutz unterliegen, wo doch mein Account schon seit 8 Jahren(!)

vollständig verifiziert ist!

 

Und da Sie mir immer noch gesagt haben aus welchen vermeidlichen Gründen Sie

meinen Account ohne Vorwarnung oder Ankündigung gesperrt haben bitte ich um

die umgehende Aufhebung der rechtswidrigen Sperrung meines Accounts, da ich

mir sonst das Recht vorbehalte einen Rechtsbeistand mit einer Klage in

England zu beauftragen. Sie können nicht einfach ohne Nennung von Gründen

oder ohne mich darüber zu informieren oder über etwaige Vorwürfe aufzuklären

und in Kenntnis zu setzen meinen Account sperren. Mein Account ist nun schon

ohne Nennung von Gründen oder Verstößen ca. 48 Stunden gesperrt und ich habe

keinen Zugriff auf MEIN Vermögen (Geld), dies ist eindeutig rechtswidrige

Willkür und kann nicht akzeptiert werden!

 

Somit ist hiermit auch schriftlich Einspruch gegen die Sperrung aus

wichtigem Grund erhoben.

Zur Freischaltung meines Accounts ist hiermit in Schriftform eine Frist von

zwei Werktagen angesetzt.

 

Nachdem mein Account wieder freigeschaltet wurde können Sie dann gerne

rechtlich einwandfrei Ihre vermeindlichen Vorwürfe an mich herantragen, zu

denen ich dann gerne und zeitnah Bezug und Stellung nehmen werde.

 

Vielen Dank.

 

Dann ... eine ganze Woche(!) später:

 

Sehr geehrter Herr xxx,

 

Bitte beachten Sie, dass wir die Dokumente für das Identität- Überprüfungsverfahren benötigen.

Wir hoffen, dass Sie verstehen, dass wir als lizenzierter Anbieter von Zahlungsdienstleistungen strengen Sicherheitsauflagen folgen.

 

Unser Ziel ist, unseren Kunden einen hohen Schutz gegen Missbrauch von vertraulichen persönlichen und finanziellen Informationen bereitzustellen.

 

Wir hoffen, dass Sie diese Information hilfreich finden. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Moneybookers Security

 

Daraufhin ich:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Sie sagten: "Bitte beachten Sie, dass wir die Dokumente für das Identität-

Überprüfungsverfahren benötigen."

 

Dies ist als Begründung der Sperrung meines Accounts absolut ungenügend und

unglaubwürdig!

Zumal mein Account schon seit über acht Jahren besteht, somit schon ewig

verifiziert ist, und selbst WENN irgend eine Überprüfung notwendig wäre,

dann wäre es dazu absolut nicht notwendig gleich meinen Account zu sperren.

Ich würde Sie also bitten endlich mit dem wahren Grund für die Sperrung an

mich heranzutreten und die Sperrung umgehend wieder aufzuheben.

 

Sobald Sie die Sperrung aufgehoben haben und mir den wahren Grund genannt

haben bin ich zu jeglicher Kooperation und Informationszusage bereit.

 

Nach Ihrer unangekündigten Sperrung ohne vorherige Kontaktaufnahme um etwaig

vorhandene Probleme zu besprechen oder klären und auch wegen Ihrer

sicherlich rechtswidriger Sperrung meines Eigentums (xxx,xx Euro) werden Sie

dafür sicherlich mehr als Verständnis haben.

 

So geht man nicht mit seinen Kunden um, vor allem wenn man seit über 8

Jahren gutes Geld (Gebühren) an Ihnen verdient hat und alles in Ordnung ist!

 

Des weiteren nennen Sie mir bitte endlich Ihren Vor- und Zunamen. Dies ist

dem Anstand und dem ordentliche Geschäftsgebaren geschuldet.

Ich bat Sie schon einmal um die Nennung, denn ich würde gerne wissen mir wem

ich es zu tun habe.

