Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 25 Minuten schrieb lom99:

@segeln hast du jemals alles verkauft (weil der Kurs ein XX-faches war), oder immer ein wenig behalten?

Wenn Du auf das Profil von segeln gehst, siehst Du, seit wann er angemeldet ist. Und dann kannst Du dir in etwa vorstellen, wie hoch der BTC Kurs damals war. Er hat, so vermute ich, immer "ein wenig" behalten. Irgendwann vor ein paar Monaten schrieb er mal, wieviel er noch hat.  Musst halt mal suchen. Dann erfährst Du was "ein wenig" ist.

Rainer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb lom99:

@segeln hast du jemals alles verkauft (weil der Kurs ein XX-faches war), oder immer ein wenig behalten?

nein, immer nur etwas.Von etwa 320 BTC bislang gerade mal 100

Bitte keine Anfragen mehr,da ich mich wieder für Wochen /Monate zurückziehe.Eben ein echter Hodler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.5.2019 um 11:06 schrieb BL4uTz:

....

Mögliches Szenario 2:

Es geht von hier aus nur noch weiter hoch , zu viele auf der Seitenlinie mit viel Fiat, außerdem sind sehr viele Trader die im Markt drin waren nach dem Anstieg auf die Seitenlinie , den bitcoin juckt es bisher nicht. Wenn er weiter steigt wird die volle Seitenlinie die noch in den Markt rein will ungeduldig, die wo raus sind für ein paar % wollen. irgendwann auch wieder mitspielen. Nachfrage hoch niemand will den nächsten Bullrun verpassen imho, 2017 hat Eindruck hinterlassen. Angebot sinkt Halving in knapp einem Jahr,  Fomo. Viele Wale haben bereits vor ein paar Monaten gut eingekauft , warum sollten sie anderen die Chance geben für den selben Preis wie sie zu kaufen.

.....

Nach meiner Einschätzung der Wahrscheinlichkeiten würde ich sagen 2 , 1 , 3 , 4 .  .......es gibt keinen Grund warum die Altcoins vom Halving profitieren sollten, eher sehen wir Ähnlichkeiten wie mit den Forks, run auf Bitcoin Altcoins Ausverkauf, danach wieder zurück zock mit Altcoins.

Ich zitiere mich ungern aber da hier sowieso nicht viel los ist, Szenario 2 exakt so eingetroffen Kurs 5800$ damals. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb BL4uTz:

Ich zitiere mich ungern aber da hier sowieso nicht viel los ist, Szenario 2 exakt so eingetroffen Kurs 5800$ damals. :ph34r:

und Szenario 1, 3 und 4 nicht... Glückwunsch 😉

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb NeverNotHodln:

und Szenario 1, 3 und 4 nicht... Glückwunsch 😉

Sollte zur Diskussion anregen , kam aber nicht viel bei raus.  Bei dem Szenario aber war ich mir schon ziemlich sicher , habe auch im normalen Prognose  Thread viele Beiträge damals dazu geschrieben, aber auch egal. Das Szenario hat mir selber nicht gepasst, muss mich nun mit shitcoins rumschlagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Altcoin kann langfristig steigen, wenn er realwirtschaftliche Bedeutung erlangt, weil er mehr ist, als ein Spekulationsobjekt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Coinle:

Ein Altcoin kann langfristig steigen, wenn er realwirtschaftliche Bedeutung erlangt, weil er mehr ist, als ein Spekulationsobjekt.

Sehe ich auch so 98% davon wird wieder verschwinden vom Markt da diese Nischenprodukte sind, und für das muss es erstmal einen Grund geben warum braucht man diese eigentlich. Oftmals sehr gute Ideen aber gehen halt nicht auf da muss man als Investor genau wissen wie viel man in was investiert. Privacy Coins werden ihren Platz haben aber auch nur die besten, der Rest wird auch wieder verschiedenen. So ist es das beste überlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe nicht wie das Thema plötzlich auf Altcoins gewechselt ist. Ich denke hier soll es um BTC only gehen und nur etwas langfristigere Prognosen,  verbessert mich wenn ich falsch liege 

https://www.tradingview.com/chart/BTCUSDT/JGEbjnfC-Bitcoin-in-Elliot-wave-view/

Die erste größere Korrektur aktuell nach einem fast 300% Anstieg. Mal sehen ob es bald buy the dip heißt oder Bitcoin ist mal wieder tot.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb red_g:

https://blockchain-hero.com/gruenes-licht-fuer-bitcoin-gehaltsregelung-in-neuseeland/amp/

Neuseeland definiert Rahmenbedingungen für Gehalt in BTC.

