Jump to content

BFL Jalapeno / 5 GH/S Bitcoin Miner - Anfängerfragen


Marikus
 Share

Recommended Posts

Hallo Freunde,

 

nach 8 Monaten Wartezeit wurde nun mein obiges Gerät verschickt, womit ich eigentlich garnichtmehr ernsthaft gerechnet hätte. Es wird wohl in den nächsten Tagen/Wochen ankommen und ich als Mining-Unerfahrener würde gerne schonmal alles vorbereiten, um nicht plötzlich festzustellen, daß ich noch tagelang ´rumbasteln muß oder irgendwelche kabel/Netzteile bestellen muß.

 

Klar ist mir: Daß ich damit wohl kaum Geld verdienen werde, daß es sich eigentlich nicht lohnt, daß ich meine Zeit besser investieren könnte, etc. Die Deutschen Strompreise sprechen da eine unmißverständlich klare Sprache. Darüber brauchen wir also nicht mehr zu sprechen.

 

Da einige hier im Forum derartige Geräte schon zum Verkauf angeboten haben, gehe ich mal davon aus, daß auch Erfahrungen zum Betrieb vorliegen.

 

Konkrete Fragen: Was muß ich installieren (und ggf. vorher wo genau herunterladen)?

Benötige ich noch irgendwelche Hardware wie Kabel, Netzteile, sonstiges?

Als Mining-Pool habe ich für ein paar nicht ernsthafte Trockenübungen (mittels LTC-CPU-Mining:cool:) Coinotron ausprobiet. Sollte ich da bleiben? Und soll ich dort bestimmte Einstellungen vornehmen? Oder was ist besser?

 

So eine Art Schritt-für-Schritt Anleitung wäre spitze.

 

Was gibt´s sonst noch zu bedenken für mich?

 

Mein System ist ein Laptop mit USB2-Anschlüssen, Intel Core Duo, Windows XP (Ich weiß, XP ist schon alt, tut aber alles, was ich brauche).

 

(Ja, daß Laptops nicht zum Dauerbetrieb vorgesehen sind, weiß ich auch. Aber mein Laptop weiß es nicht...:D)

 

Vielen Dank schonmal für alles!:)

Link to comment
Share on other sites

  • 2 weeks later...

Hallo Freunde,

 

da ich auch nach tagen noch keine anständige Antwort bekommen habe, gibts wohl nur 3 Möglichkeiten:

 

a) Meine Frage paßt nicht ins Programm (z.B. weil zu Dumm)

B) Alle BitCoiner hier mit Jalapenos haben es nicht auf die Reihe gekriegt, ihr Gerät in Betrieb zu nehmen.

c) unerwünscht, da "Konkurenz"

 

Falls B) der Fall sein sollte: Ich habe inzwischen auch meinen 2. Jalapeno bekommen und somit jetzt etwa 10GH/s am Start. Wenn mein 50 GH/s-Miner noch irgendwann mal kommen sollte

, bin ich auf 60 ;-) Anleitung für Euch, die Ihr Hilfe braucht, gibts hier:

 

https://forums.butterflylabs.com/showwiki.php?title=Tutorials:Das+Mining+starten+-+mit+dem+Programm+BFGminer+oder+CGminer+Ubersetzt

 

Dann wünscht mir mal viel Glück beim Minen, denn bis jetzt hat Coinotron noch nichts angezeigt. Ich warte noch bis morgen, wenn dann da noch alles auf Null ist, muß ich mir etwas überlegen. Wünsche Euch allen jedenfalls schonmal viele Coins!

 

Achso: Die Lautstärke und das geräusch der Lüfter ist absolut unkritisch: Kein Heulen oder so, trotz der gegenwärtig hohen Temperaturen. Kann man wunderbar bei dösen. Gehäusetemperatur: Weitaus kühler als Laptop-Unterseite (BFGMiner sagt 46°C.)

Edited by Marikus
Mir ist noch etwas eingefallen
Link to comment
Share on other sites

Mann mann mann,

 

jetzt geht es bei mir, ich mine jetzt 0,167 Coins pro Tag... Der Port bei Coinotron muß 3333 sein. Somit habe ich heute den halben Tag für die Luft gemint. Aber egal, das ganze ist eh nur zum Lerneffekt gedacht. Mal sehen, wie es weitergeht.