Zumal dies für ein etwaigen Gerichtsprozess in England von Belang ist

 

Vielen Dank.

 

Mit verärgerten Grüßen

 

Nachdem keine Reaktion kam, etwas forscher:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

hiermit übermittle ich Ihnen offiziell eine SOFORTIGE ZAHLUNGSAUFFORDERUNG!

 

Da Sie bereits seit 10 Tagen mein Account gesperrt haben und mir mein

Eigentum vorenthalten und das trotz mehrfacher Aufforderung ohne jegliche

Nennung von stichhaltigen Beweisen und Gründen, sind Sie hiermit bis zur

Klärung der Angelegenheit - egal ob außergerichtlich oder gerichtlich -

aufgefordert mein auf meinem verifizierten Moneybookers Account befindliche

Geld zeitnah auf das in meinem Account hinterlegte und verifizierte

Bankkonto zu überweisen. Es handelt sich hierbei anwaltlich und somit

nachweislich um einen Betrag von xxx,xx Euro!

 

Ich bitte um Bestätigung und erwarte meine xxx,xx Euro in wenigen Tagen auf

meinem Konto.

 

Vielen Dank.

 

Daraufhin eine Lüge und der Witz überhaupt:

 

Sehr geehrter Herr xxx,

 

wir bedanken uns bei Ihnen für die Email.

 

Wir möchten Sie hiermit informieren, dass Ihr Konto sofort nach Geldausgang geschlossen wird.

 

Weiterhin verzichten wir auf Ihre Mitgliedschaft bei Moneybookers.

 

Für weitere Informationen über die Kontoschließung, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice oder ziehen unser AGB’s zu Rate.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Moneybookers Security

 

Ich muss natürlich nicht betonen, dass ich mein Geld bisher NICHT gesehen haben und die das auch nicht auszahlen werden, diese RÄUBER!

 

Es ist schon klar um was es genau geht, die haben schiß vor Bitcoins und sperren gerade hunderte Accounts und unterschlagen zehntausende von Euros!

Aber ich wollte natürlich erst einmal genau von MB hören WAS und WIESO ... war mir schon klar das sie den account nicht wieder freigeben :)

Bei einem Freund war es genau das selbe, 10 min nachdem er seine persönlichen Dokumente geschickt hatte haben sie den account gekündigt und sein Geld GEKLAUT !!!

 

Seitdem buchen die wie wild in meinem Account rum und stornieren so ziemlich alles was mit BTC zu tun hat - lächerlich!

 

Gegen dieses sicherlich rechtswidrige Vorgehen sollte man echt in England Klage erheben!

Die können nicht einfach ohne Nennung von genauen Gründen Accounts sperren und dann auch noch fremdes Eigentum unterschlagen!

 

Meine Meinung nach sind Moneybookers Verbrecher! bitcoin.de sollte UMGEHEND moneybookers aus dem Marktplatz nehmen (wie damals schon paypal) und sich und sich endlich (wie seit wochen gefordert) um alternative Lösungen kümmern! Ich habe schon mehrfach Neteller vorgeschlagen (da diese sogar KOSTENLOSE Überweisungen ermöglichen und wir somit 0,50 Euro pro Transfer sparen!). Bitcoin.de könnte sich ja mal mit Neteller in Verbindung setzen und vorab abklären (schriftlich) ob deren Kunden über Neteller bitcoin geschäfte tätigen dürfen. Dann hätten wir endlich wieder einen Echtzeit-Zahlungsdienst!

 

Ich hatte sogar schon mehrfach vorgeschlagen das bitcoin.de den Dienst übernehmen soll - einfach unsere Account mit Geld aufladen und 1:1 in Credits umbuchen (rechtliche Gründe). Und mit diesen Credits können wir dann bezahlen und bezahlt werden. Es ist so einfach.