Der nächste Schritt zur Verbreitung? 

 

BG

G.

Definitiv. Wenn sich positive Erfahrung bezüglich Gehaltszahlungen in BTC herumsprechen, kann das ebenso ein nicht zu unterschätzenden Indikator darstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb red_g:

https://blockchain-hero.com/gruenes-licht-fuer-bitcoin-gehaltsregelung-in-neuseeland/amp/

Neuseeland definiert Rahmenbedingungen für Gehalt in BTC.

Der nächste Schritt zur Verbreitung?

Absolut - ich würde es auch begrüßen, wenn mein Arbeitgeber mir die Möglichkeit geben würde 95% in Euro und 5% in BTC auszuzahlen. Das steht dann sauber auf der Gehaltsabrechnung drauf, ist mit dem Tageskurs errechnet und kann dann auch sauber in der Einkommensteuererklärung verbucht werden.

Der "immense" Zusatzaufwand durch das "selber machen" (umbuchen, an Exchange kaufen, in Wallet schieben, dokumentieren) verlagert sich zu einem "geringen" Zusatzaufwand zum Arbeitgeber.

Viel wichtiger als diese neuseeländische gehaltsregelung finde ich jedoch den Gedanken, dass es in Neuseeland irgendein wichtiges Unternehmen gibt, welches sein Interesse solange immer und immer wieder bei den Behörden durchgeboxt hat bis es nun endlich seinen Segen in Form einer generellen Regelung erhielt.

Welches Unternehmen ist das? Wer will in Neuseeland in Bitcoin auszahlen? Wer ist dort entsprechend mächtig?

... ist dieses Unternehmen, welches in Neuseeland so mächtig ist, nicht sogar weltweit tätig? In welchen Ländern pushen sie nun auch die Möglichkeit der BTC-Gehaltszahlung?

Woher nimmt das Unternehmen die BTC? Es wäre doch quatsch wenn sie die selber erst am Markt kaufen würden. Sind diese BTC eventuell direkte Einnahmen aus dem Verkauf ihrer Waren/Dienstleistungen?

All diese Fragen kamen mir durch den Sinn als ich das vorhin gelesen hatte ... da zeichnen sich doch Wirtschaftskreisläufe ab, die durch die Gehaltszahlungen geschlossen werden und nicht erst begonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Ulli:

Definitiv. Wenn sich positive Erfahrung bezüglich Gehaltszahlungen in BTC herumsprechen, kann das ebenso ein nicht zu unterschätzenden Indikator darstellen

Gilt natürlich bei negativen Erfahrungen (sinkende Kurse) genauso. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb ratzfatz:

Gilt natürlich bei negativen Erfahrungen (sinkende Kurse) genauso. 

Auch möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist in meinen augen aber nicht wirklich machbar, da der kurs zu sehr schwankt. Bei tether oder so könnt ich mir das gut vorstellen.

Haben ja gerade das beispiel, gestern der kurs um die 10k euro, nehmen wir mal an, dass heute Zahltag ist. Da wären wir dann bei ca. 8.9k 

Jetzt ist der boden erreicht und morgen würde er dann wieder bei 10k stehen.

Klar geht das auch andersrum aber naja.

Desweiteren wenn das mal flächen deckend weiter spielt, würden wie immer nur die wale dicke gewinne schieben.

Da vorrauschauend der kurs um 25-30ten hoch ist und um den 1sten rum massiv fällt. Da ist ja Zahltag 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

de bei den nodes ganz vorne mit dabei. 

 

bearbeitet von ratzfatz
Falscher link

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bekannter Footballer promotet Bitcoin. 

