Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich habe mit Facebook gar nichts am hut und halte da auch nicht viel von. Einen Sinn sehe ich da eh nicht drin, das die was machen. Aber ist ja jedem selber überlassen, welcher coin einen überzeugt. 

Und ich glaube an die Technik und den Fortschritt, den die Technologie mit sich bringt. Auch wenn es am Ende bei allen auch ums Geld geht. Thats life 

bearbeitet von Master1980

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Master1980:

Ich habe mit Facebook gar nichts am hut und halte da auch nicht viel von. Einen Sinn sehe ich da eh nicht drin, das die was machen. Aber ist ja jedem selber überlassen, welcher coin einen überzeugt. 

Und ich glaube an die Technik und den Fortschritt, der die Technologie mit sich bringt. Auch wenn es am Ende bei allen auch ums Geld geht. Thats life 

Facebook und Instagram sind zur Zurschaustellung des eigenen tollen Lebens da. Dass jeder zeigen kann welch grandioses Leben er führt. Bei Frauen kommt dann noch die Selbstbestätigung hinzu durch likes und Kommentare („ du siehst so toll aus“)

bearbeitet von Bauernsepp
  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb boardfreak:

"... Von daher ist zwar eine Transparenz zwar gegeben, aber das ist imho nur die halbe Wahrheit ..." - warum wohl arbeiten so viele an dezentralen exchanges - funds are safu und die orderbücher sowie trades sind dank blockchain sowie open source komplett nachprüfbar

Ja ist denn die Hauptaufgabe der dezentralen exchanges ist, dieses Problem der "gefühlten Transparenz" zu lösen? Ich glaube die dezentralen exchanges haben ganz andere Ziele..... 

Siehe auch die Antworten hier:

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"... Ja ist denn die Hauptaufgabe der dezentralen exchanges ist, dieses Problem der "gefühlten Transparenz" zu lösen? ..." - ja ua - zum einen wird der trust in eine zentralität unnötig sondern wird durch code sichergestellt und zum anderen können sie nicht zb von behörden dicht gemacht werden - die server von napster konnten abgeschaltet werden aber zb emule und torrent werden ewig leben

bearbeitet von boardfreak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Torrent, Linux-ISOs downloaden.

Nur weil man selbst etwas nicht nutzt heißt das ja nicht, dass es die ganze Welt nicht nutzt. So wie bei Kryptos. Da fragen sich sicherlich auch viele wer denn das überhaupt benutzt.

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb kater:

Interessanter CT / Heise Beitrag zur Kursentwicklung der Kryptowährungen in letzter Zeit:

https://www.heise.de/select/ct/2019/01/1546333826094687

Ja, danke.

Der in aller Öffentlichkeit geführte Krieg hat sicherlich einige Investoren verschreckt. Gleichzeitig hat dieser "Krieg" meiner Meinung nach aber auch gezeigt, dass die "Vernünftigen" sich doch behaupten können und Angriffe auf eine Kryptowährung abwehren können. Wright hat als Angreifer letztlich verloren. Ich finde das sollte auch Vertrauen für und in den Kryptomarkt bringen.  

  • Haha 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Drayton:

Ja, danke.

Der in aller Öffentlichkeit geführte Krieg hat sicherlich einige Investoren verschreckt. Gleichzeitig hat dieser "Krieg" meiner Meinung nach aber auch gezeigt, dass die "Vernünftigen" sich doch behaupten können und Angriffe auf eine Kryptowährung abwehren können. Wright hat als Angreifer letztlich verloren. Ich finde das sollte auch Vertrauen für und in den Kryptomarkt bringen.  

Wenn sich zwei nicht einigen können und sich öffentlichkeitswirksam derart bekriegen, ist keiner Vernünftig. Den Schaden haben die, die in Kryptowährungen investiert haben. Von Vertrauen braucht man gar nicht reden, das ist derzeit ein volatiler Zockermarkt. Sowas ist für große Investoren einfach zu riskant.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor einer Stunde schrieb kater:

Den Schaden haben die, die in Kryptowährungen investiert haben. Von Vertrauen braucht man gar nicht reden, das ist derzeit ein volatiler Zockermarkt. Sowas ist für große Investoren einfach zu riskant.

Nun da haben die Leute die Möglichkeit zu tieferen Preisen sich in Bitcoin zu positionieren. 

Wurde nicht immer rumgeheult, early Investoren haben die Chance gehabt und das ist soooo ungerecht? Jetzt kann jeder gerne die Tiefpunkte zu Kauf nutzen.

Nun hört man nichts mehr von "early Investor", sondern von der Angst, das die Kurse weiter fallen. Es ist also auch ein Risiko im Tief zu kaufen. Aber "rumheulen" war schön immer leichter, als tun.

Mein Tipp,  Teile die Investion in x-beliebigen Teile, z.B. 3, kaufe jetzt für die ersten und lege später mit den Rest in Schritten nach.

Axiom

  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Drayton:

Ja, danke.