Link to comment
Share on other sites

An alle anderen Anfänger hier, die wie ich keine Ahnung von allem haben und mit ihrem Jalapeno am herumprobieren sind. Ich hatte bisher den Coinotron-Pool benutzt, aber heute ging der plötzlioch nicht mehr. Dann dachte ich mir, daß P2Pool eine coole Sache sei, aber das ist für diese Konfiguration Asche! "Rejected" ist bei 40-43%, so viele Blocks gehen da flöten. Also weg damit. Jetzt teste ich den Slush-Pool, da sind die "Rejected" unter 1%. Außerdem kann man dort gleichzeitig "Namecoins" minen und hat somit einen extra Gewinn. Ich halte Euch auf dem Laufenden!

 

Übrigends mine ich gleichzeitig so nebenbei auf Coinotron noch Litecoins mit der CPU (ca.2x1,5kH/s). Das ist zwar fast nichts, aber wenn der Rechner eh läuft, kann man das auch noch mitnehmen.

Link to comment
Share on other sites

Nachdem der Slush-Pool keine NameCoins kreiert, obwohl es dort steht, probiere ich als nächstes den "BitParking"-Pool. Angeblich soll man da Merged-Mining nicht nur mit NameCoins, sondern zudem noch mit IXCoins und Devcoins machen können. Ich probiere es nun mal aus.

 

Bezüglich der nebenbei geminten LTC: Bei Coinat.com scheint es keine Auszahlungen zu geben, also Minen für nichts. Ich werde damit erstmal zurück zu Coinotron gehen, und mir bei Gelegenheit etwas neues suchen.

 

Nun habe ich jedenfalls schonmal fast einen halben BitCoin beisammen ;-) Ich halte Euch auf dem Laufenden.

Link to comment
Share on other sites

Danke für die bisherigen Infos, wusste nciht das es so großer utnerschiede bei den pools gibt. Halte uns auf dem laufenden. Bin ja mal gespannt ob mein 60GH/S miner noch dieses Jahr ankommt.

Link to comment
Share on other sites

hallo,

ich kann dir leider nicht direkt helfen,aber auch ich habe einen 60GH/s miner bei BFL bestellt.....habe aber durch BTL eine Firma in den USA wo ich den miner für 95$ im Monat laufen lasse! das spart mir die Versandkosten,den zoll und den ganzen stress mit einrichten usw.

wenn sich die Sache nicht mehr lohnt kann ich mir das ding schicken lassen,muß aber dann,so glaub ich, keinen zoll bezahlen weil das ding ja dann gebraucht ist....

habt ihr euch schon mal ausgerechnet,was euer 50/60 GH/s miner im Monat Strom frisst?

Link to comment
Share on other sites

Bezüglich was derzeit mit 60 GH/s theoretisch noch möglich ist, schau mal hier rein:

http://mining.thegenesisblock.com/

 

Das ist derzeit der wohl vernünftigste "Mining Calculator" meiner Meinung nach. Wie du unschwer erkennen kannst, dürftest du mit 60 GH/s bei optimaler Nutzung nur noch bis ca. März 2014 ein wenig Profit erwirtschaften können - später schaut es dann schon recht schlecht aus. Wenn du jetzt nicht viel Zeit verlierst und ab jetzt bis dahin optimal am Minen bist, könntest du mit etwas Glück bis Frühjahr 2014 damit wohl noch so rund 60 BTCs generieren (also schlappe US$ 6.000 beim aktuellen Kurs). Allerdings musst du noch deine Investition (von ich schätze mal ca. US$ 3.000) abziehen. D.h. dein realer Gewinn wäre dann max. bei ca. US$ 3.000 oder rund EUR 2.200

 

Bezüglich Pool:

Schau dir doch mal das P2Pool-Konzept an. Ich weiss nur, dass erfahrene Miner das empfehlen - angeblich halt...