Noch ein paar solche Kaliber und der Mainstream rennt hier die Bude ein.😀

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb ratzfatz:

Bekannter Footballer promotet Bitcoin. 

Noch ein paar solche Kaliber und der Mainstream rennt hier die Bude ein.😀

 

Dieser Russel Okung ist ziemlich sicher unbekannt in D. Aber wenn z. B. Manuel Neuer oder sonst ein Superstar der Bundesliga so etwas machen würde, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass das etwas bringen würde. Noch besser wäre natürlich, wenn "Bitcoin.de" als Sponsor bei Bayern München oder Borussia Dortmund auftauchen würde....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Minuten schrieb Aktienspekulaant:

Dieser Russel Okung ist ziemlich sicher unbekannt in D. Aber wenn z. B. Manuel Neuer oder sonst ein Superstar der Bundesliga so etwas machen würde, dann könnte ich mir schon vorstellen, dass das etwas bringen würde. Noch besser wäre natürlich, wenn "Bitcoin.de" als Sponsor bei Bayern München oder Borussia Dortmund auftauchen würde....

Football =/= Fußball 😉 

 

Aber Du hast natürlich dennoch Recht, dass das in D kaum jemanden vom Hocker reißen wird :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb ratzfatz:

de bei den nodes ganz vorne mit dabei. 

 

Ich bin der Meinung, dass jeder, der Bitcoins HODLt auch das Netzwerk unterstützen sollte indem er zumindest einen Bitcoin Node betreibt.

Meiner:

Unbenannt.thumb.png.f3e03b987a401d3955488781efbddf8f.png

Ich hab einen Raspi laufen und der tut seinen Job wunderbar.

Im Ideal-Fall hat man auch noch einen Lightning-Node am Laufen, die Konfiguration ist dann aber schon nicht mehr gar sooo einfach und sich da reinzufuchsen bedarf etwas mehr Zeit. Mein Lightning-Node läuft noch prima - ich hab aber keine Ahnung wie ich ein Update durchführe ohne die Channels abzubauen ... und das Abbauen führt wahrscheinlich zu Gebühren - derzeit hab ich nur geringes Testguthaben drin - zu mehr traue ich mich noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 33 Minuten schrieb Jokin:

Unbenannt.thumb.png.f3e03b987a401d3955488781efbddf8f.png

Aber bitte auch daran denken die Node aktuell zu halten. Wir sind schon bei v0.18.0.0.

 

vor 35 Minuten schrieb Jokin:

ich hab aber keine Ahnung wie ich ein Update durchführe ohne die Channels abzubauen ... und das Abbauen führt wahrscheinlich zu Gebühren - derzeit hab ich nur geringes Testguthaben drin - zu mehr traue ich mich noch nicht.

Node stoppen
$ lncli stop

Neue Version Downloaden (https://github.com/lightningnetwork/lnd/releases)
$ wget https://github.com/lightningnetwork/lnd/releases/download/v0.7.1-beta/lnd-linux-arm64-v0.7.1-beta.tar.gz
verifizieren, entpacken und die alte Version ersetzen. Dann die Node wieder starten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb triumvirat:

Node stoppen
$ lncli stop

Neue Version Downloaden (https://github.com/lightningnetwork/lnd/releases)
$ wget https://github.com/lightningnetwork/lnd/releases/download/v0.7.1-beta/lnd-linux-arm64-v0.7.1-beta.tar.gz
verifizieren, entpacken und die alte Version ersetzen. Dann die Node wieder starten.

Der alte Channel-Status wird dann automatisch übernommen?

Das wäre ja dann super einfach 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Jokin:

Der alte Channel-Status wird dann automatisch übernommen?

Ja.
Kann sein, je nach dem wie alt deine LND-Version ist, dass nach dem Start eine Konvertierung läuft die etwas dauert. Deine Channels bleiben aber erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.
Note: Your post will require moderator approval before it will be visible.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir speichern Cookies auf Ihrem Gerät, um diese Seite besser zu machen. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, ansonsten gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. In unseren Datenschutzerklärungen finden sie weitere Informationen.