Der in aller Öffentlichkeit geführte Krieg hat sicherlich einige Investoren verschreckt. Gleichzeitig hat dieser "Krieg" meiner Meinung nach aber auch gezeigt, dass die "Vernünftigen" sich doch behaupten können und Angriffe auf eine Kryptowährung abwehren können. Wright hat als Angreifer letztlich verloren. Ich finde das sollte auch Vertrauen für und in den Kryptomarkt bringen.  

Recht einseitige Darstellung. Wer ein bißchen tiefer in der Bitcoin Cash Story drin ist, weiß, dass mehr dahintersteckt und sich das ganze nicht auf "Faketoshi gegen die guten ABC-Entwickler" reduzieren lässt.

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Axiom0815:

 

Nun da haben die Leute die Möglichkeit zu tieferen Preisen sich in Bitcoin zu positionieren. 

Wurde nicht immer rumgeheult, early Investoren haben die Chance gehabt und das ist soooo ungerecht? Jetzt kann jeder gerne die Tiefpunkte zu Kauf nutzen.

Nun hört man nichts mehr von "early Investor", sondern von der Angst, das die Kurse weiter fallen. Es ist also auch ein Risiko im Tief zu kaufen. Aber "rumheulen" war schön immer leichter, als tun.

Mein Tipp,  Teile die Investion in x-beliebigen Teile, z.B. 3, kaufe jetzt für die ersten und lege später mit den Rest in Schritten nach.

Axiom

Ja, genau. Aber die meisten Leute sind risikoscheu bzw glauben an das, was die Mehrheit als Risiko benennt. Wenn BTC bei 20k Dollar steht, haben sie Angst, den Einstieg zu verpassen, wenn er bei 3k Dollar steht, bekommen sie Angst, Geld mit dem Einstieg zu verbrennen. Ich glaube, das Problem kann man nicht wirklich lösen ... ist bei Aktien ja auch so ...

  • Like 5

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Ja, genau. Aber die meisten Leute sind risikoscheu bzw glauben an das, was die Mehrheit als Risiko benennt. Wenn BTC bei 20k Dollar steht, haben sie Angst, den Einstieg zu verpassen, wenn er bei 3k Dollar steht, bekommen sie Angst, Geld mit dem Einstieg zu verbrennen. Ich glaube, das Problem kann man nicht wirklich lösen ... ist bei Aktien ja auch so ...

Also wer mit hodlen Probleme hat, kann ja die hier nun schon sehr oft zitierte "Verdopplung"svariante nutzen. 
Bei 3000 kaufen und wenn der Bitcoin bei 6000 steht,  wieder die Hälfte der Coins verkaufen. Dann ist der Einsatz wieder raus und geblieben sind die "Freecoins".

Das aber nur, wer mit der Angst so zu kämpfen hat. Ich persönlich hodler 100% und kaufe  bei niedrigen Kursen in Schritten nach. (CA-Methode)
Ist aber jeden seine eigene Entscheidung. Nur das man im oberen Beispiel nicht die Steuern dann vergessen darf!

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Love it 1
  • Like 6

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Axiom0815:

 

Nun da haben die Leute die Möglichkeit zu tieferen Preisen sich in Bitcoin zu positionieren. 

Wurde nicht immer rumgeheult, early Investoren haben die Chance gehabt und das ist soooo ungerecht? Jetzt kann jeder gerne die Tiefpunkte zu Kauf nutzen.

Nun hört man nichts mehr von "early Investor", sondern von der Angst, das die Kurse weiter fallen. Es ist also auch ein Risiko im Tief zu kaufen. Aber "rumheulen" war schön immer leichter, als tun.

Mein Tipp,  Teile die Investion in x-beliebigen Teile, z.B. 3, kaufe jetzt für die ersten und lege später mit den Rest in Schritten nach.

Axiom

Ich habe mich mit meiner Aussage über den Schaden und den volatilen Zockermarkt nicht beschweren wollen. Es ist vielmehr eine Feststellung. Es ist nunmal so daß genau das viele Investoren mittelfristig verschreckt.

Danke für deinen Tipp, ich investiere auch weitehin das was ich entbehren kann und mir nicht weh tut gestaffelt👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb kater:

Ich habe mich mit meiner Aussage über den Schaden und den volatilen Zockermarkt nicht beschweren wollen. Es ist vielmehr eine Feststellung. Es ist nunmal so daß genau das viele Investoren mittelfristig verschreckt.

Danke für deinen Tipp, ich investiere auch weitehin das was ich entbehren kann und mir nicht weh tut gestaffelt👍

Ich hatte auch nur darauf geantwortet, weil es gepasst hat. Ging jetzt nicht um "Beschwerde". Man kann ja die Masse verstehen. Ist in unseren Genen und die Schwarmintelligenz hat ja auch was. Hier passt sie aber nicht und deshalb mein Tipp dazu. Mein Tipp für Dich: Schau Dir mal die  Cost Average Effekt an. Man weiß nie, wann der Tiefpunkt erreicht ist. Mir der CA verpufferst Du nicht gleich alles, sondern verteilst es. Und man bekommt ein guten Durchschnittskurs.