 

Aber von Bitcoin.de kommt ja seit Wochen, ach quatsch, seit Monaten nicht einmal eine Stellungnahme, Reaktion, Beteiligung oder Hilfe für uns! :mad:

 

Du bist also nicht alleine Marcus, wie du siehst. Nach Paypal ist nun auch Moneybookers für BTC gestorben, weil die sich alle so dermaßen in die Hose scheissen - Muhahahaha.

 

Grüße

Don Bitcoin

bearbeitet von yamyam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Mitbetroffene,

 

nun hat Moneybookers auch bei mir zugeschlagen.

Seit den letzten drei Monaten haben alle Zahlungsvorgänge mit MB wunderbar funktioniert.

Seit gestern wurden zwei bitcoin-Transaktionszahlungen storniert und das Konto für ausgehende Transaktionen gesperrt.

Nun habe ich trotz einiger Bedenken denen eine Kopie meines Reisepasses zugeschickt und eine Kopie meiner Wohnsitzanmeldung.

Ich hoffe, dass sie mir dadurch das Konto wieder freigeben, damit ich wenigstens das Guthaben auf mein Girokonto auszahlen lassen kann.

Ansonsten wird es schwierig, mein mir eigenes Geld bei MB zurück zu erhalten. Ich müsste ja in England Anzeige erstatten usw. Ich denke, dann wäre mein Geld futsch, was bei MB lagert :-(

Welche anderen Möglichkeiten hätte man noch, um sein Guthaben bei MB zurück zu erhalten?

Manchmal ist die Welt zu unverständlich und ungerecht, es ist zum Kotzen!!!

 

Auch die bitcoins, die ich gestern über MB bei bitcoin.de verkauft habe, sind wohl auch futsch. Ich wurde ja über MB bezahlt, habe die Bezahlung bei bitcoin.de bestätigt. Dann wurden die bitcoins für den Käufer freigegeben. Habe diesem Käufer natürlich auch eine positive Bewertung gegeben. Und dann wurde diese Transaktion bei MB storniert. Und das Konto für ausgehende Transaktionen gesperrt.

Ich habe bitcoin über diesen Vorgang detailliert informiert. Aber ob ich die Bitcoins nun wieder zurückbekomme, das steht wohl in den Sternen. Ich denke eher nicht.

Das ist vor allem deshalb so schade, da ich von der Idee von Bitcoin überzeugt bin. ´Da ich nun erhebliche Verluste erlitten habe (dieser ganze Vorgang ist ja schlicht und ergreifend eine Enteignung!!!) werde ich mich wohl von der Idee bitcoins verabschieden, nach dem Motto: ein gebranntes Kind scheut das Feuer. Ich finde diese Enteignung nämlich gar nicht lustig.

 

 

Grüße

 

10085998

bearbeitet von 10085998

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit den letzten drei Monaten haben alle Zahlungsvorgänge mit MB wunderbar funktioniert.

 

Sie verfolgen nun sämtliche Stränge. Das heisst alle deine Kontakte bzw. Leute mit denen du gehandelt hast wird nun das Gleich passieren und deren Kontakte ebenso.

Pure Selbstvernichtung von diesen Inselaffen - wie dumm kann man sein?!

Die haben richtig gutes Geld an uns verdient... Idioten!

 

Nun habe ich trotz einiger Bedenken denen eine Kopie meines Reisepasses zugeschickt und eine Kopie meiner Wohnsitzanmeldung.

 

Ganz schlecht! NIEMALS Moneybookers persönliche Dokumente schicken ohne das sie einen ernsthaften, plausiblen und erwiesenen Grund dafür haben!

Die wollen deine Daten nur deshalb um dich direkt danach zu löschen bzw. deinen account zu kündigen und versuchen damit zu verhindern das du dich jemals wieder anmeldest!

 

Also niemals die geforderten daten an moneybookers schicken!

 

Ich hoffe, dass sie mir dadurch das Konto wieder freigeben, damit ich wenigstens das Guthaben auf mein Girokonto auszahlen lassen kann.