Siehe hier https://en.bitcoin.it/wiki/P2Pool

und hier http://p2pool.info/

und ggf. hier http://p2pool.org/

 

Leider hat sich BFL enorm viel Zeit gelassen mit ihrem Produkt. Bereits diesen Herbst rollt eine gewaltige Welle an weit schnelleren, effizienteren und vor allem günstigeren ASIC-Minern an:

KNCminers Jupiter mir 400 GH/s, Bitfuirystrikesback ebenso mit 400GH/s-Boards usw. KNCminer plant für März 2014 bereits die noch weit leistungsstärkeren Nachfolger, und Hashfast (http://hashfast.com/) will noch bis Jahresende einen Super-ASIC herausbringen, wo nur dieser einzelne Chip schon über 400 GH/s zusammenbringen soll...

 

Cheers,

Bitwalker

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

 

na gut, daß meine Informationen anscheinend für nützlich befunden werden...;-)

 

Bedenkt bitte, daß ich ein ahnungsloser Anfänger (Bin noch nichtmal seit 1 Woche "Miner") bin und es durchaus möglich ist, daß ich das mit den Pools nicht so richtig gemacht habe. Ich habe halt alles versucht.

 

Momentan bin ich ja bei BitParking, da man da neben den BTCs nebenbei noch Namecoin, IXcoin, und Devcoin mint. Warum soll man die nicht noch mitnehmen.

 

Bei Coinotron lagern jetzt noch so 0,0871 BTC von mir herum, und 0,0273 LTC. Bei BitParking habe ich inzwischen erwirtschaftet:

 

0,3158 BTC

869 DevCoin

35,8 IXCoin

2,88 Namecoin.

 

[Falls jemand von Euch genau wie ich DevCoins nebenbei mint und nicht weiß, was er damit machen soll: Ich würde eine Mio davon am Stück kaufen. Momentan kann man laut VirCurex schon für 0,61 BTC ein DevCoin-Millionär werden, aber mir ist es noch nicht gelungen, das System dort zu verstehen. Und somit konnte ich noch nichts dort kaufen.]

 

Dem Ertrag gegenüber stehen wohl noch Stromkosten für über 100W für Laptop und Miner. (Das sind bei 25Cent/KW/h für meinen Ökostrom (Atomstrom für Minen finde ich viel zu dekadent) wohl so 60-65 Cent) pro Tag! Und das Obige ist das Resultat von einer zugegebenermaßen ineffizienten Woche.

 

Finanzielle Unabhängigkeit erreiche ich so jedenfalls schonmal nicht. Dafür hält mich das ganze von der eigentlich notwendigen Arbeit ab, und ich lerne etwas. Vielleicht sind die Coins ja in Zukunft mal etwas wert. Nach dem Motto: Minen für die Rente.

 

Was den 50 GH-Miner anbelangt, so habe ich den damals noch für 1300 (oder so) US$ gekauft. Wenn der kommt, muß ich noch für den Zoll mal so 300 Euro minimum rechnen. Ob ich die dann jemals durch das Minen damit wieder herausbekomme (von den 1300 USD mal ganz zu schweigen), ist schwer zu sagen. Hätte ich das Geld in BitCoins gesteckt (Kurs war damals 2,55 Euro/BitCoin), wäre das wohl schlauer.

 

Mal sehen, wie lange die Geräte im Dauerbetrieb durchhalten. Von irgendwelchen Upgrades lasse ich auf alle Fälle die Finger.

 

Da mein Schlepptop eh läuft, ackerte der eine Zeitlang für LiteCoins. Aber nun bin ich auf InfiniteCoins umgestiegen.

 

Erfahrung damit;

 

Pool: TreasureQuarry. Da gabs erst alle ca. 5 Minute eine Kräftige Auszahlung von ca. 270 Coins. Das ganze hat aber gestern früh um 5:11 aufgehört. Keine Transaktionen mehr. Ob das normal ist, oder ob ich da etwas falsch mache --- keine Ahnung. Jedenfalls habe ich so 12.000 InfiniteCoins bekommen, die einen Gegenwert von (gegenwärtig) ca. 30 Cent oder so haben...

