Jump to content

Empfohlene Beiträge

Meine Prognose:

Bis Weihnachten geht BTC wieder stetig aufwärts bis ca 14000 $. Grund: Weihnachten macht prinzipiell ne gute und positive Stimmung (in der Wirtschaft und Privat)

Ab Neujahr gibts nen Senkflug den ganzen Januar. Glaube aber nicht unter 8000 $. Dann wieder leicht stetig bergauf.

Ende 2018 hoffe ich auf 20000 $.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und deine ca. 14k $ sind womit begründet? Weihnachten gute und positive Stimmung - naja, meistens, führt also zu steigenden Kursen, d'accord. Aber wieso ausgerechnet 14.000 $??? :blink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

14000 $ kann ich nicht wirklich begründen. Ich weiß nur, dass bei mir gerade so viele Interessierte Leute nachfragen, wie und wo sie BTC herbekommen. Deshalb glaube ich potential ist nach oben noch viel auf die schnelle da. Aber über 14000 glaube ich halt nicht

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der 10.000 $ Bereich scheit sich etabliert zun haben.Eine größere Korrektur steht im Moment nicht an

[Unterstüzungten wären bei 8.000 $. Markanter, dafür aber auch schon extrem weit weg wäre der Preisbereich um 5.500 USD. Dass diese Unterstützung erst am 12. November das letzte Mal getestet wurde, zeigt, wie hochgradig dynamisch/volatil es im Bitcoin aktuell zugeht.]

Er steigt jetzt auf etwa 12.000$ bis 13.000 $ nach einer momenntan laufenden Seitwärtsbewegung

Danach noch ewas runter auf etwa 11.000 $ und dann in Richtung 14.000$ bis gut Mitte Dezember/Weihnachten.

Jahresendkurs bei 14.000 $ bis 15.000 $

In € steigt er ja auch bereits und kommt nach einem Zwischen Stand von 9.000 €,hier auch ein "kleiner" Kampf mit kleinerem dip, dann auf 13.000 € bis mitte Dezember

Da der $ "führt" folgt der € ihm.

Meine "Begrüdigungen" ziehe ich aus dem Chart,da die Chartanalyse beit Bitcoin hervorragend funktioniert,wie man in den vorherigen Anylysen ja gesehen hat

 

Insgesamt ist der Bullen-Run vollkommen intakt

image.thumb.png.51b07b6bea3d266777b8f2978131b44c.png

bearbeitet von segeln
  • Love it 1
  • Sad 1
  • Thanks 4
  • Like 8
  • Up 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@segeln, @all, was sind eure Meinungen zum Bitcoin Future, welche Vorstellungen habt ihr zu dessen Auswirkungen auf den Bitcoin?

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
  • kein Bitcoin
  • kein direkter Einfluss auf den Cryptomarkt, da keine Bitcoinlieferungen stattfinden, sondern am Ende immer gegen Fiat genetet wird. Und so spielt es auch keine Rolle, wenn man temporär 30 Mio Bitcoin-Futures erwirbt.
  • wirtschaftlich ein echter Kontrahentenmarkt
  • man tritt in Konkurrenz zu Akteuren, die Fiatgeld per Knopfdruck erzeugen
bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb c0in:

@segeln, @all, was sind eure Meinungen zum Bitcoin Future, welche Vorstellungen habt ihr zu dessen Auswirkungen auf den Bitcoin?

Ich bin beunruhigt.

Die Shortseller werden sehr viel Geld in Bewegung setzen, um den Wert des Bitcoins mit allen Mitteln in Frage zu stellen. Da dieser sich inzwischen von jeder fundamentalen Unterstützung gelöst hat und nunmehr überwiegend auf Psychologie beruht, klafft hier in der Tat eine große, offene Flanke.

Das trifft umso mehr zu, als dass offenbar die meisten Anleger im Kryptomarkt unerfahren sind. Letzeres erkennt man vor allem daran, dass sich meist alle Kryptowährungen im Gleichschritt auf und ab bewegen und dass die Chartanalyse in diesem Umfeld relativ gut funktioniert. Dementsprechend sind die Kurse der Kryptowährungen leicht zu erschüttern

Wie so etwas geht, sieht man regelmäßig im Aktienmarkt. Tatsächliche oder vermeintliche Überbewertungen (z.B. durch angebliche Bilanzrisiken, siehe etwa Wirecard letztes Jahr) werden regelmäßig mit lautem Tamtam propagiert und führen dann zu Kurseinbrüchen, an denen sich die Shortseller eine goldene Nase verdienen.