 

Ich sage dir das nur ungern, aber du wirst weder dein Account wieder frei bekommen noch dein Geld jemals wieder sehen.

Es sei denn du klagst gegen sie in England.

 

Was sie das gerade abziehen ist moderner "Bankraub"! :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

ich glaube zu wissen was abgeht (aber natürlich nicht 100% sicher) deswegen bitte ich um eure Mithilfe falls ihr auch betroffen seid (oder noch nicht) und rate euch SOFORT ALLES GELD VON MONEYBOOKERS AUF EUER KONTO ZU ÜBERWEISEN.

 

Moneybookers sind nach meinen Überlegungen NICHT die Bösen.

 

In den AGB's steht:

1. es ist nur 1 account pro person zulässig

2. wenn das geld mit dem eine transaktion finanziert wird zurückgebucht wird (also zum beispiel von der bank oder so) und damit die finanzierung der transaktion nicht mher gegeben ist, dann behält sich MB das Recht vor, die Zahlung zurück zu buchen.

 

DAS passiert meiner Meinung. Betrüger User, die mit uns traden, buchen von einer Bank oder Kreditkarte Geld auf Moneybookers (immer unter unterschiedlichen Moneybookers accounts = Emailadressen), Traden mit uns, , zahlen mit Moneybookers uns das Geld, bekommen Bitcoins von Bitcoin.de wenn wir bestätigen dass das Geld bei uns ist. (soweit passt es) Dann gehen diese BetrügerInnen aber her, und stornieren die Zahlung an Moneybookers bei ihrer Bank oder Kreditkarte, und bekommen das Geld zurück. Moneybookers geht dann nach AGB's vor, und cancelled die Transaktionen dieses User Accounts auf der Seite der Leute die das Geld bekommen haben. Die Bitcoins und das Geld sind für uns dann für immer weg.

 

Hier die Usernamen und dazugehöreigen Emailadressen, die ich bisher als BETRÜGER identifizieren konnte:

 

Bitcoin.de Username: Bennie, email: soriyorong0105@hotmail.com (Payment cancelled), samuilaarunas@yahoo.co.uk (Payment cancelled), freitas.maria59@yahoo.co.uk (Payment not cancelled - yet), rdagg54@yahoo.com (Payment not cancelled - yet)

 

Bitcoin.de Username: Hammond, email: wilmamacdonald670@yahoo.com (Payment cancelled), allantaylor812@yahoo.ca (Payment not cancelled - yet), brandonsmith237@yahoo.com (Payment not cancelled - yet), jasoncoleman475@yahoo.com (Payment not cancelled - yet), joycemcardle@yahoo.com (Payment not cancelled - yet)

 

Bitcoin.de Username: JOSHUA, email: faisalchaudhary495@yahoo.com (Payment not cancelled - yet), cameronflores75@yahoo.com (Payment not cancelled - yet), wrenchnicholas@yahoo.com ( My friends account did trade with this one)

 

JOSHUA war der, weswegen Moneybookers meinen Account gesperrt hat. Ich habe bereits Bitcoin.de Support Tickets geschrieben für diese 3 User. Doch nur wenn man das publik macht, habt ihr vielleicht noch eine Chance, und wir gemeinsam gegen die vorzugehen.

 

Ich bitte Euch zu den 3 Usern noch was hinzufügen ... noch mehr email adressen oder so, und noch weitere dieser Betrüger User zu identifizieren.

 

Mir auf gefallenes Muster: zuerst ein Zahlungsversuch mit einem kleinen Betrag, dann ein großer Betrag, immer 2 Zahlungen pro Tag pro Emailadresse. Eventuell drängelnde extra Nachricht von Teilnehmer in Bitcoin.de Plattform darüber, dass das Geld auf Moneybookers bereits überwiesen wurde.

 

Bitte achtet darauf, dass von einem gleichen Usernamen in Bitcoin.de KEINE zweite email Adresse bei Moneybookers erlaubt ist... und sich dadurch anscheinend Betrüger identifizieren lassen.