 

Grüße aus Hamburg:cool:

 

Nachtrag:

 

Habe gerade den Kommentar gelesen, daß BFL sich zu viel Zeit gelassen hat. Ich denke dazu: Wenn die die Geräte ganz früh herausgeschickt hätten, dann hätten wir halt die gegenwärtige Situation nur viel früher. Also weder Vor- noch Nachteile für "uns". Ich denke, wenn es den ganzen FPGA- und ASIC-Kram nicht geben würde, ginge es uns mining-mäßig nicht schlechter, außer, daß wir ein paar Millionen für Hardware gespart hätten. Wenn es irgenwann nach ASIC noch etwas weltvewegend besseres geben sollte, dann vermutlich ohne mich.

Edited by Marikus
Link to comment
Share on other sites

nur 1300$ bezahlt hast dann bekommst du aber auch noch einen 60GH/s miner und nicht den 50GH/s -den bekommen alle die vorbestellt haben

warum lässt du ihn dann nicht auch in den Staaten laufen? die Stromkosten bei uns sind ja nicht zu bezahlen.....

das sind ja grob überschlagen 120€ im Monat.....dem gegenüber zahlst du dort nur 95$......und den zoll sparst du dir auch noch UND die richten ihn auch gleich ein....

 

sag mal,hast du zugang zu "BFL forum"? bei mir steht da immer "your ip adress is banned by the administrator"

na ja,vieleicht werde ich meinen miner auch noch verkaufen wenn ich ein gutes Angebot bekomme....

hast du gesehen? DEIN 5 GH/s miner wurde auf ebay für 1700€ verkauft

Link to comment
Share on other sites

Wenn das so ist, daß ich einen 60 GH-Miner anstatt eines 50 GH-Miners) bekomme, dann ist das ja wieder ein Grund zur potentiellen Freude! Potentiell deshalb, weil ich den wohl frühestens in 2 Monaten oder später bekomme, und dann bringt der möglicherweise nurnoch das, was mir der Jalapeno jetzt bringt.

 

Wenn ich wüßte, wie man das macht, den Miner in den USA laufen zu lassen, dann würde ich mir das direkt überlegen. Aber ich weiß nicht, wie ich das veranlassen könnte. Meinst Du mit den 95 Euro die Monatlichen Kosten inclusive allem? Zoll und Strom sparen zu können, wäre cool. Dazu noch die Zeitersparnis von 1 Woche oder so. Vermutlich steht das irgendwo im BFL-Forum, und ich hab´s überlesen.

 

Achso: Nach meiner Rechnung bin ich bei 300W und 0,25 Euro pro KW/h bei monatlich 54 Euro, es sei denn, ich habe irgendetwas durcheinandergekriegt. Somit lohnt sich das mit den USA doch nicht mehr. Oder etwa doch?

 

Ob ich einen (Schreib-) Zugang zum BFL-Forum habe - keine Ahnung. Bisher hat es mich noch nicht gejuckt, dort etwas zu schreben. Aber da ich einen Account dort habe, habe ich bestimmt auch einen Forumszugang. Ich werd´s morgen mal testen.

 

Den Verkauf MEINES Jalapeno für 1700 Euro habe ich garnicht mitbekommen, obwol ich in den letzten Tagen schonmal gezielt auf eBay gesucht habe. Wenn Du hast könntest Du mir den Link ja mal schicken. Verkaufen würde ich aber momentan trotz allem nicht, Irgendwie habe ich meinen Spaß an der ganzen Sache, und darum geht es mir.

 

Wenn Du Deinen Miner für so eine Summe loswerden kannst, wäre das finanziell vermutlich ein guter Zug. 1700 Euro wird das Ding nimmermehr einfahren. Selbst wenn alles so bleibt, wie es jetzt ist, würde es ja mit Stromkosten etwa 200 Tage (überschlagsmäßig, und die nächsten Strompreiserhöhungen mal weggedacht)) dauern. Aber es bleibt nichts gleich, die Schwierigkeitsstufe wird exponential weitersteigen. Und wenn der BitCoinpreis da nicht mithält, geht die ganze Rechnung schon nicht mehr auf...

 

Daher fürchte ich ja schon, daß ich den 60GH-Miner garnicht mehr einschalten brauche, sondern als Relikt gleich ins Regal stellen darf.

