Jump to content

Einzahlung von Bitcoins auf die Bitcoin-addresse


ad1010
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich bin erst seid kurzem bei bitcoin.de angemeldet, habe bereits bitcoins gekauft und auch auch als verfügbar hier stehen aber weiss nicht wie ich die verfügbaren bitcoins auf die vorgeschlagene bitcoin-addresse einzahlen kann.

Habe mich überall durchgeklickt und alles durchgelesen aber hab es nicht hinbekommen die einzuzahlen.

Kann mir jemand helfen?

 

Vielleicht hängt es auch damit zusammen:

 

Bitte beachten Sie: Aus Sicherheitsgründen können Bitcoins, die über ein neu angelegtes und validiertes Bankkonto gekauft werden, 14 Tage (gerechnet ab dem erfolgreichen Abschluss des ersten Kaufs) nicht ausgezahlt, d.h. von Ihrem Account auf eine Bitcoin-Adresse transferiert werden. Sie können die Bitcoins innerhalb dieser Sicherheitsfrist ab...

 

Gilt das jetzt für das Bankkonto oder für den neu angelegten bitcoin-account?

Mein Bankkonto benutze ich jedenfalls schon lange, das habe ich nicht neu angelegt also kann das ja nicht damit zusammenhängen oder?

Link to comment
Share on other sites

Die hier gekauften Bitcoins können für neue User in den ersten 14 Tagen nur hier verkauft werden (also über das offizielle Konto). Ein direkter Transfer auf Adressen ist nicht möglich, da in der Vergangenheit neue User Bitcoins gekauft haben, diese mit gefälschter Überweisung bezahlt haben und dann wegtransferiert haben. Diese betroffenen Verkäufer stehen nun ohne Geld und Coins da. Der neue Verkäufer hat die Coins durch den Transfer einfach aus dem Zugriffsbereich von bitcoin.de entfernt.

Link to comment
Share on other sites

Ach so ist das. Dann danke schon mal für die Antwort.

Wie sieht es denn aber bei einer Trust-level-steigerung aus?

Würde das die 14-tägige Frist aufheben oder zumindest den Ablauf der Frist beschleunigen?

Die Trust-level-steigerung zeichnet sich ja durch einen reibungslosen, positiven Verlauf aus oder?

 

Ich verstehe auch nicht ganz wie jemand mit gefälschter Überweisung bezahlen kann.

Wenn ich Bitcoins verkaufe, bestätige ich den Zahlungseingang doch erst wenn ich überprüft habe ob das Geld auch tatsächlich

auf meinem Konto angekommen ist. Und vorher hat der "Käufer" ja auch nichts zum wegtransferieren.

Link to comment
Share on other sites

Der Trustlevel hat nach meiner Kenntnis nichts damit zu tun.

 

Kurz gesagt funktioniert das mit der Fälschung so: Ich erlange Zugriff auf Kontoübersichten eines Postbank-Kontos (schlecht gesicherte Zugangsdaten oder was auch immer). Dann eröffne ich ein Bitcoin Account und nutze das Konto dafür. Nach der Freischaltung kaufe ich Bitcoins und werfe handschriftliche Überweisungen ein. Diese werden gebucht und ich erhalte die Coins...

 

Der echte Konto-Besitzer bemerkt Kontoabgänge und reklamiert. Die Fälschung der Überweisung fliegt auf und die Überweisung wird rückabgewickelt bzw. die Bank fordert das Geld zurück (dazu hat sie scheinbar die Rechte). Fertig ist der Betrug und wenn die Coins schon wegtransferiert sind, hat man als Verkäufer gar nichts mehr...

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.