 

lg,

Marcus

bearbeitet von marcusmeisel
Betrüger Email hinzugefügt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

mein Betrüger, duch den mir mein MB-Account gesperrt wurde und bitcoins über bitcoin.de verloren habe:

Ebenso der schon erwähnte Username: Hammond, email: wilmamacdonald670@yahoo.com (Payment cancelled).

 

Dieser scheint das dann wohl im großen Stil zu machen und scheint mit seiner Masche durchaus sehr gut zu verdienen. Er kommt auf jeden Fall gratis zu Bitcoins. Und alle seine betrogenen Geschäftspartner werden zudem von MB gesperrt und haben dadurch großen Ärger am Hals.

Zum Glück kenne ich diesen Typen nicht persönlich, denn ich denke, ich würde für einige Jährchen in den Knast wandern, wenn ich mit ihm fertig wäre. Aber so geht es doch auch nicht. Was kann man dagegen tun? Wäre mit Neteller diese Problematik nicht mehr vorhanden?

 

Grüße

 

10085998

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Marcus,

 

mag möglich sein. Aber das ist noch lange kein Grund die User vor oder während einer Sperrung davon zu unterrichten was einem denn überhaupt vorgeworfen wird. Wobei wir auch noch komplett unschuldig sind!

 

Stornieren 'von soriyoron…05@hotmail.com' 07 Apr 12 ... das kam heute bei mir.

 

Und wieso ich denke das deine Überlegung falsch ist:

Ein Freund von mir hat sich bei MB neu angemeldet um bei bitcoin.de BTC verkaufen zu können. Hat das gemacht. 2 Tage später meldet sich MB bei ihm und verlangt von ihm das selbe wie von uns. Das kann also nicht sein das wenige Tage nach Anmeldung der Typ an den er verkauft hat schon sein Geld zurück geholt hat?!

 

Aber was nun auch immer der Grund ist, ob AGB-Verstoß wegen Handels mit Fremdwährungen (siehe einen meiner vorrigen Beiträge, da hab ich es zitiert) oder wieder mal wegen Betrügern und Chargebacks. ES NERVT!!!

 

Und es macht uns braven Usern das Leben unnötig schwer. Mal abgesehen davon das MB sich widerrechtlich verhält da sie Accounts sperren ohne dem User überhaupt in Kenntnis zu setzen wieso oder welcher Punkt in den AGBs angeblich verletzt wurde.

 

Und was noch gegen deine Therie spricht:

Moneybookers sperrt und löscht Accounts von BTC-Usern schon seit Monaten und im großen Stil!

Glaube kaum das hunderte, wenn nicht gar tausende, User von Chargebacks oder Betrügern heimgesucht wurden?!

 

Nunja ... ich für mein Thema will mit Moneybookers nichts mehr zu tun haben nach ihrem Verhalten und dieser Korrespondenz !

Account sperren oder löschen ohne den Inhaber darüber zu informieren WIESO und WELCHER Verstoß angeblich vorliegt, das ist willkur und widerrechtlich.

 

Moneybookers ist tot, ebenso wie Paypal ... zumindest für BTC-Deals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo Leute,

mein Betrüger, duch den mir mein MB-Account gesperrt wurde und bitcoins über bitcoin.de verloren habe:

Ebenso der schon erwähnte Username: Hammond, email: wilmamacdonald670@yahoo.com (Payment cancelled).

 

Seid ihr schon mal auf die Idee gekommen das nicht die User das sind sondern das Moneybookers die Buchungen rückgängig macht NACHDEM sie als BTC-Accounts erkannt wurden?!

 

Wäre mit Neteller diese Problematik nicht mehr vorhanden?

 

Das weiss man nicht. Neteller sitzt auch in England. Aber zumindest habe ich in deren AGB's (im gegensatz zu denen von Moneybookers) nichts davon gelesen das der Handel bzw die Zahlung von Währungsgeschäften verboten oder einwilligungsbedürftig sei.