Edited by Marikus
Link to comment
Share on other sites

na kannst du in dem BFL forum LESEN? weil ich kann das nicht!dort gibt es einen blog wo die aktuellen nummern derjenigen miner bekannt gegeben werden,die gerade versendet werden!

versuch doch mal bitte ob du dort lesen kannst

 

ich kann leider nicht ausrechnen wie hoch die Stromkosten sein werden weil ich kein plan habe wie viel Strom der 60GH/s miner verbraucht

 

ein BFL japalodings 5GH/s miner wurde gerade auf ebay für 1700euros verkauft

 

das mit der Stationierung des miners in den Staaten ist ganz einfach,einfach.....einfach anmelden und eine mail an BTL und schon passt das...ich schick dir gleich mal den link

 

http://kcmocolo.com/pricing/

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir gerade nochmal wegen Deiner Frage das BFL-Forum angesehen und versucht, mich da zurechtzufinden. Lesen konnte ich überall, ohne mich anzumelden. Zum Schreiben war dann ein Login erforderlich. Einen Blog mit veröffentlichten Seriennummern habe ich nirgends gefunden. Genauergenommen habe ich dort nur einen einzigen Blog gefunden:

 

https://forums.butterflylabs.com/blogs/

 

mehr als den scheint es dort nicht zu geben.

 

Danke auch für den Link zu BTL. Von denen hatte ich bisher noch nichts gehört. Das lohnt sich aber nicht bei den Preisen.

 

Der 60GH-Miner verbraucht etwa 300W, der Jalapeno ziemlich genau 30W. Ich rechne mir per Überschlag (2xWattzahl=Jahresstromkosten) immer aus, was das im Jahr kostet. Für den 60GH-Miner mit 300W also etwa 600 Euro (ganz ganz grob). Bei BTL kostet Jalapeno-Hostung monatlich 50 Dollar, damit kann ich hier 6 Monate den Strom bezahlen. Beim 60GH-Miner siehts etwas besser aus:95 Dollar/Monat - kaum teurer als die deutsche Stromrechnung. Beim 500GH-Miner mit 600 USD/Monat würde man dann tatsächlich etwas sparen, und wenn es nur 5000 Euro für den Zoll sind...

 

 

Eine Frage hätte ich dann noch zu meiner Hardware: Wie verwalte ich die damit geminten Namecoins? Ich habe keine Probleme mit DOS, aber eine Erklärung für die Befehle des Namecoind.exe kann ich nirgends finden. Ist da jemand von Euch weiter? Ich will ja erstmal nur den Kontostand von den verschiedenen Kontonummern mal ansehen, aber wie?

Link to comment
Share on other sites

wenn du auf den link gehst,den du gepostet hast,steht dann bei dir nicht unten drann

 

"your ip adress is banned,please send a message to the Administrator" ???

 

ich kann dir leider so aus der ferne nicht helfen

meld dich hald beim BTL Forum an und stell dort deine fragen....dafür ist so ein Forum ja da

 

ODER schreib auf die Facebookseite von BFL::::wenn du dort zu technischen dingen eine frage stellst und nicht über die Lieferzeit jammerst dann wird die frage auch beantwortet

Link to comment
Share on other sites

Hallo etee08,

 

also, der Link funktioniert einwandfrei. Eventuell kommt Deine IP-Adresse aus irgendeinem Grunde da nicht durch. Bist Du in der BRD? Falls nicht, versuche es mal über TOR, das sollte auf alle Fälle funktionieren - ich habe es gerade getestet.

 

Im BFL-Forum hatte ich evtl. mal gepostet, ich weiß das schon garnicht mehr. Eigentlich will ich die Anzahl der Foren, in denen ich schreibe, geringhalten, sonst wirds mir alles zu viel.

 

Hier ist momentan vermutlich Urlaubszeit oder die Leute sind sonstwie beschäftigt. Ansonsten wundert es mich auch, daß ich nicht zumindest mal einen der üblichen unsinnigen Kommentare (wie z.B. der da ganz oben) hier lese. Naja, weiter gehts...