Axiom

  • Thanks 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Christoph Bergmann:

Recht einseitige Darstellung. Wer ein bißchen tiefer in der Bitcoin Cash Story drin ist, weiß, dass mehr dahintersteckt und sich das ganze nicht auf "Faketoshi gegen die guten ABC-Entwickler" reduzieren lässt.

Absolut. Es hat vielen geschadet und nicht nur einer hat den Schaden herbeigeführt. Dennoch ist bei aller Komplexität des Themas das Ergebnis aus meiner Sicht sehr einfach: es war möglich einige zu korrumpieren, aber eine Währung abstreben zu lassen, funktionierte eben nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass dies hauptsächlich die Angst von Investoren war. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Axiom0815:

Wurde nicht immer rumgeheult, early Investoren haben die Chance gehabt und das ist soooo ungerecht? Jetzt kann jeder gerne die Tiefpunkte zu Kauf nutzen.

Nun hört man nichts mehr von "early Investor", sondern von der Angst, das die Kurse weiter fallen. Es ist also auch ein Risiko im Tief zu kaufen. Aber "rumheulen" war schön immer leichter, als tun.

Sehe ich auch so. Wer von der Idee überzeugt ist, hat investiert oder wird investieren. Viele andere kakeln nur rum...

  • Like 3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Axiom0815:

Also wer mit hodlen Probleme hat, kann ja die hier nun schon sehr oft zitierte "Verdopplung"svariante nutzen. 
Bei 3000 kaufen und wenn der Bitcoin bei 6000 steht,  wieder die Hälfte der Coins verkaufen. Dann ist der Einsatz wieder raus und geblieben sind die "Freecoins".

Das aber nur, wer mit der Angst so zu kämpfen hat. Ich persönlich hodler 100% und kaufe  bei niedrigen Kursen in Schritten nach. (CA-Methode)
Ist aber jeden seine eigene Entscheidung. Nur das man im oberen Beispiel nicht die Steuern dann vergessen darf!

Axiom

Nachtrag: Ich verstehe in übrigen nicht, war um bei einer Verdopplung so ein Hyp gemacht wird und das als "die Strategie" gefeiert wird.

Funktioniert bei 10x (Verzehnfachung) viel besser und bei 100x (Verhundertfachung) kann man den einen oder anderen Gewinn ruhig mitnehmen. An Gewinnmitnahme ist noch keiner gestorben. Gute Nebeneffekt, man braucht etwas länger, also "sofort reich zu werden". Man spart aber beim "Nichtstun" Börsengebühren und Steuern (in Deutschland).

Axiom

bearbeitet von Axiom0815
  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche schon mal allen einen guten Rutsch nach 2019! Großartige Zeiten kommen auf die Hodler zu! *

 

*Vielleicht 

  • Like 3
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... Uber-Gründer Steve Ehrlich startet im Jahr 2019 seine eigene #cryptocurrency- Börse Voyager. Um die Leute dazu zu bewegen , sie zu nutzen, bietet er denjenigen an, die sich jetzt $ 25 in #Bitcoin registrieren... 

Bei 100 Mio Uber - Nutzern die jetzt Crypto kennen lernen und dann vielleicht direkt mit Cryptos bei Uber bezahlen, sehr gute Nachrichten. 

 

  • Like 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb ratzfatz:

... Uber-Gründer Steve Ehrlich startet im Jahr 2019 seine eigene #cryptocurrency- Börse Voyager. Um die Leute dazu zu bewegen , sie zu nutzen, bietet er denjenigen an, die sich jetzt $ 25 in #Bitcoin registrieren... 

Bei 100 Mio Uber - Nutzern die jetzt Crypto kennen lernen und dann vielleicht direkt mit Cryptos bei Uber bezahlen, sehr gute Nachrichten. 

 

danke aber 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier im Hodler Thread meine Erfahrung mit hodln und wie es weiter geht:

Seit 2013/2014 abgewartet,dann 2017 (also nach knapp 4 Jahren hodlen) einen Teil verkauft und nun heißt es wieder: weiter hodln für etwa 3-4 Jahre.

Mit meinen Altcoins(Ether,Ripple und Iota) hodle ich jetzt seit 1 Jahr und werde weitere 3-4 Jahre hodln.

Da ich mir also eine Hodl Dauer von 3-4 Jahren verordne ziehe ich mich hier etwas zurück,auch eine Chartanalyse ist im Moment nicht so interessant sondern erst wenn deutlich steigende Kurse kommen.

Nebenbei: mit Ether habe ich viel Geld verpasst.Ich hatte 730 Ether und natürlich viel zu früh mit Verlust verkauft.Bei etwa 1100 € verkaufen wäre extrem besser gewesen.

Warum ich viel früher verkauft habe: Ich hatte einfach kein "Bauchgefühl" für Ether mehr.Aber der enorme Gewinn mit Bitcoin lässt alles vergessen machen.

Also : hodlen ist weiterhin die beste Strategie.

Viele Neulinge merken das allmählich auch.Man muss nur die Nerven behalten und sich anderen Dingen als den Kryptos zuwenden.

Good luck to all !!!

  • Haha 2
  • Thanks 6
  • Like 6
  • Up 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.