Ich bin mir sicher, dass entsprechende Pläne für Bitcoin schon in der Schublade liegen.

bearbeitet von ngt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast

Der Gleichschritt bei Altcoins kommt allerdings wegen anderer Gründe. Steigt durch Aufwertung die Liquidität bei Bitcoin, dann sorgt diese Liquidität durch Bitcoin als Haupthandelswährung bei Altcoins für eine steigende Nachfrage, die meist jedoch zeitversetzt wirkt.

Einfaches Rezept gegen irgendwelche Pläne, selbst nicht am Terminmarkt teilnehmen und keinen Pseudo-Bitcoin handeln.

bearbeitet von Gast

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ngt Ich bin vollkommen deiner Meinung. Falls der Angriff kommt wäre es der richtige Zeitpunkt. Feuertaufe.

Andererseits reagiert der Kurs positiv auf die Future Pläne. Und der Kurs hat immer Recht. Es steht bestimmt viel Geld an der Seitenlinie. NASDAQ will ja auch mit Futures einsteigen, wenn ich richtig informiert bin.

Erfahrungswerte gibts praktisch nicht.

spannend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb c0in:

@segeln, @all, was sind eure Meinungen zum Bitcoin Future, welche Vorstellungen habt ihr zu dessen Auswirkungen auf den Bitcoin?

Ich denke es ist nicht unbedingt gut für btc. Da ist so viel Geld im Spiel, die können den btc richtig durchschütteln. 

Andererseits ebnen die Future den Einstieg für die Fonds. Ist erst mal ein finanzkonstukt zugelassen ist die Wahrscheinlichkeit für den nächsten Schritt (Fonds) hoch. 

Hosp zum Thema cme

https://youtu.be/FbnnR6bcSXM

 

bearbeitet von ratzfatz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steht nicht im direkten Zusammenhang mit dem Thema hier, aber hier lesen viele mit.

Bin auf einen möglichen Betrug bzw. möglichen Betrugsversuch im Zusammenhang mit Wallets gestoßen. Vielleicht ist sonst noch jemand betroffen?

Weitere Infos hier:

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis Mitte der Woche sehe ich einen Anstieg des BTC bis zum FiBo-Level 161,80%.

Das währe dann: 9986 € oder 12.249 $.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb Alextline:

is Mitte der Woche sehe ich einen Anstieg des BTC bis zum FiBo-Level 161,80%.

Warum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde erwarten, dass der Aufwärtstrend bis zum 18. Dezember fortbesteht und sich kurz vorher noch beschleunigt. Ich halte die 15000$ in diesen Marktumfeld für Möglich.

Am 18. wird es dann einen FOMO Peak gegeben gefolgt von einer heftigen Korrektur die auch länger als ein paar Tage andauert. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Am 18. Dezember soll der erste Bitcoin-Future an den Start gehen.
Die 15000 könnten sich Charttechnisch ausgehen, glaube ich pers. aber nicht.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb DemoFreak:

Warum am 18.? Warum bis 15000?

 

Gerade eben schrieb c0in:

Am 18. Dezember soll der erste Bitcoin-Future an den Start gehen.
Die 15000 könnten sich Charttechnisch ausgehen.

Genau aus diesem Grund. Ich halte den Termin für ein psychologisch sehr wichtiges Ereignis. Ich denke ein Großteil will vorher unbedingt noch in den Markt bevor die 'großen' mitspielen (die Tatsache, dass im Future nur Papierbitcoins verschoben sollte bis dahin erst mal keine Rolle spielen).

 

Btw. mit der Existens eines Futures müssen auch alle großen Trader ihre Long und Short Positionierung im COT report* offenlegen. Das könnte für Prognossen nützlich werden.