Link to comment
Share on other sites

Neue Difficulty 50,810,339! Und noch diesen Monat soll es auf ca.80.000.000 ´raufgehen. Bin jetzt bei 1 BTC alle 10 Tage. Noch. Wenn die Schwierigkeitsstufe auf 80.000.000 ist, bin ich bei 0.06 BTC / Tag. Bei Schwierigkeit 200.000.000 werde ich mal eine Rechnung machen müssen, ob die geminten BTCs, NMCs, IXCoins, DevCoins, und InfiniteCoins den verbrauchten Strom noch wert sind. Ansonsten muß ich ab irgendwann nachts abschalten und dann nurnoch tagsüber minen, wenn der Rechner eh arbeitet. Mal sehen, wie die Kurse bis dahin so stehen.

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Update vom 7.10.2013:

Es sind nun nochnichteinmal 2 Monate vergangen, und die Schwierigkeit hat sich auf gegenwärtig etwas über 189 Mio. erhöht. (Wer dies im Jahre 2014 oder 2015 liest, wird sagen: Och, war das schön...). Und schon am 19.10. soll es nochmal kräftig ansteigen (Quelle: http://dot-bit.org/tools/nextDifficulty.php).

 

Vor 1 Woche habe ich Nachricht von BFL erhalten, daß mein 60GH-Miner unterwegs sein soll, vielleicht kommt er ja noch vor dem 19.10 bei mir an. Daß ich damit den Kaufpreis wieder erwirtschaften kann (1200 Dollar oder so, die ich damals mit BitCoins zum Kurs von ca. 20€ bezahlte...), ist völlig ausgeschlossen, es sei denn, der Preis für BitCoin würde sich nochmal vervielfältigen. Alleine die Rechnung bei der Ausgabestelle hier in D wird auf alle Fälle nicht unter 250€ liegen (den genauen Preis werde ich hier verlautbaren, sobald ich ihn bezahlt habe), und den hereinzubekommen ist nun auch schon nicht mehr so sicher. Der Ertrag des "Single SC" wird, genau wie ich erwartet hatte, in etwa dem der Jalapenos entsprechen (zu dem Zeitpunkt derer Inbetriebnahme bei mir).

 

Gegenwärtig gibts z.B. bei BitParking so irrwitzige Rundenzeiten von (bis zu) über 70 Stunden, wo dann mit 2 jalapenos (mit sinkender Tendenz) 0,02x BTC herausspringen. Der Betrieb ist also eigentlich nicht mehr zu rechtfertigen...

 

Fazit: Mining bei deutschen Elektrizitätspreisen wird sich nur noch in Ausnahmefällen lohnen (z.B. wenn jemand eh elektrisch heizt - und dann ja auch nur im Winter...). Für alle anderen wird es heißen: Ausstieg oder Draufzahlen für das geliebte Hobby. Oder darauf spekulieren, daß der BitCoin-Preis zum Zeitpunkt der Stromrechnung stark angestiegen ist. Momentan ist der aber bei 93,7 und damit wesentlich schwächer angestiegen als das Schwierigkeitsniveau.

 

Die neuen Geräte (600GH bei 350W Leistungsaufnahme für 4680$ - Daraus werden dann wohl 5000€ mit allen Nebenkosten der Lieferung) werden, wenn der Schwierigkeitsanstieg so weitergeht, bei Auslieferung auch nicht mehr leisten, als meine Jalapeno/SingleSC-Konfiguration jetzt. Die Kurve geht in der Gesamtbetrachtung nun ja schon fast senkrecht nach oben.

 

Letztens habe ich irgendwo gelesen, daß es in der Nähe von Washington eine Gegend geben soll, wo Elekrizität 2 DollarCent pro KW/h kosten soll. Wenn das stimmt, wird es wohl bald eine Konzentration des Minings in solchen Bereichen geben. Wobei ich annehme, daß selbst dort irgendwann der Betreuungsaufwand der Anlagen für einen sinnvollen Betrieb zu hoch wird. Was wird an dem Punkte wohl geschehen, frage ich mich?

 

Für mich ist es ja eigentlich schon schwachsinnig, wegen dem Euro pro Tag mich um den Kram zu kümmern. Ein Arbeitsloser oder Harz4er wird das vielleicht anders sehen, klar.