Der Vorteil wäre eben das Neteller den Transfer von Geld gebührenfrei anbietet! Das heisst du zahlst keinerlei Gebühren wenn dich jemand bezahlt oder du jemand geld schickst!

 

Ich habe ja bereits vorgeschlagen, dass bitcoin.de (Bitcoin Deutschland GmbH) sich mit Neteller in Verbindung setzt und das offiziell abklärt!

Wenn Neteller zustimmt und nichts dagegen hat dann hätten wir endlich einen zuverlässigen und GEBÜHRENFREIEN Echtgeld-Dienst für BTC-Deals.

 

Aber von bitcoin.de meldet sich ja wieder mal monatelang niemand, wir sind denen vollkommen egal. Die wissen von den Problemen, schon seit über einem halben Jahr und nichts passiert. Weder reagieren sie, noch antworten sie noch geben sie hier mal ihre Meinung oder Stellung dazu ab. :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe folgendes gerade an MB geschrieben nachdem sie mir mitteilten, dass Sie nach der Auszahlung meines Geldes (was nie passieren wird) den Account schließen:

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Zum einen sind weder meine xxx,xx Euro auf meinen Bankkonto eingegangen noch

haben sie mit endlich erklärt was Sie für ein Problem haben!!!

 

Der Schließung sowie der Sperrung meines Accounts haben ich bereits aus

wichtigem Grund widersprochen und mache es hiermit erneut!

 

Sie können und dürfen rechtlich überhaupt kein Account schließen oder

sperren ohne den Inhaber ordnungsgemäß und vollständig darüber zu

informieren und aufzuklären was ihm zur Last gelegt wird oder gegen welche

genauen Punkte ihrer AGB er angeblich verstoßen hat!

 

Somit wäre eine Schließung rechtswidrig und ist somit abgelehnt.

 

Ich habe seit über 8 Jahren diesen Account und alles bisher und in der

Zukunft ist reibungslos abgelaufen.

Ich hab mir nichts vorzuwerfen und kann aus diesem Grund ihr miserables

Geschäftsgebaren weder akzeptieren noch verstehen.

 

Nennen Sie mir endlich den Grund oder was Sie für ein Problem haben und dann

können wir außergerichtlich über alles sprechen.

 

Apropos sprechen:

Mit wem schreibe ich? Ich hätte gerne Ihren vollständigen Namen. Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

 

Mich hat es heute auch erwischt. Wollte am Automaten abheben und es ging natürlich net. Also schnell wieder heim, bei MB eingeloggt und da hab ichs gesehen..

 

Hab dann sofort bei MB angerufen und gefragt was das denn soll, da ich schon vor ~6 Monaten eine erneute Verifizierung machen musste. Die gute Frau (scheißfreundlich..) wusste natürlich von nix und meinte, ich werde in demnächste ne eMail von der Security bekommen.

 

"Dear Mr. xxx,

 

Thank you for contacting our customer service and submitting the requested documents.

 

Following an audit of your account on behalf of our Security Department, we must advise that your account will remain restricted for certain transaction types. Our Security Team is working to resolve the case and will notify you in due course. In the meantime, you will not be able to spend or withdraw any balance available on your digital wallet.

 

Should you have any additional questions, concerns or comments, please do not hesitate to contact us at security@moneybookers.com.

 

Kind regards,

Skrill (Moneybookers) Team"

 

Naja was solls, hatte Gott sei Dank keinen großen Betrag drauf. Finde es aber ziemlich krass wie sie Kunden behandeln, die über die Jahre hunderte an Gebühren bezahlt haben..

 

EDIT: Hab gerade mal meine Transaktionen durchgeschaut. Alles 1A abgelaufen, ohne Chargebacks oder ähnliches..

bearbeitet von zetec

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich hat vorgestern auch erwischt, habe allerdings nach einigen Telefonaten und Emails meinen Account nach 48h wieder freigeschaltet bekommen. Hoffe, dass da jetzt nichts mehr nachkommt.