 

*( The Commitments of Traders (COT) is a report issued by the Commodity Futures Trading Commission (CFTC). It aggregates the holdings of participants in the U.S. futures markets (primarily based in Chicago and New York), where commodities, metals, and currencies are bought and sold. The COT is released every Friday at 3:30 Eastern Time, and reflects the commitments of traders for the prior Tuesday. )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Am 4.12.2017 um 00:47 schrieb c0in:

Am 18. Dezember soll der erste Bitcoin-Future an den Start gehen.
Die 15000 könnten sich Charttechnisch ausgehen, glaube ich pers. aber nicht.

15k könnten bei den ganzen Neulingen möglich sein, ich denke eher 12k wird das Maximum sein, aber bei sovielen fomo Käufern aktuell kann man nie wissen. Aber was denkt ihr machen die hedge Fonds wenn der Preis bei 15k steht? Kaufen ? Das sind keine fomo Idioten, wenn man sich den Chart anschaut ist das einzig kluge shorten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 2.12.2017 um 17:42 schrieb c0in:

@segeln, @all, was sind eure Meinungen zum Bitcoin Future, welche Vorstellungen habt ihr zu dessen Auswirkungen auf den Bitcoin?

zunächst müssen die "Zocker"-Big-Player ja mal fiat in die Hände nehmen.Sicherheiten hinterlegen und wenn eine Wette nicht aufgeht mit fiat ausgleichen.Keine bitcoin

Interessant wird es,wenn zum Beispiel ein short (also ein Kursabfall)bei einer short-Wette sich nicht einstellt,und der Zocker einen Versuch unternimmt mit massenhaftem Bitcoin Verkauf diesen short herbeizuführen ,um seine shortposition noch zu retten.

Dann wird es evtl.starke Kursbewegungenn geben,wobei bei dem momentanen Bullen-run es sich einfach verbietet zu shorten,Wir habe haben ja gesehen,dass jeder dip,angefangen bei j.Dimon von JPMorgan und zeitgleich von China im Juli mit derem ICO Verbot bis hin zu den letzten dips diese rasend schnell wieder aufgekauft wurden.

Das ganze erscheint mir ein Spielzeug für Wale zu sein.

Do`nt fight the trend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.12.2017 um 22:58 schrieb DanWue87:

Ich würde erwarten, dass der Aufwärtstrend bis zum 18. Dezember fortbesteht und sich kurz vorher noch beschleunigt. Ich halte die 15000$ in diesen Marktumfeld für Möglich.

Am 18. wird es dann einen FOMO Peak gegeben gefolgt von einer heftigen Korrektur die auch länger als ein paar Tage andauert. 

15000 fast erreicht. Wenns so weitergeht könnten es noch 20000 werden ...pump -> Future -> dump

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb c0in:

15000 fast erreicht. Wenns so weitergeht könnten es noch 20000 werden ...pump -> Future -> dump

Ich sehe durch die Einführung bzw. wegen der Einführung der Futures nicht zwangsläufig einen Dump. Ich glaub, keiner hat wirklich ne Ahnung, wie sich der Kurs mit den Futures kurzfristig entwickeln wird, so wie auch kaum einer ernsthaft die aktuelle Kursentwicklung vorhergesehen hat.

Bitcoin ist - analog zu Merkels herzerfrischender Analyse zum Thema Internet - für uns alle Neuland. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb SkaliertDoch:

Ich glaub, keiner hat wirklich ne Ahnung, wie sich der Kurs mit den Futures kurzfristig entwickeln wird

Aber ich kann dann sagen "ich habs ja gesagt":lol: Ab 10.12 wird es spannend.

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich erlaube mit das mal hier zu Zitieren, weil es hier passt.

vor einer Stunde schrieb Rene:

Die Marktkapitalisierung des Bitcoins beträgt aktuell rund 278 Milliarden Dollar.

Innerhalb weniger Wochen hat sich der BTC-Kurs verdoppelt!

JP Morgan beispielsweise verwaltet Vermögen im Wert von 428 Milliarden Dollar. Große Banken bis zu 2 Billionen Dollar.

Ist es nicht theoretisch möglich dass aktuell massiv Geld in den Markt gepumpt wird. Durch eine Bank, einem Vermögensverwalter wie JP Morrgan etc. um den Kurs zu manipulieren, Gewinne mitzunehmen und den Bitcoin crashen zu lassen?