 

Naja, ich wußte ja eigentlich vorher schon wie es kommt und sehe daher alles erstmal als das, was es ist: Ein Hobby, das wie jedes andere Hobby auch, etwas Zeit und Geld kostet.

Ich melde mich spätestens wieder, wenn mein Single-SC läuft.B)

Edited by Marikus
Link to comment
Share on other sites

Durch die steigende Difficulty bekommst du deine Investition ins Gerät nie wieder zurück, selbst wenn der Strom kostenlos ist. Das haben einige Miner schon erkannt und versuchen jetzt, ihre ASCIs zu verkaufen. Das würden sie wohl kaum machen, wenn sie wirklich Ertrag erwirtschaften würden.

 

Für das Hosting von Minern zu bezahlen ist ein prima Geschäft - für den Hoster. Der bekommt dann nämlich einen sicheren Ertrag, während man selbst von der Difficulty abhängt.

 

Dass ein ASIC-Mining-Hersteller verzögert ausliefert... HMMMMM denken wir mal 2 Sekunden nach... Was ich als Hersteller machen würde: Die Kisten erst mal schön auf eigene Rechnung laufen lassen. So lange sonst keiner solche Massen an Rechenpower hat, steigt die Difficulty nicht so schnell und es lohnt sich richtig. Ausliefern und zum vollen Preis verkaufen kann man sie immernoch, bevor die Dinger völlig nutzlos sind oder zu viele Kunden abspringen.

 

Und dann wird man auch noch von Mining Pools abgezockt, tolle Wurst. Jeder bescheißt jeden. Einfach nicht mitspielen...

Link to comment
Share on other sites

So, heute ist dann nun der "Single SC" per Paket gekommen, und der Postbote hat auch gleich den Zoll kassiert. Das ist selten, aber praktisch: Keine Stasi-Fragen (was ist das? was wollen Sie damit? Das ist doch bestimmt gewerblich, oder? ...), und natürlich deshalb keine einhergehende Furcht, daß es einbehalten wird (was mir aber auch noch nie passiert ist).

 

Also dann schnell ausgepackt, alles reingesteckt und.....Boom!

 

Mein erster Gedanke: War ja klar, daß einem dieses suspekte Netzteil jetzt um die Ohren fliegt. Es ist übrigends so ein "Butterfly-Netzteil.

 

Jede Menge weißer übelriechender Rauch kam aus dem Netzteil gequollen. Natürlich wollte ich dann das Netzteil sofort rausbringen, aber bis die ganze Kabellage wieder loswar, war wirklich alles eingenebelt.

 

Aber fernost war diesesmal nicht Schuld, sondern ich selbst.

 

Also Leute, macht es nicht so wie ich. Erstmal solltet Ihr schauen, ob da ein Schalter ist, mit einem gelben Aufkleber: 115V / 230V, und ob der nicht zufällig auf 115 steht!

 

Sonst gehts Euch wie mir, und Ihr müsst erstmal schnell den Standlüfter anwerfen, alle Fenster aufreißen, und dann einen einstündigen Spaziergang machen, bis sich der Gestank gelegt hat.

 

Will jemand wissen wie es weiterging...?

Link to comment
Share on other sites

Guest terrorfreak

Nö, ich nicht.

 

Hast du da zur Gewinnkalkulation keiner der Rechner benutzt? Jetzt kannst du den Kram bloß noch bei Ebay verscheuern.

Link to comment
Share on other sites

terrorfreak, ok, dann brauche ich zu dem Thema ja nichts weiter zu schreiben. Die Gewinnkalkulation hatte ich natürlich gemacht.Kannst ja mal für mich nachrechnen und dann selber entscheiden, ob Du schlauer gewesen wärst als ich: Difficulty war bei Bestellung 3,438,909

Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...

Moin sorry das ich diesen thread ausgrabe aber ist ja auch hilfreich gewesen. Mein bitfury ist angekommen mit 40-50 Ghs lohnt es sich noch mit diesem zu Minen oder soll ich den schnellstmöglich verscherbeln? Bei der jetzigen Diff und hashrate bräuchte ich in der Theorie mindestens 140ghs. Was meint ihr? Freue mich über ber jede Antwort.

Link to comment
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
 Share

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.