 

Ich finde es übrigens eine absolute Frechheit und unverantwortlich, dass Bitcoin.de weiterhin Moneybookers als Bezahldienst anbietet. Ich meine die wissen doch ganz genau, dass die User mit einer Sperrung ihres MB-Kontos und Konfiszierung des Guthabens rechnen müssen. Aber Geld scheffeln ist natürlich wichtiger als die Sicherheit ihrer Kunden.

Ich werde Bitcoin.de auf jeden Fall nicht mehr nutzen, bis nicht eine vernünftige, sichere und legale Zahlungsmöglichkeit vorhanden ist.

Just my 2 Bitcoins.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde es übrigens eine absolute Frechheit und unverantwortlich, dass Bitcoin.de weiterhin Moneybookers als Bezahldienst anbietet. Ich meine die wissen doch ganz genau, dass die User mit einer Sperrung ihres MB-Kontos und Konfiszierung des Guthabens rechnen müssen. Aber Geld scheffeln ist natürlich wichtiger als die Sicherheit ihrer Kunden.

 

Absolut korrekt!

 

Ich moniere das schon seit Monaten und die reagieren nicht einmal, geschweige denn öffentlich dazu Stellung zu nehmen und uns zu helfen bzw. endlich andere Alternativen in den Marktplatz aufzunehmen - schon arm irgendwie oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

 

es geschehen ja noch Wunder.

Nachdem ich trotz einiger Bedenken MB eine Kopie meines Reisepasses und eine Kopie meiner Wohnsitzanmeldung zugeschickt habe, hat moneybookers mir tatsächlich das Konto wieder zugänglich gemacht. Ich konnte nun wenigstens das dort noch liegende Geld auf mein Girokonto transferieren. *freu*

Das Geld, was der bitcoin.de user Hammond bei MB wieder storniert hat, ist natürlich futsch. Dieser user ist besonders dreist. Er war sogar so frech, mir folgende E-Mail zu zuschicken:

Hello XXXX, my nick name is Hammond in bitcoin.de

 

I dont know why moneybookers paymnet is suspend.

If u still want to sell BTC with moneybookers plesae send me email with your deal i can send you money first.

Your rating is enought for me to trust you.

iam waiting your ofert on my email

 

Thanks

 

I prefer smalles deals in the begin. Please let me know price on Moneybookers witch u ready to sell your bitcoins and i will send u email back how much i want to buy.

Iam ready for deal.

 

Ich habe ihm natürlich zurückgeschrieben, er soll mir die gekauften Bitcoins wieder zurückzahlen oder das Geld via SEPA auf mein Konto (Kontodaten habe ich ihm mitgeteilt) überweisen.

Natürlich wird er das nicht machen. Aber soviel Frechheit wie dieser user besitzt. So bekomme ich gerade richtige ne Wut auf diesen Typen.

 

 

Grüße

 

10085998

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön für euch! ;-)

 

Die Frage ist nur ob eure Accounts trotzdem gekündigt wurden oder nicht und ob ihr auch wirklich ALLES Geld auszahlen konntet, da bei mir z.B. 90% angeblich wegen Rückbuchungen VERLOREN sind! :mad:

 

Ganz davon abgesehen das Moneybookers wohl trotzdem für den Marktplatz gestorben ist und uns somit ein echter, sicherer und günstiger Sofort-Bazahldienst fehlt! NETELLER!

 

Es sei denn man hätte euch nun ausdrücklich und schriftlich zugesichert das ihr weiterhin BTC handeln dürft mit MB.

Aber dann bleibt immer noch das Problem mit den Rückbuchungsbetrügern.

Somit dürfte Moneybookers nicht mehr in Frage kommen, denke ich.

bearbeitet von yamyam

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.