Beispiel:

1: Es werden 60 Milliarden in Bitcoin investiert

2: Nach dem Start der Bitcoin Future werden alle zuvor gekauften Bitcoins wieder in Geld umgewandelt.

Der Kurs fällt enorm!

Ein Steigender Bitcoin-Kurs hat die Nachfrage zusätzlich gewaltig erhöht -> ordentliche Gewinnmitnahme!

3: Gleichzeitige wird per Future Modell geshortet  -> ordentliche Gewinnmitnahme!

4: Zudem möglicherweise der totale Bitcoin Crash. Sicherlich im Interesse einiger Banken, Regierungen....

Totaler Quatsch oder möglich?

und auch die erste Antwort:

vor 12 Minuten schrieb Jokin:

Ich finde solche Überlegungen immer wieder spannend.

Wenn JP Morgen 428 Mrd. USD verwaltet, dann bedeutet das erstmal nicht, dass sie auch 60 Mrd. USD flüssig haben. Um die 60 Mrd. flüssig zu machen müssten sie das Geld von Kunden einnehmen und ihnen Bitcoin-Produkte verkaufen. Nehmen wir mal an, die hätten 60 Mrd. USD.

Nun müssten die wirklich 1/8 ihres verwalteten Vermögens als Risikoposition in die Bücher aufnehmen. Autsch. Aber egal, gehen wir mal davon aus, sie wären so wahnsinnig.

Nun kaufen sie für 60 Mrd. USD Bitcoins. Damit machen die erstmal das Orderbuch komplett leer und der Kurs springt auf 25.000 USD/BTC ... recht schnell kommt die Gegenbewegung, da viele Leute Gewinne mitnehmen und der Kurs geht wieder runter auf den Ausgangswert oder knapp drüber.

Wenn also viele Leute Gewinne einsammeln, dann muss irgendjemand auch Verluste machen ... wer? JP Morgen natürlich. Die haben erstmal ein paar Mrd. USD Verlust in den Büchern stehen.

Nun zum zweiten Schritt, sie verkaufen ihre Bitcoins wieder ... und schon wieder leeren sie mit 60 Mrd. USD die Orderbücher ... wieder nehmen andere die Gewinne mit und JP Morgen hat den Verlust.

Hmm, erscheint mir also nicht so eine gute Idee das Ganze.

... also nehmen wir an, JP Morgen investiert nicht auf einmal, sondern immer in kleinen Tranchen - damit bricht der Kurs nicht aus, sondern steigt langsam an.

Beim Verkauf fällt der Kurs wieder leicht ... also auch nix gewonnen.

Short oder Long wird kaum einer gehen wollen bei so einem Kursverlauf - zumindest niemand, der ein funktionierendes Risikomanagement besitzt.

Wie lassen sich also Kurse manipulieren?

Ganz einfach: Man muss die Massen bewegen. Das hat JP Morgan schon einmal geschafft und wenn JP Morgan groß einsteigen will, dann machen die das nochmal (wobei ich wette, die sind bereits im September nach ihrem FUD sehr groß eingestiegen)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Hmm, erscheint mir also nicht so eine gute Idee das Ganze.

Ja klingt auch logisch.
Könnte es sein dass die Bitcoinkäufe nur Mittel zum Zweck sind (sein werden) um mit den Future den Gewinn zu machen, u. o. den "Krieg" gegen Krypto zu führen!?

bearbeitet von c0in

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dafür diesen Thread. Im Original-Prognose Thread wird wirklich nur noch belanglos gequatscht.

Das relevanteste Prognoseinstrument werden die Kurse der Futures sein. Da sieht man dann was “der Markt“ über zukünftige Kurse denkt. Im Ölmarkt beispielsweise funktioniert das zuverlässig. Eigene Prognosen müssen dann eigentlich darauf Bezug nehmen.

Die Futures werden Laufzeiten von bis zu 9 Monaten haben. Bin wirklich gespannt, was “der Markt“ für einen BTC Kurs in 9 Monaten erwartet. In 2 Tagen wissen wir es.

bearbeitet von awehring

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.